• pnp.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...










Wie ist sein Plan? Axel Dichtl, der neue Trainer des VfB Straubing, hat sicher eine Idee, wie Künzing geschlagen werden kann. − Foto: Ritzinger

Wie ist sein Plan? Axel Dichtl, der neue Trainer des VfB Straubing, hat sicher eine Idee, wie Künzing geschlagen werden kann. − Foto: Ritzinger

Wie ist sein Plan? Axel Dichtl, der neue Trainer des VfB Straubing, hat sicher eine Idee, wie Künzing geschlagen werden kann. − Foto: Ritzinger


Der 10. Spieltag steht am kommenden Wochenende in der Kreisliga Straubing bevor und allmählich zeichnet sich ab, wer in dieser Spielzeit vorne mit dabei sein wird und wer gegen den Abstieg kämpfen muss. Weiter nach vorne will der VfB Straubing – und daher gegen den FC Künzing seine Ambitionen unter Beweis stellen. Von einem möglichen Ausrutscher der Konkurrenz möchte der ASV Degernbach profitieren, der in Haberskirchen zu Gast ist. Bereits am Samstagabend empfängt der FC Dingolfing den SV Haidlfing. An alte Bezirksligazeiten erinnert das Duell zwischen dem SV Bernried und dem FC Wallersdorf. Alte Bekannte treffen dagegen mit dem SV Motzing und dem FC Teisbach aufeinander.

FC Dingolfing – SV Haidlfing (Sa., 18.00 Uhr): Drei ganz wichtige Zähler hat sich der FC Dingolfing in der Vorwoche beim ASV Degernbach gesichert. Bereits am Samstag war die Biermeier-Elf beim Spitzenreiter zu Gast und nach der Niederlage gegen Künzing stand man bereits mit dem Rücken zur Wand, denn eine erneute Niederlage hätte den Abstand schon sehr groß werden lassen. Doch nun ist man wieder dran am Aufstiegsrelegationsplatz. Der SV Haidlfing seinerseits kann einen weiteren Saisonhöhepunkt verzeichnen, wenn man beim FC Dingolfing zu Gast ist, trennte die beiden Vereine doch vor einigen Jahren doch noch die ein oder andere Spielklasse.

VfB Straubing – FC Künzing (14.00 Uhr): Zum Spitzenspiel empfängt der VfB Straubing die "Boygroup" des FC Künzing. Künzing spielt als Aufsteiger bislang eine tolle Saison, spielt herzerfrischenden Fußball und steht deshalb – noch ungeschlagen und völlig zu Recht – an der Tabellenspitze. Man sieht in Künzing das Ergebnis hervorragender Jugendarbeit. Aus der gewachsenen und homogenen Einheit ragt momentan Torjäger Christian Seidl mit 16 Treffern heraus. Auch auf VfB-Seite findet sich die Mannschaft immer besser und das taktische Konzept von Trainer Axel Dichtl greift immer mehr. Aber: Nur wenn beim VfB individuelle Fehler vermieden werden und es gelingt, den Offensivdrang der Gäste zu stören, kann der angestrebte Punktgewinn verwirklicht werden.

Spvgg Haberskirchen – ASV Degernbach: Eine bittere Niederlage kassierte der ASV Degernbach in der Vorwoche gegen den FC Dingolfing, denn obwohl man einen 0:2-Rückstand ausgleichen konnte, verlor man am Ende noch mit 2:4. Damit ist der FC Künzing um drei Zähler davon gezogen, der ASV darf keine Punkte mehr liegenlassen. Darüber hinaus sitzt der FC Dingolfing nur einen Zähler dahinter und damit dicht im Nacken. Für die Spvgg Haberskirchen kommt es nach der klaren Niederlage in Künzing nun zum nächsten Duell mit einer Spitzenmannschaft, wobei der Ex-Bezirksligist im Abstiegskampf eigentlich dringend Punkte benötigen würde.

FC Oberpöring – FC Aiterhofen: Froh ist man auf Oberpöringer Seite, dass man endlich wieder auf Spielertrainer Stefan Rockinger zurückgreifen kann, der dem Oberpöringer Spiel eine ganz andere Qualität verleiht. Knüppeldick kommt es hingegen für den FC Aiterhofen: Die Entlassung von Spielertrainer Tobias Stöberl hat keinen Aufwärtstrend geweckt und man musste sich auch gegen den SV Bernried im Kellerduell klar geschlagen geben. Somit ist man nun schon ganz deutlich unter Zugzwang.

SC Aufhausen – ASV Steinach: Mit einem klaren 5:1-Erfolg über die SG Post Kagers ist es dem ASV Steinach in der Vorwoche gelungen, sich aus dem Gröbsten zu befreien. Nun hat man die Abstiegsränge verlassen, wobei der Abstand nach wie vor gering ist. Mit dem SC Aufhausen kommt nun eine Mannschaft auf den ASV zu, die sich in einer ähnlichen Tabellensituation befindet.

SG Post Kagers – TSV Natternberg: Den Anfangsschwung etwas verloren hat Aufsteiger SG Post Kagers. Auch in der Vorwoche kassierte man beim ASV Steinach eine klare Niederlage. Der TSV Natternberg dagegen hat seine Anfangsprobleme eindrucksvoll überwunden. Die Haidhof-Kicker setzten sich gegen den SV Motzing durch und befinden sich damit nunmehr im Mittelfeld der Tabelle. Nun gilt es aber, weiter Punkte einzufahren, um den Abstand zu den Abstiegsrängen schnellstmöglich zu vergrößern – die Form spricht klar für die Haidhof-Kicker.

SV Motzing – FC Teisbach: Der SV Motzing war am vergangenen Wochenende gleich zwei Mal im Einsatz, dabei konnte man einen Sieg gegen den SV Bernried sowie eine Niederlage beim TSV Natternberg verzeichnen. Nichtsdestotrotz wird man auf Motzinger Seite mit dem bisherigen Saisonverlauf (5. Platz) zufrieden sein. Nun kommt der FC Teisbach, der auch nur zwei Punkte weniger geholt hat. Somit besteht für die Teisbacher die Möglichkeit, den Rivalen zu überholen.

SV Bernried – FC Wallersdorf (16.00 Uhr): Die Blau-Weißen wollen mit einem Heimsieg gegen den FC Wallersdorf endlich die Abstiegsränge verlassen. Nach drei Auswärtspartien in Folge geht es für Sipos und Kameraden diesmal vor heimischer Kulisse um wichtige Punkte für den Klassenerhalt. In den letzten Partien konnte schon fleißig gepunktet werden, nun soll endlich auch zu Hause der erste Dreier gelingen. Coach Thomas Geith plagen zwar einige Aufstellungssorgen, denn am Doppelspieltag mussten einige Akteure schwer verletzt den Rasen verlassen. In Motzing erwischte es Alexander Sipos, der aber wieder fit werden dürfte. Ebenfalls in Motzing schwer angeschlagen wurde Kämpfer Andi Döschl, der noch länger auszufallen droht. In Aiterhofen mussten Ersin Gediskalan und Vladislav Halama mit schweren Verletzungen vorzeitig vom Feld und beide in der Klinik behandelt werden, sie fallen definitiv länger aus. Wieder mitwirken kann Daniel Schindler, der in Aiterhofen wegen eines Virus passen musste. Trotz der vielen Ausfälle gehen die Geith-Schützlinge gegen Wallersdorf als Favorit auf den Platz. − fh












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2018
Dokument erstellt am









Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
FC Teisbach
18
56:18
37
2.
SV Türk Gücü Straubing
17
37:25
34
3.
Spvgg GW Deggendorf
18
34:19
33
4.
FSV Landau
17
37:24
32
5.
ASV Steinach
18
31:20
28
6.
SV Frauenbiburg
18
30:25
28
7.
SV Auerbach
18
47:27
27
8.
SV Schwarzach
18
28:37
26
9.
Spvgg Haberskirchen
16
27:28
23
10.
Spvgg Niederalteich
15
28:25
22
11.
SG Post/Kagers
18
28:35
22
12.
SV Perkam
17
35:41
21
13.
TSV Natternberg
18
27:38
19
14.
FC Gergweis
18
23:48
13
15.
FC Oberpöring
18
12:70
3




Stellen die prominenten "Neuen" stolz vor: Eberhardsbergs 2. Vorstand Arnold Flexeder (links), sportlicher Leiter Franz Stockbauer (rechts) und Spielertrainer Manuel Grillhösl (2. v.l.) mit Christoph Bartl (2. v.r.) und Christoph Schätzl. − Foto: DJK

Das lässt die Konkurrenz in der A-Klasse Waldkirchen aufhorchen: Die DJK Eberhardsberg...



Der TSV 1860 München ist und bleibt ein ganz besonderer Verein. − Foto: dpa

Der TSV 1860 – dieser Verein ist und bleibt etwas ganz Besonderes. Zwei aktuelle Beispiele...



Eine Zusammenarbeit zum Wohle des Profi- und Breitenfußballs besiegeln (von links) Martin Asen (U17 Trainer und Jugendleitung TSV Waldkirchen), Jens Weisweiler (Chef-Scout Jahnschmiede) Franz Höng (U13-Trainer TSV Waldkirchen), Alois Falkner (U15 Trainer und Jugendleitung TSV Waldkirchen), Christian Martin (Leiter der Jahnschmiede) TSV-Jugendleiter Christian Waschinger, Norbert Barth (U10-Trainer TSV Waldkirchen) und Johannes Frisch (Organisation Jahnschmiede). − Foto: SSV Jahn Regensburg

Als sechster Verein in Ostbayern hat der TSV Waldkirchen eine Kooperation im Nachwuchsbereich der...



Es wird eine harte erste Woche für die Burghausener Spieler um Tim Sulmer, die am Montag erstmals wieder auf dem Platz standen. − Foto: Butzhammer

Der Ball rollt wieder an der Salzach – am Montagabend versammelte Wacker Burghausens Trainer...



Jupp Heynckes – können ihr die Bayern-Bosse doch von einer Vertragsverlängerung überzeugen? − Foto: dpa

Der größte Kampf des FC Bayern in der Fußball-Bundesliga gilt nicht mehr den Gegnern...





B-Junioren-Sieger JFG Unterer Donauwald mit (kniend v.l.) Simon Michl, Qasimi Baktaj, Fabian Schwarz, Max Gabriel, Lukas Schätzl, Jonas Seidl, stehend v.l. JFG-Jugendleiter Max Schwarz, Hauzenbergs 2. Bürgermeister Peter Auer, Ernst Raith (Sportbeauftragter Landratsamt), Julian Fenzl, Stefan Jungbauer, Philipp Florian, Thomas Sigl, Simon Lindbüchler, stv. Landrat Klaus Jeggle, Trainer Hermann Winterberger und Juniorenspielleiter Tobias Nöbauer. − Foto: Sven Kaiser

Eklat bei der Hallen-Landkreismeisterschaft der B-Junioren in Hauzenberg: Vier Sekunden (...



Allerletzter Versuch: Bei der Passauer Stadtmeisterschaft sprachen "West"-Chef Thomas Lemberger und Tiefenbachs Trainer Alex Dichtl noch einmal kurz über den Wechsel von Tobias Ortmeier. − Foto: Mike Sigl

Es bleibt dabei: Tobias Ortmeier (32) wird in der Rückrunde vorerst nicht für den Bezirksligisten...



Spielt künftig für den TSV Karpfham: Tomas Vnuk.

Das ging aber schnell: Nur zwei Tage nach dem überraschenden Aus beim TSV Grafenau hat Tomas Vnuk...



Landesliga- und Bayernliga-Erfahrung vorweisen kann Grafenaus Neuzugang Daniel Ranzinger (vorne rechts). − Foto: Michael Duschl

Prominenter Winter-Neuzugang für den Bezirksligisten TSV Grafenau: Von Landesligist FC Sturm...



Einen packenden Fight lieferten sich Deggendorf und Rosenheim. Die Zuschauer sorgten für die nötige Stimmung. − Foto: Roland Rappel

Heißes Match vor 2251 Fans im Deggendorfer Eisstadion: Im Spitzenspiel der Oberliga Süd unterlag der...







Facebook










realisiert von Evolver