• pnp.de
  • regioevent.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





23.01.2013 | 15:33 Uhr

TSV Seebach rollt das Feld von hinten auf

von Gerd Bachmeier

Lesenswert (1) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Eine knappe Angelegenheit war das Finale zwischen TSV Natternberg (l.) und TSV Seebach. Es gratulierte unter anderem der Veranstaltungsleiter des SV Pankofen, Vorsitzender Otto Bauer (r.).  − F.: Bachmeier

Eine knappe Angelegenheit war das Finale zwischen TSV Natternberg (l.) und TSV Seebach. Es gratulierte unter anderem der Veranstaltungsleiter des SV Pankofen, Vorsitzender Otto Bauer (r.).  − F.: Bachmeier

Eine knappe Angelegenheit war das Finale zwischen TSV Natternberg (l.) und TSV Seebach. Es gratulierte unter anderem der Veranstaltungsleiter des SV Pankofen, Vorsitzender Otto Bauer (r.).  − F.: Bachmeier


Immer besser in Fahrt kam am Sonntagnachmittag beim 10. Hermann Rott-Gedächtnisturnier des SV Pankofen der TSV Seebach. Gerade noch so als achte Mannschaft fürs Viertelfinale qualifiziert, schossen die Deggendorfer Vorstädter mit 8:0 den TSV Aholming ab, und auch im Halbfinale ließen sie Gastgeber SV Pankofen beim 3:0-Sieg keine Chance. So kam es im Finale zum Stadtderby gegen den TSV Natternberg. Gerade mal zehn Sekunden waren im Finale gespielt, da gelang dem TSV Natternberg der 1:0-Führungstreffer. Im weiteren SpielverlaufDramatisches Finale gegen Natternberg aber zahlte sich die leichte optische Überlegenheit des Vorjahressiegers aus, und so fiel wenigen Minuten später der Ausgleich. Daraufhin drücken die Seebacher aufs Tempo und erarbeiteten sich einige gute Tormöglichkeiten, die leichtfertig vergeben wurden. In dieser Spielphase blieb der TSV Natternberg aber immer mit schnellen Kontern gefährlich. Als drei Minuten vor Schluss Seebach das 2:1 erzielte, schien die Party gelaufen zu sein. Doch nach ein paar Ruppigkeiten, die Schiedsrichter Jens Lustinec mit einer Zwei-Minuten-Strafe gegen Seebach ahndete, sahen die Natternberger noch eine Chance, lief aber dem Titelverteidiger in einen Konter, der damit auf 3:1 erhöhte. Der Anschlusstreffer zum 3:2-Endstand des TSV Natternberg kam nur wenige Sekunden später − aber auch zu spät.

Neben den drei gesetzten Mannschaften TSV Seebach, Kickers Plattling und Gastgeber SV Pankofen beteiligten sich noch weitere 20 Vereinsmannschaften am 10. Hermann Rott-Gedächtnisturnier, das unter der Schirmherrschaft von Kultusstaatssekretär Bernd Sibler in der Plattlinger Dreifachturnhalle ausgetragen wurde. In vier Vorrundengruppen aufgeteilt, qualifizierten sich die am Freitagabend die Sieger der Vierergruppen A und B, sowie der beste Gruppenzweite und am Samstag jeweils die beiden Erstplatzierten aus den Sechsergruppen C und D für die Hauptrunde, die am Sonntag in drei Vierergruppen ausgetragen wurde. Dabei zogen die zwei Bestplatzierten jeder Gruppe sowie die beiden besten Dritten ins Viertelfinale ein. Als Preisgeld gab es für den Turniersieg 300 Euro, für den zweiten Platz 200 Euro und für den Dritten 100 Euro.

Holpriger Start, erfolgreiches Ende: Sepp Holler (l.) und seine Seebacher − am Ende Turniersieger − mussten sich in der Gruppenphase unter anderem dem FC Edenstetten geschlagen geben.  − Foto: Müller

Holpriger Start, erfolgreiches Ende: Sepp Holler (l.) und seine Seebacher − am Ende Turniersieger − mussten sich in der Gruppenphase unter anderem dem FC Edenstetten geschlagen geben.  − Foto: Müller

Holpriger Start, erfolgreiches Ende: Sepp Holler (l.) und seine Seebacher − am Ende Turniersieger − mussten sich in der Gruppenphase unter anderem dem FC Edenstetten geschlagen geben.  − Foto: Müller


Torschützenkönig mit jeweils fünf Treffern wurden Jan Masek (TSV Seebach), Christian Wimmer (SV Pankofen), Reinhard Wagner (FC Oberpöring) und Alex Sipos (FC Edenstetten).

ERGEBNISSEVorrunde

Gruppe A: Spvgg Osterhofen II – TSV Aholming 1:2, SV Schaufling – TSV Hengersberg 1:1, TSV Hengersberg – Spvgg Osterhofen II 1:2, TSV Aholming – SV Schaufling 4:0, SV Schaufing – Spvgg Osterhofen II 2:1, TSV Hengersberg – TSV Aholming 4:3. − Tabelle: 1. TSV Aholming, 2. TSV Hengersberg, 3. SV Schaufling, 4. Spvgg Osterhofen.

Gruppe B: FC Oberpöring – SV Otzing 1:4, SV Mengkofen – TSV Metten 2:1, TSV Metten – FC Oberpöring 0:4, SV Otzing – SV Mengkofen 1:1, SV Mengkofen – FC Oberpöring 0:3, TSV Metten – SV Otzing 1:2. − Tabelle: 1. SV Otzing, 2. FC Oberpöring, 3. SV Mengkofen, 4. TSV Metten.

SR Franz Hollauer (SV Pankofen), Jörg Sailer (Sp. Niederalteich).

Gruppe C: SV Feldkirchen – TSV Natternberg 1:1, SG Post Kagers Straubing – Spvgg Plattling 2:2, FC Harburg – SV Edenstetten 1:1, SV Feldkirchen – SG Post Kagers Straubing 3:2, TSV Natternberg – FC Harburg 4:1, Spvgg Plattling – SV Edenstetten 4:2, SV Feldkirchen – FC Harburg 0:2, TSV Natternberg – Spvgg Plattling 3:2, EV Edenstetten – SG Post Kagers Straubing 1:5, Spvgg Plattling – SV Feldkirchen 3:0, SV Edenstetten – TSV Natternberg 1:2, SG Post Kagers Straubing − FC Harburg 3:0, SV Edenstetten – SV Feldkirchen 2:1, TSV Natternberg – SG Post Kagers Straubing 3:1, FC Harburg – Spvgg Plattling 3:3. − Tabelle: 1. SG Post Kagers Straubing, 2. TSV Natternberg, 3. Spvgg Plattling, 4. FC Harburg, 5. SV Edenstetten, 6. SV Feldkirchen.

SR Michael Kovacevic (TSV Oberschneiding) und Franz Reitberger (ASV Loh).

Gruppe D: TSV Grafling – SV Fürstenstein 2:1, SV Pankofen II – SV Motzing 0:3, FSV Loh – FC Edenstetten 1:6, TSV Grafling – SV Pankofen II 0:5, SV Fürstenstein – FSV Loh 5:0, SV Motzing – FC Edenstetten 1:2, TSV Grafling – FSV Loh 1:2, SV Fürstenstein – SV Motzing 2:5, FC Edenstetten – SV Pankofen II 3:0, SV Motzing – TSV Grafling 2:4, FC Edenstetten – SV Fürstenstein 4:0, SV Pankofen II – FSV Loh 1:3, FC Edenstetten – TSV Grafling 3:4, SV Fürstenstein – SV Pankofen II 3:3, FSV Loh – SV Motzing 3:6. − Tabelle: 1. FC Edenstetten, 2. TSV Grafling, 3. SV Motzing, 4. FSV Loh, 5. SV Pankofen II, 6. SV Fürstenstein.

SR Paul Seidl (FC Reichsdorf), Ernst Utrata (TSV Hengersberg).

Hauptrunde

Gruppe 1: SV Pankofen – TSV Aholming 3:3, FC Oberschneiding – FC Harburg 4:2, FC Harburg – SV Pankofen 2:4, TSV Aholming – FC Oberpöring 2:1, SV Pankofen – FC Oberpöring 1:2, TSV Aholming – FC Harburg 4:0. − Tabelle: 1. TSV Aholming, 2. FC Oberpöring, 3. SV Pankofen, 4. FC Harburg.



weiterlesen Seite 1 / 2
Pfeil Pfeil










Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2017
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am








Mehrfach auszeichnen konnte sich Hauzenbergs 19-jähriger Keeper Christoph Obermüller, der hier gegen Fabian Schnabel pariert. In der Mitte Severin Hirz, rechts hinten Eralb Sinani. − Fotos: Sven Kaiser

Ratlos standen sie auf dem Rasen, die Regionalliga-Fußballer des SV Schalding...



Hauzenberger Jubeltraube um die Torschützen (v.r.) Manuel Mader und "Doppelpacker" Alex Starkl. − Foto: Kaiser

Faustdicke Pokal-Überraschung unterm Staffelberg: Vor 650 Zuschauern setzte sich Landesligist FC...



Klare Geste: Trainer Claus Schromm empfängt Stephan Hain nach Spielende mit Handschlag. Mit drei Toren und zwei Vorlagen trägt der Stürmer aus Zwiesel zur jüngsten Aufwärtsentwicklung der Spvgg Unterhaching in der 3. Liga maßgeblich bei. − Foto: Tobias Hase/dpa

So eine studentische Hilfskraft würden sich aktuell viele Drittligisten wünschen: Fünf Spiele...



Er wird dem 1. FC Passau fehlen: Stürmer Sebastian Loibl, der zu Saisonbeginn in der Bezirksliga Ost für seinen neuen Verein gleich vier Mal einnetzte.

Egal ob Studium oder Job, immer mehr Kicker in der Region nutzen für ihren beruflichen Werdegang die...



Auf sein Comeback warten die DSC-Fans sehnsüchtig: Andrew Schembri kehrt nach seinem behobenen Totalschaden im Knie aufs Eis zurück. − Fotos: Roland Rappel

Für Eishockey-Oberligist Deggendorfer SC hat am Montag die neue Eiszeit begonnen...





Hauzenberger Jubeltraube um die Torschützen (v.r.) Manuel Mader und "Doppelpacker" Alex Starkl. − Foto: Kaiser

Faustdicke Pokal-Überraschung unterm Staffelberg: Vor 650 Zuschauern setzte sich Landesligist FC...



Gemeinsam tragen Spieler des 1.FC Passau (rote Trikots) und des SV Schalding Benedikt Buchinger am Dienstag vom Spielfeld im Dreiflüssestadion. − Foto: Andreas Lakota

Das ist eine bittere Nachricht: Benedikt Buchinger (26) wird dem 1.FC Passau in den nächsten Monate...



Liebe Kritiker, bitte ganz leise: Wackers Dreifachtorschütze Sascha Marinkovic (r.) knipste Schalding im Alleingang K.o. − Foto: Butzhammer

Riesen Jubel hier – riesen Frust dort! Der SV Wacker Burghausen hat das Ostbayern-Derby in...



Traf zum 1:0: Miroslav Kral . − Foto: Gierl

Im Freitagsspiel der Bezirksliga Ost hat sich die Spvgg Ruhmannsfelden ihren dritten Saisonsieg...



Nicht zu fassen: Schalding um Chris Seidl kassierte in Illertissen eine heftige Abfuhr. − Foto: Lakota

Was für ein Debakel für den SV Schalding! Beim Regionalliga-Auswärtsspiel in Illertissen kommt der...







 
 
WAS
WANN
bis
WO
 
SUCHEN NEU
Kurkonzert

24.08.2017 /// 10:00 Uhr /// Kleiner Kursaal /// Bad Füssing

Es spielt das Kurorchester Bad Füssing unter der Leitung von Anna Hoppa.
Konzert

24.08.2017 /// 19:00 Uhr /// Aussichtskanzel Kastensteinerwand /// Bischofswiesen

"Alphornbläser, a Gsangl und a Musi".
Jazz am Bichl

24.08.2017 /// 19:00 Uhr /// Am Bichl /// Burghausen

"Groove Unit" - Funk- & Soul-Klassiker. Bei sehr schlechtem Wetter: im Cafè am Bichl. Eintritt frei.
mehr
 
WAS
WANN
bis
WO
 
SUCHEN NEU
Festival "Gern Geschehen"

25.08.2017 /// 19:00 Uhr /// Theatron im Schlosspark (SchlossÖkonomie) /// Eggenfelden

"Die Sauna", "Streaming Satellites" und "Granada". Bummeln, Bands & Brotzeit.
La clemenza di Tito

25.08.2017 /// 19:00 Uhr /// Die Glocke /// Bremen

Erc Dombim

25.08.2017 /// 19:30 Uhr /// Saturn-Arena /// Ingolstadt

mehr
WAS
 
SUCHEN NEU
mehr



Facebook










realisiert von Evolver