• pnp.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





22.12.2016 | 08:05 Uhr

Hallenkreismeisterschaft: Erster Titel geht an A-Junioren der JFG Holzland/Inn

Lesenswert (4) Lesenswert ein KommentarKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 1
  • Pfeil
  • Pfeil




Kreismeister bei den A-Junioren wurde die JFG Holzland/Inn. – Die erfolgreiche Mannschaft: Co-Trainer Alfons Freiberger (hinten von links), Julian Kneißl, Christian Bauer, Tobias Winklharrer, Tobias Kempe, Trainer Gerhard Balk; vorne von links: Jonas Oberreiter, Naweed Moradi, Matthias Hölzlwimmer, Dominik Wimmer und Christoph Zabransky. − Foto: Oldenburger

Kreismeister bei den A-Junioren wurde die JFG Holzland/Inn. – Die erfolgreiche Mannschaft: Co-Trainer Alfons Freiberger (hinten von links), Julian Kneißl, Christian Bauer, Tobias Winklharrer, Tobias Kempe, Trainer Gerhard Balk; vorne von links: Jonas Oberreiter, Naweed Moradi, Matthias Hölzlwimmer, Dominik Wimmer und Christoph Zabransky. − Foto: Oldenburger

Kreismeister bei den A-Junioren wurde die JFG Holzland/Inn. – Die erfolgreiche Mannschaft: Co-Trainer Alfons Freiberger (hinten von links), Julian Kneißl, Christian Bauer, Tobias Winklharrer, Tobias Kempe, Trainer Gerhard Balk; vorne von links: Jonas Oberreiter, Naweed Moradi, Matthias Hölzlwimmer, Dominik Wimmer und Christoph Zabransky. − Foto: Oldenburger


Bei der Hallen-Kreismeisterschaft der Fußball-Junioren Inn/ Salzach ist der erste Titelträger ermittelt worden: Die JFG Holzland/Inn setzte sich beim Futsal-Endturnier der A-Junioren in Garching durch und löste damit auch das Ticket für die "Oberbayerische" am 8. Januar in Gaimersheim bei Ingolstadt. Es war ein weiterer schöner Erfolg des Nachwuchses der beiden Stammvereine SV Erlbach und TSV Reischach nach der Meisterschaft in der A-Jugend-Kreisklasse und dem Aufstieg in die Kreisliga in der Saison 2015/16 sowie dem Sieg im BFV-Pokal auf Kreisebene.

Die Mannschaft von Trainer Gerhard Balk kam in der Vorrunde nur langsam auf Touren. Gegen den TSV Babensham (2:1) und den TuS Garching (2:0) wurde wenig überzeugend gewonnen. Gegen die beiden direkten Konkurrenten im Kampf um den Einzug ins Halbfinale, TSV Bad Endorf und SG Reichertsheim-Ramsau/Gars, gelang auf besserem Niveau jeweils ein 0:0. Bei einem Unentschieden im letzten Spiel zwischen Bad Endorf und SG Reichertsheim-Ramsau wäre die JFG Holzland/Inn auf der Strecke geblieben. 15 Sekunden vor dem Ende glichen die Reichertsheimer zum 1:1 aus, leisteten sich in letzter Sekunde aber ein überflüssiges Foul. Das nutzte das Kurort-Ensemble zum 2:1-Sieg – und schoss damit zugleich die Balk-Truppe ins Halbfinale.

Mit einer taktischen Änderung in der Aufstellung zeigte die JFG dann im Halbfinale gegen den Turnierfavoriten SB Chiemgau Traunstein ihre beste Vorstellung. Der Bezirksoberligist machte mächtig Druck und die Holzland-Truppe musste zweimal auf der Torlinie klären, ehe sie nach der Hälfte der Spielzeit in Führung ging. Mit einem sehenswerten Freistoßknaller in den Winkel und einem Tor per Hacke wurde der 3:0-Erfolg sichergestellt.

Im Finale gegen Bad Endorf lagen die Holzland-Kicker durch zwei herausgespielte Treffer bereits nach einer Minute mit 2:0 vorne und hinderten durch eine starke Defensivarbeit die agilen Stürmer des Gegners immer wieder am Torerfolg. Per Sechsmeter-Strafstoß kamen die Chiemgauer zum Anschluss, ehe der JFG kurz vor dem Ende mit dem 3:1 die Entscheidung gelang. Das 2:3 des TSV mit der Schlusssirene war nur noch Ergebniskosmetik. Dank einer disziplinierten und willensstarken Leistung mit tollen Toren in der K.o.-Runde wurde die JFG Holzland/Inn noch verdient Kreismeister, auch wenn die Finalrunde nur mit Glück erreicht worden war. Die treffsichersten Schützen des Meisters waren Spielführer Tobias Winklharrer (5 Tore) und Dominik Wimmer (4).

Neben der Endrunde der A-Junioren wurden auch die letzten Zwischenrunden der B-, C- und D-Junioren ausgetragen. Gespielt wurde in Garching und Schnaitsee. Ungeschlagen ins Finalturnier kamen die B-Junioren des TSV 1860 Rosenheim und des TV Feldkirchen. Die vier Entscheidungen in diesen Altersgruppen werden allesamt in Traunstein ausgetragen. Die E-Junioren beginnen am 7. Januar um 9.30 Uhr, die C-Junioren spielen ab 14 Uhr. Am 8. Januar um 9.30 Uhr starten die D-Junioren, und die B-Junioren ermitteln ab 14 Uhr ihren Kreismeister.

Ergebnisübersicht im Alt-Neuöttinger/Burghauser Anzeiger (Donnerstagsausgabe)












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2018
Dokument erstellt am








Harter Kampf: Der 1.FC Passau um Maxi Huber, der hier gegen Alexandros Dimespyra zu Boden geht, musste sich Bad Abbach mit 0:2 beugen. (Foto: Mike Sigl)

Generalprobe verpatzt: Der TSV Waldkirchen hat sein letztes Testspiel vor dem Landesligastart...



Nur bedingt zufrieden: 1860-Coach Daniel Bierofka. − Foto: dpa

2:0 geführt – aber am Ende musste man froh sein über einen Punkt: Der Pflichtspielauftakt des...



Patrick Drofa unterschrieb bis 2020 in Buchbach. (Foto: Lakota)

Der TSV Buchbach plant für die nächsten Jahre und hat die Verträge von vier Stammspielern...



Der neue Kreisspielleiter Wolfgang Heyne informierte in Alkofen umfassend über die künftigen Modalitäten im Kreis Ost in Sachen Relegation, Toto-Pokal und Hallen-Spielbetrieb. − Foto: Mike Sigl

Die Kreisreform im niederbayerischen Fußball und ihre konkreten Auswirkungen auf den künftigen...



Ja, wo ist denn der Keeper? Der Ball fliegt in Richtung Duisburger Tor, MSV-Torwart Mark Flekken kriegt davon aber nichts mit – er hatte einen Schluck aus seiner Trinkflasche genommen und sich vom Spielfeld weggedreht. − Foto: screenshot Sky/Lakota

Höchststrafe für einen durstigen Torwart: MSV-Schlussmann Mark Flekken kassierte beim 2:1...





Geht da noch was? Roman Nemecek und die Passau Black Hawks könnten die Aufstiegsrunde zur Oberliga Süd doch noch erreichen – am Grünen Tisch. Der Spieler indes hat seinen Vertrag verlängert. − Foto: Daniel Fischer/stock4press

Sportlich haben sie (fast) alles richtig gemacht, die Black Hawks vom EHF Passau: Der...



Die Fans feiern die Black Hawks trotz der Entscheidung, die Passauer nicht nachträglich zu den Playoffs zuzulassen. − Foto: Daniel Fischer/stock4press

Nun ist es amtlich: Die Passau Black Hawks dürfen nicht an den Playoffs zur Oberliga Süd teilnehmen...



Nach 51 Jahren an der Spitze des FC Pipinsried legt Konrad Höß (77) am Freitagabend bei der Jahreshauptversammlung des Vereins sein Amt als Präsident nieder. − Foto: S. Kerpf

Der Kultstatus des FC Pipinsried hängt in erster Linie mit seinem Präsidenten zusammen...



Verlassen den TV Freyung im Sommer gemeinsam: Daniel König und Christian Weber (im Trikot) zieht es zurück zur DJK Karlsbach, wo sie beide das Fußball spielen lernten. Auch der bisherige Trainer Johannes Reidl hat um eine weitere Saison verlängert. Die Vorsitzenden Christoph Mauritz (l.) und Max Petzi (r.) sind darüber hocherfreut. − Fotos: Sven Kaiser, M. Duschl

Ein kräftiges Ausrufezeichen gesetzt hat die DJK Karlsbach. Der Fußball-A-Klassist verpflichtet mit...



Matchwinner in Weiden: René Röthke traf vierfach. (Foto: Rappel)

Nach der Curtis Leinweber-Show am Freitag gegen den ERC Sonthofen gab es für den Deggendorfer SC am...





600 Bergläufer wollen am 22. September den König des Bayerwaldes bezwingen. −Archivfoto: Marco Felgenhauer / Woidlife Photography

Würden Sie freiwillig 64 Kilometer lang am Großen Arber rauf und runter laufen (wollen)...







Facebook










realisiert von Evolver