• pnp.de
  • regioevent.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...


Vereine



heimatsport.de-User kommentieren fleißig  |  03.01.2013  |  14:43 Uhr

Schiri-Schelte nach der Stadtmeisterschaft: Eiskalt inszeniert oder aus Holland nichts gelernt

Lesenswert (17) Lesenswert 14 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Ruhig Blut sieht anders aus: Schiedsrichter Walter Antesberger zog den Ärger der Schaldinger auf sich.  − Foto: Lakota

Ruhig Blut sieht anders aus: Schiedsrichter Walter Antesberger zog den Ärger der Schaldinger auf sich.  − Foto: Lakota

Ruhig Blut sieht anders aus: Schiedsrichter Walter Antesberger zog den Ärger der Schaldinger auf sich.  − Foto: Lakota


Das Thema erhitzt immer noch die Gemüter, die Schaldinger Vorwürfe gegen Schiedsrichter Walter Antesberger (Dorfbach) − so kommentieren die User von heimatsport.de:

von SR:

Ich empfehle allen, die hier auf den Schiedsrichter einhacken, sich zum Neulingslehrgang der SR-Gruppe Passau anzumelden. Los gehts am 15.02.2013 um 18:00 Uhr in der Stadiongaststätte des 1.FC Passau. Der Neulingskurs findet als Wochenendlehrgang statt. (15. - 17.02.2013 / Freitag - Sonntag). Anmeldung beim Obmann oder Lehrwart. Dann einfach mal selber in die Halle reinstellen und alles besser machen. Die meisten von euch würden sogar in D-Jugend-Spielen bei weitem überfordert sein und nach ein paar Spielen die Pfeife an den Nagel hängen. Ansonsten braucht hier eigentlich gar keiner von euch auch nur ansatzweise die Leistung der Schiedsrichters kommentieren.

von TikTak:

Ist doch alles eiskalt Inzeniert. So verleiht man diesen Bolzer-Tunier auch nächstes Jahr wieder die nötige Würze.So blind kann doch niemand sein.Schande über diesen Vertreter der "schwarzen Zunft". Braucht sich niemand mehr wundern das Aggressionen und verbale Entgleisungen der Spieler gegenüber den Schiris stetig zunehmen.

von neutraler:

hallo zusammen, ganz klar, was bei der stadtmeisterschaft abgelaufen ist, darf so nicht vorkommen! Dennoch liegt, meiner Meinung nach, das Problem woanders. Schaut euch doch mal den Finaltag an!! Da heißt es SVS gg. FCP rauf und runter. Das wird sogar jedes Jahr noch schlimmer. Und dem nicht genug. Hier spielt dann eine Dritte gegen eine Zweite....... schade für viele Zuschauer. Wir haben in Passau 9 Stadtvereine (auch das ist meiner Meinung nach zu viel für so eine kleine Stadt) und einige stellen in manchen Jugendbereichen kein Team mehr, obwohl sie es tatsächlich könnten. Sowas finde ich, wie gesagt, sehr schade. Warum darf nicht jeder Verein nur eine Mannschaft ins Rennen schicken? Oder warum treffen der FC 1 und der SVS 1 nie in der Vorrunden aufeinander? Dann könnte wieder mal ein vermeintlich kleinerer Verein das Finale erreichen. Wäre das soooo schlimm???? Bin schon gespannt wo der Weg hinführt........ das war nur meine Meinung. Braucht sich also keiner provoziert fühlen.... so long Freunde

von Herr laß Hirn regnen:

Bei einem Turnier das voller Emotionen ist und von einer DRITTEN Mannschaft gewonnen wird kann man ja sportlich WIEVIEL halten ? Und der Herr Bürgermeister (...) schaut zu, genauso wie viele Sponsoren . Frag mich nur ob diese Herrschaften das gut heissen was da abgelaufen ist ... Überhaupt scheit mir das man so um Weihnachten/Neujahr beim Vorstadt-Muster-Klub etwas wenig Benimm hat . Denk da noch an die Entlassung eines sehr symp. Trainer am 2. Weihnachtsfeiertag . Ob man da dem ohnehin schon sehr niveaulosen Hallenfussball in der Region einen großen Gefallen tut . Gut das es ab sofort den Sonnenland-Cup zu sehen gibt . Was die Nachwuchsspieler da bieten - DAS IST FUSSBALL !!! Geht hin und genießt es .

von Lukas:

Liebe Fußballfans, jetzt wird also nach der Denudierung eines Schiedsrichters in Freyung, der nächste Unparteiische durch die Vereine und die Presse an den Pranger gestellt.

Ich frage mich oft, ob nach den Vorfällen in Rosenheim, wo ein SR fast blind geschlagen wurde oder dem Wahnsinn in den Niederlanden, wo ein SR tot geprügelt wurde, niemand etwas daraus lernt?! Dem Schiedsrichter körperliche Gewalt anzudrohen entbehrt sich jeder Kommentierung. Aber es geht hier meiner Meinung nach nicht nur um körperliche Gewalt. Genau so schlimm ist, so denke ich die verbale Gewalt, die immer mehr als natürlich angesehen wird. Es wird normal, dass Zuschauer den Schiedsrichter aufs Übelste beleidigen, sich Spieler nicht im Griff haben und JEDE Entscheidung kritisieren. Es ist normal, dass ein Trainer sich wie ein Irrer benimmt und dann noch durch die Medien die Plattform erhält, sie wie ein Unschuldslamm darzustellen.

Und leider ist es ganz normal geworden, ob in der Bundesliga, oder auch regional, dass die Presse bei all dem noch gehörig mitmischt und die Hetze gegen den Schiedsrichter ausschlachtet bis auf das Letzte. Hier wird oft künstlich Stimmung erzeugt, nur um der Quote wegen.

Wie weit muss es denn noch kommen? Was muss denn noch passieren? Wann werden wir aus den Vorfällen in Rosenheim oder Holland lernen?

Ich bezweifle ja schon fast, dass das noch geschehen wird.

Ich frage mich, wer sich bald noch freiwillig zur Spielleitung bereit erklärt, um für einen Hungerlohn angeschrien, beleidigt und in ein Licht gestellt zu werden, das niemand verdient hat. Denn JEDER macht Fehler. Und diese SICHER nicht absichtlich.Nur leider werden sie beim Schiedsrichter immer öfter auf die Goldwage gelegt.

Vielleicht besinnt sich ja der ein oder andere im neuen Jahr wieder mehr auf das Wesentliche. Denn Fußball kann ein toller Sport sein. Bei dem aber alle dazu gehören und gleichberechtigt sind. Auf ein gutes neues Jahr und die Hoffnung auf mehr Sportlichkeit.

von bamschua:

Also das Schiedsrichterwesen ist ja immer noch ne ehrenamtliche Tätigkeit. Sicher gibt es Emotionen und die gehören ohne Zweifel dazu, aber wenn man sich wüst beschimpfen und drohen lassen muss, dann bin ich mir nicht sicher, ob es das alles wirklich wert ist. Da wird schon was dran gewesen sein, wenn schon der andere Schiri Bernd Pfannenstein dazu nicht Näheres sagen wird. Da werden wir wohl oder Übel die Sportgerichtsentscheidung abwarten müsssen.


Seite 1 / 2
Pfeil Pfeil










Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2014
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am









Spvgg Teisnach 1924 e.V. Spvgg Teisnach 1924 e.V.
Mannschaften: 7
Mitglieder: 310

TV 1885 Eggenfelden Leichtathletik - Leistungsgruppe TV 1885 Eggenfelden Leichtathletik - Leistungsgruppe
Mannschaften: 1
Mitglieder: 1900

ASCK Simbach/Inn ASCK Simbach/Inn
Mannschaften: 14
Mitglieder: 600

Ihr Sportverein ist bislang noch nicht auf heimatsport.de vertreten? Kein Problem! Melden Sie sich einfach unter heimatsport@pnp.de. Das heimatsport.de-Team prüft Ihr Anliegen und legt Ihren Sportverein an.






Haris Sistek
ASCK Simbach/Inn
Haris Sistek

Thomas Reichenspurner
SV Unterneukirchen
Thomas Reichenspurner

Stefan Mitterer
SV Unterneukirchen
Stefan Mitterer






Erfolge verbinden – und das ist nicht die A-Jugend: Das aktuelle Künzinger Kreisliga-Team spielt seit Jahren zusammen, die Fußballer entspringen der Nachwuchsarbeit des Clubs. Und diese Beharrlichkeit zahlt sich jetzt aus, die Mannschaft von Trainer Alois Seidl um (v.l.) Christian Seidl (19), Tobias Rothmeier (20), Daniel Seidl (22), Michael Friedenberger (22), Florian Sommersberger (17) und Ramon Santacreu (27) steht als Aufsteiger unangefochten auf Platz 1. − Foto: Helmut Müller

Der FC Künzing bestimmt derzeit die Schlagzeilen in der Kreisliga Straubing und schlägt mit seinen...



Petr Kulhanek (v.l.) trifft zum 2:1 gegen die Alkofener TM Marcel Fischer, Patrick Fischl und Ulrich Salatmeier. Nach dem 4:3-Sieg will Salzweg in Tiefenbach nachlegen. − Foto: Sigl

Nach elf Siegen am Stück hat es vor Wochenfrist den FC Hauzenberg erstmals erwischt...



Deggendorfs bester Torschütze: Kapitän Simon Schwetz traf in dieser Saison bislang viermal. − Foto: Ritzinger

Bis auf die im Aufwind befindliche Spvgg GW Deggendorf (zuhause gegen SC Regensburg) warten beim...



Die Rote Karte zeigt "Goriwirt" Christian Redenböck aus Chieming dem Bezahlsender Sky – der Bildschirm bleibt schwarz für die Fußballfans. − Foto: rse

Stell’ Dir vor, die Königsklasse der weltbesten Kicker spielt – und keiner...



Feiertag ist gleich Fußballtag: Wenn am Freitag in Deutschland die Arbeit ruht...





Alex Starkl trifft per Elfmeter zum 2:1 für Hauzenberg – aus Tittlinger Sicht war es allerdings kein berechtigter Strafstoß. − Foto: Kaiser

Die Spvgg Osterhofen hat ihre erste Saisonniederlage gut verdaut. Nach dem 1:2 zuletzt in Hauzenberg...



Angefressen: Philipp Lahm und Thomas Müller übten nach dem HSV-Spiel Kritik. − Foto: dpa

Die Offensive des FC Bayern hat den Stress-Test in dieser Saison noch nicht bestanden...



Trikot weg – und ab: Michael Pillmeier jubelt über sein Tor zum 3:3. − Foto: Lakota

Was wäre der SV Schalding ohne Michael Pillmeier? Mit einem Last-Minute-Treffer des Torjägers in der...



Nicht mehr Trainer in Salzweg: Walter Mautner. − Foto: Lakota

Wieder ein Trainerwechsel in der Bezirksliga Ost. Erst der TV Freyung, jetzt der FC Salzweg...



Jaaaa! Patrick Slodarz jubelt über sein Tor zum 2:0. − Foto: Lakota

Klare Ansage der Spvgg Osterhofen! Mit 4:0 hat der Zweite der Bezirksliga Ost den Verfolger aus...





Einen 3:0-Sieg an der Säbener Straße feiert man nicht alle Tage: Die B-Junioren des 1. FC Passau und ihre Trainer Tobias Bracht (links) und Wolfgang Matschunas zeigen es an. − Foto: P. Exner

Sensationell mit 3:0 haben die Mädels des 1. FC Passau ihr zweiten Saisonspiel der B-Juniorinnen-...







 
 
WAS
WANN
bis
WO
 
SUCHEN NEU
Rockabilly Convention

02.10.2014 /// 10:00 Uhr /// Westernstadt Pullman City /// Eging am See

An diesem Wochenende wird es wieder lebendig – das Lebensgefühl der 50er und 60er Jahre.
Bad Füssinger Kulturfestival

02.10.2014 /// 19:30 Uhr /// Evang. Christuskirche /// Bad Füssing

Symphoniekonzert der Münchner Symphoniker.
Kabarett mit Lizzy Aumeier

02.10.2014 /// 19:30 Uhr /// Stadthotel /// Deggendorf

Mit ihrem Programm "Sex & Macht".
mehr
 
WAS
WANN
bis
WO
 
SUCHEN NEU
Stephan Bauer

03.10.2014 /// 20:00 Uhr /// Burggasthof (Kleinkunstbühne) /// Rattenberg

Axel & Torsten Zwingenberger

03.10.2014 /// 20:00 Uhr /// Postsaal (Saal) /// Trostberg

Die "Boogie Woogie Brothers".
Kabarett mit Till Reiners

03.10.2014 /// 20:00 Uhr /// Scharfrichterhaus /// Passau

Mit seinem Programm "Da bleibt uns nur die Wut".
mehr
WAS
 
SUCHEN NEU
Rami Hamze sammelt in "Der große Demokrator" 10.000 Euro im Kölner Stadtteil Kalk...
Für echte Kerle bleibt in dieser von Frauen im Shoppingwahn dominierten Welt kein Platz...
Ein wackerer Jüngling will Farbe ins schwarz-weiße Leben der Zukunft bringen: "Hüter der Erinnerung...
Der italienische Film erzählt eine etwas andere Geschichte übers Erwachsenwerden in einer nicht...
mehr