• pnp.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





25.05.2017 | 06:15 Uhr

Vorgänger beerbt Nachfolger: Mario Hager kehrt zum SC Batavia zurück - Neue Vereinsführung

Lesenswert (17) Lesenswert ein KommentarKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Mario Hager coacht ab der neuen Saison wieder die Bataven. 

Mario Hager coacht ab der neuen Saison wieder die Bataven. 

Mario Hager coacht ab der neuen Saison wieder die Bataven. 


Der SC Batavia Passau und Mario Hager - nach einem Jahr Auszeit haben der Verein und der Trainer wieder zusammengefunden. Der 48-Jährige, der schon von 2013 bis 2016 beim A-Klassisten tätig war, wird ab der neuen Saison wieder das Kommando übernehmen am Batavenberg. Hager löst beim Innstadt-Club Marco Börner (41) ab, der vor einem Jahr für ihn gekommen war.

Erst kürzlich hat sich der SC Batavia in der Führung personell neu aufgestellt, nachdem der langjährige Vorsitzende Horst Bader sowie Abteilungsleiter Michael Falkner ihre Ämter abgegeben hatten. Mit dem 1. Vorsitzenden Aron Csizmadia (31), seinem Stellvertreter Klaus Högn (31) und Abteilungsleiter Fabian Scharinger (25) haben nun junge Kräfte das Ruder übernommen. Nach einer durchwachsenen Saison, die in der A-Klasse Passau auf Rang 6 beendet wurde, entschloss sich die neue Sportliche Leitung, auf dem Trainerposten einen neuen Impuls zu setzen. "Wir haben mit Marco sehr, sehr gut zusammengearbeitet und es gab überhaupt keine Probleme. Aber wir haben leider die von uns zusammen gesteckten Ziele nicht erreicht. Marco ist ein hervorragender Trainer - aber vielleicht passt er nicht zu 100 Prozent zu unserer Mannschaft", sagt Vorstand Aron Csizmadia, der selbst noch als Spieler aktiv ist.

Ab der neuen Saison steht nun wieder Mario Hager an der Linie, mit dem die Bataven schon vor einem Jahr gerne weitergearbeitet hätten. Allerdings entschied sich der Coach damals für eine neue Herausforderung und übernahm den Bezirksligisten FC-DJK Tiefenbach. Nach Unstimmigkeiten mit einigen Spielern war dieses Engagement allerdings schon nach wenigen Wochen wieder beendet. Im Winter folgte Mario Hager dann Josef Sigl als Co-Trainer zum Landesligisten Spvgg Ruhmannsfelden. Doch es war erneut ein kurzes Gastspiel - nachdem Sigl und Hager den Verantwortlichen mitgeteilt hatten, nicht über das Saisonende hinaus zur Verfügung zu stehen, entschied sich Ruhmannsfelden im März sofort für einen Trainerwechsel. Nach einer kurzen Auszeit steigt Hager, der vor seiner Zeit bei den Bataven erfolgreich als Trainer in Oberpolling tätig war, nun wieder ein und kehrt zum A-Klassisten in der Passauer Innstadt zurück.

"Wir freuen uns, dass es geklappt hat. Wir hatten mit Mario stets ein super Verhältnis und sind überzeugt, dass er uns weiterbringen kann", sagt Csizmadia. Mit Hager verpassten die Bataven im Jahr 2016 als Dritter knapp die beiden Top-Plätze. Nun will man einen neuen Versuch starten. Die Mannschaft bleibt eigentlich vollständig zusammen, der ein oder andere Neuzugang wird die Truppe verstärken. "Wir hatten in dieser Saison auch Pech mit einigen Verletzungen, am Ende war dann auch etwas die Luft raus. Aber wir sind alle voll motiviert und wollen zusammen mit Mario Hager wieder richtig angreifen", sagt Csizmadia.












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
DJK Eintr. Patriching
21
63:26
53
2.
VfB Passau-Grubweg
21
69:24
49
3.
SV Neukirchen v. W.
20
64:22
46
4.
SG Preming
21
62:29
40
5.
SV Schalding-Heining III
21
63:31
38
6.
DJK Haselbach
21
73:43
35
7.
DJK Eintracht Passau
21
51:43
29
8.
SC Batavia Passau
21
38:39
24
9.
FC Salzweg II
20
38:61
23
10.
DJK Straßkirchen II
21
35:57
21
11.
FC Ruderting II
21
33:67
20
12.
Spvgg Hacklberg
21
44:59
19
13.
DJK Vornbach II
21
28:78
15
14.
SG Fürstenzell/Bad Höhenstadt II
21
23:105
4




Im Laufduell: Kötztings Daniel Jenne (links) und Bogens Timo Sokol. Ein Tor von Michael Steiger entscheidet die Nachholpartie der Fußball-Landesliga Mitte für die Gäste. − Foto: Frank Bietau

Kötzting. Derby-Pleite für den 1. FC Bad Kötzting: In einem Nachholspiel der Fußball-Landesliga...



Nicht ernst genommen hat Alex Geiger das Verfahren. − Foto: Lakota

Die Hauzenberger Fußballer hatten es eh schon geahnt, nun die offizielle Mitteilung des...



Entlassen: Torsten Ziegner. − Foto: dpa

Beim Fußball-Drittligist FSV Zwickau gibt es mächtig Ärger. Der Verein, zu dem im Winter der...



Marketingmensch: Auf der Versammlung bewirbt der Vorsitzende des DSC die Dauerkartenaktion.

Sportlich sind alle Fragen beantwortet: Die Tilburg Trappers sind seit Freitag Meister der Oberliga...



Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt. − Foto: dpa

Der Teamarzt der Nationalmannschaft und des FC Bayern, Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt...





Um diese Szene geht es: Hauzenbergs Jürgen Knödlseder (links) trifft Bogens Spielertrainer Michael Steiger. Weil das vermeintliche Foul aber wohl nach einer Abseitsstellung von Steiger passierte, nahm der Schiedsrichter seine zuvor gezeigte Gelb-Rote Karte für Knödlseder zurück. Der TSV sieht hierin einen Regelverstoß und beantragt eine Neuansetzung. − Foto: Stefan Ritzinger

Der Sturm ist weiter auf Kurs Aufstiegs-Relegationsrang: Mit dem 2:0 in Bogen...



Duell der Top-Torjäger: Rekordtorschütze Cristiano Ronaldo (l.) hat in der Königsklasse schon unglaubliche 120 Treffer erzielt – da nehmen sich Robert Lewandowskis 45 Einschüsse vergleichsweise bescheiden aus. − Foto: imago

Cristiano Ronaldo gegen Robert Lewandowski, Toni Kroos & Luka Modric gegen James Rodriguez & Javi...



Sein Jubel sorgte mal wieder für Diskussionen: Cristiano Ronaldo feierte nach seinem umstrittenen Elfmeter-Tor ausgelassen – und ohne Trikot.

Es war ein unglaublich dramatisches Spiel. Wohl niemand im Estadio Bernabeu von Madrid hatte damit...



Niko Kovac soll ab der neuen Saison Trainer bei Bayern werden. − Foto: dpa

Kein Thomas Tuchel, kein Jürgen Klopp, kein Ralph Hasenhüttl – Niko Kovac (46) wird neuer...



Schockiert stehen die Schaldinger Spieler am Freitag nach dem Zwischenfall auf dem Rasen, ehe sie in die Kabine gehen. − Foto: Lakota

Die Regionalligapartie zwischen dem SV Schalding und dem FC Pipinsried wurde am Freitagabend von...







Facebook










realisiert von Evolver