• pnp.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





19.05.2017 | 21:50 Uhr

Landkreis-interne Duelle im Zeichen des Abstiegskampfes in der Kreisklasse3: Winhöring und Burgkirchen spielen zu Hause, Altötting auswärts

Lesenswert (0) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Fight um Punkte für den Klassenerhalt: Der TV Altötting um Christian Bitomsky (links) muss zum SV Unterneukirchen, Maximilian Aicher (Mitte) und seine Burgkirchner erwarten Ex-Kreisligist FC Perach. − Foto: Butzhammer

Fight um Punkte für den Klassenerhalt: Der TV Altötting um Christian Bitomsky (links) muss zum SV Unterneukirchen, Maximilian Aicher (Mitte) und seine Burgkirchner erwarten Ex-Kreisligist FC Perach. − Foto: Butzhammer

Fight um Punkte für den Klassenerhalt: Der TV Altötting um Christian Bitomsky (links) muss zum SV Unterneukirchen, Maximilian Aicher (Mitte) und seine Burgkirchner erwarten Ex-Kreisligist FC Perach. − Foto: Butzhammer


Drei Partien, in denen Mannschaften aus dem Landkreis Altötting gegeneinander antreten, stehen am Wochenende in der Fußball-Kreisklasse 3 auf dem Spielplan. In allen Fällen geht es um Punkte für den Klassenerhalt: Der SV Gendorf Burgkirchen wehrt sich daheim gegen den FC Perach gegen den drohenden Abstieg, der TSV Winhöring tut dasselbe gegen den DJK-SV Pleiskirchen. Auswärts will der ebenfalls noch gefährdete TV Altötting beim SV Unterneukirchen "Big Points" holen. In der Gruppe 2 geht beim TuS Engelsberg das Zittern weiter: Am Sonntag steht beim TV Kraiburg das nächste "Sechs-Punkte-Spiel" auf dem Programm.

Kreisklasse 2Kraiburg – Engelsberg (Sonntag, 14 Uhr): Der Drittletzte der Tabelle tritt zum Abstiegsgipfel beim Schlusslicht an. Will der TuS in seinem Jubiläumsjahr – der Verein feiert im Juni sein 50-jähriges Bestehen – den Abstieg noch abwenden, wäre gegen den direkten Konkurrenten alles andere als ein Dreier zu wenig. Gelingt der Truppe von Cem Özgümüs dieses Vorhaben, würde sie zumindest den Relegationsplatz absichern; TSV Ampfing II und Kraiburg blieben auf den Abstiegsrängen. Ein Überschreiten der roten Linie ist für Engelsberg vorerst nicht möglich, weil die Vorderleute vom ASV Rott vier Punkte mehr auf dem Konto haben. Was auch heißt: An den noch ausstehenden drei Spieltagen braucht der TuS fremde Hilfe. Bleibt diese aus, geht’s in die Relegation oder im schlimmsten Fall direkt runter in die A-Klasse. Derweil wurde bekannt, dass mit Salih Bahar ein ganz wichtiger Kicker den Verein am Saisonende verlassen wird. Der Türke, erst in der Winterpause vom TuS Garching nach Engelsberg gekommen, versucht in der nächsten Spielzeit sein Glück in der Landesliga bei seinem ehemaligen Klub FC Töging.

Kreisklasse 3Winhöring – Pleiskirchen (Samstag, 16 Uhr): Der seit Wochen personell angeschlagene TSV Winhöring ist zum Siegen verdammt, wenn er auch in der kommenden Saison in der Kreisklasse an den Start gehen will. Aktuell rangiert das Team des Trainerduos Manuel Fiederer/Stefan Leitner an drittletzter Stelle auf Platz 11, was am Ende den ungeliebten Gang in die Relegation bedeuten würde. Der DJK-SV Pleiskirchen – erneut ohne Alfred Grumann, Kevin Zeiler und Marc Peiß – will nach Auskunft von Co-Trainer Ehrenfried Englsperger an die zuletzt gezeigte Leistung vom 2:0 gegen den TSV Altenmarkt anknüpfen, Sieg Nummer 10 einfahren und Platz 4 damit absichern.

Burgkichen – Perach (Samstag, 18 Uhr): Der Rangdritte FC Perach hat Lunte gerochen im Rennen um den Relegationsplatz, nachdem aus dem Führungsduo der TSV Reischach zuletzt die Souveränität hat vermissen lassen und weder in Altötting (1:3) noch gegen Tacherting (1:1) gewinnen konnte. Aktuell liegt der letztjährige Kreisliga-Absteiger noch sieben Punkte zurück, die Kluft soll aber mit einem Sieg beim SV Gendorf Burgkirchen auf vier reduziert werden. Zumindest die Reischach können sich nicht wehren, denn bei bereits einem mehr absolvierten Spiel haben sie diesmal frei. Die Burgkirchner bangen mehr denn je um den Verbleib in der Liga. Mit 17 Punkten ist der Neuling weiter Vorletzter und das Restprogramm hat’s in sich: Auswärts warten noch der FC Mühldorf und Pleiskirchen, bevor am letzten Spieltag die Heimaufgabe gegen Aufstiegsaspirant Tüßling/Teising auf dem Plan steht.

Unterneukirchen – Altötting (Sonntag, 15.30 Uhr): Der an 7.Stelle platzierte SVU kann ohne Druck ins Duell mit dem TV Altötting gehen, denn bei 27 Punkten ist der Klassenerhalt in trockenen Tüchern. Der Wunsch des scheidenden Trainers Thomas Lange, sich mit einem einstelligen Tabellenplatz zu verabschieden, scheint wahr zu werden. Die Gäste haben sich mit zehn Zählern aus den letzten vier Spielen zwar Luft verschafft – aber ein Fünf-Punkte-Polster zum Gefahrenbereich ist vier Spieltage vor Schluss zu wenig, um sich schon zurücklehnen zu können. − cze












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2018
Dokument erstellt am








Stellen die prominenten "Neuen" stolz vor: Eberhardsbergs 2. Vorstand Arnold Flexeder (links), sportlicher Leiter Franz Stockbauer (rechts) und Spielertrainer Manuel Grillhösl (2. v.l.) mit Christoph Bartl (2. v.r.) und Christoph Schätzl. − Foto: DJK

Das lässt die Konkurrenz in der A-Klasse Waldkirchen aufhorchen: Die DJK Eberhardsberg...



Der TSV 1860 München ist und bleibt ein ganz besonderer Verein. − Foto: dpa

Der TSV 1860 – dieser Verein ist und bleibt etwas ganz Besonderes. Zwei aktuelle Beispiele...



Eine Zusammenarbeit zum Wohle des Profi- und Breitenfußballs besiegeln (von links) Martin Asen (U17 Trainer und Jugendleitung TSV Waldkirchen), Jens Weisweiler (Chef-Scout Jahnschmiede) Franz Höng (U13-Trainer TSV Waldkirchen), Alois Falkner (U15 Trainer und Jugendleitung TSV Waldkirchen), Christian Martin (Leiter der Jahnschmiede) TSV-Jugendleiter Christian Waschinger, Norbert Barth (U10-Trainer TSV Waldkirchen) und Johannes Frisch (Organisation Jahnschmiede). − Foto: SSV Jahn Regensburg

Als sechster Verein in Ostbayern hat der TSV Waldkirchen eine Kooperation im Nachwuchsbereich der...



Es wird eine harte erste Woche für die Burghausener Spieler um Tim Sulmer, die am Montag erstmals wieder auf dem Platz standen. − Foto: Butzhammer

Der Ball rollt wieder an der Salzach – am Montagabend versammelte Wacker Burghausens Trainer...



Jupp Heynckes – können ihr die Bayern-Bosse doch von einer Vertragsverlängerung überzeugen? − Foto: dpa

Der größte Kampf des FC Bayern in der Fußball-Bundesliga gilt nicht mehr den Gegnern...





B-Junioren-Sieger JFG Unterer Donauwald mit (kniend v.l.) Simon Michl, Qasimi Baktaj, Fabian Schwarz, Max Gabriel, Lukas Schätzl, Jonas Seidl, stehend v.l. JFG-Jugendleiter Max Schwarz, Hauzenbergs 2. Bürgermeister Peter Auer, Ernst Raith (Sportbeauftragter Landratsamt), Julian Fenzl, Stefan Jungbauer, Philipp Florian, Thomas Sigl, Simon Lindbüchler, stv. Landrat Klaus Jeggle, Trainer Hermann Winterberger und Juniorenspielleiter Tobias Nöbauer. − Foto: Sven Kaiser

Eklat bei der Hallen-Landkreismeisterschaft der B-Junioren in Hauzenberg: Vier Sekunden (...



Allerletzter Versuch: Bei der Passauer Stadtmeisterschaft sprachen "West"-Chef Thomas Lemberger und Tiefenbachs Trainer Alex Dichtl noch einmal kurz über den Wechsel von Tobias Ortmeier. − Foto: Mike Sigl

Es bleibt dabei: Tobias Ortmeier (32) wird in der Rückrunde vorerst nicht für den Bezirksligisten...



Spielt künftig für den TSV Karpfham: Tomas Vnuk.

Das ging aber schnell: Nur zwei Tage nach dem überraschenden Aus beim TSV Grafenau hat Tomas Vnuk...



Landesliga- und Bayernliga-Erfahrung vorweisen kann Grafenaus Neuzugang Daniel Ranzinger (vorne rechts). − Foto: Michael Duschl

Prominenter Winter-Neuzugang für den Bezirksligisten TSV Grafenau: Von Landesligist FC Sturm...



Einen packenden Fight lieferten sich Deggendorf und Rosenheim. Die Zuschauer sorgten für die nötige Stimmung. − Foto: Roland Rappel

Heißes Match vor 2251 Fans im Deggendorfer Eisstadion: Im Spitzenspiel der Oberliga Süd unterlag der...







Facebook










realisiert von Evolver