• pnp.de
  • am-sonntag.de




RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





02.12.2012 | 21:24 Uhr

"Alles so abgesprochen": Biereder & Weindl hören in Fürsteneck auf

Lesenswert (4) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Der Blick geht‘s in Weite: Stephan Biereder (r.) ist nicht mehr Trainer in Fürsteneck, der Kreisligist muss wieder einen neuen Coach suchen.  − Foto: Escher/rogerimages.de

Der Blick geht‘s in Weite: Stephan Biereder (r.) ist nicht mehr Trainer in Fürsteneck, der Kreisligist muss wieder einen neuen Coach suchen.  − Foto: Escher/rogerimages.de

Der Blick geht‘s in Weite: Stephan Biereder (r.) ist nicht mehr Trainer in Fürsteneck, der Kreisligist muss wieder einen neuen Coach suchen.  − Foto: Escher/rogerimages.de


Die DJK Fürsteneck sucht wieder einen neuen Trainer: Nach dem Rücktritt der beiden Hutthurmer Stephan Biereder (40) und Christian Weindl (40) muss sich der Bayerwald-Kreisligist zum zweiten Mal binnen einer Saison nach einem neuen Übungsleiter umsehen. "Es war aber so abgesprochen, dass die Beiden nur bis zur Winterpause bei uns arbeiten", sagte Fürstenecks Sportlicher Leiter Herbert Sigl. Einen Nachfolger gibt‘s noch nicht, Sigl sondiert den Markt − noch.

In die Saison gestartet war die DJK mit Spielertrainer Klaus Habereder, der aber nach wenigen Spielen zurücktrat, Fürstenecks Urgestein Bernhard Meisl übernahm interimsmäßig. Doch schon drei Spiele später stellten die Verantwortlichen des Vereins mit Biereder und Weindl ein neues Trainer-Duo vor. Jetzt erklärten die Beiden nach den Worten von DJK-Fußball-Chef Sigl ihren Verzicht, weil der Aufwand zu groß und mit den Arbeits- und Privatleben nicht mehr zu vereinbaren gewesen sei. Beide Fürstenecker Ex-Trainer sind laut Sigl beruflich stark engagiert und haben kleine Kinder.

Wer jetzt die Fürstenecker Elf coacht, die momentan auf Abstiegsplatz 14 rangiert, wird sich demnächst zeigen. "Es war uns schon vor der Saison klar, dass es eine schwierige Runde wird", sagt Sigl, der aber mit dem neuen Trainer alles dafür tun will, dass Fürsteneck in der Kreisliga bleibt − "wir haben die Hoffnung noch nicht aufgegeben". − mis












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
FC Tittling
21
53:19
46
2.
TSV Regen
22
32:24
41
3.
SV Grainet
21
44:26
37
4.
SV Riedlhütte
21
44:38
36
5.
SV Hintereben
22
52:33
35
6.
SV Geiersthal
22
44:41
33
7.
TSV Mauth
21
35:37
29
8.
SG Teisnach/Gotteszell
22
40:43
29
9.
SC Zwiesel
22
39:49
28
10.
SG Altreichenau/Bischofsreut
21
46:38
27
11.
Spvgg Kirchdorf-Eppenschlag
21
38:34
27
12.
SV Thurmansbang
22
32:47
24
13.
SV Zenting
22
25:52
20
14.
1. FC Viechtach
22
22:65
10




Im Laufduell: Kötztings Daniel Jenne (links) und Bogens Timo Sokol. Ein Tor von Michael Steiger entscheidet die Nachholpartie der Fußball-Landesliga Mitte für die Gäste. − Foto: Frank Bietau

Kötzting. Derby-Pleite für den 1. FC Bad Kötzting: In einem Nachholspiel der Fußball-Landesliga...



Nicht ernst genommen hat Alex Geiger das Verfahren. − Foto: Lakota

Die Hauzenberger Fußballer hatten es eh schon geahnt, nun die offizielle Mitteilung des...



Entlassen: Torsten Ziegner. − Foto: dpa

Beim Fußball-Drittligist FSV Zwickau gibt es mächtig Ärger. Der Verein, zu dem im Winter der...



Marketingmensch: Auf der Versammlung bewirbt der Vorsitzende des DSC die Dauerkartenaktion.

Sportlich sind alle Fragen beantwortet: Die Tilburg Trappers sind seit Freitag Meister der Oberliga...



Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt. − Foto: dpa

Der Teamarzt der Nationalmannschaft und des FC Bayern, Hans-Wilhelm Müller-Wohlfahrt...





Um diese Szene geht es: Hauzenbergs Jürgen Knödlseder (links) trifft Bogens Spielertrainer Michael Steiger. Weil das vermeintliche Foul aber wohl nach einer Abseitsstellung von Steiger passierte, nahm der Schiedsrichter seine zuvor gezeigte Gelb-Rote Karte für Knödlseder zurück. Der TSV sieht hierin einen Regelverstoß und beantragt eine Neuansetzung. − Foto: Stefan Ritzinger

Der Sturm ist weiter auf Kurs Aufstiegs-Relegationsrang: Mit dem 2:0 in Bogen...



Duell der Top-Torjäger: Rekordtorschütze Cristiano Ronaldo (l.) hat in der Königsklasse schon unglaubliche 120 Treffer erzielt – da nehmen sich Robert Lewandowskis 45 Einschüsse vergleichsweise bescheiden aus. − Foto: imago

Cristiano Ronaldo gegen Robert Lewandowski, Toni Kroos & Luka Modric gegen James Rodriguez & Javi...



Sein Jubel sorgte mal wieder für Diskussionen: Cristiano Ronaldo feierte nach seinem umstrittenen Elfmeter-Tor ausgelassen – und ohne Trikot.

Es war ein unglaublich dramatisches Spiel. Wohl niemand im Estadio Bernabeu von Madrid hatte damit...



Niko Kovac soll ab der neuen Saison Trainer bei Bayern werden. − Foto: dpa

Kein Thomas Tuchel, kein Jürgen Klopp, kein Ralph Hasenhüttl – Niko Kovac (46) wird neuer...



Schockiert stehen die Schaldinger Spieler am Freitag nach dem Zwischenfall auf dem Rasen, ehe sie in die Kabine gehen. − Foto: Lakota

Die Regionalligapartie zwischen dem SV Schalding und dem FC Pipinsried wurde am Freitagabend von...







Facebook










realisiert von Evolver