• pnp.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





16.04.2018 | 16:52 Uhr

Rauschende Meisterfeier in Neßlbach: Über 21 Spiele ohne Niederlage zum Kreisklassen-Titel marschiert

Lesenswert (5) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken Fotostrecken Fotostrecke


  • Artikel 3 / 12
  • Pfeil
  • Pfeil




Meister der Kreisklasse Deggendorf: die DJK Neßlbach. − Fotos: Helmut Müller

Meister der Kreisklasse Deggendorf: die DJK Neßlbach. − Fotos: Helmut Müller

Meister der Kreisklasse Deggendorf: die DJK Neßlbach. − Fotos: Helmut Müller


21 Spiele lang unbesiegt, 17 davon gewonnen: Dank beeindruckender Konstanz und Siegen zur richtigen Zeit ist die DJK Neßlbach seit Samstag Meister der Kreisklasse Deggendorf. Den Fans bescherte das Team von Spielertrainer Stefan Kurz ein Herzschlagfinale, denn das Meister-Tor durch Kapitän Stefan Altmann fiel erst in der 90. Spielminute. "Die Mannschaft hat sich diese Meisterschaft absolut verdient", freute sich Stefan Kurz am Tag danach, als ein Teil der Mannschaft noch immer in einem ortsansässigen Gasthaus zusammensaß: Es war ein lange Partynacht nach zwei Seuchen-Jahren mit zwei Abstiegen. "Nun geht es wieder bergauf, das ist gut für den gesamten Verein", sagte Kurz noch, dann wurde weitergefeiert. Gefreut haben sich auch die mitgereisten Fans des SV Bernried beim Topspiel in Offenberg: Der Tabellenzweite setzte sich mit 5:0 durch. Künzings "Zweite" und Türk Gücü Deggendorf lieferten sich einen spannenden Schlagabtausch, Handlab und Schwanenkirchen holten wichtige Siege.

Grafling – Poppenberg 1:1: . Nach der frühen Führung ergaben sich weitere gute Chancen für die Hausherren, keine konnte zum 2:0 verwertet werden. Danach fiel der Ausgleich nach einer Standardsituation. Mit dem Remis hält man den Gegner im Abstiegskampf auf Distanz.Tore: 1:0 Michael Müller (16.), 1:1 Florian Eberhardt (65.); SR Andreas Rauh; 150 Zuschauer. Res: 4:1 (Günter 2, Eigentor, Bader – Schröghammer 2).

Osterhofen II – Lalling 0:0: Über 90 Minuten eine schwache Partie beider Mannschaften. Beide haben es versäumt, wichtige Punkte gegen den Abstieg zu sammeln. SR Christian Hartl; 40.

Neßlbach – Aicha/Donau 1:0: Mit einem Last-Minute-Sieg brachte der souveräne Tabellenführer dann doch noch die vorzeitige Meisterschaft unter Dach und Fach. Es war über die gesamten 90 Minuten ein Spiel auf ein Tor. Aicha machte geschickt die Räume eng, Neßlbach agierte dagegen oft zu einfallslos. Viele Chancen wurden vor allem im zweiten Durchgang vergeben oder vom gut aufgelegten Gäste-Schlussmann Andreas Weigl entschärft. Wenn gar nichts mehr hilft, dann muss halt der Kapitän ran. Und so nahm sich Stefan Altmann in der letzten Spielminute ein Herz und köpfte den Ball nach einer schönen Hereingabe wuchtig unter die Latte. Danach brachen bei der DJK alle Dämme und man feierte mit den Fans mit Sekt- und Bierduschen den Aufstieg in die Kreisliga. Tor: Stefan Altmann (90.); SR Klaus Goschnick; 90.

Künzing II – TG Deggendorf 6:3: Nach einem ersten Warnschuss der Künzinger an die Latte begann der Torreigen im Römerstadion. Allerdings ging der Gast in Führung. Postwendend glich die Heimelf aus. Türk Gücü stellte sich als sehr konterstark vor und ging wiederum in Führung. Zur Halbzeit konnte Künzing ausgleichen. Nach dem Seitenwechsel legte die Heimelf einen Zahn zu und konnte einen Zwei-Tore-Vorsprung herausspielen. Der Gast ließ aber nicht locker, der Anschlusstreffer gelang ihnen noch. Erst als Thomas Obernhuber mit einem Doppelschlag auf 6:3 erhöhte, war das Spiel entschieden. Tore: bbbbb; SR Ernst Utrata (Hengersberg); 70. Res: 3:4 (Reithmeier 3 – Sauli 2, Ögütlü, Gürün).

Handlab-Iggensbach – Otzing 1:0: Handlab hatte zwar Chancen, konnte aber keine verwerten. In der zweiten Hälfte kam erneut Handlab besser ins Spiel. Einen schnellen Angriff konnten die Otzinger dann nur durch ein Foul im Strafraum verhindern. Den fälligen Strafstoß verwertete Schneider souverän zur Führung. Bei diesem Spielstand blieb es bis zum Schluss. Tor: 1:0 Manuel Schneider (65./FE); SR Ernst Greil (Forsthart); 100. Res: 3:2 (Högerl 2, Thamm – Zacher, Lindl).

Winzer – Schwanenkirchen 0:1: In der ersten Halbzeit war es ein offenes Spiel, wobei keine der beiden Mannschaften ein Tor erzielen konnte. Die Gunst der Stunde nutzte in der zweiten Hälfte Florian Zettl, der den Gast mit 1:0 in Führung schoss. Winzer drängte auf den Ausgleich, jedoch ohne Erfolg. Des Weiteren vergab Scheingraber noch einen Foulelfmeter.Tor: 0:1 Florian Zettl (56.); Gelb-Rot: Johannes Zankl (S/78.); SR Rudolf Straubinger; 120. Res: 1:2 (Wollinger – Diedrich 2).

Neuhausen/Offenberg – Bernried 0:5: Bernried bestimmte über 90 Minuten das Derby und gewann auch in dieser Höhe hochverdient. Die Hausherren machten es den Gästen oftmals viel zu leicht, sodass die Tore in regelmäßigen Abständen fielen. Tore: 0:1 Manuel Zacher (18.), 0:2 Zacher (40.), 0:3 Theo Koller (45.), 0:4 Sebastian Fürstenau (48.), 0:5 Michael Scheuerer (60./FE); SR Georg Blöchinger (Grafenau); 250. Res: 0:4 (Thormeyer, Loibl , Klein, Grabolle). − red/cn













Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
DJK Neßlbach
22
58:14
58
2.
SV Bernried
22
41:23
40
3.
SV Winzer
22
29:23
33
4.
Spvgg Osterhofen II
22
29:28
31
5.
FC Handlab-Iggensbach
22
24:23
31
6.
SV Neuhausen/Offenb.
22
26:28
31
7.
FC Künzing II
22
41:31
30
8.
TSV Grafling
22
43:43
30
9.
SV Otzing
22
37:38
30
10.
Türk Gücü Deggendorf
22
43:39
28
11.
SV Lalling
22
26:29
26
12.
1.FC Poppenberg
22
37:46
24
13.
SV Schwanenkirchen
22
29:40
20
14.
Spvgg Aicha/D.
22
21:79
10




Im Laufduell: Kötztings Daniel Jenne (links) und Bogens Timo Sokol. Ein Tor von Michael Steiger entscheidet die Nachholpartie der Fußball-Landesliga Mitte für die Gäste. − Foto: Frank Bietau

Kötzting. Derby-Pleite für den 1. FC Bad Kötzting: In einem Nachholspiel der Fußball-Landesliga...



Nicht ernst genommen hat Alex Geiger das Verfahren. − Foto: Lakota

Die Hauzenberger Fußballer hatten es eh schon geahnt, nun die offizielle Mitteilung des...



Entlassen: Torsten Ziegner. − Foto: dpa

Beim Fußball-Drittligist FSV Zwickau gibt es mächtig Ärger. Der Verein, zu dem im Winter der...



Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt. − Foto: dpa

Der Teamarzt der Nationalmannschaft und des FC Bayern, Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt...



Marketingmensch: Auf der Versammlung bewirbt der Vorsitzende des DSC die Dauerkartenaktion.

Sportlich sind alle Fragen beantwortet: Die Tilburg Trappers sind seit Freitag Meister der Oberliga...





Um diese Szene geht es: Hauzenbergs Jürgen Knödlseder (links) trifft Bogens Spielertrainer Michael Steiger. Weil das vermeintliche Foul aber wohl nach einer Abseitsstellung von Steiger passierte, nahm der Schiedsrichter seine zuvor gezeigte Gelb-Rote Karte für Knödlseder zurück. Der TSV sieht hierin einen Regelverstoß und beantragt eine Neuansetzung. − Foto: Stefan Ritzinger

Der Sturm ist weiter auf Kurs Aufstiegs-Relegationsrang: Mit dem 2:0 in Bogen...



Duell der Top-Torjäger: Rekordtorschütze Cristiano Ronaldo (l.) hat in der Königsklasse schon unglaubliche 120 Treffer erzielt – da nehmen sich Robert Lewandowskis 45 Einschüsse vergleichsweise bescheiden aus. − Foto: imago

Cristiano Ronaldo gegen Robert Lewandowski, Toni Kroos & Luka Modric gegen James Rodriguez & Javi...



Sein Jubel sorgte mal wieder für Diskussionen: Cristiano Ronaldo feierte nach seinem umstrittenen Elfmeter-Tor ausgelassen – und ohne Trikot.

Es war ein unglaublich dramatisches Spiel. Wohl niemand im Estadio Bernabeu von Madrid hatte damit...



Niko Kovac soll ab der neuen Saison Trainer bei Bayern werden. − Foto: dpa

Kein Thomas Tuchel, kein Jürgen Klopp, kein Ralph Hasenhüttl – Niko Kovac (46) wird neuer...



Schockiert stehen die Schaldinger Spieler am Freitag nach dem Zwischenfall auf dem Rasen, ehe sie in die Kabine gehen. − Foto: Lakota

Die Regionalligapartie zwischen dem SV Schalding und dem FC Pipinsried wurde am Freitagabend von...







Facebook










realisiert von Evolver