• pnp.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





13.08.2017 | 19:57 Uhr

Gebrauchter Tag für Tögings Kreisliga-Elf bei 0:2-Niederlage in Oberbergkirchen

Lesenswert (0) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Das erste Auswärtsspiel in der neuen Saison ist verloren gegangen: Mit 0:2 unterlag die "Zweite" des FC Töging in der Fußball-Kreisliga 2 beim Aufsteiger SV Oberbergkirchen.

Dabei hätten die Gäste eigentlich früh mit zwei Toren führen müssen. Nach einem Missverständnis zwischen Heimkeeper Michael Waldinger und einem Verteidiger köpfte Bassala Touré überhastet vorbei, anstatt den Ball zu stoppen und einzuschieben (3.). Drei Minuten später bekam Touré den Ball schön durchgesteckt und traf aus halbrechter Position nur den Pfosten.

Oberbergkirchen nutzte seine ersten Chancen konsequenter. Nach einem Töginger Ballverlust im Angriff schalteten die Hausherren mit einem weiten Schlag schnell um. Stefan Langner nutzte die Unordnung in der FC-Hintermannschaft und schoss flach aus 8m das 1:0 (8.). Gästetrainer Andy Balck hatte just vor dieser Art von Gegenstößen noch gewarnt. In der 15. Minute der nächste Nackenschlag: Tögings Keeper Andreas Kronburger vertändelte nach einem Rückpass den Ball, Matthias Viellehner bekam ihn per Hacke zugepasst und musste nur noch ins leere Tor einschieben.

Die Töginger wirkten nun sehr verunsichert und luden Oberbergkirchen mit Fehlern im Spielaufbau immer wieder zu Kontern ein. In der 20. Minute ließ Schiedsrichter Christian Kaiser nach einem Foul im FC-Strafraum Vorteil laufen, aber der folgende Schuss ging vorbei. Tormöglichkeiten der Gäste durch Andreas Baumgartner (34.) und Georg Reiter (40.) wurden vom SVO jeweils im letzten Moment zur Ecke geklärt.

"Ein gebrauchter Tag für uns", meinte Andy Balck später: "Wir hätten noch zwei Stunden spielen können und hätten wohl keinen reingebracht." In der zweiten Hälfte hatte sein Team mehr Ballbesitz, kam auch immer wieder gut über die Außen durch, aber der letzte Pass war dann meist zu ungenau. Als man hinten aufmachte, hatte Oberbergkirchen drei, vier gute Kontermöglichkeiten, ließ diese aber ungenutzt. Einmal rettete Torwart Kronburger im Eins-gegen-eins glänzend zur Ecke (75.). Im Gegenzug köpfte Helmut Baumgartner nach einem Eckball knapp am Winkel vorbei. Etwa zehn Minuten vor Schluss ein Aufreger: Nach einer weiteren Ecke klärte ein Oberbergkirchner den Ball in der Luft mit dem Ellenbogen – Handspiel, dachte jeder, aber der fällige Pfiff des Schiedsrichters blieb aus.

Man müsse das Spiel schnell abhaken und die Fehler analysieren, sagte Balck. Trotz der ersten Niederlage blickte der Töginger mit Zuversicht auf das bevorstehende Derby am Dienstag beim TSV Reischach: "Wenn wir unsere Torchancen nutzen, bin ich überzeugt, dass wir da etwas Zählbares mitnehmen werden." − red/ow












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2017
Dokument erstellt am








Bitter: Gleich fünfmal ließ es Landshut im Deggendorfer Kasten klingeln. − Foto: Rappel

Schmerzhafte Niederlage vor ausverkauftem Haus: Der Deggendorfer SC verliert ein hart geführtes...



Neuer Landkreismeisiter: Der TSV Karpfham. − Foto: Sigl

Riesen-Überraschung bei der Passauer Landkreismeisterschaft im Hallenfußball: Am Ende eines...



Das Trikot des SV Mehring wird Christoph Popp (Mitte) künftig wieder überstreifen. Das freut auch die Fußball-Abteilungsleiter Stefan Neumeier (links) und Richard Nömaier. − Foto: Zucker

Die Spatzen hatten es bereits von den Dächern gepfiffen, jetzt ist es offiziell: Angreifer Christoph...



Trainer Alex Geiger (3 v.l.) kann in der kommenden Saison auf viele Spieler des jetzigen Kaders bauen. − Foto: Lakota

Vorweihnachtliche Freude beim FC Sturm Hauzenberg. Der Landesligist hat einige wichtige...



War mächtig angefressen: Uli Hoeneß. − Foto: dpa

Das war mal wieder, der alte Uli Hoeneß: Dem Bayern-Präsident ist bei einer Befragung von...





Zwei Stifte, zwei Pfeiferl und irgendwann auch mit Headset: So trat der junge Schiedsrichter Tobias Baumann elf Jahre lang auf die Fußballplätze. Das Foto zeigt ihn bei seinem letzten offiziellen Einsatz: beim Landesligaspiel des SV Hutthurm gegen den FC Sturm Hauzenberg am Freitag, den 5. Mai 2017. − Foto: Michael Duschl

Schiri Tobias Baumann aus Seebach pfeift schon im Alter von 25 Jahren in der Regionalliga...



Der deutsche Fußball-Meister Bayern München trifft im Achtelfinale der Champions League auf Besiktas...



Zum zehnten Mal Cupsieger: Der TSV Mauth mit Trainer Franz Lenz (vorne links). - Sven Kaiser

Der TSV Mauth hat zum zehnten Mal in der Geschichte der FRG-Landkreismeisterschaft im Hallenfußball...



Hat sich für höhere Aufgaben empfohlen: Felix Brunner (2. von links) wechselt von Deggendorf ins Nachwuchsleistungszentrum des FC Bayern. − Foto: Stefan Ritzinger

Felix Brunner wird ein Roter: Der 13 Jahre alte Stürmer der Spvgg Grün-Weiß Deggendorfer...



Pfarrer Alexander Aulinger (l.) und Bürgermeister Josef Putz sind derzeit kommissarisch an der Spitze des FC Salzweg. Sie müssen unter anderem die Kassenberichte rekonstruieren − der Kassiers-Posten war jahrelang verwaist. Und offenbar reicht das Geld nicht mal für Weihnachtsfeiern. (Foto: PNP/Jäger)

Liegt beim FC Salzweg doch etwas mehr im Argen? Nach den Turbulenzen um die Vereinskasse wurden nun...





Pfarrer Alexander Aulinger (l.) und Bürgermeister Josef Putz sind derzeit kommissarisch an der Spitze des FC Salzweg. Sie müssen unter anderem die Kassenberichte rekonstruieren − der Kassiers-Posten war jahrelang verwaist. Und offenbar reicht das Geld nicht mal für Weihnachtsfeiern. (Foto: PNP/Jäger)

Liegt beim FC Salzweg doch etwas mehr im Argen? Nach den Turbulenzen um die Vereinskasse wurden nun...







Facebook










realisiert von Evolver