• pnp.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





22.12.2016 | 08:05 Uhr

Hallenkreismeisterschaft: Erster Titel geht an A-Junioren der JFG Holzland/Inn

Lesenswert (3) Lesenswert ein KommentarKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 1 / 1
  • Pfeil
  • Pfeil




Kreismeister bei den A-Junioren wurde die JFG Holzland/Inn. – Die erfolgreiche Mannschaft: Co-Trainer Alfons Freiberger (hinten von links), Julian Kneißl, Christian Bauer, Tobias Winklharrer, Tobias Kempe, Trainer Gerhard Balk; vorne von links: Jonas Oberreiter, Naweed Moradi, Matthias Hölzlwimmer, Dominik Wimmer und Christoph Zabransky. − Foto: Oldenburger

Kreismeister bei den A-Junioren wurde die JFG Holzland/Inn. – Die erfolgreiche Mannschaft: Co-Trainer Alfons Freiberger (hinten von links), Julian Kneißl, Christian Bauer, Tobias Winklharrer, Tobias Kempe, Trainer Gerhard Balk; vorne von links: Jonas Oberreiter, Naweed Moradi, Matthias Hölzlwimmer, Dominik Wimmer und Christoph Zabransky. − Foto: Oldenburger

Kreismeister bei den A-Junioren wurde die JFG Holzland/Inn. – Die erfolgreiche Mannschaft: Co-Trainer Alfons Freiberger (hinten von links), Julian Kneißl, Christian Bauer, Tobias Winklharrer, Tobias Kempe, Trainer Gerhard Balk; vorne von links: Jonas Oberreiter, Naweed Moradi, Matthias Hölzlwimmer, Dominik Wimmer und Christoph Zabransky. − Foto: Oldenburger


Bei der Hallen-Kreismeisterschaft der Fußball-Junioren Inn/ Salzach ist der erste Titelträger ermittelt worden: Die JFG Holzland/Inn setzte sich beim Futsal-Endturnier der A-Junioren in Garching durch und löste damit auch das Ticket für die "Oberbayerische" am 8. Januar in Gaimersheim bei Ingolstadt. Es war ein weiterer schöner Erfolg des Nachwuchses der beiden Stammvereine SV Erlbach und TSV Reischach nach der Meisterschaft in der A-Jugend-Kreisklasse und dem Aufstieg in die Kreisliga in der Saison 2015/16 sowie dem Sieg im BFV-Pokal auf Kreisebene.

Die Mannschaft von Trainer Gerhard Balk kam in der Vorrunde nur langsam auf Touren. Gegen den TSV Babensham (2:1) und den TuS Garching (2:0) wurde wenig überzeugend gewonnen. Gegen die beiden direkten Konkurrenten im Kampf um den Einzug ins Halbfinale, TSV Bad Endorf und SG Reichertsheim-Ramsau/Gars, gelang auf besserem Niveau jeweils ein 0:0. Bei einem Unentschieden im letzten Spiel zwischen Bad Endorf und SG Reichertsheim-Ramsau wäre die JFG Holzland/Inn auf der Strecke geblieben. 15 Sekunden vor dem Ende glichen die Reichertsheimer zum 1:1 aus, leisteten sich in letzter Sekunde aber ein überflüssiges Foul. Das nutzte das Kurort-Ensemble zum 2:1-Sieg – und schoss damit zugleich die Balk-Truppe ins Halbfinale.

Mit einer taktischen Änderung in der Aufstellung zeigte die JFG dann im Halbfinale gegen den Turnierfavoriten SB Chiemgau Traunstein ihre beste Vorstellung. Der Bezirksoberligist machte mächtig Druck und die Holzland-Truppe musste zweimal auf der Torlinie klären, ehe sie nach der Hälfte der Spielzeit in Führung ging. Mit einem sehenswerten Freistoßknaller in den Winkel und einem Tor per Hacke wurde der 3:0-Erfolg sichergestellt.

Im Finale gegen Bad Endorf lagen die Holzland-Kicker durch zwei herausgespielte Treffer bereits nach einer Minute mit 2:0 vorne und hinderten durch eine starke Defensivarbeit die agilen Stürmer des Gegners immer wieder am Torerfolg. Per Sechsmeter-Strafstoß kamen die Chiemgauer zum Anschluss, ehe der JFG kurz vor dem Ende mit dem 3:1 die Entscheidung gelang. Das 2:3 des TSV mit der Schlusssirene war nur noch Ergebniskosmetik. Dank einer disziplinierten und willensstarken Leistung mit tollen Toren in der K.o.-Runde wurde die JFG Holzland/Inn noch verdient Kreismeister, auch wenn die Finalrunde nur mit Glück erreicht worden war. Die treffsichersten Schützen des Meisters waren Spielführer Tobias Winklharrer (5 Tore) und Dominik Wimmer (4).

Neben der Endrunde der A-Junioren wurden auch die letzten Zwischenrunden der B-, C- und D-Junioren ausgetragen. Gespielt wurde in Garching und Schnaitsee. Ungeschlagen ins Finalturnier kamen die B-Junioren des TSV 1860 Rosenheim und des TV Feldkirchen. Die vier Entscheidungen in diesen Altersgruppen werden allesamt in Traunstein ausgetragen. Die E-Junioren beginnen am 7. Januar um 9.30 Uhr, die C-Junioren spielen ab 14 Uhr. Am 8. Januar um 9.30 Uhr starten die D-Junioren, und die B-Junioren ermitteln ab 14 Uhr ihren Kreismeister.

Ergebnisübersicht im Alt-Neuöttinger/Burghauser Anzeiger (Donnerstagsausgabe)












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2017
Dokument erstellt am








"Er ist eine absolute Führungsfigur": Schaldings sportlicher Leiter Markus Clemens zeigt sich von Markus Gallmaiers derzeitigen Leistungen angetan. Der SVS-Stürmer war mit seinen Toren und Vorbereitungen zuletzt häufig der "Türöffner". Gegen Rosenheim durfte der 25-Jährige die Grün-Weißen als Kapitän auf den Rasen führen. − Fotos: Andreas Lakota

Hinten sicher, vorne brandgefährlich – es ist fast schon unheimlich, was der SV Schalding...



Derby auf Sandplatz: Freitagabend, Flutlicht und ein Nachbarduell zwischen dem SV Perlesreut um Marco Sterr (im Vordergrund) und dem SV Schöfweg. Da sollten doch einige Zuschauer vorbeikommen, oder? − Fotos: Michael Duschl

Es ist kein Geheimnis, dass die Bezirksliga-Fußballer des SV Perlesreut und des SV Schöfweg die...



Müssen sich Amateur-Kicker bald auf eine neue Spielordnung einstellen? Der Bayerische Fußball-Verband will darüber mit den Vereinen sprechen. − Foto: Andreas Lakota

Der Bayerische Fußball-Verband (BFV) will für mehr Durchblick in seinem Paragrafen-Dschungel sorgen...



Eine klasse Besetzung kann das VR Bank Rottal-Inn Hallen-Masters des ASCK Simbach vorweisen. Mit dabei sind zahlreiche Top-Clubs wie der FC Bayern München (Bild vom Sonnenland-Cup der Spvgg Hacklberg im Viertelfinale gegen Grashoppers Zürich). − Foto: Sigl

"Ein absolutes Top-Turnier, das es in dieser Form noch nie in unserer Region...



Bekam für seine Leistung gegen Anderlecht Sonderlob: Bayern-Youngster Marco Friedl. − Foto: dpa

Mit ihm hatte keiner gerechnet, nicht einmal er selbst. Der 19 Jahre junge Österreicher Marco Friedl...





Spielt künftig wieder für den VfB Passau-Grubweg: Nikola Vasic. − Foto: Lakota

Der VfB Passau-Grubweg kann für den Aufstiegskampf in der A-Klasse Passau eine bekannte Verstärkung...



Frustriert: Tiefenbach-Coach Axel Dichtl. − Foto: Lakota

Vier bittere Pleiten im Spätherbst, nur magere 17 Punkte aus 20 Saisonspielen...



"Wir werden keinen Protest gegen das Tor einlegen", sagt Natternbergs Trainer Peter Gallmaier. − Foto: Helmut Müller

Es gibt nur weniges, das an diesem Treffer zum 2:2-Endstand im Spiel der Kreisliga Straubing...



Die Spuren einer illegalen Rallyefahrt: So sieht der Rasenplatz in Aunkirchen aus. − Foto: FCA

Als wäre der starke Regen am Wochenende nicht schon genug gewesen: Beim FC Aunkirchen wurde am...



Sie jubeln weiter: Sechs der letzten sieben Spiele konnte der SV Schalding gewinnen. − Foto: Lakota

Ein Jahres-Heimfinale nach Maß hat der SV Schalding in der Regionalliga Bayern hingelegt...





Schlagzahl nochmals erhöhen: Passaus Trainer Benedikt Wagner will nach dem Winter noch mehr Gas geben. − Foto: Lakota

53 von 60 – so lautet die beeindruckende Punktebilanz, die der 1.FC Passau in der Bezirksliga...







Facebook










realisiert von Evolver