• pnp.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





24.08.2014 | 22:08 Uhr

Rassiges Spitzenspiel in Künzing ohne Sieger – darum führt jetzt Dingolfing

Lesenswert (5) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken Fotostrecken Fotostrecke






Kartenfestival in Künzing: Der heimische FC sammelte eine gelbe und eine gelb-rote Karte, wobei Doppeltorschütze Christian Seidl (rechts) "sauber" blieb. Gegner ASV Degernbach brachte es auf eine rote Karte (für Thomas Meiler) und sieben gelbe Karte. Eine davon sicherte sich Torwart Florian Vollbrecht (links). − Foto: H. Müller

Kartenfestival in Künzing: Der heimische FC sammelte eine gelbe und eine gelb-rote Karte, wobei Doppeltorschütze Christian Seidl (rechts) "sauber" blieb. Gegner ASV Degernbach brachte es auf eine rote Karte (für Thomas Meiler) und sieben gelbe Karte. Eine davon sicherte sich Torwart Florian Vollbrecht (links). − Foto: H. Müller

Kartenfestival in Künzing: Der heimische FC sammelte eine gelbe und eine gelb-rote Karte, wobei Doppeltorschütze Christian Seidl (rechts) "sauber" blieb. Gegner ASV Degernbach brachte es auf eine rote Karte (für Thomas Meiler) und sieben gelbe Karte. Eine davon sicherte sich Torwart Florian Vollbrecht (links). − Foto: H. Müller


Keinen Sieger gab’s in einem farbigen und temporeichen Spitzenspiel zwischen dem FC Künzing und und dem ASV Degernbach (2:2). So konnte sich der FC Dingolfing mit einem knappen Auswärtssieg beim ersatzgeschwächten ASV Steinach an die Tabellenspitze der Kreisliga Straubing setzen. Der SV Bernried hingegen sitzt nach der 1:3-Heimniederlage gegen den VfB Straubing weiterhin im Tabellenkeller fest. Oberpörings Höhenflug hielt auch beim TSV Natternberg an, während Wallersdorf in der Nachspielzeit gegen Haberskirchen eine ganz bittere 2:3-Niederlage kassierte.

SC Aufhausen – SV Motzing 1:2. SR Eray Altuntas (Vilsbiburg) – 150 Zuschauer. Der Sieg ging am Ende verdientermaßen an den SVM, denn die Gäste hatten vor allem in der ersten Halbzeit noch einige Chancen, höher in Führung zu gehen. Tore: 0:1 Nico Dünzl (15.), 0:2 Michael Ellersdorfer (25.), 1:2 Moritz Mittermeier (27.).

FC Teisbach – SV Haidlfing 3:2. SR Johannes Wallner (ASV Steinach) – 270 Zuschauer. Ein enorm wichtiger Heimsieg für den FC. Die Partie begann sehr unglücklich für die Teisbacher, denn bereits in der 7. Minute ging der SVH durch Martin Kasper in Führung. Doch nur fünf Minuten später markierte Dominik Meschenat per Kopfball das 1:1. In der Folgezeit war es ein Spiel auf Augenhöhe, wobei Haidlfing leichte Feldvorteile hatte. In der zweiten Hälfte hatten die Gäste durchaus mehr Ballbesitz, doch Teisbachs Abwehr um Juniorenspieler Franz Gruber stand sehr sicher. Tore: 0:1 Martin Kasper (7.), 1:1 Dominik Meschenat (13.), 1:2 Dominik Märkl (42.), 2:2 Marcel Heinisch (44.), 3:2 Michael Geislinger (72.). Reserve 1:1 (Ablaye Faye – Andreas Loibl).

Zum 1:0-Derbysieg schoss Stefan Rockinger (links) seinen FC Oberpöring beim TSV Natternberg um Andreas Rothkopf (rechts). − Foto: Müller

Zum 1:0-Derbysieg schoss Stefan Rockinger (links) seinen FC Oberpöring beim TSV Natternberg um Andreas Rothkopf (rechts). − Foto: Müller

Zum 1:0-Derbysieg schoss Stefan Rockinger (links) seinen FC Oberpöring beim TSV Natternberg um Andreas Rothkopf (rechts). − Foto: Müller


FC Aiterhofen – SG-Post-Kagers 3:0. SR Jakob Putz (SV Perlesreut) – 180 Zuschauer. In einer guten Partie kam der FCA nach vier Pleiten in Folge zu einem wichtigen Erfolg. Von Beginn an versuchten beide Mannschaften ihr Heil in der Offensive. Der spielstarke Gast aus Straubing übernahm mehr und mehr das Spielgeschehen, konnte aber die gut organisierte Abwehr des FCA nie wirklich in Verlegenheit bringen. Nach Wiederanpfiff konnte Kapitän David Denk im Strafraum nur noch durch eine Notbremse gestoppt werden. Rot für Tobias Groß und Elfmeter waren die logische Folge; Nico Reumann verwandelte zum 1:0. Nun drängte Straubing noch mehr nach vorne, blieb aber weiterhin zu ungefährlich. Tore: 1:0, 2:0 Nico Reumann (51. FE/73.), 3:0 David Denk (90.+2). Reserve 2:1 (Florian Berier, Alexander Kassek – Tobias Gruber Eigentor).

ASV Steinach – FC Dingolfing 0:1. SR Markus Eglseder (FC Wallersdorf) – 120 Zuschauer. Obwohl er viele Leistungsträger ersetzen musste, hielt der ASV Steinach gegen den Favoriten gut mit. Nach Wiederanpfiff kam Dingolfing mit mehr Zug aus der Kabine, nach der Führung konnte Steinach außer einer Konterchance durch Mikutta nichts mehr dagegenhalten. Tor: Thomas Loibl (55.).

TSV Natternberg – FC Oberpöring 0:1. SR Lukas Trägner (TSV Marklkofen) – 160 Zuschauer. In einem sehr kampfbetonten Spiel konnte der FC Oberpöring ein glückliches 1:0 verbuchen. Der TSV Natternberg bestimmte die ersten 25 Minuten das Geschehen, konnte aber keine nennenswerte Torchance verbuchen. Der FCO kam immer besser ins Spiel und erspielte sich in der ersten Hälfte die eine und andere Torchance. In der 61. Minute war es dann wieder Stefan Rockinger, der einen Freistoß aus 20 Metern in die Maschen setzte. Der TSV wollte die Punkte nicht so kampflos hergeben. Florian Grantner stürmte in der 75. Minute allein auf des Gegners Tor zu, vergab aber kläglich. Tor: 0:1 Rockinger (62.). Reserve 0:4 (Martin Baumgartner, Andreas Skornia, Reinhard Wagner, Ph. Möginger).

FC Künzing – ASV Degernbach 2:2. SR Florian Nothaft (TSV Eichendorf) – 300 Zuschauer. Beide Mannschaften legten von Anfang an ein hohes Tempo vor. Es entwickelte sich ein technisch ansehnliches Kreisliga-Duell mit leichten Feldvorteilen für den FC, der mit seiner Defensiv-Abteilung den Gegner im Griff hatte. So musste ein Elfmeter, der vom Degernbacher Torhüter verursacht wurde, für die Führung der Künzinger sorgen. Das Führungstor schockte aber den Gegner keineswegs, so dass er zum für ihn wichtigen Ausgleich vor der Halbzeitpause kam. Nach dem Wechsel konnte Degernbach noch einige Zeit das Tempo hoch halten und hatte kurzzeitig mehr vom Spiel. Das Führungstor der Gäste gab nun der Heimelf ihrerseits wieder Auftrieb, was zum gerechten 2:2 führte. In einem rassigen Spiel sah Martin Aschenbrenner (FC) Gelb-Rot und Thomas Meiler (ASV) Rot. Tore: 1:0 Christian Seidl, (41., Foulelfmeter), 1:1 Vasileios Bonakis (44.), 1:2 Benedikt Gerl (78.), 2:2 Christian Seidl (89.).

FC Wallersdorf – Spvgg Haberskirchen 2:3. SR Manuel Piermeier (WSV St. Englmar) – 160 Zuschauer. Der FCW musste in diesem richtungsweisenden Heimspiel eine bittere Niederlage hinnehmen. Eigentlich begann es sehr gut für die Heimelf, denn schon nach wenigen Minuten erzielte Neuzugang Benjamin Obermaier die 1:0-Führung. Die Freude war jedoch nicht von langer Dauer, denn Gäste-Torjäger Markus Leitl wendete bis zum Pausenpfiff mit einem Doppelpack die Begegnung. In einem hart umkämpften Spiel sah in der 82. Minute Martin Doleis nach Foulspiel aus Sicht der Heimelf etwas überzogen die rote Karte. Trotzdem gelang Petr Vobornik kurz vor Schluss per Freistoß der Ausgleich. In der Nachspielzeit jedoch schlugen nochmals die Gäste erbarmungslos zu. Tore: 1:0 Benjamin Obermaier (7.), 1:1, 1:2 Markus Leitl (11., 37., Strafstoß), 2:2 Petr Vobornik (90.), 2:3 Andreas Kowaletz (90.+3). Reserve 1:0 (Alexander Riedl).

SV Bernried – VfB Straubing 1:3. SR Christoph Stockinger (SV Pocking) – 150 Zuschauer. Anscheinend kann die Heimelf im Moment einfach kein Spiel gewinnen. Die Gäste, die erstmals in Bestbesetzung antreten konnten, nutzten ihre Chancen eiskalt aus. Bei der Heimelf vergab schon im ersten Durchgang Petr Simonovsky zwei "Tausendprozentige". Auch im zweiten Abschnitt hatten zunächst Scheuerer und dann Josef Schwindl wieder zwei riesige Möglichkeiten, vergaben jedoch kläglich. Zum Matchwinner wurde für die Straubinger der eingewechselte Zweifach-Torschütze Angelov. Tore: 0:1 Filiz Kadir (13.), 1:1 Michael Scheuerer (22.), 1:2, 1:3 Mariyan Angelov (48., 68.).













Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am









Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
FC Teisbach
18
56:18
37
2.
SV Türk Gücü Straubing
17
37:25
34
3.
Spvgg GW Deggendorf
18
34:19
33
4.
FSV Landau
17
37:24
32
5.
ASV Steinach
18
31:20
28
6.
SV Frauenbiburg
18
30:25
28
7.
SV Auerbach
18
47:27
27
8.
SV Schwarzach
18
28:37
26
9.
Spvgg Haberskirchen
16
27:28
23
10.
Spvgg Niederalteich
15
28:25
22
11.
SG Post/Kagers
18
28:35
22
12.
SV Perkam
17
35:41
21
13.
TSV Natternberg
18
27:38
19
14.
FC Gergweis
18
23:48
13
15.
FC Oberpöring
18
12:70
3




Harter Kampf: Der 1.FC Passau um Maxi Huber, der hier gegen Alexandros Dimespyra zu Boden geht, musste sich Bad Abbach mit 0:2 beugen. (Foto: Mike Sigl)

Generalprobe verpatzt: Der TSV Waldkirchen hat sein letztes Testspiel vor dem Landesligastart...



Nur bedingt zufrieden: 1860-Coach Daniel Bierofka. − Foto: dpa

2:0 geführt – aber am Ende musste man froh sein über einen Punkt: Der Pflichtspielauftakt des...



Patrick Drofa unterschrieb bis 2020 in Buchbach. (Foto: Lakota)

Der TSV Buchbach plant für die nächsten Jahre und hat die Verträge von vier Stammspielern...



Der neue Kreisspielleiter Wolfgang Heyne informierte in Alkofen umfassend über die künftigen Modalitäten im Kreis Ost in Sachen Relegation, Toto-Pokal und Hallen-Spielbetrieb. − Foto: Mike Sigl

Die Kreisreform im niederbayerischen Fußball und ihre konkreten Auswirkungen auf den künftigen...



Ja, wo ist denn der Keeper? Der Ball fliegt in Richtung Duisburger Tor, MSV-Torwart Mark Flekken kriegt davon aber nichts mit – er hatte einen Schluck aus seiner Trinkflasche genommen und sich vom Spielfeld weggedreht. − Foto: screenshot Sky/Lakota

Höchststrafe für einen durstigen Torwart: MSV-Schlussmann Mark Flekken kassierte beim 2:1...





Geht da noch was? Roman Nemecek und die Passau Black Hawks könnten die Aufstiegsrunde zur Oberliga Süd doch noch erreichen – am Grünen Tisch. Der Spieler indes hat seinen Vertrag verlängert. − Foto: Daniel Fischer/stock4press

Sportlich haben sie (fast) alles richtig gemacht, die Black Hawks vom EHF Passau: Der...



Die Fans feiern die Black Hawks trotz der Entscheidung, die Passauer nicht nachträglich zu den Playoffs zuzulassen. − Foto: Daniel Fischer/stock4press

Nun ist es amtlich: Die Passau Black Hawks dürfen nicht an den Playoffs zur Oberliga Süd teilnehmen...



Nach 51 Jahren an der Spitze des FC Pipinsried legt Konrad Höß (77) am Freitagabend bei der Jahreshauptversammlung des Vereins sein Amt als Präsident nieder. − Foto: S. Kerpf

Der Kultstatus des FC Pipinsried hängt in erster Linie mit seinem Präsidenten zusammen...



Verlassen den TV Freyung im Sommer gemeinsam: Daniel König und Christian Weber (im Trikot) zieht es zurück zur DJK Karlsbach, wo sie beide das Fußball spielen lernten. Auch der bisherige Trainer Johannes Reidl hat um eine weitere Saison verlängert. Die Vorsitzenden Christoph Mauritz (l.) und Max Petzi (r.) sind darüber hocherfreut. − Fotos: Sven Kaiser, M. Duschl

Ein kräftiges Ausrufezeichen gesetzt hat die DJK Karlsbach. Der Fußball-A-Klassist verpflichtet mit...



Matchwinner in Weiden: René Röthke traf vierfach. (Foto: Rappel)

Nach der Curtis Leinweber-Show am Freitag gegen den ERC Sonthofen gab es für den Deggendorfer SC am...





600 Bergläufer wollen am 22. September den König des Bayerwaldes bezwingen. −Archivfoto: Marco Felgenhauer / Woidlife Photography

Würden Sie freiwillig 64 Kilometer lang am Großen Arber rauf und runter laufen (wollen)...







Facebook










realisiert von Evolver