• pnp.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





27.06.2016 | 08:00 Uhr

So sollen Auf- und Abstieg 2017 laufen: Relegationsspiele auf neutralem Platz, bis zu fünf Bezirksliga-Absteiger

Lesenswert (0) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 1
  • Pfeil
  • Pfeil




Mit Quervergleichen ist das so eine Sache: Sind 31 Punkte in der Gruppe 1 mehr wert als 30 in der Gruppe 2? Oder war die Gruppe 2 vielleicht deutlich stärker? Doch was bei der Fußball-EM recht ist, ist dem Bayerischen Fußball-Verband (BFV) nur billig. Wenn es um den Auf- und Abstieg geht, messen sich in der neuen Saison erstmals nicht nur Bayern- und Landesligisten mit der Saisonbilanz der Klubs aus den anderen regionalen Gruppen, sondern auch in der Bezirksliga – und sogar in der B-Klasse.

Im Kreis Inn/Salzach fällt – bis auf die Aufstiegsspiele zur Bezirksliga – die Entscheidung wieder einheitlich in einem Spiel auf neutralem Platz. Statt 34 Relegationsspiele wie in diesem Jahr stehen damit im Juni 2017 "nur" 19 an. Die genauen Paarungen werden erst später ausgelost. Die Auf- und Abstiegsregelungen 2016/17 müssen noch vom Verbands- und vom Bezirksspielausschuss genehmigt werden.

Regionalliga Bayern: Hier ist alles wie gehabt. Der Meister muss in die Qualifikation zur 3. Liga, der Letzte und der Vorletzte steigen ab. Die Teams auf den Plätzen 15 und 16 müssen in die Relegation mit den Bayernliga-Vizemeistern. Ob für das Quartett ein, zwei oder drei Plätze in der Regionalliga frei sind, hängt unter anderem vom Klassenerhalt des in die 3. Liga zurückgekehrten SSV Jahn Regensburg ab.

Bayernliga Süd: Auch hier ändert sich wenig. Der Meister steigt auf, der Vizemeister geht in die Aufstiegsrunde. Nur ein Verein steigt direkt ab. Die Mannschaften der Ränge 15, 16 und 17 beider Bayernligen messen sich in der Relegation mit den fünf Landesliga-Vizemeistern sowie mit dem punkteschlechteren der beiden Bayernliga-Vierzehnten. Sie spielen mindestens drei Plätze in der Bayernliga aus.

Landesliga Südost: Der Meister steigt direkt auf, der Zweite geht in die Aufstiegsrunde. Weil in der Gruppe Südost nur 17 Vereine spielen, muss nur das Schlusslicht direkt absteigen. Der 14., 15. und 16. der Schlusstabelle gehen in die Relegation; der 14. indes nur, wenn zwei der fünf auf dem gleichen Platz rangierenden Mannschaften der anderen Landesligen mehr Punkt geholt haben. Im Zweifel entscheidet die Tordifferenz.

Bezirksliga Ost: Der Meister rückt direkt in die Landesliga auf, der Zweite nur, wenn er in der Relegation zwei Runden übersteht. Der 14., 15. und 16. steigen in die Kreisliga ab. In der Abstiegsrunde sind erstmals nicht nur die drei Tabellen-13. aus den Bezirksligen Ost, Süd und Nord dabei, sondern auch der Zwölfte mit den wenigsten Punkten. In der abgelaufenen Saison wäre das übrigens der TSV Waging gewesen. Allerdings reicht schon ein Sieg nach Hin- und Rückspiel zum Klassenerhalt. Im schlimmsten Fall könnten damit fünf Bezirksligisten absteigen.

Kreisliga: Die Meister steigen auf, die Vizemeister machen in zwei Spielen einen Teilnehmer an der Bezirksliga-Aufstiegsrunde aus. Aus der Gruppe 1 steigt nur der Letzte der 14 Teams direkt ab, aus der Gruppe 2 (mit 15 Teams) der Letzte und Vorletzte. Die 12. und 13. spielen mit den vier Vizemeistern der Kreisklassen zwei Plätze in der Kreisliga aus, müssen also zwei Runden überstehen.

Kreisklasse: Die vier Meister steigen auf, die Vizemeister gehen in die Aufstiegsrunde gegen vier Kreisligisten. Die beiden Tabellenletzten steigen ab, die Drittletzten haben es in der Relegation mit den sechs A-Klassen-Vizemeistern zu tun. Ein Sieg reicht zum Klassenerhalt.

A-Klasse: Die Meister steigen in die Kreisklasse auf, für die sechs Vizemeister und die vier Kreisklassen-Drittletzten sind fünf weitere Plätze in der Kreisklasse frei. Die beiden Letzten steigen ab, die Drittletzten müssen in die Relegation.

B-Klasse: Die sieben Meister und der beste Vizemeister steigen direkt auf. Dazu werden die erzielten Punkte durch die Zahl der Spiele geteilt. Nach dieser Regel hätte es in der abgelaufenen Saison der FC Maitenbeth ohne Umweg über die Relegation geschafft. Die übrigen sechs Zweiten spielen jeweils gegen einen A-Klassen-Drittletzten um den Aufstieg. Die beiden Tabellenletzten steigen ab.

C-Klasse: Die Meister und Vizemeister steigen direkt auf. − hüb












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2018
Dokument erstellt am





Der neue Künzinger Trainer Thomas Prebeck (li.) mit seinem "Co" Wolfgang Hofer (r.) und den Zugängen aus dem Jugendbereich: Michael Schwarzmeier (v.l.), Tobias Pirkl, Florian Pfaffinger, Andreas Gröll, und Christoph Obernhuber. Auf dem Foto fehlen Levin Koch und Michael Wolf. − Foto: Reinhard Bauer

Eins ist sicher: Die Spieler gehen dem Bezirksligisten FC Künzing in naher Zeit nicht aus...



Mit vielen neuen Gesichtern nimmt der FC Ruderting die Saison 2018/19 in Angriff. Im Bild (hinten v.l.) 2. Vorstand Robert Hackl, Igor Tesic, Johannes Stadler, Herbert Kirchberger, Andreas Lindner, Sepp Gsödl, Abteilungsleiter Charly Höller, 1. Vorstand Kurt Baumgartner; vorne v.l. Nicolas Stadlbauer, Jan Ritzer, Paul Jochmann, Fabian Streifinger, Lukas Bachl und Mario Hödl. − Foto: FCR

Die Depression ist beim FC Ruderting nach dem bitteren Abstieg aus der Kreisliga verflogen...



Spielertrainer Florian de Prato, an dessen möglicher Ablösung sich der Zwist in den letzten Wochen der abgelaufenen Saison entzündet hatte, verkündete seinen Wechsel zum Bezirksliga-Absteiger Spvgg Haidhausen. − Foto: Lakota

Das 0:2 gegen den SB DJK Rosenheim war der vorerst letzte Auftritt des TSV Moosach im überregionalen...



Der jüngste Neuzugang wurde am Mittwochvormittag vorgestellt: Quirin Moll, hier mit dem Sportlichen Leiter Günther Gorenzel, besetzt eine Schlüsselstelle im Mittelfeld der Löwen. − Foto: 1860

Es wird eine harte Saison für Daniel Bierofka. Nicht, weil der TSV 1860 München in der Dritten Liga...



Das Wacker-Trainerteam konnte vor allem in der zweiten Halbzeit "wichtige Erkenntnisse" gewinnen. − Foto: Butzhammer

Erste Testspielniederlage für den SV Wacker Burghausen. Nach dem 6:0-Sieg am Samstagin Passau musste...





Jetzt sind auch die A-Klassen im Kreis Ost eingeteilt. − Foto: Lakota

Das Spekulieren hat ein Ende: Jetzt ist auch die A-Klassen-Einteilung im neuen Fußballkreis Ost fix...



Die Kreisklassen sind eingeteilt. − Foto: Lakota

Seit Wochen wird diskutiert, spekuliert und gerechnet. Wie werden nach der Kreisreform die Klassen...



Die fünf Kreisklassen im neuen Fußball-Kreis Niederbayern West.

Nachdem die Kreisligen bereits zu Beginn der letzten Woche bereits feststanden...



Ratlosigkeit herrschte beim deutschen Trainerteam um Jogi Löw und Assistent Thomas Schneider. − Foto: dpa

Nichts hören, nichts sehen, nichts sagen. Nach dem alarmierenden Auftakt-Crash gegen Mexiko zogen...



Einen beiläufigen Klaps bekommt Mesut Özil nach Spielschluss von Nationalmannschafts-Manager Oliver Bierhoff. Beim 0:1 zum WM-Start gegen Mexiko bleibt der Regisseur wie viele seiner Teamkollegen blass. − Foto: dpa

Die deutsche Elf in der Einzelkritik nach der Auftaktniederlage gegen Mexiko: Neuer: Spielte nach...







Facebook










realisiert von Evolver