• pnp.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





15.05.2018  |  10:22 Uhr

Viele Talente und Trainer Meiko Wandl bleiben: Vornbach stellt die Weichen mit Projekt "Jugend forscht"

Lesenswert (11) Lesenswert 3 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 3 / 24
  • Pfeil
  • Pfeil




Viele Talente bleiben Vornbach erhalten: Hinten v.l. stv. Jugendleiter Günther Bernhardt, Thomas Pfandl, Maximilian Ranner, Florian Dederer, Moritz Krompaß; vorne v.l. Trainer Norbert Ruhhammer, Edward Gumberg, Lucas Stallmeier, Thomas Schopf, Vorstand Martin Ruhhammer; es fehlt: Marius Schmid, Trainer Meiko Wandl, Abtl. Michael Jäger. − Foto: DJK Vornbach

Viele Talente bleiben Vornbach erhalten: Hinten v.l. stv. Jugendleiter Günther Bernhardt, Thomas Pfandl, Maximilian Ranner, Florian Dederer, Moritz Krompaß; vorne v.l. Trainer Norbert Ruhhammer, Edward Gumberg, Lucas Stallmeier, Thomas Schopf, Vorstand Martin Ruhhammer; es fehlt: Marius Schmid, Trainer Meiko Wandl, Abtl. Michael Jäger. − Foto: DJK Vornbach

Viele Talente bleiben Vornbach erhalten: Hinten v.l. stv. Jugendleiter Günther Bernhardt, Thomas Pfandl, Maximilian Ranner, Florian Dederer, Moritz Krompaß; vorne v.l. Trainer Norbert Ruhhammer, Edward Gumberg, Lucas Stallmeier, Thomas Schopf, Vorstand Martin Ruhhammer; es fehlt: Marius Schmid, Trainer Meiko Wandl, Abtl. Michael Jäger. − Foto: DJK Vornbach


Die DJK Vornbach blickt sehr optimistisch in die Zukunft − und das, obwohl der Klassenerhalt in der Kreisliga Passau noch nicht gesichert ist. Grund: Der Verein hat mit einem längerfristigem Konzept die Weichen gestellt und bindet neben Trainer Meiko Wandl auch zahlreiche junge Talente. Vorstand Martin Ruhhammer und Trainer Wandl trieben in den vergangenen Wochen die Planungen klräftig voran, nun kann der Verein Vollzug vermelden. Ein "Großteil des jetzigen Kreisligakaders sowie acht Landesligajugendspieler" werden auch in der neuen Saison in Vornbach kicken − und das ligenunabhängig. Damit zeige man einmal mehr, dass es "auch ohne das große Geld geht", heißt es in einer Vereinsmeldung.

Projekt "Jugend forscht" nennt die DJK seine Zukunftsausrichtung. Einzig Michael Kölbl und Lukas Spieleder, die berufsbedingt nach München bzw. Regensburg gehen, und Michael Asenbauer, der aufgrund einiger Verletzungen kürzer treten will, gaben keine feste Zusage. Sie werden der DJK allerdings als Führungsspieler in der 2.Mannschaft erhalten bleiben. Außerdem beendet Vornbachs langjährige Nummer 1, Andreas Rasch, seine Laufbahn und widmet sich nun als Jugendtrainer einer neuen Aufgabe bei der DJK.

Dass die Spieler ihre Zusage für dieses Konzept erteilt haben, liegt vor allem an Trainer Meiko Wandl und an der Perspektive, die ihnen aufgezeigt wurde. "Wir sind sehr froh, mit Meiko den aus unserer Sicht richtigen Mann für das langfristige Projekt zu haben. Er hat selbst schon in Hauzenberg und der JFG Unterer Donauwald die nötigen Erfahrungen sammeln können, um dies auch bei uns ins Positive umzusetzen," so Martin Ruhhammer.

Auch Wandl selbst freut sich auf die Herausforderung: " Wir wollen das junge Team kontinuierlich weiterentwickeln, die nachrückende Talente schnellst möglichst integrieren und uns in den nächsten Jahren im oberen Drittel der Kreisliga etablieren, ganz unabhängig davon, ob wir in der Liga bleiben oder den Umweg über die Kreisklasse nehmen müssen. Falls wir die Relegation erreichen, bin ich mir sicher, dass wir die Liga halten können. Wir spielen eine sehr ordentliche Rückrunde und in Sachen Relegationsspielen hat der Verein in den letzten Jahren meist positive Erfahrungen gemacht."

Mit den Jugendspielern Marius Schmid, Moritz Krompaß, Florian Dederer, Thomas Schopf, Maxi Ranner, Edward Gumberg, Lucas Stallmeier und den noch verletzen Thomas Pfandl kommen vielversprechende Talente in den Herrenbereich. Zusammen mit der jetzigen Kreisligamannschaft kommen die Verantwortlichen auf einen großen und sehr jungen Kader mit etwa 23 Spielern. "Nun gelingt es uns die Jahrgänge 1997 bis 2000 endlich in einer Mannschaft zusammenzuführen. Dazu kommen noch vier bis fünf ariviertere Spieler Mitte 20. Das wird eine interessante Sache und ein heißer Konkurrenzkampf," verspricht sich Wandl.

Dass bei dieser Kadergröße nicht alle in der 1. Mannschaft spielen können, ist auch den Verantwortlichen klar. Deshalb holt man mit Norbert Ruhhammer einen "alten Hasen der DJK" ins Boot. Er fungiert künftig als Co-Trainer der 1. Mannschaft und Trainer der 2.Mannschaft zusammen mit Günther Bernhardt. "Durch die jahrelange hervorragende Arbeit in der Jugend kennt Ruhhammer die jungen Spieler und soll ihnen den Sprung in den Herrenbereich auch etwas erleichtern", so der Plan des Vereins. "In Vornbach freut man sich nun endlich die Früchte für die jahrelange hervorragende Jugendarbeit zu ernten. Man darf gespannt sein, wo der Weg der DJK hinführen wird", heißt es zum Abschluss der Meldung.












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2018
Dokument erstellt am









Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
SSV Eggenfelden
28
62:20
60
2.
FC Fürstenzell
28
43:40
45
3.
FC Vilshofen
28
55:37
45
4.
SV Oberpolling
28
55:39
43
5.
SG Johannisk./Emmersd.
28
43:47
42
6.
TSV Karpfham
28
53:42
41
7.
FC-DJK Simbach
28
45:42
40
8.
SSV Wurmannsquick
28
45:45
37
9.
TSV-FC Arnstorf
28
43:43
35
10.
DJK Vornbach
28
36:32
34
11.
SV Schönau
28
27:40
33
12.
TSV Kößlarn
28
33:45
32
13.
FC Ruderting
28
27:41
29
14.
TSV-DJK Dietfurt
28
33:57
27
15.
FC Eging am See
28
34:64
22




Schwer zu fassen: Der SV Hebertsfelden mit Tobias Bachmaier muss in die Kreisliga. − Foto: Walter Geiring

Nach den bitteren Pleiten am Freitagabend standen sich am Sonntagnachmittag in Osterhofen...



Ausgelassen feierten die Spieler der DJK Straßkirchen ihren Sieg gegen Oberdiendorf. − Foto: Lakota

Die DJK Vornbach und die DJK Straßkirchen bestreiten in "Passauer Gruppe" der Ost-Relegation das...



Nach drei Fehlschüssen im Elfmeterschießen ist der Abstieg der DJK Fürsteneck um Sebastian Feucht (rechts) besiegelt. − Foto: Sven Kaiser

Abstieg vorerst abgewendet: Die Fußballer des SV Haag setzten sich am Samstag nach Rückstand noch...



Kreisliga, wir kommen! Die DJK Thanndorf hat den Sprung nach oben gegen den FC Julbach-Kirchdorf geschafft. − Foto: Geiring

Am Donnerstag hatte die DJK Thanndorf das erste Relegationsspiel zur Fußball-Kreisliga in Gerzen...



Der SV Aunkirchen feierte den Einzug in Runde 2. − Foto: Helmut Müller

Die Mammut-Relegation im Kreis Ost zur Kreisklasse hat begonnen. In Gruppe 4/Region Passau stand am...





− Foto: Lakota

Das wird hart. Ganz, ganz hart. Während die Releganten im Kreis West beste aufgrund vieler freier...



In der Kritik: Felix Zwayer. − Foto: dpa

Nach dem DFB-Pokalfinale steht schon wieder Felix Zwayer wegen seiner Auslegung des Videobeweises in...



Spielen jetzt doch am Samstag: Die Spieler des FC Sturm Hauzenberg II. − Foto: Archiv

Nun wird also doch am Samstag gespielt: Die Ansetzung des Bezirksliga-Spiels des FC Sturm Hauzenberg...



Sandro Wager. − Foto: dpa

Bundestrainer Joachim Löw hat mit der Berufung von Nils Petersen für eine große Überraschung in...



Tiefenbach am Boden – nach dem 2:4 gegen Freyung steht der Abstieg in die Kreisliga fest. − Foto: Sigl

Jubel in Ruhmannsfelden, Ernüchterung in Osterhofen, Trauer in Tiefenbach: Beim spannenden...







Facebook










realisiert von Evolver