• pnp.de
  • regioevent.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





20.01.2013 | 20:40 Uhr

Gendorfer Hallencup: Erlbach macht Titel-Hattrick perfekt − 2:0-Finalsieg über hoch gehandelte Kastler

von Wolfgang Czernin

Lesenswert (1) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Beim Duell der Favoriten setzte sich im Finale von Burgkirchen Bezirksligist SV Erlbach durch (hier mit Michael Aigner/links). Kreisliga-Neuling TSV Kastl um Marcell Arnold erwies sich als ebenbürtig.  − Foto: Czernin

Beim Duell der Favoriten setzte sich im Finale von Burgkirchen Bezirksligist SV Erlbach durch (hier mit Michael Aigner/links). Kreisliga-Neuling TSV Kastl um Marcell Arnold erwies sich als ebenbürtig.  − Foto: Czernin

Beim Duell der Favoriten setzte sich im Finale von Burgkirchen Bezirksligist SV Erlbach durch (hier mit Michael Aigner/links). Kreisliga-Neuling TSV Kastl um Marcell Arnold erwies sich als ebenbürtig.  − Foto: Czernin


Die Bezirksliga-Fußballer des SV Erlbach haben sich zum dritten Mal in Serie den Wanderpokal des Werkes Gendorf gesichert und dürfen die Trophäe damit nun dauerhaft in ihrer Vitrine stehen lassen. Im Finale setzte sich das Holzland-Team mit 2:0 gegen den TSV Kastl durch. Beide Vereine vertreten bei der Kreismeisterschaft 2014 in Traunstein die Farben des Fußballkreises Inn/Salzach.

Rund 350 Zuschauer sahen die 33. Auflage des Gendorfer Hallenturniers. Schon in der Gruppenphase hatte sich angedeutet, dass der Weg zum Titel über Erlbach und Kastl führen wird − wobei der Kreisligist sogar noch einen Tick souveräner aufgetreten war. Mit vier Siegen und einem Torverhältnis von 19:5 dominierte der TSV die Gruppe B. Deutlich dahinter folgte die SG Tüßling/Teising mit sieben Punkten. Erlbach hingegen leistete sich beim 0:0 gegen A-Klassist SV Gendorf Burgkirchen fast einen Ausrutscher, hatte nach der Vorrunde mit zehn Punkten aber doch die Nase vorn und verwies den Gastgeber mit zwei Zählern Rückstand auf Platz 2.

Im ersten Halbfinale hatte Tüßling/Teising gegen Erlbach den besseren Start und ging durch Peter Pichl in Führung (2.). Doch Michael Aigner (5.) und Alexander Kreiner (7.) sorgten für die Wende. Als Lukas Kuhn zwei Minuten später einen zu langsam ausgeführten Wechsel der Spielgemeinschaft zum 3:1 nutzte, war Erlbach mit einem Bein im Finale. Sebastian Scheffl brachte den Kreisklassisten zwar noch einmal heran (14.), doch in der Schlussminute sorgte Philipp Baumann für den 4:2-Endstand.

Im anderen Halbfinale feierte Kastl einen ungefährdeten 3:0-Erfolg über Burgkirchen. Dominik Grothe (4.), Martin Göppinger (12.) und Marcell Arnold (14.) zeichneten für die Treffer verantwortlich. Die Hausherren waren im Spiel nach vorn zu unentschlossen. Selbst in nummerischer Überlegenheit − Kastls Göppinger saß eine Zeitstrafe ab − fand die Truppe von Alfred Donaubauer kein Rezept gegen den Tabellenfünften der Kreisliga II.

Im Spiel um Platz 3 zwischen Tüßling/Teising und Burgkirchen musste nach einen 3:3 nach regulärer Spielzeit das Siebenmeterschießen die Entscheidung bringen. Am Ende setzte sich die Spielgemeinschaft mit 7:6 durch.

In dem von vielen vorhergesagten Finale zwischen Erlbach und Kastl fand das Holzland-Team schneller in die Partie und jubelte schon nach zwei Minuten über die Führung. Erfolgreich war Simon Salzinger, der mit einem platzierten Schuss aus halblinker Position Egon Weber keine Abwehrchance ließ. Kastl, das im Finale auf den angeschlagenen Sebastian Spinner verzichten musste, zeigte sich nicht geschockt und hielt mutig dagegen. Nach einer Ecke, als Philipp Grothe das Spielgerät ins eigene Netz ablenkte, musste der klassentiefere TSV aber das 0:2 schlucken. Kastl spielte weiter ebenbürtig und hatte in der Schlussphase Pech: Erst traf der weit aufgerückte Torwart Weber die Latte, kurz darauf Göppinger den Pfosten.

Nach drei Turniersiegen in Folge bleibt die begehrte Trophäe nun im Besitz des SV Erlbach. Zudem feierte Alexander Kreiner ein besonderes Jubiläum: Er stand am Samstag beim Gendorfer Turnier bereits zum fünften Mal im Siegerteam.

Erlbachs stellvertretender Abteilungsleiter Thorsten Eisenacker zeigte sich zufrieden mit dem Auftreten der Mannschaft. "Wir haben verhalten begonnen, doch uns stetig gesteigert. Wir sind eben eine typische Turniermannschaft und haben am Ende verdient gewonnen." Trainer Robert Berg pflichtete ihm bei, räumte aber ein, dass seiner Mannschaft im Finale das Fehlen des Kastlers Spinner in die Karten gespielt hat. TSV-Abteilungsleiter Thomas Genz trauerte der Niederlage im Endspiel nicht lange nach: "Unser Ziel war der Einzug ins Finale, das haben wir erreicht."

Bester Torschütze war Max Schmidbauer von der SG Tüßling/Teising, der zehn der insgesamt 135 Turniertore erzielte und auch zum besten Spieler gewählt wurde. Bei den Torhütern wurde Burgkirchens Welder de Souza Lima zum Topmann gekürt. Der Fairplay-Preis ging an den SV Unterneukirchen.

Geleitet wurden die Spiele von den Schiedsrichtern Hans Kammerer (TSV Marktl), Hans Koroschetz (SV Mehring) und Johannes Pöllmann (TSV Ampfing). Das Trio musste in 26 Partien nur acht Zeitstrafen aussprechen.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2017
Dokument erstellt am








Tor zum Sieg: Bastian Parzer traf zum 1:0 gegen Cham. − Foto: Kaiser

Was für ein Erfolg für den SV Hutthurm: Durch einen knappen aber nicht unverdienten Last-Minute-Sieg...



Um Ordnerkosten einzusparen, öffnete der Jahn in den vergangenen Wochen Teile der Continental Arena nicht für Fans – nur eine von zahlreichen Sparmaßnahmen. − Foto: Armin Weigel/dpa

Das Träumen geht weiter: Nach zwei Punktverlusten gelang dem SSV Jahn Regensburg mit dem Sieg gegen...



Spielleiter Markus Geißinger. − Foto: Duschl

Bei den Wintertagungen haben sich die Vereinsvertreter im Fußballkreis Bayerwald für eine "Flexible...



Fester Bestandteil des Teams: Adrian Gahabka (22) stand in allen drei Partien des Frühjahrsjeweils 90 Minuten auf dem Platz. − Foto: Lakota

Gahabka is back: Nach seinem Auslandsstudium in den USA schließt Adrian Gahabka (22) wieder die...



Wacker Burghausen wehrte sich beim Gastspiel in Illertissen kräftig, doch am Ende verlor die Mannschaft von Stanley König unglücklich mit 0:1. − Foto: Christian Butzhammer

Nach zwei Siegen und einem Unentschieden hat es den SV Wacker Burghausen am Freitagabend erwischt:...





Kein Ballglück gegen Bayreuth: Michael Pillmeier. − Foto: Lakota

Der SV Schalding-Heining tritt in der Regionalliga Bayern weiter auf der Stelle...



Wann können sie wieder jubeln? Die Schaldinger um das Sturmduo Michael Pillmeier (von links) und Markus Gallmaier sind im neuen Jahr noch ohne Pflichtspieltreffer. − Foto: Andreas Lakota

Drei Spiele, viele Chancen – aber kein Tor. So könnte man den Frühjahrsstart des SV Schalding...



Dank an den alten Trainer − aber fast keine Anfeuerung: Die Wacker-Fans ließen die Unterstützung ihres Teams weitgehend vermissen und entrollten stattdessen immer wieder Transparente, auf denen sie auch ihren Unmut gegen die Vereinsführung kund taten. − Foto: Butzhammer

Zugegeben, es hätte am Samstag besser laufen können für den SV Wacker Burghausen...



Fast das Schaldinger 1:0: Der Kopfball von Spielertrainer Stefan Köck (4. von links) geht allerdings an die Latte und wird anschließend auf der Torlinie geklärt. − Foto: Andreas Lakota

Was für ein Spiel, was für eine Leistung: Mit einem bärenstarken Auftritt holt der SV Schalding beim...



Gegen den Kurs der Vorstandschaft des SV Wacker, die nach dieser Saison die Reamateurisierung einleiten will, entrollten die aufgebrachten Fans verschiedene Spruchbänder. Aus Protest hielten sich die Anhänger diesmal auch mit der Anfeuerung der Mannschaft weitgehend zurück. − Foto: Zucker

Mit den Verantwortlichen des Regionalligisten SV Wacker und den Ultras prallen derzeit zwei Welten...





Mit vereinten Kräften stoppten Tom Aigner (rechts) und Torhüter Petr Foltyn die meisten der Karlsfelder Angriffe. − Foto: Helmut Müller

Nach dem klaren 31:20-Heimerfolg gegen den zweitplatzierten TSV Karlsfeld ist der Wiederaufstieg von...







 
 
WAS
WANN
bis
WO
 
SUCHEN NEU
Internationales Gitarrenfestival Deggendorf

24.03.2017 /// Deggendorf /// Deggendorf

Zum Internationalen Gitarrenfestival lädt Deggendorf die Elite der Akustikgitarre aus der ganzen...
Jazz: The <Original> Blues Brothers Band

25.03.2017 /// 14:00 Uhr /// Wackerhalle /// Burghausen

48. Internationale Jazzwoche

25.03.2017 /// 14:00 Uhr /// Wackerhalle /// Burghausen

The "Original" Blues Brother Band.
mehr
 
WAS
WANN
bis
WO
 
SUCHEN NEU
Apassionata - Der Traum

26.03.2017 /// 14:00 Uhr /// Showpalast /// München

THE ADDAMS FAMILY

26.03.2017 /// 14:30 Uhr /// Deutsches Theater /// München

Jazz: Next Generation Day

26.03.2017 /// 16:00 Uhr /// Stadtsaal /// Burghausen

mehr
WAS
 
SUCHEN NEU
mehr











realisiert von Evolver