• pnp.de
  • regioevent.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...


Vereine



Artikel Panorama

12.11.2012 | 16:19 Uhr

Grainet wackelt weiter − und Neudorf ist nach Sieg gegen Ringelai dran − Blamage: Hutthurm II bringt kein Team auf die Beine

Lesenswert (3) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken








Der SV Grainet wackelt weiter: Der Spitzenreiter kam in Untermitterdorf nur zu einem 2:2 und hat nur mehr zwei Zähler Vorsprung auf Neudorf, das 2:1 gegen Ringelai gewann. Weiter auf dem Vormarsch ist auch der SV Hohenau, der nach seinem 3:1-Erfolg gegen Schlusslicht Kirchdorf nur drei Punkte hinter dem Ersten liegt.

Der SV Riedlhütte beendete mit seinem 4:0 Sieg die Erfolgsserie des SV Perlesreut und konnte so vorerst die Abstiegsplätze verlassen. Peinlich für den SV Hutthurm II: Der Klub konnte für das Derby in Oberdiendorf keine Mannschaft stellen.

Neudorf – Ringelai 2:1: Rund 180 Zuschauer sahen ein attraktives Kreisligaspiel, bei dem es die Heimelf versäumte die Partie aufgrund ihrer zahlreichen Einschussmöglichkeiten vorzeitig zu entscheiden. Nachdem die Latte nach Schuss von A. Kellner das Neudorfer 1:0 verhinderte, wurden torlos die Seiten gewechselt. S. Toso schoss den TSV Ringelai mit 0:1 (60.) in Führung, die aber A. Kellner mit einem 20-Meter Aufsetzer mit dem 1:1 Ausgleich (69.) egalisierte. Dann stand der Pfosten nach Schuss von S. Toso dem 1:2 (78.) im Wege. Postwendend fiel auf der Gegenseite das alles entscheidende 2:1 durch H. Schopf, der aus 18 Metern dem TSV-Tormann keine Abwehrchance ließ. Fazit: Der Rangzweite musste alle Register seines Könnens ziehen um seinen Sieg unter Dach und Fach zu bringen. Tore: 0:1/1:2 S. Toso, 1:1 A. Kellner; SR Stoffel (Teisnach); Zuschauer: 180. Res.: 3:1; Tore: T. Kellner, M. Lentner, M. Frisch – Luis.

Elfer vergeben und doch zweimal getroffen: Schöfwegs Christian Schwankl (rechts) war wieder mal der entscheidende Mann beim 5:1-Triumph gegen Büchlberg.  − Foto: Grübl/rogerimages.de

Elfer vergeben und doch zweimal getroffen: Schöfwegs Christian Schwankl (rechts) war wieder mal der entscheidende Mann beim 5:1-Triumph gegen Büchlberg.  − Foto: Grübl/rogerimages.de

Elfer vergeben und doch zweimal getroffen: Schöfwegs Christian Schwankl (rechts) war wieder mal der entscheidende Mann beim 5:1-Triumph gegen Büchlberg.  − Foto: Grübl/rogerimages.de


Untermitterdorf – Grainet 2:2: Dieses schnelle und kampfbetonte Duell endete mit einem glücklichen Teilerfolg für den SV Grainet. Untermitterdorf hatte mehr Chancen, aber auch Glück, als Ch. Moser den Pfosten anvisierte (20.). Zuvor meisterte Tormann Blab einen Freistoß von A. Pröll glänzend (10.) und H. List verfehlte das Ziel (14.) nach Freistoß A. Pröll nur um Zentimeter. Einen schnell ausgeführten Freistoß nutzte Ch. Moser zum 0:1 (40.). Postwendend glich S. Gigl ebenfalls per Freistoß zum 1:1 (41.) Pausenstand aus. Ch. Moser schoss den Tabellenführer mit 1:2 (57.) in Front und als S. Gigl gefoult wurde verwandelte R. Ertl den Strafstoß zum 2:2 Endstand. Schließlich verhinderte Ersatz- Tormann Höllmüller, er hütete für den verletzten Blab ab der 76. Minute das Tor, einen FC Sieg als er einen Kratschmann Drehschuss parierte (80.). Gästespieler Fl. Fuchs sah Gelb-rot (88.). SR. Holzapfel (Allersdorf);

In einer schwachen Partie siegte Fürsteneck (l.) mit 1:0 gegen Viechtach.  − Foto: Gierl

In einer schwachen Partie siegte Fürsteneck (l.) mit 1:0 gegen Viechtach.  − Foto: Gierl

In einer schwachen Partie siegte Fürsteneck (l.) mit 1:0 gegen Viechtach.  − Foto: Gierl


180 Zuschauer.

Hintereben – Achslach 2:3: Hintereben begann stark und ging durch Patrick Riedl früh mit 1:0 in Führung (5.). Seine erste Chance nutzte der Gast durch Markus Ebner zum 1:1 (8.). Nach dem 2:1 durch Marcus Freund (13.) verflachte die Partie und so gingen die Hausherren mit einem gerechten Unentschieden in die Pause. Im zweiten Abschnitt war bei den Hinterbenern der Faden gerissen. Achslach nutzte einen Freistoß durch Manfred Stern zum Ausgleich. Bei den Hausherren war danach kein Aufbäumen erkennbar. Dies nutzte Markus Weinberger zum verdienten 2:3 (75.). Heimakteur Christian Strobl musste nach gelb-rot vorzeitig zum Duschen (82.). Tore: 1:0 Riedl (5.), 1:1 Ebner (8.), 2:1 Freund (13.), 2:2 Stern (48.), 2:3 Weinberger (75.). SR Schrank (Tittling); 100. Res.: 7:1.

Viechtach – Fürsteneck 0:1: Die erste Halbzeit verlief langweilig. Zwar hatten die Hausherren mehr Ballbesitz, konnte aber daraus kein Kapital schlagen. Nach torlosem Seitenwechsel wurde das Spiel auch im zweiten Abschnitt nicht besser. Erst als Jakob Danielak freistehend das Tor nicht traf (60.) wurde Viechtach etwas besser, konnte aber die gut gestaffelte Fürstenecker Abwehr nicht überlisten. Die Entscheidung fiel in der Schlussminute als Matthias Öller im Strafraum von Christian Schiller gefoult wurde. Den fälligen Elfmeter verwandelte Öller zum Siegtreffer für Fürsteneck (90.). Dem Spielverlauf nach wäre ein Unentscheiden gerechter gewesen. Tor: 0:1 Schiller (90.). SR. Raml (Riedlhütte); 80.

Perlesreut – Riedlhütte 0:4: Mit einer desolaten Vorstellung beendeten die Perlesreuter ihre fünf Spieltage anhaltende Siegesserie. Während der Hausherr zu keiner Zeit an die guten Leistungen der letzten Wochen anknüpfen konnte, bot Riedlhütte eine starke Vorstellung. Der überragende Mi. Friedl scheiterte zuerst mit einem Freistoß am Pfosten (12.), war aber wenig später nach Ecke zur Stelle um zum 0:1 zu vollstrecken (18.). Sekunden vor dem Halbzeitpfiff netzte der Torschütze zur Riedlhütter 0:2 Führung (45./Freistoß) ein. Fünf Minuten nach dem Wiederbeginn stellte A. Friedl mit dem 0:3 (50.) die Weichen endgültig auf Sieg. Den Schlusspunkt in dieser intensiven Partie setzte Müllner, der einen Konter zum 0:4 Endstand abschloss (76.). SR H. Achatz (Arrach); 100.

Hohenau – Kirchdorf 3:1: Die Heimelf war im 1. Abschnitt die klar bessere Mannschaft, die auf Grund ihrer besseren Chancen höher als mit 2:0 zum Pausentee gehen hätte können. Der enttäuschende Rangletzte enttäusche auf der ganzen Linie und verbuchte bei seinen wenigen Gegenstößen kaum Zählbares. Nach dem Seitenwechsel verlor die Partie an Spannung und Qualität. Nach dem 3:0 war die endgültige Entscheidung gefallen. Da danach Hohenau nur mehr das Notwendigste tat um das Ergebnis zu verwalten, kam der nie aufsteckende Gast noch zum Anschlusstreffer. Tore: 1:0 T. Manzenberger (20.), 2:0 J. Moosbauer (41.), 3:0 T. Fellner (61.), 3:1 P. Kopp (72.). SR Michels (Thyrnau); 100.



weiterlesen Seite 1 / 2
Pfeil Pfeil










Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2016
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am









Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
FC Sturm Hauzenberg II
9
28:10
20
2.
SC 1919 Zwiesel
11
24:15
20
3.
SV Grainet
10
21:11
19
4.
SV Perlesreut
10
17:9
18
5.
SV Prackenbach
12
23:23
18
6.
1. FC Viechtach
11
15:22
15
7.
SpVgg Kirchdorf-Eppenschlag
10
17:20
14
8.
SV Hintereben
11
16:19
14
9.
TSV Schönberg
11
15:22
14
10.
SV Hutthurm II
11
13:15
13
11.
TSV Mauth
10
17:22
13
11.
SV Riedlhütte
11
17:22
13
13.
SV Thurmansbang
11
13:21
11
14.
FC Untermitterdorf
10
18:23
7





FC Dornach FC Dornach
Mannschaften: 6
Mitglieder: 451

TV 1885 Eggenfelden Leichtathletik - Leistungsgruppe TV 1885 Eggenfelden Leichtathletik - Leistungsgruppe
Mannschaften: 1
Mitglieder: 1900

SpVgg Stephansposching 1928 e.V. SpVgg Stephansposching 1928 e.V.
Mannschaften: 2
Mitglieder: 650

Ihr Sportverein ist bislang noch nicht auf heimatsport.de vertreten? Kein Problem! Melden Sie sich einfach unter heimatsport@pnp.de. Das heimatsport.de-Team prüft Ihr Anliegen und legt Ihren Sportverein an.






Pia Gutsmiedl (16)
geb. 24.06.2000
TV 1885 Eggenfelden Leichtathletik - Leistungsgruppe
Pia Gutsmiedl

Hannah Kubis (11)
geb. 13.11.2004
TV 1885 Eggenfelden Leichtathletik - Leistungsgruppe
Hannah Kubis

Sarah Wimmer (19)
geb. 03.01.1997
TV 1885 Eggenfelden Leichtathletik - Leistungsgruppe
Sarah Wimmer






Viel Kampf, kein Sieger: Gastgeber Fürstenzell und der 1.FC Passau trennten sich gestern Abend 1:1. − Foto: Sigl

Tiefenbach-Schock verdaut, Simbach wieder auf dem Vormarsch – FC Passau tritt auf der Stelle:...



Jubel beim DSC: Curtis Leinweber erzielte schon nach drei Minuten den ersten Saisontreffer. − Foto: Rappel

Einen hart erkämpften 5:2-Sieg feierte der Deggendorfer SC am Freitagabend in der Eishockey-Oberliga...



Saisontor Nummer 10: Benni Neunteufel (r.) traf für Hutthurm zum 1:1 gegen den SV Donaustauf. − Foto: Kaiser

Der SV Hutthurm hat in der Landesliga Mitte seine Niederlagenserie gestoppt...



Vilshofen setzte sich am Freitagabend daheim mit 2:0 gegen Schönau durch. − Foto: Sigl

Drei Freitagsspiele standen am Freitag auf dem Programm – dreimal durfte die Heimmannschaft...



Fällt lange aus: Stefan Köck. (Foto: Lakota)

Viel wurde gesprochen und überlegt in dieser Woche am Reuthinger Weg. Die 1:3-Pleite vergangenen...





Mit 14:0 fegten die Geiersthaler B-Mädchen (schwarze Trikots) Mariakirchen vom Feld. Trainer Roland Geiger (kl. Bild) hörte nach großem Schiri-Ärger den Schlusspfiff im Auto. − Fotos: Archiv Gierl

Roland Geiger ist auch zwei Tage danach noch aufgebracht: "So etwas habe ich wirklich noch nie in...



Mit 5:2 fertigte der SV Schalding III den Gast aus Sandbach ab. − Foto: Lakota

Die Bürde des Tabellenführers war für den FC Schalding keine zu große Belastung...



Zwei ehemalige Waldkirchener in Schaldings Schaltzentrale: Nach seiner Einwechslung spielte Robert Zillner neben Josef Eibl im defensiven Mittelfeld. (Foto: Lakota)

Es gibt bessere Tage für ein Debüt. Könnte man zumindest meinen. Dauerregen, aufgeweichter Rasen...



Thomas Hidringer, hier noch im Trikot seines Ex-Vereins FC Schalding, verlässt den SV Rathsmannsdorf vorzeitig – der junge Spielertrainer und der Verein trennen sich nach nur acht Saisonspielen. − Foto: Sigl

Zweite Trainer-Station, zweiter vorzeitiger Abgang: Wie A-Klassist SV Rathsmannsdorf am...



Im Test gegen Straubing 1b ließen es die Passauer krachen – am Ende Stand ein 16:1-Sieg. − Foto: stock4press

Am Mittwoch wurde die Bayernligamannschaft der Passau Black Hawks im Löwen Brauhaus Passau der...





Er ministriert zwar nicht, spielt aber Fußball für den SBC Traunstein. Issa Ndiaye ist für seinen Verein ein Glücksfall. − Foto: btz

"Unnötig", "unverschämt", "niederträchtig" – so bewerten die Fußballer des Sportbund Chiemgau...







 
 
WAS
WANN
bis
WO
 
SUCHEN NEU
Vogelschau

01.10.2016 /// Kulturpavillon /// Grafenau

Gezeigt werden heute und morgen ab 9 Uhr, Vögel aus der ganzen Welt. Für das leibliche Wohl ist...
Erntedankfest

01.10.2016 /// 08:00 Uhr /// Ilzer-Land-Markt (Raiffeisenmarkt) /// Tittling

Auftritte des Heimatvereins Tittling, Bulldog-Oldtimer, D'Waidler Musi, altes Handwerk, Marktstände...
Rockabilly Convention

01.10.2016 /// 10:00 Uhr /// Westernstadt Pullman City /// Eging am See

Cadillacs, Pomadenfrisuren und jede Menge Rock 'n' Roll. Es spielen unter anderem "Black Frogs",...
mehr
 
WAS
WANN
bis
WO
 
SUCHEN NEU
Klavierkonzert

02.10.2016 /// 19:00 Uhr /// k1 Studio /// Traunreut

Kaya Yanar

02.10.2016 /// 20:00 Uhr /// Circus-Krone-Bau /// München

Konzert mit Hanns Meilhamer & Ralph Schicha

02.10.2016 /// 20:00 Uhr /// Gasthaus Murauer /// Simbach/Inn

mehr
WAS
 
SUCHEN NEU
Ein Nachbarschaftsstreit führt in den seltensten Fällen zu einem Happy End. In Frankreich tickt man...
Ballern geht auch ohne Alkohol: "Hangover"-Regisseur Todd Philips lässt Miles Teller und Jonah Hill...
Schon wieder Drogen: "Breaking Bad"-Star Bryan Cranston will als Undercover-Agent das Drogenkartell...
Zwischen 1939 und 1944 wurden in deutschen Nervenkliniken rund 200.000 Menschen ermordet, weil sie...
mehr











realisiert von Evolver