• pnp.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





16.11.2012 | 10:05 Uhr

Bevor der Vorhang fällt: Packende Ligaspiele und fünf Pokalfights stehen noch an − dann geht’s ab in die Halle

Lesenswert (0) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Vorhang auf für den letzten Akt: Am Wochenende rollt der Fußball im Kreis Passau zum letzten Mal in diesem Jahr im Freien. Straßkirchen und Haselbach, die beide vergangenen Sonntag in der Liga aufeinander trafen, müssen nun im Pokal ran.  − Foto: Lakota

Vorhang auf für den letzten Akt: Am Wochenende rollt der Fußball im Kreis Passau zum letzten Mal in diesem Jahr im Freien. Straßkirchen und Haselbach, die beide vergangenen Sonntag in der Liga aufeinander trafen, müssen nun im Pokal ran.  − Foto: Lakota

Vorhang auf für den letzten Akt: Am Wochenende rollt der Fußball im Kreis Passau zum letzten Mal in diesem Jahr im Freien. Straßkirchen und Haselbach, die beide vergangenen Sonntag in der Liga aufeinander trafen, müssen nun im Pokal ran.  − Foto: Lakota


Eigentlich hat der Kreis Passau schon Winterpause. Eigentlich. Denn am Wochenende finden nach zahlreiche Nachholpartien statt, zudem geht‘s im Totopokal noch zur Sache. Bevor der Vorhang für den Freiluftfußball im Jahr 2012 fällt und der Ball in der Halle rollt, ist also noch einiges geboten. Anbei der Überblick.

Kreisliga Passau

Pocking − Gangkofen: Am Sonntag (14 Uhr) kommt es in Pocking zu einem ungleichen Duell der Kreisliga Passau. Der Rangdritte TSV Gangkofen ist zu Gast beim 13. der Tabelle. Neben zehn Plätzen trennen die Teams außerdem 22 Punkte. Die Zielsetzungen für die Partie sind daher völlig unterschiedlich. Während der SV Pocking mit einem Sieg zum TSV Massing aufschließen kann, wollen die Gangkofener ihren Zwei-Punkte-Vorsprung vor dem SV Aicha v.W. weiter ausbauen.

Vier Niederlagen aus den letzten fünf Spielen − Aufsteiger 1.FC Passau II musste nach starkem Beginn zuletzt dem Kräfteverschleiß etwas Tribut zoollen. Gegen Schlusslicht Aidenbach soll nun ein versöhnlicher Abschluss her.  − Foto: Lakota

Vier Niederlagen aus den letzten fünf Spielen − Aufsteiger 1.FC Passau II musste nach starkem Beginn zuletzt dem Kräfteverschleiß etwas Tribut zoollen. Gegen Schlusslicht Aidenbach soll nun ein versöhnlicher Abschluss her.  − Foto: Lakota

Vier Niederlagen aus den letzten fünf Spielen − Aufsteiger 1.FC Passau II musste nach starkem Beginn zuletzt dem Kräfteverschleiß etwas Tribut zoollen. Gegen Schlusslicht Aidenbach soll nun ein versöhnlicher Abschluss her.  − Foto: Lakota


Aidenbach − Passau II: In Aidenbach tragen sie die rote Laterne nicht erst seit St. Martin. Mit mickrigen sieben Pünktchen belagert man seit Monaten das Tabellenende. Die Truppe von Thomas Stockinger (38) wird sich wohl oder übel mit dem Abstieg beschäftigen müssen. Die Landesligareserve des FC dagegen steht momentan auf Platz acht und könnte mit einem Sieg im Kreisligaduell (So, 14 Uhr) noch auf Rang sechs vorrücken.

Kreisklasse Passau

Eging − Kellberg: Mit einem Sieg auf eigenem Platz können die Eginger im Nachholspiel gegen Kellberg am Sonntag (14 Uhr) noch den SV Oberpolling in der Tabelle vom 6. Platz verdrängen. Nach dem 2:0-Erfolg gegen Otterskirchen letzte Woche sind die Gastgeber Favorit in der Partie gegen den Tabellenzehnten, der sich zuletzt in Hacklberg 2:3 geschlagen geben musste.

Kreisklasse Pocking

Griesbach − Stubenberg: Dem TSV Bad Griesbach bietet sich im Nachholspiel der Kreisklasse Pocking am Sonntag (14 Uhr) gegen die DJK Stubenberg eine seltene Chance. Mit einem Sieg könnte man gleich an drei Teams vorbeiziehen und Rang 12 verlassen. Dem TSV wird dennoch nicht mehr als eine Sparrings-Rolle gegen das Überraschungsteam der Liga zugetraut. Die Auswahl ist seit acht Partien ohne Niederlage und belegt nicht nur deshalb den zweiten Platz.

Kößlarn − Fürstenzell II: Den letzten Sieg feierte die Bezirksligareserve vor neun Spielen gegen den SV Neukirchen/Inn. Auch in Kößlarn scheint die Lage düster für die Mannschaft von Maximilian Hötzl (29). Dort nämlich wartet mit dem Team um Spielertrainer Andreas Fuchshuber (37) eine offensivstarke Truppe. Anstoß Sonntag, 15 Uhr.

Triftern − Neukirchen/Inn: Um drei sehr wichtige Zähler geht es im Duell der punktgleichen Tabellennachbarn. Beide Teams haben in jüngster Zeit nicht gerade überzeugt − Triftern unterlag zuletzt zwei Mal, Neukirchen/Inn musste sogar drei Niederlagen in Folge hinnehmen. Der Gewinner kann sich im Kampf um den Klassenerhalt etwas Luft verschaffen. Anstoß Sonntag, 15 Uhr.

Kreisklasse Pocking am Sonntag um 14 Uhr: Triftern − Neukirchen (Vorrunde 0:1), Kößlarn − Fürstenzell II (6:0), Griesbach − Stubenberg (2:3).

Kreisklasse Eggenfelden

Die Kreisklasse Eggenfelden muss "nachsitzen" und den 15. Spieltag nachholen, der dem frühen Wintereinbruch zum Opfer gefallen ist. Der SSV Wurmannsquick strebt nach dem fünften Sieg in Folge weiterhin unangefochten der Meisterschaft entgegen. Er blieb auch im 16. Saisonspiel ungeschlagen, er besiegte den TSV Arnstorf mit 3:0.

Die Begegnung FC Kirchberg gegen TSV-DJK Johanniskirchen wurde auf Mittwoch, 1. Mai, verlegt. Die abgebrochene Partie zwischen TSV Taufkirchen und DJK-SF Reichenberg wird am Sonntag, 24. März, ausgetragen.

SV Reut − SC Falkenberg: Mit einer 1:3-Heim-Niederlage, ausgerechnet gegen den Nachbarn aus Tann, endete die Erfolgsserie des Aufsteigers. Ob es gegen den Tabellenzweiten wieder mit einem Punktgewinn klappt ist sehr fraglich, denn die Gäste verfügen über eine ausgeglichen besetzte, spielstarke Elf, die den 2. Platz mit in die Winterpause nehmen möchte. Dazu benötigt sie eine Wiederholung des Erfolges aus der Vorrunde.

SV Malgersdorf − TSV-FC Arnstorf: Das Kollbachtal-Derby verspricht aus zwei Gründen sehr interessant und spannend zu wer-den. Beide Mannschaften brauchen dringend jeden Zähler, um sich von der Abstiegszone weiter zu entfernen. Die Hausherren wollen unbedingt eine Revanche für die 1:4-Hinspiel-Niederlage. Dies wäre zugleich der erste Dreier nach inzwischen vier Spielen ohne einen Sieg. Aber auch die Gäste warten schon wieder drei Spieltage auf einen Erfolg. Gut möglich, dass sich beide am Ende mit einem Zähler zufrieden geben müssen.

DJK-SF Reichenberg − SSV Eggenfelden II: Punktgleich mit der DJK Thanndorf liegt die Heim-Elf auf dem Abstiegs-Relegationsplatz. Im letzten Spiel vor der Winterpause soll deshalb ein Dreier eingefahren werden. Schon im Hinspiel gelang der Steinbrunner-Elf ein Punktgewinn beim SSV. Die Gäste haben nach dem Unentschieden in Thanndorf die Spitzenteams fast schon aus den Augen verloren, sie werden das Thema "Aufstieg" für dieses Saison wohl abhaken können. Zudem wird sie ohne ihren Trainer Jürgen Strasser auskommen müssen, der die 1. Mannschaft nach der Trennung von Trainer Sebastian Matyschok beim SV Ihrlerstein coacht. Die Aussichten für die Sportfreunde sind nicht die schlechtesten, Zählbares zu erobern.



weiterlesen Seite 1 / 2
Pfeil Pfeil










Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am








Harter Kampf: Der 1.FC Passau um Maxi Huber, der hier gegen Alexandros Dimespyra zu Boden geht, musste sich Bad Abbach mit 0:2 beugen. (Foto: Mike Sigl)

Generalprobe verpatzt: Der TSV Waldkirchen hat sein letztes Testspiel vor dem Landesligastart...



Nur bedingt zufrieden: 1860-Coach Daniel Bierofka. − Foto: dpa

2:0 geführt – aber am Ende musste man froh sein über einen Punkt: Der Pflichtspielauftakt des...



Der neue Kreisspielleiter Wolfgang Heyne informierte in Alkofen umfassend über die künftigen Modalitäten im Kreis Ost in Sachen Relegation, Toto-Pokal und Hallen-Spielbetrieb. − Foto: Mike Sigl

Die Kreisreform im niederbayerischen Fußball und ihre konkreten Auswirkungen auf den künftigen...



Abgang in Ampfing: Der bisherige TSV-Coach Georg Sewald musste kurz vor Beginn der Vorbereitung überraschend seinen Platz räumen. − Foto: Buchholz

Georg Sewald ist nicht mehr Trainer des TSV Ampfing: Der 38-Jährige aus Haiming...



Ja, wo ist denn der Keeper? Der Ball fliegt in Richtung Duisburger Tor, MSV-Torwart Mark Flekken kriegt davon aber nichts mit – er hatte einen Schluck aus seiner Trinkflasche genommen und sich vom Spielfeld weggedreht. − Foto: screenshot Sky/Lakota

Höchststrafe für einen durstigen Torwart: MSV-Schlussmann Mark Flekken kassierte beim 2:1...





Geht da noch was? Roman Nemecek und die Passau Black Hawks könnten die Aufstiegsrunde zur Oberliga Süd doch noch erreichen – am Grünen Tisch. Der Spieler indes hat seinen Vertrag verlängert. − Foto: Daniel Fischer/stock4press

Sportlich haben sie (fast) alles richtig gemacht, die Black Hawks vom EHF Passau: Der...



Die Fans feiern die Black Hawks trotz der Entscheidung, die Passauer nicht nachträglich zu den Playoffs zuzulassen. − Foto: Daniel Fischer/stock4press

Nun ist es amtlich: Die Passau Black Hawks dürfen nicht an den Playoffs zur Oberliga Süd teilnehmen...



Nach 51 Jahren an der Spitze des FC Pipinsried legt Konrad Höß (77) am Freitagabend bei der Jahreshauptversammlung des Vereins sein Amt als Präsident nieder. − Foto: S. Kerpf

Der Kultstatus des FC Pipinsried hängt in erster Linie mit seinem Präsidenten zusammen...



Verlassen den TV Freyung im Sommer gemeinsam: Daniel König und Christian Weber (im Trikot) zieht es zurück zur DJK Karlsbach, wo sie beide das Fußball spielen lernten. Auch der bisherige Trainer Johannes Reidl hat um eine weitere Saison verlängert. Die Vorsitzenden Christoph Mauritz (l.) und Max Petzi (r.) sind darüber hocherfreut. − Fotos: Sven Kaiser, M. Duschl

Ein kräftiges Ausrufezeichen gesetzt hat die DJK Karlsbach. Der Fußball-A-Klassist verpflichtet mit...



Matchwinner in Weiden: René Röthke traf vierfach. (Foto: Rappel)

Nach der Curtis Leinweber-Show am Freitag gegen den ERC Sonthofen gab es für den Deggendorfer SC am...





600 Bergläufer wollen am 22. September den König des Bayerwaldes bezwingen. −Archivfoto: Marco Felgenhauer / Woidlife Photography

Würden Sie freiwillig 64 Kilometer lang am Großen Arber rauf und runter laufen (wollen)...







Facebook










realisiert von Evolver