• pnp.de
  • regioevent.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Artikel Panorama

12.11.2012 | 16:19 Uhr

Grainet wackelt weiter − und Neudorf ist nach Sieg gegen Ringelai dran − Blamage: Hutthurm II bringt kein Team auf die Beine

Lesenswert (3) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken








Der SV Grainet wackelt weiter: Der Spitzenreiter kam in Untermitterdorf nur zu einem 2:2 und hat nur mehr zwei Zähler Vorsprung auf Neudorf, das 2:1 gegen Ringelai gewann. Weiter auf dem Vormarsch ist auch der SV Hohenau, der nach seinem 3:1-Erfolg gegen Schlusslicht Kirchdorf nur drei Punkte hinter dem Ersten liegt.

Der SV Riedlhütte beendete mit seinem 4:0 Sieg die Erfolgsserie des SV Perlesreut und konnte so vorerst die Abstiegsplätze verlassen. Peinlich für den SV Hutthurm II: Der Klub konnte für das Derby in Oberdiendorf keine Mannschaft stellen.

Neudorf – Ringelai 2:1: Rund 180 Zuschauer sahen ein attraktives Kreisligaspiel, bei dem es die Heimelf versäumte die Partie aufgrund ihrer zahlreichen Einschussmöglichkeiten vorzeitig zu entscheiden. Nachdem die Latte nach Schuss von A. Kellner das Neudorfer 1:0 verhinderte, wurden torlos die Seiten gewechselt. S. Toso schoss den TSV Ringelai mit 0:1 (60.) in Führung, die aber A. Kellner mit einem 20-Meter Aufsetzer mit dem 1:1 Ausgleich (69.) egalisierte. Dann stand der Pfosten nach Schuss von S. Toso dem 1:2 (78.) im Wege. Postwendend fiel auf der Gegenseite das alles entscheidende 2:1 durch H. Schopf, der aus 18 Metern dem TSV-Tormann keine Abwehrchance ließ. Fazit: Der Rangzweite musste alle Register seines Könnens ziehen um seinen Sieg unter Dach und Fach zu bringen. Tore: 0:1/1:2 S. Toso, 1:1 A. Kellner; SR Stoffel (Teisnach); Zuschauer: 180. Res.: 3:1; Tore: T. Kellner, M. Lentner, M. Frisch – Luis.

Elfer vergeben und doch zweimal getroffen: Schöfwegs Christian Schwankl (rechts) war wieder mal der entscheidende Mann beim 5:1-Triumph gegen Büchlberg.  − Foto: Grübl/rogerimages.de

Elfer vergeben und doch zweimal getroffen: Schöfwegs Christian Schwankl (rechts) war wieder mal der entscheidende Mann beim 5:1-Triumph gegen Büchlberg.  − Foto: Grübl/rogerimages.de

Elfer vergeben und doch zweimal getroffen: Schöfwegs Christian Schwankl (rechts) war wieder mal der entscheidende Mann beim 5:1-Triumph gegen Büchlberg.  − Foto: Grübl/rogerimages.de


Untermitterdorf – Grainet 2:2: Dieses schnelle und kampfbetonte Duell endete mit einem glücklichen Teilerfolg für den SV Grainet. Untermitterdorf hatte mehr Chancen, aber auch Glück, als Ch. Moser den Pfosten anvisierte (20.). Zuvor meisterte Tormann Blab einen Freistoß von A. Pröll glänzend (10.) und H. List verfehlte das Ziel (14.) nach Freistoß A. Pröll nur um Zentimeter. Einen schnell ausgeführten Freistoß nutzte Ch. Moser zum 0:1 (40.). Postwendend glich S. Gigl ebenfalls per Freistoß zum 1:1 (41.) Pausenstand aus. Ch. Moser schoss den Tabellenführer mit 1:2 (57.) in Front und als S. Gigl gefoult wurde verwandelte R. Ertl den Strafstoß zum 2:2 Endstand. Schließlich verhinderte Ersatz- Tormann Höllmüller, er hütete für den verletzten Blab ab der 76. Minute das Tor, einen FC Sieg als er einen Kratschmann Drehschuss parierte (80.). Gästespieler Fl. Fuchs sah Gelb-rot (88.). SR. Holzapfel (Allersdorf);

In einer schwachen Partie siegte Fürsteneck (l.) mit 1:0 gegen Viechtach.  − Foto: Gierl

In einer schwachen Partie siegte Fürsteneck (l.) mit 1:0 gegen Viechtach.  − Foto: Gierl

In einer schwachen Partie siegte Fürsteneck (l.) mit 1:0 gegen Viechtach.  − Foto: Gierl


180 Zuschauer.

Hintereben – Achslach 2:3: Hintereben begann stark und ging durch Patrick Riedl früh mit 1:0 in Führung (5.). Seine erste Chance nutzte der Gast durch Markus Ebner zum 1:1 (8.). Nach dem 2:1 durch Marcus Freund (13.) verflachte die Partie und so gingen die Hausherren mit einem gerechten Unentschieden in die Pause. Im zweiten Abschnitt war bei den Hinterbenern der Faden gerissen. Achslach nutzte einen Freistoß durch Manfred Stern zum Ausgleich. Bei den Hausherren war danach kein Aufbäumen erkennbar. Dies nutzte Markus Weinberger zum verdienten 2:3 (75.). Heimakteur Christian Strobl musste nach gelb-rot vorzeitig zum Duschen (82.). Tore: 1:0 Riedl (5.), 1:1 Ebner (8.), 2:1 Freund (13.), 2:2 Stern (48.), 2:3 Weinberger (75.). SR Schrank (Tittling); 100. Res.: 7:1.

Viechtach – Fürsteneck 0:1: Die erste Halbzeit verlief langweilig. Zwar hatten die Hausherren mehr Ballbesitz, konnte aber daraus kein Kapital schlagen. Nach torlosem Seitenwechsel wurde das Spiel auch im zweiten Abschnitt nicht besser. Erst als Jakob Danielak freistehend das Tor nicht traf (60.) wurde Viechtach etwas besser, konnte aber die gut gestaffelte Fürstenecker Abwehr nicht überlisten. Die Entscheidung fiel in der Schlussminute als Matthias Öller im Strafraum von Christian Schiller gefoult wurde. Den fälligen Elfmeter verwandelte Öller zum Siegtreffer für Fürsteneck (90.). Dem Spielverlauf nach wäre ein Unentscheiden gerechter gewesen. Tor: 0:1 Schiller (90.). SR. Raml (Riedlhütte); 80.

Perlesreut – Riedlhütte 0:4: Mit einer desolaten Vorstellung beendeten die Perlesreuter ihre fünf Spieltage anhaltende Siegesserie. Während der Hausherr zu keiner Zeit an die guten Leistungen der letzten Wochen anknüpfen konnte, bot Riedlhütte eine starke Vorstellung. Der überragende Mi. Friedl scheiterte zuerst mit einem Freistoß am Pfosten (12.), war aber wenig später nach Ecke zur Stelle um zum 0:1 zu vollstrecken (18.). Sekunden vor dem Halbzeitpfiff netzte der Torschütze zur Riedlhütter 0:2 Führung (45./Freistoß) ein. Fünf Minuten nach dem Wiederbeginn stellte A. Friedl mit dem 0:3 (50.) die Weichen endgültig auf Sieg. Den Schlusspunkt in dieser intensiven Partie setzte Müllner, der einen Konter zum 0:4 Endstand abschloss (76.). SR H. Achatz (Arrach); 100.

Hohenau – Kirchdorf 3:1: Die Heimelf war im 1. Abschnitt die klar bessere Mannschaft, die auf Grund ihrer besseren Chancen höher als mit 2:0 zum Pausentee gehen hätte können. Der enttäuschende Rangletzte enttäusche auf der ganzen Linie und verbuchte bei seinen wenigen Gegenstößen kaum Zählbares. Nach dem Seitenwechsel verlor die Partie an Spannung und Qualität. Nach dem 3:0 war die endgültige Entscheidung gefallen. Da danach Hohenau nur mehr das Notwendigste tat um das Ergebnis zu verwalten, kam der nie aufsteckende Gast noch zum Anschlusstreffer. Tore: 1:0 T. Manzenberger (20.), 2:0 J. Moosbauer (41.), 3:0 T. Fellner (61.), 3:1 P. Kopp (72.). SR Michels (Thyrnau); 100.



weiterlesen Seite 1 / 2
Pfeil Pfeil










Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2017
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am









Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
SC Zwiesel
6
16:10
15
2.
FC Tittling
5
11:1
13
3.
TSV Regen
6
12:9
13
4.
SV Grainet
6
11:6
10
5.
Spvgg Kirchdorf-Eppenschlag
6
13:10
9
6.
TSV Mauth
6
10:7
9
7.
SV Thurmansbang
6
11:10
9
8.
SV Geiersthal
6
13:13
8
9.
SV Riedlhütte
5
9:8
7
10.
SV Hintereben
6
10:11
7
11.
SG Teisnach/Gotteszell
6
8:18
5
12.
SV Zenting
6
8:15
4
12.
1. FC Viechtach
6
8:15
4
14.
SG Altreichenau/Bischofsreut
6
10:17
1




Mehrfach auszeichnen konnte sich Hauzenbergs 19-jähriger Keeper Christoph Obermüller, der hier gegen Fabian Schnabel pariert. In der Mitte Severin Hirz, rechts hinten Eralb Sinani. − Fotos: Sven Kaiser

Ratlos standen sie auf dem Rasen, die Regionalliga-Fußballer des SV Schalding...



Hauzenberger Jubeltraube um die Torschützen (v.r.) Manuel Mader und "Doppelpacker" Alex Starkl. − Foto: Kaiser

Faustdicke Pokal-Überraschung unterm Staffelberg: Vor 650 Zuschauern setzte sich Landesligist FC...



Er wird dem 1. FC Passau fehlen: Stürmer Sebastian Loibl, der zu Saisonbeginn in der Bezirksliga Ost für seinen neuen Verein gleich vier Mal einnetzte.

Egal ob Studium oder Job, immer mehr Kicker in der Region nutzen für ihren beruflichen Werdegang die...



Klare Geste: Trainer Claus Schromm empfängt Stephan Hain nach Spielende mit Handschlag. Mit drei Toren und zwei Vorlagen trägt der Stürmer aus Zwiesel zur jüngsten Aufwärtsentwicklung der Spvgg Unterhaching in der 3. Liga maßgeblich bei. − Foto: Tobias Hase/dpa

So eine studentische Hilfskraft würden sich aktuell viele Drittligisten wünschen: Fünf Spiele...



Mittendrin, einfach so: Marek Mintál, der bislang einzige Bundesliga-Torschützenkönig des 1. FC Nürnberg, ließ es sich nicht nehmen, den fleißigen Helfern des Turniers zu danken. − Foto: Otto Baumann

Der erste Outdoor-"Budenzauber" war ein Erfolg für die Spvgg Grün-Weiß Deggendorf: Nachdem der...





Hauzenberger Jubeltraube um die Torschützen (v.r.) Manuel Mader und "Doppelpacker" Alex Starkl. − Foto: Kaiser

Faustdicke Pokal-Überraschung unterm Staffelberg: Vor 650 Zuschauern setzte sich Landesligist FC...



Gemeinsam tragen Spieler des 1.FC Passau (rote Trikots) und des SV Schalding Benedikt Buchinger am Dienstag vom Spielfeld im Dreiflüssestadion. − Foto: Andreas Lakota

Das ist eine bittere Nachricht: Benedikt Buchinger (26) wird dem 1.FC Passau in den nächsten Monate...



Liebe Kritiker, bitte ganz leise: Wackers Dreifachtorschütze Sascha Marinkovic (r.) knipste Schalding im Alleingang K.o. − Foto: Butzhammer

Riesen Jubel hier – riesen Frust dort! Der SV Wacker Burghausen hat das Ostbayern-Derby in...



Traf zum 1:0: Miroslav Kral . − Foto: Gierl

Im Freitagsspiel der Bezirksliga Ost hat sich die Spvgg Ruhmannsfelden ihren dritten Saisonsieg...



Nicht zu fassen: Schalding um Chris Seidl kassierte in Illertissen eine heftige Abfuhr. − Foto: Lakota

Was für ein Debakel für den SV Schalding! Beim Regionalliga-Auswärtsspiel in Illertissen kommt der...







 
 
WAS
WANN
bis
WO
 
SUCHEN NEU
Kurkonzert

24.08.2017 /// 10:00 Uhr /// Kleiner Kursaal /// Bad Füssing

Es spielt das Kurorchester Bad Füssing unter der Leitung von Anna Hoppa.
Konzert

24.08.2017 /// 19:00 Uhr /// Aussichtskanzel Kastensteinerwand /// Bischofswiesen

"Alphornbläser, a Gsangl und a Musi".
Jazz am Bichl

24.08.2017 /// 19:00 Uhr /// Am Bichl /// Burghausen

"Groove Unit" - Funk- & Soul-Klassiker. Bei sehr schlechtem Wetter: im Cafè am Bichl. Eintritt frei.
mehr
 
WAS
WANN
bis
WO
 
SUCHEN NEU
La clemenza di Tito

25.08.2017 /// 19:00 Uhr /// Die Glocke /// Bremen

Festival "Gern Geschehen"

25.08.2017 /// 19:00 Uhr /// Theatron im Schlosspark (SchlossÖkonomie) /// Eggenfelden

"Die Sauna", "Streaming Satellites" und "Granada". Bummeln, Bands & Brotzeit.
Erc Dombim

25.08.2017 /// 19:30 Uhr /// Saturn-Arena /// Ingolstadt

mehr
WAS
 
SUCHEN NEU
mehr



Facebook










realisiert von Evolver