• pnp.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





25.05.2017 | 06:15 Uhr

Vorgänger beerbt Nachfolger: Mario Hager kehrt zum SC Batavia zurück - Neue Vereinsführung

Lesenswert (17) Lesenswert ein KommentarKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Mario Hager coacht ab der neuen Saison wieder die Bataven. 

Mario Hager coacht ab der neuen Saison wieder die Bataven. 

Mario Hager coacht ab der neuen Saison wieder die Bataven. 


Der SC Batavia Passau und Mario Hager - nach einem Jahr Auszeit haben der Verein und der Trainer wieder zusammengefunden. Der 48-Jährige, der schon von 2013 bis 2016 beim A-Klassisten tätig war, wird ab der neuen Saison wieder das Kommando übernehmen am Batavenberg. Hager löst beim Innstadt-Club Marco Börner (41) ab, der vor einem Jahr für ihn gekommen war.

Erst kürzlich hat sich der SC Batavia in der Führung personell neu aufgestellt, nachdem der langjährige Vorsitzende Horst Bader sowie Abteilungsleiter Michael Falkner ihre Ämter abgegeben hatten. Mit dem 1. Vorsitzenden Aron Csizmadia (31), seinem Stellvertreter Klaus Högn (31) und Abteilungsleiter Fabian Scharinger (25) haben nun junge Kräfte das Ruder übernommen. Nach einer durchwachsenen Saison, die in der A-Klasse Passau auf Rang 6 beendet wurde, entschloss sich die neue Sportliche Leitung, auf dem Trainerposten einen neuen Impuls zu setzen. "Wir haben mit Marco sehr, sehr gut zusammengearbeitet und es gab überhaupt keine Probleme. Aber wir haben leider die von uns zusammen gesteckten Ziele nicht erreicht. Marco ist ein hervorragender Trainer - aber vielleicht passt er nicht zu 100 Prozent zu unserer Mannschaft", sagt Vorstand Aron Csizmadia, der selbst noch als Spieler aktiv ist.

Ab der neuen Saison steht nun wieder Mario Hager an der Linie, mit dem die Bataven schon vor einem Jahr gerne weitergearbeitet hätten. Allerdings entschied sich der Coach damals für eine neue Herausforderung und übernahm den Bezirksligisten FC-DJK Tiefenbach. Nach Unstimmigkeiten mit einigen Spielern war dieses Engagement allerdings schon nach wenigen Wochen wieder beendet. Im Winter folgte Mario Hager dann Josef Sigl als Co-Trainer zum Landesligisten Spvgg Ruhmannsfelden. Doch es war erneut ein kurzes Gastspiel - nachdem Sigl und Hager den Verantwortlichen mitgeteilt hatten, nicht über das Saisonende hinaus zur Verfügung zu stehen, entschied sich Ruhmannsfelden im März sofort für einen Trainerwechsel. Nach einer kurzen Auszeit steigt Hager, der vor seiner Zeit bei den Bataven erfolgreich als Trainer in Oberpolling tätig war, nun wieder ein und kehrt zum A-Klassisten in der Passauer Innstadt zurück.

"Wir freuen uns, dass es geklappt hat. Wir hatten mit Mario stets ein super Verhältnis und sind überzeugt, dass er uns weiterbringen kann", sagt Csizmadia. Mit Hager verpassten die Bataven im Jahr 2016 als Dritter knapp die beiden Top-Plätze. Nun will man einen neuen Versuch starten. Die Mannschaft bleibt eigentlich vollständig zusammen, der ein oder andere Neuzugang wird die Truppe verstärken. "Wir hatten in dieser Saison auch Pech mit einigen Verletzungen, am Ende war dann auch etwas die Luft raus. Aber wir sind alle voll motiviert und wollen zusammen mit Mario Hager wieder richtig angreifen", sagt Csizmadia.












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
DJK Eintr. Patriching
26
79:30
65
2.
SV Neukirchen v. W.
26
86:26
61
3.
VfB Passau-Grubweg
26
95:31
61
4.
SG Preming
26
77:40
50
5.
SV Schalding-Heining III
26
75:39
49
6.
DJK Haselbach
26
82:54
41
7.
DJK Eintracht Passau
26
61:54
38
8.
SC Batavia Passau
26
55:45
34
9.
DJK Straßkirchen II
26
41:65
28
10.
FC Salzweg II
26
41:79
27
11.
Spvgg Hacklberg
26
52:67
24
12.
FC Ruderting II
26
35:93
20
13.
DJK Vornbach II
26
31:97
15
14.
SG Fürstenzell/Bad Höhenstadt II
26
28:118
6




Der neue Künzinger Trainer Thomas Prebeck (li.) mit seinem "Co" Wolfgang Hofer (r.) und den Zugängen aus dem Jugendbereich: Michael Schwarzmeier (v.l.), Tobias Pirkl, Florian Pfaffinger, Andreas Gröll, und Christoph Obernhuber. Auf dem Foto fehlen Levin Koch und Michael Wolf. − Foto: Reinhard Bauer

Eins ist sicher: Die Spieler gehen dem Bezirksligisten FC Künzing in naher Zeit nicht aus...



Mit vielen neuen Gesichtern nimmt der FC Ruderting die Saison 2018/19 in Angriff. Im Bild (hinten v.l.) 2. Vorstand Robert Hackl, Igor Tesic, Johannes Stadler, Herbert Kirchberger, Andreas Lindner, Sepp Gsödl, Abteilungsleiter Charly Höller, 1. Vorstand Kurt Baumgartner; vorne v.l. Nicolas Stadlbauer, Jan Ritzer, Paul Jochmann, Fabian Streifinger, Lukas Bachl und Mario Hödl. − Foto: FCR

Die Depression ist beim FC Ruderting nach dem bitteren Abstieg aus der Kreisliga verflogen...



Der jüngste Neuzugang wurde am Mittwochvormittag vorgestellt: Quirin Moll, hier mit dem Sportlichen Leiter Günther Gorenzel, besetzt eine Schlüsselstelle im Mittelfeld der Löwen. − Foto: 1860

Es wird eine harte Saison für Daniel Bierofka. Nicht, weil der TSV 1860 München in der Dritten Liga...



Spielertrainer Florian de Prato, an dessen möglicher Ablösung sich der Zwist in den letzten Wochen der abgelaufenen Saison entzündet hatte, verkündete seinen Wechsel zum Bezirksliga-Absteiger Spvgg Haidhausen. − Foto: Lakota

Das 0:2 gegen den SB DJK Rosenheim war der vorerst letzte Auftritt des TSV Moosach im überregionalen...



Das Wacker-Trainerteam konnte vor allem in der zweiten Halbzeit "wichtige Erkenntnisse" gewinnen. − Foto: Butzhammer

Erste Testspielniederlage für den SV Wacker Burghausen. Nach dem 6:0-Sieg am Samstagin Passau musste...





Jetzt sind auch die A-Klassen im Kreis Ost eingeteilt. − Foto: Lakota

Das Spekulieren hat ein Ende: Jetzt ist auch die A-Klassen-Einteilung im neuen Fußballkreis Ost fix...



Die Kreisklassen sind eingeteilt. − Foto: Lakota

Seit Wochen wird diskutiert, spekuliert und gerechnet. Wie werden nach der Kreisreform die Klassen...



Die fünf Kreisklassen im neuen Fußball-Kreis Niederbayern West.

Nachdem die Kreisligen bereits zu Beginn der letzten Woche bereits feststanden...



Ratlosigkeit herrschte beim deutschen Trainerteam um Jogi Löw und Assistent Thomas Schneider. − Foto: dpa

Nichts hören, nichts sehen, nichts sagen. Nach dem alarmierenden Auftakt-Crash gegen Mexiko zogen...



Einen beiläufigen Klaps bekommt Mesut Özil nach Spielschluss von Nationalmannschafts-Manager Oliver Bierhoff. Beim 0:1 zum WM-Start gegen Mexiko bleibt der Regisseur wie viele seiner Teamkollegen blass. − Foto: dpa

Die deutsche Elf in der Einzelkritik nach der Auftaktniederlage gegen Mexiko: Neuer: Spielte nach...







Facebook










realisiert von Evolver