• pnp.de
  • regioevent.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





13.08.2017  |  18:54 Uhr

Thurmansbang schenkt 3:0 her – Tittlings Roll erlegt Viechtach – Regen wechselt mit Weikl den Sieg ein

Lesenswert (5) Lesenswert ein KommentarKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken Fotostrecken Fotostrecke


  • Artikel 29 / 39
  • Pfeil
  • Pfeil




Hinterebens Kapitän Christian Strobl (am Ball) vergab die große Chance zum Ausgleich gegen die Spvgg Kirchdorf-Epp. mit Maximilian Hartl. Letztlich unterlag der HSV mit 1:2. − Foto: Sven Kaiser

Hinterebens Kapitän Christian Strobl (am Ball) vergab die große Chance zum Ausgleich gegen die Spvgg Kirchdorf-Epp. mit Maximilian Hartl. Letztlich unterlag der HSV mit 1:2. − Foto: Sven Kaiser

Hinterebens Kapitän Christian Strobl (am Ball) vergab die große Chance zum Ausgleich gegen die Spvgg Kirchdorf-Epp. mit Maximilian Hartl. Letztlich unterlag der HSV mit 1:2. − Foto: Sven Kaiser


Bitterer Sonntagnachmittag für den SV Thurmansbang in der Kreisliga Bayerwald: Die Mannschaft von Trainer Stefan Braml (48) lag beim Auswärtsspiel in Geiersthal zur Halbzeit bereits mit 3:0 in Führung – und durfte auf der rund 50 Kilometer langen Heimreise doch keinen Sieg feiern, weil sich das Team um die beiden tschechischen Neuzugänge Vilem Ruprich Marek Jezek nach dem Seitenwechsel gegen aufopferungskämpfende Geiersthaler noch drei Gegentreffer fing! Damit gehen die Thurmansbanger in das Derby am Dienstag gegen Zenting mit mächtig Wut im Bauch.

An der Tabellenspitze bleibt der SC Zwiesel, der dank seiner Torjäger die Hürde Bischofsreut nahm. Erste Verfolger der Kagerbauer-Elf sind die Mannschaften aus Tittling (3:0 in Viechtach) und Regen (3:1 gegen Mauth).

Zenting – Riedlhütte 0:2: Wie in den drei vorangegangenen Saisonspielen kassierte Aufsteiger Zenting erneut mindestens zwei Gegentore und geriert dabei erneut früh in Rückstand. In der ersten Halbzeit waren die Gäste deutlich überlegen und hätten zur Pause höher führen können. Aus der Kabine kamen die Zentinger mit mehr Biss. Sie stemmten sich gegen die Niederlage, doch Zählbares sprang nicht heraus. Riedlhütte siegte verdient und ist nun seit drei Spielen ungeschlagen. Gelb-Rot: Andreas Vollath (Z., 75.). Tore: 0:1 Maximilian Pleintinger (11.); 0:2 Alexander Stern (17.). SR Andreas Egner (Bodenmais); 120 Zuschauer.

Jubel bei Tittling: Christoph Roll traf dreifach. − Foto: Gierl

Jubel bei Tittling: Christoph Roll traf dreifach. − Foto: Gierl

Jubel bei Tittling: Christoph Roll traf dreifach. − Foto: Gierl


Hintereben – Kirchdorf-Epp. 1:2: Eine ausgeglichene erste Hälfte endete mit einer glücklichen Führung für die Gäste. Dabei vergab Christian Strobl für Hintereben beim Stand von 0:0 aus zwölf Metern freistehend. Nach Wiederanpfiff wurde die Partie bedeutend schwächer und die Spvgg verteidigte den Vorsprung geschickt. Tore: 0:1 Daniel Wenzl (13.); 1:1 Christoph Drexler (31.); 1:2 Tobias Eiter (42.). SR Viktor Ferenczi (Kößlarn); 150.

Geiersthal – Thurmansbang 3:3: Die Gastgeber kamen in der ersten Halbzeit gegen aggressive und tiefstehende Gäste überhaupt nicht ins Spiel und konnten sich keine nennenswerte Torchancen herausspielen. Anders, der SVT: Berndl und Co. nutzten ihre Möglichkeiten eiskalt, lagen scheinbar uneinholbar vorne. Zumal Christian Seitz nach Wiederanpfiff mit einem Foulelfmeter an Thurmansbangs Torwart Stefan Röckl scheiterte (50.). Doch die Geiersthaler versuchten es weiter, schnürte die Braml-Elf im Strafraum ein und kamen nach toller Aufholjagd noch zum Punktgewinn, der sich wie ein Sieg anfühlt. Tore: 0:1 Christoph Berndl (8.); 0:2 Maximilian Maier (33.); 0:3 Benjamin Grill (43.); 1:3 Tobias Bielmeier (75./FE); 2:3 Marin Weindl (78./Kopfball); 3:3 Michael Kilger (90.+5). SR Stefan Dorfner (Falkenfels); 150.

Sein Team gab einen 3:0-Vorsprung her: Stefan Braml, Trainer des SV Thurmansbang. −F.: mid

Sein Team gab einen 3:0-Vorsprung her: Stefan Braml, Trainer des SV Thurmansbang. −F.: mid

Sein Team gab einen 3:0-Vorsprung her: Stefan Braml, Trainer des SV Thurmansbang. −F.: mid


Grainet – Teisnach 4:1: Das Ergebnis täuscht. Der Aufsteiger aus Teisnach war in den Anfangsminuten die agilere Mannschaft und erarbeitete sich ein paar Halbchancen. Die Gastgeber kamen erst nach gut 20 Minuten ins Spiel und waren fortan die spielerisch bessere Mannschaft. Nach dem Führungstreffer durch Johannes Stadler unmittelbar nach Wiederbeginn schien das Spiel nach Wunsch der Graineter zu Laufen. Eine Unachtsamkeit in der Graineter Hintermannschaft nutzte Markus Kraus zum Ausgleich. In der 60. Spielminute hatten die Gäste eine Vierfachchance, die allesamt SVG-Keeper Maximilian Königseder mit tollen Reflexen parierte. Wenig später kratzte Johannes Stadler den Ball nach einem Kopfball von der Linie. In der Schlussphase schwanden die Kräfte der tapfer kämpfenden Gäste und Grainet schraubte dank 3-fach-Torschützen Christian Moser das Ergebnis auf 4:1. Ein unterm Strich verdienter, wenn auch zu hoher Sieg für den SV Grainet. Tore:1:0 Christian Moser (46.); 1:1 Markus Kraus (49.); 2:1 Eigentor (71.); 3:1, 4:1 Moser (86./88.). SR Tobias Fischer (Perlesreut); 100.

Viechtach – Tittling 0:3: Der Gast startete sehr druckvoll und konnte früh in Führung gehen. Viechtach stemmte sich zwar gegen die drohende Niederlage, konnte sich aber nur zwei Möglichkeiten erspielen. Unter dem Strich ein verdienter Sieg für Tittling, bei dem Josef Sigl noch mit einem Foulelfmeter an FC-Torwart Hauner scheiterte. Tore: 0:1, 0:2, 0:3 Christoph Roll (3./43./53.). SR Matthias Weiderer (Rinchnach); 85 Zuschauer.

SG Altreichenau Bischofsreut – Zwiesel 1:3: Die erste Halbzeit war geprägt von den Strafstößen – es gab 2 Hand- und einen Foulelfmeter. Die Heimelf konnte das Geschehen ziemlich offen gestalten. In der 2. Spielhälfte gab der Gast deutlich den Ton an und gewann am Ende verdient, obwohl die heimische SG noch alles daran setzte, den Anschlusstreffer zu erzielen. Tore: 0:1 Strajt (14./Handelfmeter); 1:1 Gutsmiedl (29./Handelfmeter); 1:2 Niedermeier (42.); 1:3 Strajt (71). SR Christian Schreiner (Grafenau); 190 Zuschauer.

Regen − Mauth 3:1: Beide Mannschaften begannen die Partie etwas verhalten. Wenn auch die Gäste nach drei Minuten eine klare Einschussmöglichkeit hatten, neutralisierten sich in der Folgezeit beide Mannschaften weitgehend. Viele Fehlpässe im Mittelfeld ließen hüben wie drüben keinen Spielfluss aufkommen. Torchancen blieben so vor dem Seitenwechsel auf beiden Seiten Mangelware. Mit der Hereinnahme von Jürgen Weikl zur Pause brachte TSV-Coach Schreder mehr Schwung in die Offensive seiner Elf, Bereits zwei Minuten nach Wiederbeginn sorgte Patrick Mühl im Anschluss an einen Eckball für die TSV-Führung. Als nach knapp einer Stunde der Gästespieler Dominik Herzig mit gelb-rot vom Feld musste standen die Zeichen auf einen Regener Sieg. Doch die Gäste erzielten in Unterzahl den Ausgleich und steckten auch die erneute Regener Führung durch Weikl weg. Die Offensivbemühungen der Mauther, den Ausgleich zu erzielen ließen allerdings die letzte Konsequenz vermissen. Auf der anderen Seite versäumte es die Heimmannschaft bei ihren Kontern für die vorzeitige Entscheidung zu sorgen. So dauerte es bis zur Schlussminute, ehe Weikl seine Farben mit seinem zweiten Treffer erlöste und den letztendlich verdienten Regener Sieg sicherstellte. Tore: 1:0 Patrick Mühl (47.); 1:1 Michael Segl (60.); 2:1, 3:1 Jürgen Weikl (66.). Gelb-rot: Dominik Herzig (57./M.). SR : Thomas Plötz (Offenberg); 130 Zuschauer.













Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2017
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
TSV Regen
14
25:15
30
2.
FC Tittling
14
29:14
28
3.
SC Zwiesel
14
28:25
22
4.
SV Hintereben
14
31:20
21
5.
SV Grainet
14
29:19
21
6.
Spvgg Kirchdorf-Eppenschlag
14
29:24
20
7.
SV Riedlhütte
14
27:27
20
8.
TSV Mauth
14
24:23
19
9.
SV Thurmansbang
13
22:26
17
10.
SG Teisnach/Gotteszell
14
25:32
17
11.
SV Geiersthal
14
27:33
16
12.
SV Zenting
13
17:31
13
13.
SG Altreichenau/Bischofsreut
13
23:31
12
14.
1. FC Viechtach
13
14:30
10




Sein Freund, der Ball: Über 1000 Spiele hat Jürgen "Jimmy" Semsch für den SV Kirchberg v. Wald absolviert. "Ohne Spaß geht es nicht", sagt er. − Foto: Andreas Lakota/Archiv

Als er das erste Mal Ende der 70er gegen einen Ball tritt, ist Helmut Schmidt Bundeskanzler und die...



"Mittelfristig müssen wir in die 2. Liga. Momentan befassen wir uns aber mit dem Thema Aufstieg nicht", sagt Unterhachings Präsident Manfred Schwabl. − Foto: Sven Leifer

22 Punkte nach zwölf Spielen – und Platz 5. Für die Spielvereinigung Unterhaching läuft es...



Die Liga im Griff: Sascha Mölders und die Münchner Löwen erwarten am Sonntag die Bayern. − Fotos: Sven Leifer

Für Daniel Bierofka geht es um die Münchner Stadtmeisterschaft. Der Trainer des TSV 1860 München...



Gegenüberstellung: Die Waldkirchner (weiße Trikots) wollen heute Nachmittag ihren Vorsprung auf den FC Hauzenberg (rot) im direkten Duell verteidigen und den Rivalen vom Staffelberg bei mindestens fünf Punkten Rückstand "halten". − Foto: Michael Duschl

Die Vereine mögen sich nicht besonders. Sie respektieren sich mittlerweile aber...



In der Verfolgerrolle gefiel sich der FC Teisbach um Christian Winzinger (von links) und Stefan Ruder bislang recht gut. Ob es auch als neuer Tabellenführer der Kreisliga Straubing so gut läuft? − Foto: Roland Binder

Aufsteiger TSV Natternberg erwartet zum Rückrundenauftakt der Kreisliga Straubing mit einem neuen...





Nicht mehr Trainer in Vornbach: Marco Kurz. − Foto: Lakota

Die DJK Vornbach muss sich einen neuen Coach suchen: Spielertrainer Marco Kurz (27) erklärte beim...



Torschütze zum 3:0 Neukirchen v. Wald: David Siglmüller. − Foto: Escher

Führungswechsel in der A-Klasse Passau: Die DJK Patriching musste nach einem bitteren 0:4 in...



Fassungslos reagieren die Münchner Jungprofis Marco Friedl und Derrick Köhn auf das 0:2, während Torschütze Chris Seidl jubelnd abdreht. − Foto: Leifer

Was für eine Sensation! Der SV Schalding schlägt den FC Bayern München II, ein Dorfverein blamiert...



Stets engagiert auf und neben dem Platz: Reinhold Traxinger übernahm die Verantwortung für die schlechte Serie der SG Thyrnau/Kellberg und trat als Spielertrainer zurück. − Foto: Lakota

Die SG Thyrnau/Kellberg, Tabellenvorletzter der Kreisklasse Passau, muss sich einen neuen Trainer...



Im Stadion selbst blieb es – abgesehen von ein paar Provokationen und Pyro-Einsatz ruhig. − Foto: Stefan Ritzinger

Nach einem Fußball-Viertligaspiel ermittelt die Augsburger Polizei wegen rund 50 Straftaten gegen...





Gibt im Frühjahr die Richtung in Allersdorf vor: Christian Schiller. – Foto: Gierl

Der Ex-Trainer des Kreisligisten 1. FC Viechtach, Christian Schiller, wird neuer Trainer bei der...



Matthias Sammer. − Foto: dpa

Der ehemalige Bayern-Sportvorstand Matthias Sammer traut Jupp Heynckes bei seinem vierten...







 
 
WAS
WANN
bis
WO
 
SUCHEN NEU
Pullman Music Festival

20.10.2017 /// 10:00 Uhr /// Westernstadt Pullman City /// Eging am See

Country-, Country Rock- und Rockabilly-Musik.
Konzert

21.10.2017 /// Postsaal (Saal) /// Trostberg

Das Ruperti-Orchester bringt das Konzert für Querflöte und Orchester von W. A. Mozart zur...
50 Jahr-Feier

21.10.2017 /// 13:00 Uhr /// Bürgerzentrum (Vorplatz) /// Burgkirchen an der Alz

des Jugendrotkreuz im Kreisverband Altötting.
mehr
 
WAS
WANN
bis
WO
 
SUCHEN NEU
Cirque du Soleil OVO

22.10.2017 /// 13:00 Uhr /// Salzburgarena /// Salzburg

Lindenthaler: Hurra Zwillinge!

22.10.2017 /// 13:30 Uhr /// Vereinsheim Lindenthaler /// Hebertsfelden

Santa Maria - PS2 - Insel wie aus ......

22.10.2017 /// 14:30 Uhr /// Deutsches Theater /// München

mehr
WAS
 
SUCHEN NEU
mehr



Facebook










realisiert von Evolver