• pnp.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





10.06.2018 | 19:01 Uhr

FC Passau II stellt die Weichen – und rüstet auf: Ein Trainer-Trio und viele neue Gesichter

Lesenswert (22) Lesenswert 2 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 17
  • Pfeil
  • Pfeil




Michael Meier fungiert bei Passau II künftig als Spielertrainer. − Foto: Sigl

Michael Meier fungiert bei Passau II künftig als Spielertrainer. − Foto: Sigl

Michael Meier fungiert bei Passau II künftig als Spielertrainer. − Foto: Sigl


Nach dem Aufstieg der 1. Mannschaft in die Landesliga wurden beim 1. FC Passau auch die Weichen beim Kreisklassen-Team neu gestellt. Der letztjährige Tabellensechste der KK Passau wird in Zukunft von einem Trainertrio geführt, neben dem amtierenden Coach Marco Denic (erwirbt aktuell die B-Lizenz) werden auch die bisherigen U19-Trainer Michael Meier (C-Lizenz) und Stefan Ueberschaar (B-Lizenz) die Geschicke der Mannschaft leiten.

"Marco hat in seiner ersten Saison als Trainer einen super Job gemacht und auch in schwierigen Situationen immer die Ruhe bewahrt und die richtigen Entscheidungen getroffen. Vor allem mit der Leistung im Frühjahr kann man sehr zufrieden sein, als z.B. gegen die Top 3 der Liga (Garham, Straßkirchen und Alkofen) sieben Punkte raussprangen. Weil bei einer 2. Mannschaft aber auch immer viel Arbeit an einem einzigen Coach hängen bleibt, wollen wir die Last in der neuen Saison auf mehrere Schultern verteilen" , informiert Ueberschaar, der in den letzten beiden Jahren gemeinsam mit Michael Meier für die U19-Junioren des FCP verantwortlich war. "Mitch und Marco werden in der kommenden Spielzeit beide als Spielertrainer fungieren. Daher war es ihr ausdrücklicher Wunsch, dass bei den Spielen auch jemand an der Linie steht, der bei Bedarf von außen eingreifen kann. Dieser Aufgabe komme ich sehr gerne nach."

Auch Stefan Ueberschaar zählt künftig zum Trainerteam bei Passau II. − Foto: Archiv

Auch Stefan Ueberschaar zählt künftig zum Trainerteam bei Passau II. − Foto: Archiv

Auch Stefan Ueberschaar zählt künftig zum Trainerteam bei Passau II. − Foto: Archiv


Dass es bei einem großen Trainergespann zu Unstimmigkeiten kommen kann, fürchtet Ueberschaar nicht: "Wir kennen und verstehen uns ausgezeichnet und haben schon in den letzten beiden Jahren mannschaftsübergreifend hervorragend zusammengearbeitet. Unsere Vorstellungen von Fußball sind nahezu identisch und wir kennen eigentlich alle Spieler schon sehr lange, deshalb wird es keine großen Differenzen in der Ausrichtung geben."

Doch nicht nur auf der Trainerposition, auch kadertechnisch wurde deutlich aufgerüstet. Dabei setzt der FCP vor allem auf Spieler aus den eigenen Reihen. Aus dem letztjährigen Bezirksliga-Meisterkader stoßen Marcel Piszczek und Philipp Hümmer fix zur "Zweiten" dazu, Maximilian Moser wird seine fußballerische Auszeit beenden und ebenfalls wieder voll angreifen. Aus der eigenen BOL-U19 rücken mit Gabriel Bauer, Riccardo Brandstetter, Philipp Kohlbauer, Alexander Moser und Paul Stadler fünf hoffnungsvolle Talente auf. Neu dazu kommen darüber hinaus die Studenten Philipp Macketanz (zuletzt SC Maisach), Christoph Obermeyer (SV Taching) und Johannes Knierbein (Torwart/FC Neu-Aspach). Die einzigen Abgänge sind Tobias Bracht (pausiert/beruflich in München) und Max Siegl (Karriereende).

Ueberschaar: "Wir sehen uns selbst zwar noch nicht als U23, aber der Weg geht eindeutig da hin. Dass uns Marcel, Philipp und Maxi – ohne großes Zögern – zugesagt haben, ist eine Riesensache. Alle drei sind trotz ihres noch jungen Alters gestandene Bezirksliga-Spieler mit enormer fußballerischer Qualität. Außerdem sind sie waschechte FCler und klasse Typen, die auch abseits des Platzes absolute Integrationsfiguren sind. Unsere nachrückenden U19-Spieler werden größtenteils die Vorbereitung in der Ersten mitmachen und haben allesamt großes Potenzial. Philipp, Christoph und Johannes trainieren schon seit dem Winter bei uns mit und haben dabei ebenfalls voll überzeugt. Insgesamt haben wir jetzt einen Stamm von 7-8 gestandenen Spielern mit höherklassiger Erfahrung und dahinter eine lange Liste von jungen Talenten – wir sind personell top aufgestellt und bei weitem nicht mehr so abhängig von der Ersten wie in den letzten Jahren."

Ein fixes Saisonziel hat sich der FCP II nicht gesetzt, man möchte lediglich besser abschneiden als letztes Jahr. Dass man dabei in die neue Kreisklasse Pocking umgruppiert wurde, stört das Trainerteam nicht: "Wir freuen uns auf die neue Herausforderung. Ein paar Gegner kennen wir noch von früher, ansonsten werden die üblichen Verdächtigen vorne angreifen: Die "Westler" mit Roos, Neunteufel und Co., der wiedererstarkte FC Schalding mit Feucht und Kulhanek, der TSV Kößlarn als Kreisliga-Absteiger und mit Sicherheit noch der ein oder andere, den man jetzt noch nicht auf dem Zettel hat. Wir wollen diesen Top-Teams Paroli bieten und Erfahrung sammeln." − red












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
DJK-SV Hartkirchen
26
61:22
66
2.
DJK Thanndorf
26
69:28
59
3.
SV Haarbach
26
67:36
52
4.
SG Ruhstorf/Schmidham
26
48:41
46
5.
ASV Ortenburg
26
52:32
43
6.
FC Unteriglbach
26
58:54
43
7.
FC Amsham
26
40:49
36
8.
SV Pocking
26
50:45
34
9.
DJK-SV Dorfbach
26
48:50
29
10.
DJK-SSV Dietersburg
26
32:48
26
11.
RSV Kirchham
26
30:43
24
12.
SV Peterskirchen
26
29:65
21
13.
SG Neuhaus/Sulzbach
26
31:57
19
14.
TSV Bad Griesbach
26
38:83
18




Sand statt Rasen: Die italienischen Nationalspieler genießen die fußballfreie Zeit. Ciro Immobile weilte mit der Familie auf den Malediven, wie er seinen Fans auf Instagram mitteilte. − Foto: Instagram

Ganz Europa ist im Fußball-Fieber. Ganz Europa? Nicht ganz. Denn die WM in Russland findet ohne...



Stürmt künftig wieder für den SV Schalding: Fabian Schnabel. − Foto: Lakota

Diese Nachricht lässt die Fans des SV Schalding jubeln – und die Vorfreude auf die neue...



− Foto: Becherer

Fußball-Landesligist TSV Bogen wehrt sich gegen die Umgruppierung von der Mitte- in die...



Alex Schraml und seine Passauer starten die Saison mit dem Derby gegen Hutthurm. − Foto: Sigl

Endlich mal wieder eine schöne Nachricht vom SV Hutthurm. Der Verein darf das offizielle...



Stolze Trainer und ihre Talente: Jochen Fröschl (l.) und Josef Wagner (r.) mit ihren Nachwuchsspielern. Philipp Michl (2.v.l.) wechselt nach Fürth, Emily Hobelsberger (2.v.r.) geht zum FC Bayern. Torfrau Celina Wagner besucht im Herbst einen Lehrgang der Nationalmannschaft. − Fotos: Kraus

Das Spielfeld auf dem Waldkirchner Kunstrasen machen die Trainer ganz klein...





Jetzt sind auch die A-Klassen im Kreis Ost eingeteilt. − Foto: Lakota

Das Spekulieren hat ein Ende: Jetzt ist auch die A-Klassen-Einteilung im neuen Fußballkreis Ost fix...



Die fünf Kreisklassen im neuen Fußball-Kreis Niederbayern West.

Nachdem die Kreisligen bereits zu Beginn der letzten Woche bereits feststanden...



Einen beiläufigen Klaps bekommt Mesut Özil nach Spielschluss von Nationalmannschafts-Manager Oliver Bierhoff. Beim 0:1 zum WM-Start gegen Mexiko bleibt der Regisseur wie viele seiner Teamkollegen blass. − Foto: dpa

Die deutsche Elf in der Einzelkritik nach der Auftaktniederlage gegen Mexiko: Neuer: Spielte nach...



Ratlosigkeit herrschte beim deutschen Trainerteam um Jogi Löw und Assistent Thomas Schneider. − Foto: dpa

Nichts hören, nichts sehen, nichts sagen. Nach dem alarmierenden Auftakt-Crash gegen Mexiko zogen...



Zum vorerst letzten Mal an der Seitenlinie beim TSV Oberdiendorf stand Tobias Binder (9.von links) beim Relegationsspiel gegen DJK Straßkirchen in Grubweg. − Foto: Andreas Lakota

Tobias Binder (36) ist enttäuscht. Vor drei Tagen hat ihm der TSV-DJK Oberdiendorf mitgeteilt...







Facebook










realisiert von Evolver