• pnp.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...







Attraktiven Fußball verspricht das Spitzenspiel TSV Ulbering – FC Julbach-Kirchdorf. − Foto: Geiring

Attraktiven Fußball verspricht das Spitzenspiel TSV Ulbering – FC Julbach-Kirchdorf. − Foto: Geiring

Attraktiven Fußball verspricht das Spitzenspiel TSV Ulbering – FC Julbach-Kirchdorf. − Foto: Geiring


Eine Saison, so spannend wie schon seit langem nicht mehr, erlebt die Kreisklasse Eggenfelden. Sechs Mannschaften spielen um den Aufstieg, und genau so viele sind in den Abstiegskampf verwickelt. Lediglich der SV Huldsessen und der SSV Eggenfelden II sind frei von jeder Sorge. Nach der 0:4-Niederlage beim FC-DJK Simbach b. Ld. ist der Vorsprung des TSV Ulbering auf drei Zähler geschrumpft. Dahinter wird es eng. Der TuS Walburgskirchen liegt auf Rang 2 und wird vom FC-DJK Simbach b. Ld., dem DJK-ASV Stubenberg, dem DJK-SV Geratskirchen und dem FC Julbach-Kirchdorf, die alle einen Zähler Rückstand haben, gejagt.

Ähnlich ist die Situation am Tabellenende. Der SV Hebertsfelden II steht als erster Absteiger fest, doch wer folgt der Bezirksliga-Zweiten in die A-Klasse? Der SV Malgersdorf hat trotz zehn von zwölf möglichen Zählern den Abstiegsrang immer noch nicht verlassen können, doch sein Rückstand auf die SG Tann-Reut, den SV Gumpersdorf und den TSV Massing beträgt jeweils nur noch einen Zähler. Drei Punkte vor diesem Trio hat sich mit ebenfalls zehn Punkten aus den letzten vier Spielen der ESV Mitterskirchen gesetzt, ehe er das Nachholspiel in Simbach b. Ld. mit 0:5 Toren verlor.

SSV Eggenfelden II – ESV Mitterskirchen: Bis zum Nachholspiel in Simbach b. Ld. zählte der Gast neben dem SV Malgersdorf zu den beiden erfolgreichsten Teams nach der Winterpause. Noch hat er die Klasse nicht endgültig gesichert, und selbst die Hausherren könnten bei einer Niederlagen-Serie noch einmal in Schwierigkeiten kommen. Mit einem Sieg gegen den ESV wäre endgültig für Klarheit gesorgt.

DJK-ASV Stubenberg – SG Tann-Reut: Nach zwei sieglosen Begegnungen gelang dem ASV ein 1:0-Erfolg beim SV Gumpersdorf, womit er wieder in Reichweite zumindest des 2. Tabellenplatzes ist. Das Restprogramm sieht auf den ersten Blick als das leichteste aus, das den Mannschaften, die um den Aufstieg kämpfen, bevorsteht. Die Heimelf hat "nur" noch Gegner aus der zweiten Tabellenhälfte vor der Brust. Gegen die Spielgemeinschaft aus Tann und Reut soll ein Anfang gemacht werden.

TSV Massing – SV Hebertsfelden II: Wer geglaubt hatte, dass mit dem 1:0 gegen Tabellenführer TSV Ulbering das Klassenziel in greifbarer Nähe sei, sah sich getäuscht, denn es folgten zwei Niederlagen in Geratskirchen und zuhause gegen Huldsessen. Gegen das Schlusslicht aus Hebertsfelden ist alles andere als ein Sieg fast schon eine Katastrophe. Diese drei Punkte sind Pflicht, um sich erst einmal etwas Luft zu verschaffen.

SV Huldsessen – TuS Walburgskirchen: Hat der Aufsteiger die Ziellinie (den Klassenerhalt) schon erreicht, oder fehlen noch ein paar Zentimeter? Sieben Punkte beträgt der Vorsprung auf den Relegationsplatz, eigentlich genug, um sich nicht mehr in Schwierigkeiten zu bringen. Kann man den 3:0-Erfolg aus der Vorrunde gegen den Tabellenzweiten wiederholen, sind die letzten Zweifel endgültig ausgeräumt. Doch der Gast darf auf keinen Fall verlieren, denn noch hat er die Chance auf die Meisterschaft.

SV Malgersdorf – SV Gumpersdorf: Es ist schon zum Verzweifeln. Da ist die Heimelf Tabellenführer der Frühjahrs-Tabelle und liegt immer noch auf einem direkten Abstiegsrang. Doch die Stimmung ist gut, und mit einem weiteren Sieg wäre vielleicht sogar schon das rettende Ufer erreicht. Dann aber würde der Gast, der mit großen Aufstellungssorgen zu kämpfen hat, auf einen der letzten drei Plätze zurückgefallen. Einen Zähler wollen die Gäste auf jeden Fall mitnehmen.

TSV Ulbering – FC Julbach-Kirchdorf: Einen direkten Konkurrenten muss der TSV noch aus dem Weg räumen, dann beginnt die Serie der "leichteren" Begegnungen, denn dann bekommt es die Elf nur noch mit Teams aus der zweiten Tabellenhälfte zu tun. Doch wie schwer gerade diese Mannschaften zu spielen sind, musste der Leader beim 0:1 in Massing erfahren. Ein Sieg gegen "JuKi" würde das durch die 0:4-Niederlage in Simbach angekratzte Selbstvertrauen wieder stärken und für mehr Sicherheit im Schlussspurt sorgen.

DJK-SV Geratskirchen – FC-DJK Simbach b. Ld.: Im Verfolgerduell treffen zwei Teams aufeinander, deren Weg über das Osterwochenende in der Tabelle gegenläufig war. Dabei verlor die Heimelf das Spiel in Walburgskirchen und fiel auf Rang 5 zurück, während die Gäste mit zwei imponierenden Siegen (4:0 gegen den TSV Ulbering und 5:0 gegen den ESV Mitterskirchen) auf Platz 3 vorstießen. Die Hausherren, für die eine Serie von elf Begegnungen ohne Niederlage endete, wollen sofort wieder zurück in die Erfolgsspur und damit den Konkurrenten wieder hinter sich lassen. − ler

Kreisklasse Eggenfelden am Samstag, 14.00 (Res. vorher: SSV Eggenfelden II – ESV Mitterskirchen; 16.00: DJK-ASV Stubenberg – SG Tann-Reut. – Sonntag, 15.00: TSV Massing – SV Hebertsfelden II, SV Huldsessen – TuS Walburgskirchen, SV Malgersdorf – SV Gumpersdorf, TSV Ulbering – FC Julbach-Kirchdorf, DJK-SV Geratskirchen – FC-DJK Simbach b. Ld.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2017
Dokument erstellt am









Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
FC Julbach-Kirchdorf
16
48:17
39
2.
TuS Walburgskirchen
16
46:25
35
3.
SC Falkenberg
15
38:23
33
4.
TSV Massing
16
41:22
31
5.
DJK-SV Geratskirchen
15
28:21
24
6.
DJK-ASV Stubenberg
14
31:31
23
7.
SV-DJK Wittibreut
15
36:38
20
8.
ESV Mitterskirchen
16
33:37
20
9.
SG Tann/Reut
16
16:24
20
10.
TSV Ulbering
15
22:31
18
11.
SV Huldsessen
16
24:28
17
12.
TSG Postmünster
16
23:43
13
13.
SSV Eggenfelden II
16
15:37
11
14.
SV Malgersdorf
16
17:41
4




Bleibt im Amt: SVS-Boss Wolfgang Wagner. − Foto: Andreas Lakota

Der 1. Kapitän bleibt an Bord: Wolfgang Wagner (50), der Vorsitzende des Fußball-Regionalligisten SV...



Verstärkt die DJK Straßkirchen: Ex-Fürsteneck-Coach Florian Wagner (28). − Foto: Alexander Escher

Da ist der DJK Straßkirchen ein echter Transfercoup gelungen: Florian Wagner...



Im November noch Gegner, schon bald Kollegen? Wacker-Stürmer Sascha Marinkovic (l.) im Zweikampf mit 1860-Profi Nico Karger. Im direkten Duell vor vier Wochen erzielte der 25-Jährige Wackerianer den 2:0-Siegtreffer. − Foto: Gabi Zucker

Seit Wochen geht das Gerücht um, nun scheint ein Wechsel immer konkreter zu werden...



Auch in Schieflage hat Thomas Pefferkorn den Ball immer im Blick. Der 35-Jährige entschied im Vorjahr das Endspiel gegen den FC Alkofen (2:0) mit zwei Treffern im Alleingang für die "Urlberger Buam". Diesmal ist er schon am Samstag als Spielertrainer des DJK-SV Dorfbach auf dem Parkett. − Foto: Helmut Müller

Zum 44. Mal startet am kommenden Wochenende in Vilshofen der "unserRadio-Cup" – und das...



Benjamin Penzkofer wird neuer Trainer in Kötzting. − Foto: Ritzinger

Der 1. FC Bad Kötzting hat noch vor dem Jahreswechsel die Weichen in Sachen Trainer gestellt...





Zwei Stifte, zwei Pfeiferl und irgendwann auch mit Headset: So trat der junge Schiedsrichter Tobias Baumann elf Jahre lang auf die Fußballplätze. Das Foto zeigt ihn bei seinem letzten offiziellen Einsatz: beim Landesligaspiel des SV Hutthurm gegen den FC Sturm Hauzenberg am Freitag, den 5. Mai 2017. − Foto: Michael Duschl

Schiri Tobias Baumann aus Seebach pfeift schon im Alter von 25 Jahren in der Regionalliga...



Der deutsche Fußball-Meister Bayern München trifft im Achtelfinale der Champions League auf Besiktas...



Hat sich für höhere Aufgaben empfohlen: Felix Brunner (2. von links) wechselt von Deggendorf ins Nachwuchsleistungszentrum des FC Bayern. − Foto: Stefan Ritzinger

Felix Brunner wird ein Roter: Der 13 Jahre alte Stürmer der Spvgg Grün-Weiß Deggendorfer...



Zum zehnten Mal Cupsieger: Der TSV Mauth mit Trainer Franz Lenz (vorne links). - Sven Kaiser

Der TSV Mauth hat zum zehnten Mal in der Geschichte der FRG-Landkreismeisterschaft im Hallenfußball...



Rund 365 Zuschauer sind am Sonntag zur Vorrunde der FRG-Landkreismeisterschaft nach Freyung gekommen. − Foto: Michael Duschl

"Es ist ein unsportliches Verhalten und dafür möchte ich mich bei der Turnierleitung und allen...





Pfarrer Alexander Aulinger (l.) und Bürgermeister Josef Putz sind derzeit kommissarisch an der Spitze des FC Salzweg. Sie müssen unter anderem die Kassenberichte rekonstruieren − der Kassiers-Posten war jahrelang verwaist. Und offenbar reicht das Geld nicht mal für Weihnachtsfeiern. (Foto: PNP/Jäger)

Liegt beim FC Salzweg doch etwas mehr im Argen? Nach den Turbulenzen um die Vereinskasse wurden nun...







Facebook










realisiert von Evolver