• pnp.de
  • regioevent.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...


Vereine



12.11.2012  |  15:02 Uhr

Hutthurm II kämpft ums Überleben: 18 Mann im Kader, aber nur sechs sind da

Lesenswert (6) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Plötzlich sind die Spieler weg: SVH-Trainer Robert Kasper muss jede Woche aufs Neue versuchen, eine Mannschaft für die Kreisliga auf die Beine zu stellen.  − Foto: Geisler/rogerimages.de

Plötzlich sind die Spieler weg: SVH-Trainer Robert Kasper muss jede Woche aufs Neue versuchen, eine Mannschaft für die Kreisliga auf die Beine zu stellen.  − Foto: Geisler/rogerimages.de

Plötzlich sind die Spieler weg: SVH-Trainer Robert Kasper muss jede Woche aufs Neue versuchen, eine Mannschaft für die Kreisliga auf die Beine zu stellen.  − Foto: Geisler/rogerimages.de


 Er hatte ursprünglich 18 Spieler im Kreisliga-Kader. Am Samstag waren es noch sechs. Vier kurzfristige Absagen, vier längerfristig Verletzte, zwei Abgewanderte und zwei Studenten, die kaum bzw. nicht verfügbar sind. Robert Kasper (34), Trainer der Hutthurmer Zweiten, ist nicht zu beneiden. Woche für Woche muss er sich ans Telefon hängen, um "Ersatzleute" anzuheuern. Bisher ging das auch gut, am Wochenende jedoch trat das Unvermeidliche ein: Der SV Hutthurm II bekam keine Elf zusammen, sagte das Spiel gegen Oberdiendorf ab.

  Auch sportlich läuft es nicht bei der Bezirksliga-Reserve − unter diesen Umständen aber nicht verwunderlich. Mit 13 Punkten steht die "Zweite" auf dem vorletzten Rang der Kreisliga Bayerwald und konnte in 19 Spielen lediglich vier Siege feiern. Der erste Nicht-Abstiegsrang ist bereits 13 Punkte entfernt. Der sportliche Abstieg scheint unvermeidlich.

 Nach der Absage vom Samstag droht aber ein völlig anderes Szenario: der Zwangsabstieg in die A-Klasse. Ein weiteres Mal können es sich die Hutthurmer noch erlauben, eine Partie abzuschenken. Tritt eine Mannschaft dreimal schuldhaft nicht zu einem Spiel an, scheidet sie aus der Verbandsspielrunde aus und muss den Gang in die unterste Spielklasse antreten. Das sind die Regeln des Bayerischen Fußball-Verbandes.

Daniel Pokorny und Matthias Fuchs (links) − auch diese beiden Spieler stehen derzeit nicht zur Verfügung.  − Foto: Lakota

Daniel Pokorny und Matthias Fuchs (links) − auch diese beiden Spieler stehen derzeit nicht zur Verfügung.  − Foto: Lakota

Daniel Pokorny und Matthias Fuchs (links) − auch diese beiden Spieler stehen derzeit nicht zur Verfügung.  − Foto: Lakota


 Deshalb will man in Hutthurm schnellstmöglich handeln. Es sollen im Winter möglichst mehrere Spieler verpflichtet werden, um die Verletzten aufzufangen. Laut Robert Kasper ein schwieriges Unterfangen: "Im Winter ist es bekanntlich immer schwierig, dass man neue Leute holt. Trotzdem werden wir natürlich alles versuchen."

 Die Verletztenliste ist lang: Manuel Lang (21), der fünf der zehn Treffer des SVH II erzielte, fällt wegen eines Bänderrisses aus. Neben dem Torjäger fehlten am Samstag die verletzten Florian Gabriel (20, Kreuz- und Außenbandriss), Thomas Haidn (20), Matthias Fuchs (24) und Josef Baumann (23). Dazu kamen aus unterschiedlichen Gründen Daniel Pokorny (23), Daniel Freund (24), Benjamin Sammer (24), Michael Stockinger (30) und Florian Wagner (21). August Schultz (22) und Markus Schuster (24) studieren andernorts und sind nicht bzw. nur sporadisch für Einsätze verfügbar.

Toptorjäger Manuel Lang (r.), der bisher fünf von zehn SVH-Treffern erzielte, laboriert an einem Bänderriss.  − Foto: Lakota

Toptorjäger Manuel Lang (r.), der bisher fünf von zehn SVH-Treffern erzielte, laboriert an einem Bänderriss.  − Foto: Lakota

Toptorjäger Manuel Lang (r.), der bisher fünf von zehn SVH-Treffern erzielte, laboriert an einem Bänderriss.  − Foto: Lakota


 Trotz aller Probleme bleibt man in Hutthurm erstmal ruhig. Den übrig bleibenden "Nicht-Antritts-Joker" werde man laut Kasper am Sonntag (14 Uhr) zuhause gegen den SV Schöfweg nicht nutzen müssen: "Ich gehe fest davon aus, dass wir am Sonntag wieder eine Mannschaft aufs Feld schicken können. Obwohl es bei uns oft sehr, sehr eng zugeht mit dem Spielermaterial, war es am Samstag dennoch eine Ausnahmesituation."

Dennoch stellt sich die Frage, wie es mit der "Huadinga"-Zweiten in Zukunft weitergeht. Robert Kasper wird auf jeden Fall mit aller Macht daran arbeiten, bis zum Ende der Runde jeweils elf Mann aufs Feld schicken zu können, damit sich die Blamage vom Samstag nicht wiederholt. Leicht wird das jedoch ganz sicher nicht ... − red












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2014
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am









Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
SV Prackenbach
6
17:5
18
2.
SV Hohenau
7
26:11
15
3.
SV Hintereben
6
14:5
15
4.
FC Untermitterdorf
5
17:4
12
5.
DJK Fürsteneck
6
15:9
12
6.
SV Schöfweg
6
13:5
11
7.
SV Perlesreut
6
9:7
10
8.
Spvgg Kirchdorf-Eppenschlag
6
9:8
9
9.
TSV Mauth
6
6:12
6
10.
TSV-DJK Oberdiendorf
7
9:13
5
11.
SV Haus im Wald
6
5:14
4
12.
FC Büchlberg
6
7:19
3
13.
TSV Bodenmais
6
4:21
3
14.
TSV Ringelai
5
2:20
0





FC Dornach FC Dornach
Mannschaften: 6
Mitglieder: 451

Spvgg Teisnach 1924 e.V. Spvgg Teisnach 1924 e.V.
Mannschaften: 7
Mitglieder: 310

TV 1885 Eggenfelden Leichtathletik - Leistungsgruppe TV 1885 Eggenfelden Leichtathletik - Leistungsgruppe
Mannschaften: 1
Mitglieder: 1900

Ihr Sportverein ist bislang noch nicht auf heimatsport.de vertreten? Kein Problem! Melden Sie sich einfach unter heimatsport@pnp.de. Das heimatsport.de-Team prüft Ihr Anliegen und legt Ihren Sportverein an.






Andreas Graf
SV Unterneukirchen
Andreas Graf

Thomas Reichenspurner
SV Unterneukirchen
Thomas Reichenspurner

Stefan Mitterer
SV Unterneukirchen
Stefan Mitterer






Das tut beim Zuschauen schon weh: Maxi Huber erwischt bei einem Klärungsversuch Mitspieler Albert Krenn – der muss mit zwei Platzwunden ins Krankenhaus gebracht werden. − Foto: M. Sigl

Was für ein Spiel, was für ein Sieg – was für eine Schlacht! Ja, gegen Ende der Partie...



Helfer von Rotem Kreuz und Feuerwehr sind an der Unfallstelle im Einsatz. Wegen eines Unfalls mit einem Teilnehmer-Fahrzeug wurde die Niederbayern-Rallye am Freitag unterbrochen. − Foto: Baier

Bei der AvD-Niederbayern-Rallye hat es am Abend einen Unfall gegeben. Wie die Rallye-Leitung...



Es war sein Abend: Fabian Wiesmaier, der hier vom zweifachen Vorbereiter Michael Pillmeier gefeiert wird wird. − Foto: Lakota

Sie wollten nachlegen nach dem ersten Auswärtssieg – und sie haben es getan: 2:0 gewinnt der...



Tittling durfte gegen Tiefenbach dreimal jubeln. − Foto: Escher

Mit dem FC Hauzenberg und der Spvgg Osterhofen haben sich in den Freitagabend-Spielen der...



Matchwinner Christoph Burkhard. Mit einem verwandelten Handelfmeter macht der Wacker-Routinier alles klar zum Heimsieg gegen Schweinfurt. − Foto: Butzhammer

Vierter Heimsieg in Folge für den SV Wacker Burghausen am Freitagabend in der Fußball-Regionalliga...





Dress-Wechsel: Daniel Ranzinger verstärkt ab sofort den FC Sturm Hauzenberg. − Foto: Schindler

Nur 99 Minuten bei vier Einsätzen stand Daniel Ranzinger beim Bayernligisten Bogen in der laufenden...



Gelb-rot nach 40 Minuten: Schiri Gezim Rasani schickt Waldkirchens Maxi Zillner runter. − Foto: Kaiser

Landesliga-Aufsteiger SV Hutthurm hat am Freitagabend beim aktuellen Tabellenzweiten Spvgg...



Ohne Bedrängnis: Wacker zieht mit einem ungefährdeten 2:0-Sieg gegen den FC Ismaning in die nächste Pokalrunde ein. − Foto: Butzhammer

In der 2. Hauptrunde des BFV-Pokals hat es gestern gleich mehrere Rote Karten gegeben: In Bad...



Aufatmen kann der TSV Mauth, der nach seinem Heimsieg am Freitag auch das Sonntagsspiel in Bodenmais gewann. − Foto: Bietau

Nach den Freitagsspielen führten Hohenau, Hintereben und Prackenbach noch gemeinsam und...



Fürs Sportgericht trägt er die Hauptschuld: Norbert Stadler (vorne), Spielertrainer vom FC Gergweis. − Foto: Helmut Müller

Nach dem fein herausgespielten 3:2-Sieg über die Regionalliga-Reserve des SV Schalding folgte für...





Seine Ziele immer fest im Blick hat Pfarrer Bernhard Tiefenbrunner. Für ihn ist der Fußballplatz der richtige Ort, um abzuschalten und in lockeren Gesprächen mit Fremden und Freunden Kraft zu tanken. − Foto: Heisl

Es ist schon ungewöhnlich, ein Pfarrer nennt den Fußballplatz einen Ort, an dem er auftanken kann...







 
 
WAS
WANN
bis
WO
 
SUCHEN NEU
57. Tittlinger Volksfest

30.08.2014 /// Volksfestplatz /// Tittling

Summer Sunset Party KLJB Hunderdorf

30.08.2014 /// Volksfestplatz /// Hunderdorf

Volksfest

30.08.2014 /// Volksfestplatz Mühldorf /// Mühldorf am Inn

10 bis 16 Uhr Landwirtschaftsausstellung mit Oldtimertreffen im Rennbahngelände,
mehr
 
WAS
WANN
bis
WO
 
SUCHEN NEU
Sommerloch-Open-Air 2014

05.09.2014 /// Hallenbadgelände /// Massing

Mit vielen Live-Acts und einem Electro-Floor.
Körperwelten & Der Zyklus des Lebens

05.09.2014 /// 10:00 Uhr /// Kleine Olympiahalle /// München

Sommerloch Open Air 2014 - Freitag

05.09.2014 /// 18:00 Uhr /// Hallenbadgelände /// Massing

mehr
WAS
 
SUCHEN NEU
Ein Junge im Rollstuhl und sein Vater wollen in dem französischen Vater-Sohn-Drama "Mit ganzer...
Für eine Kinderkomödie reißt "Lola auf der Erbse" erstaunlich ernste Themen an. Regisseur Thomas...
Der Zuschauer muss schon aufmerksam sein, wenn er die Veränderungen im Leben eines just entlassenen...
In seinem ambitionierten Debüt erzählt Alexandre Powelz vom Leben und Sterben und von...
mehr