• pnp.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





09.06.2014 | 17:07 Uhr

Reischach ist zurück in der Kreisklasse – 4:4 im Relegations-Rückspiel in Mehring reicht

von Wolfgang Czernin

Lesenswert (4) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Gleich drei Treffer steuerte Stefan Hametner (Mitte) zum Reischacher 4:4 bei. In dieser Szene versuchen die Mehringer Michael Erber (links) und Johannes Erber den Torjäger zu stoppen. − Foto: Czernin

Gleich drei Treffer steuerte Stefan Hametner (Mitte) zum Reischacher 4:4 bei. In dieser Szene versuchen die Mehringer Michael Erber (links) und Johannes Erber den Torjäger zu stoppen. − Foto: Czernin

Gleich drei Treffer steuerte Stefan Hametner (Mitte) zum Reischacher 4:4 bei. In dieser Szene versuchen die Mehringer Michael Erber (links) und Johannes Erber den Torjäger zu stoppen. − Foto: Czernin


Der TSV Reischach feiert ein Jahr nach dem Abstieg die sofortige Rückkehr in die Fußball-Kreisklasse. Nach dem 4:1-Sieg im Relegations-Hinspiel reichte der Truppe von Trainer Thomas Frösel am Samstag im zweiten Treffen ein 4:4 zum ersehnten Erfolg. Für den SV Mehring dagegen ist das Kapitel Kreisklasse geschlossen.

Wie schon die Woche zuvor fanden die Reischacher vor 350 Zuschauern schneller in die Partie. Schon nach drei Minuten brannte es erstmals vor dem Mehringer Kasten, als Florian Gruber nach einem Zuspiel von Florian Scholz aus spitzem Winkel zum Abschluss kam, aber Jörg Dippl nicht bezwingen konnte. In Minute 9 aber war es soweit: Außenverteidiger Maximilian Maier flankte von links ins Zentrum, Mehrings Johannes Erber verlor Stefan Hametner aus den Augen und der TSV-Torjäger traf per Kopf ins Schwarze. Gruber hätte nachlegen können (13.), stattdessen glich Mehrung aus: Nach einer gelungenen Ballstafette über Andreas Unterhuber, Robert Madl und Johannes Erber ließ der 19-jährige Nachwuchsstürmer Maximilian Damoser dem Reischacher Torhüter Alexander Müller keine Chance (14.). Die Holzland-Truppe überließ in der Folge den Hausherren zu viel Platz im Mittelfeld und kam ein ums andere Mal – gerade über die linke Abwehrseite – in Bedrängnis.

Auch nach dem Seitenwechsel fand der Vizemeister der A-KlasseIV kaum noch ins Spiel und wurde prompt bestraft – und das nicht unverdient. Erst traf Stefan Seyfried zum 2:1 (55.), zehn Minuten später Beka Silagadze, Mehrings Bester an diesem Tag, mit einem sehenswerten Schuss sogar zum 3:1. Vorausgegangen war ein kollektiver Tiefschlaf der Gäste-Abwehr, die nach einem Einwurf nicht im Bilde war und den 23-jährigen Georgier passieren ließ. Hätte nicht Hametner im direkten Gegenzug verkürzt (66.), wäre die kaum für möglich gehaltene Verlängerung greifbar nahe gewesen. Als Christoph Vilsmaier in der 81. Minute auf 3:3 stellte, war Mehring dann endgültig der Zahn gezogen. Die restlichen Treffer hatten kaum noch Bedeutung: Unterhuber verwandelte einen Foulelfmeter zum 4:3 (87.), Hametner glich mit seinem dritten Tor in der Nachspielzeit aus (90.+2).












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2018
Dokument erstellt am





Im Laufduell: Kötztings Daniel Jenne (links) und Bogens Timo Sokol. Ein Tor von Michael Steiger entscheidet die Nachholpartie der Fußball-Landesliga Mitte für die Gäste. − Foto: Frank Bietau

Kötzting. Derby-Pleite für den 1. FC Bad Kötzting: In einem Nachholspiel der Fußball-Landesliga...



Nicht ernst genommen hat Alex Geiger das Verfahren. − Foto: Lakota

Die Hauzenberger Fußballer hatten es eh schon geahnt, nun die offizielle Mitteilung des...



Entlassen: Torsten Ziegner. − Foto: dpa

Beim Fußball-Drittligist FSV Zwickau gibt es mächtig Ärger. Der Verein, zu dem im Winter der...



Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt. − Foto: dpa

Der Teamarzt der Nationalmannschaft und des FC Bayern, Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt...



Marketingmensch: Auf der Versammlung bewirbt der Vorsitzende des DSC die Dauerkartenaktion.

Sportlich sind alle Fragen beantwortet: Die Tilburg Trappers sind seit Freitag Meister der Oberliga...





Um diese Szene geht es: Hauzenbergs Jürgen Knödlseder (links) trifft Bogens Spielertrainer Michael Steiger. Weil das vermeintliche Foul aber wohl nach einer Abseitsstellung von Steiger passierte, nahm der Schiedsrichter seine zuvor gezeigte Gelb-Rote Karte für Knödlseder zurück. Der TSV sieht hierin einen Regelverstoß und beantragt eine Neuansetzung. − Foto: Stefan Ritzinger

Der Sturm ist weiter auf Kurs Aufstiegs-Relegationsrang: Mit dem 2:0 in Bogen...



Duell der Top-Torjäger: Rekordtorschütze Cristiano Ronaldo (l.) hat in der Königsklasse schon unglaubliche 120 Treffer erzielt – da nehmen sich Robert Lewandowskis 45 Einschüsse vergleichsweise bescheiden aus. − Foto: imago

Cristiano Ronaldo gegen Robert Lewandowski, Toni Kroos & Luka Modric gegen James Rodriguez & Javi...



Sein Jubel sorgte mal wieder für Diskussionen: Cristiano Ronaldo feierte nach seinem umstrittenen Elfmeter-Tor ausgelassen – und ohne Trikot.

Es war ein unglaublich dramatisches Spiel. Wohl niemand im Estadio Bernabeu von Madrid hatte damit...



Schockiert stehen die Schaldinger Spieler am Freitag nach dem Zwischenfall auf dem Rasen, ehe sie in die Kabine gehen. − Foto: Lakota

Die Regionalligapartie zwischen dem SV Schalding und dem FC Pipinsried wurde am Freitagabend von...



Niko Kovac soll ab der neuen Saison Trainer bei Bayern werden. − Foto: dpa

Kein Thomas Tuchel, kein Jürgen Klopp, kein Ralph Hasenhüttl – Niko Kovac (46) wird neuer...







Facebook










realisiert von Evolver