• pnp.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





13.08.2017 | 20:33 Uhr

Vier Spiele, vier Siege: Schaufling nun allein vorn – Schöllnach mit Viererpack

Lesenswert (0) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Oftmals nur durch Fouls zu stoppen: Schauflings Angreifer Christian Tremmel (vorn). − Foto: Manuel Birgmann

Oftmals nur durch Fouls zu stoppen: Schauflings Angreifer Christian Tremmel (vorn). − Foto: Manuel Birgmann

Oftmals nur durch Fouls zu stoppen: Schauflings Angreifer Christian Tremmel (vorn). − Foto: Manuel Birgmann


Vier Spiele, vier Siege: Der SV Schaufling bleibt das Maß aller Dinge in der A-Klasse Deggendorf und führt die Tabelle, sogar ohne Gegentor, an. Ärgste Verfolger sind bislang Schöllnach, Loh und Stephansposching. Weiterhin punktlos nach dem vierten Spieltag: die DJK Grattersdorf, der FC Deggendorf und der TSV Metten.

Außernzell − Aschenau 1:1/ Das Samstagsspiel endete 1:1 unentschieden. Der gastgebende BC Aussernzell versäumte es in der ersten Halbzeit, ein Tor aus seinen zahlreichen Möglichkeiten zu erzielen. Entweder der Pfosten, die Latte oder der Torwart des TSV Jens Killinger vereitelten den Führungstreffer. Bei der ersten nennenswerten Aktion für Aschenau erzielte Petr Dostalik in der 51. Minute das Tor. Der BC drückte in der Folgezeit auf den Ausgleich. Diesen erzielte Unholzer nach Vorarbeit von Killinger, der zuvor seinen Kopfball an die Latte gesetzt hatte. Im Anschluss drückten die Zellerer auf den Sieg, der Treffer gelang aber nicht mehr. Tore: 0:1 Petr Dostalik (51.), 1:1 Simon Unholzer (78.). SR Ernst Greil (Geigant); 100 Zuschauer.

Seebach II − Schöllnach 1:4/ Die erste Halbzeit war ausgeglichen, die Gäste nutzten eine der wenigen Chance zur Führung. Im 2. Durchgang war Seebach das aktivere Team und schaffte verdient den Ausgleich. Minuten später hatte man die Möglichkeit zur Führung. Fast im Gegenzug gelang dann dem SVS nach einem Abwehrfehler das 1:2. Danach gaben die Gäste den Ton an. Der TSV wusste sich nicht mehr zu wehren und verlor dann auch verdient. Tore: 0:1 Stanislav Burda (12.), 1:1 Christoph Wenzel (64.), 1:2 Michael Holy (72.), 1:3/1:4 Burda (84./89.). SR Ernst Greil (Geigant); 100.

Edenstetten – Schaufling 0:2/ Mit dem Sieg bei der Spielgemeinschaft Edenstetten hat der SV Schaufling die alleinige Tabellenführung übernommen. Beim Auswärtssieg erzielten Tobias Sigl und Marcel Eder (per Elfmeter) die Tore. Hielt Edenstetten in Halbzeit eins den Kasten noch dicht, brach der SVS in Durchgang zwei durch. Auf Seiten der Heimelf sahen Marco Zenger und Andreas Scheßl binnen zwei Minuten jeweils die rote Karte von Referee Lukas Kainz. Tore: 0:1 Tobias Sigl (52.), 0:2 Marcel Eder (85./Elfm.). Rot: Marco Zenger (E/84.), Andreas Scheßl (E/86.). SR Lukas Kainz (Niederalteich); 150.

Metten – Loh 0:4/ Einen ungefährdeten Sieg fuhr die SG Loh beim TSV Metten ein. Innerhalb von 17 Minuten schoss der Gast den Tabellenvorletzten ab und bleibt damit einer der Verfolger des SV Schaufling. Tore: 0:1 Metin Calcali (22./Elfm.), 0:2 Artem Schneider (26.), 0:3 Daniel Liebl (31.), 0:4 Baris Mert Kahraman (39.). SR Ernst Utrata (Hengersberg); 75.

Pankofen – Hengersberg 0:0/ Im Topspiel mussten die Punkte verdient geteilt werden. Beide Mannschaften kamen zu guten Torchancen, scheiterten aber meist an den guten Torhütern oder vergaben kläglich. Positiv für Pankofen, dass die Abwehr nichts anbrennen hat lassen. Eine Bank als Libero war Markus Steininger, der kein einziges Kopfballduell verlor. Einziges Manko an diesem Tag aus Pankofener Sicht: zu leichte Ballverluste im Aufbauspiel. SR Helmut Grübl (Aschenau); 80 (laut bfv.de: 140). Res. 0:0.

Deggendorf – Stephansposching 1:2/ Fast der erste Punktgewinn für den FC Deggendorf, doch ein Doppelpack von Spvgg-Torjäger Matthias Puhani verhinderte dies. Tore: 0:1/0:2 Matthias Puhani (24./55. Elfm.), 1:2 Maximilian Brenninger (80.). SR Jonas Spannmacher (Auerbach).

Grattersdorf – Deggenau 0:4/ In der zweiten Hälfte baute der SV Deggenau seinen Vorsprung kontinuierlich aus und verdiente sich den Dreier. Tore: 0:1 Daniel Schrott (26.), 0:2 Martin Hüttner (49.), 0:3 Timothy Konrad (79.), 0:4 Carsten Syska (83./Elfm.). Gelb-Rot: Konrad (D/87.). SR Klaus Goschnick (Schwanenkirchen); 80.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2017
Dokument erstellt am









Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
SV Schaufling
16
48:13
39
2.
SV Schöllnach
16
48:21
36
3.
SG Edenstetten
16
46:16
35
4.
Spvgg Stephansposching
16
49:21
31
5.
SV Pankofen
16
43:25
28
6.
BC Außernzell
16
36:31
27
7.
TSV Hengersberg
16
34:28
25
8.
SV Deggenau
15
35:27
23
9.
TSV Seebach II
16
37:40
23
10.
SG Loh
15
29:23
19
11.
TSV Aschenau
15
25:46
12
12.
DJK Grattersdorf
16
14:50
7
13.
TSV Metten
17
24:68
7
14.
FC Deggendorf
16
9:68
3




Bitter: Gleich fünfmal ließ es Landshut im Deggendorfer Kasten klingeln. − Foto: Rappel

Schmerzhafte Niederlage vor ausverkauftem Haus: Der Deggendorfer SC verliert ein hart geführtes...



Neuer Landkreismeisiter: Der TSV Karpfham. − Foto: Sigl

Riesen-Überraschung bei der Passauer Landkreismeisterschaft im Hallenfußball: Am Ende eines...



Das Trikot des SV Mehring wird Christoph Popp (Mitte) künftig wieder überstreifen. Das freut auch die Fußball-Abteilungsleiter Stefan Neumeier (links) und Richard Nömaier. − Foto: Zucker

Die Spatzen hatten es bereits von den Dächern gepfiffen, jetzt ist es offiziell: Angreifer Christoph...



Trainer Alex Geiger (3 v.l.) kann in der kommenden Saison auf viele Spieler des jetzigen Kaders bauen. − Foto: Lakota

Vorweihnachtliche Freude beim FC Sturm Hauzenberg. Der Landesligist hat einige wichtige...



War mächtig angefressen: Uli Hoeneß. − Foto: dpa

Das war mal wieder, der alte Uli Hoeneß: Dem Bayern-Präsident ist bei einer Befragung von...





Zwei Stifte, zwei Pfeiferl und irgendwann auch mit Headset: So trat der junge Schiedsrichter Tobias Baumann elf Jahre lang auf die Fußballplätze. Das Foto zeigt ihn bei seinem letzten offiziellen Einsatz: beim Landesligaspiel des SV Hutthurm gegen den FC Sturm Hauzenberg am Freitag, den 5. Mai 2017. − Foto: Michael Duschl

Schiri Tobias Baumann aus Seebach pfeift schon im Alter von 25 Jahren in der Regionalliga...



Der deutsche Fußball-Meister Bayern München trifft im Achtelfinale der Champions League auf Besiktas...



Zum zehnten Mal Cupsieger: Der TSV Mauth mit Trainer Franz Lenz (vorne links). - Sven Kaiser

Der TSV Mauth hat zum zehnten Mal in der Geschichte der FRG-Landkreismeisterschaft im Hallenfußball...



Hat sich für höhere Aufgaben empfohlen: Felix Brunner (2. von links) wechselt von Deggendorf ins Nachwuchsleistungszentrum des FC Bayern. − Foto: Stefan Ritzinger

Felix Brunner wird ein Roter: Der 13 Jahre alte Stürmer der Spvgg Grün-Weiß Deggendorfer...



Pfarrer Alexander Aulinger (l.) und Bürgermeister Josef Putz sind derzeit kommissarisch an der Spitze des FC Salzweg. Sie müssen unter anderem die Kassenberichte rekonstruieren − der Kassiers-Posten war jahrelang verwaist. Und offenbar reicht das Geld nicht mal für Weihnachtsfeiern. (Foto: PNP/Jäger)

Liegt beim FC Salzweg doch etwas mehr im Argen? Nach den Turbulenzen um die Vereinskasse wurden nun...





Pfarrer Alexander Aulinger (l.) und Bürgermeister Josef Putz sind derzeit kommissarisch an der Spitze des FC Salzweg. Sie müssen unter anderem die Kassenberichte rekonstruieren − der Kassiers-Posten war jahrelang verwaist. Und offenbar reicht das Geld nicht mal für Weihnachtsfeiern. (Foto: PNP/Jäger)

Liegt beim FC Salzweg doch etwas mehr im Argen? Nach den Turbulenzen um die Vereinskasse wurden nun...







Facebook










realisiert von Evolver