• pnp.de
  • am-sonntag.de




RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





05.07.2017  |  13:16 Uhr

HSV-"Sparte" Schmid spricht vielen Funktionären aus der Seele: "Neuzugänge ohne Geld nicht mehr möglich"

Lesenswert (13) Lesenswert 15 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






HSV-Abteilungsleiter Armin Schmid. − Foto: M. Duschl

HSV-Abteilungsleiter Armin Schmid. − Foto: M. Duschl

HSV-Abteilungsleiter Armin Schmid. − Foto: M. Duschl


Hinter den Kreisliga-Fußballern des SV Hintereben liegt ein intensives Wochenende, denn sie absolvierten ein Trainingslager in Finsterau. Abteilungsleiter Armin Schmid ist begeistert: "Es waren super Bedingungen, wir können das nur weiterempfehlen", so der 33-Jährige. Im Rahmen des dreitätigen Ausflugs in die Grenzgemeinde absolvierten die HSVler von Trainer Franz Gibis (58) zwei Testspiele: am Freitagabend reiste man zum SV Hohenau, der etwas glücklich besiegt wurde (2:1), am Sonntagnachmittag erzielte Anton Scheibenzuber (24) alle vier Tore beim 4:4-Unentschieden gegen den Passauer Kreisklassisten FC Schalding.

Hinter den Hinterebenern liegt also ein kräfteraubendes Wochenende mit zwei Spielen und drei Trainingseinheiten – und vor ihnen liegt eine harte Kreisliga-Saison, wie Armin Schmid befürchtet: "Wir möchten uns unbedingt für die neue Kreisliga qualifizieren, das ist das große Ziel, aber das wird nicht einfach", meint Manager Schmid im Hinblick auf den Kader: "Der ist enorm klein, wir haben nur einen Neuzugang." Aus der Jugend kommt Markus Blöchl (18). Dem gegenüber stehen mit Mario Raab (27, SG Hochwinkl), Tobias Krieg (21, TSV Seebach) und Thomas Simeth (31, Pause wegen Hausbau) drei Abgänge. Torwart Manuel Pongratz (23) wird nach seinem Kreuzbandriss voraussichtlich noch bis zur Frühjahrsrunde fehlen.

"Super Bedingungen" fanden die Fußballer des SV Hintereben in Finsterau vor, wie Abteilungsleiter Armin Schmid (vorne 2. von rechts) vom Trainingslager in der Grenzgemeinde berichtet. − Foto: Verein

"Super Bedingungen" fanden die Fußballer des SV Hintereben in Finsterau vor, wie Abteilungsleiter Armin Schmid (vorne 2. von rechts) vom Trainingslager in der Grenzgemeinde berichtet. − Foto: Verein

"Super Bedingungen" fanden die Fußballer des SV Hintereben in Finsterau vor, wie Abteilungsleiter Armin Schmid (vorne 2. von rechts) vom Trainingslager in der Grenzgemeinde berichtet. − Foto: Verein


Jeder möchte Geld, das ist der Untergang für Vereine"

Beim Thema Spielerverpflichtungen runzelt Schmid nur die Stirn: "Neuzugänge sind praktisch ohne finanzielle Mittel nicht mehr möglich, jeder möchte Geld, das ist der Untergang für Vereine wie uns", meint der langjährige Abteilungsleiter. Sätze wie diese hört man in diesen Tagen nicht nur aus Hintereben. Ob Landesligist, Bezirksligist, Kreisligist oder A-Klassist. Vereinsfunktionäre stöhnen oft auf, wenn sie wieder mal (verzweifelt) auf Spielersuche sind. Armin Schmid betont dabei: "Selbst wenn wir es könnten, ich möchte kein Geld zahlen, lieber treten wir kürzer", gibt der engagierte Ehrenamtler offen zu.

Wie sich das auswirkt, ist hinlänglich bekannt: Spielgemeinschaften, Mannschaftsabmeldungen. Auch Schmid sagt: "Wir haben 17, 18 Mann für die Kreisliga, die sind auch tauglich für diese Liga, aber ich kann nicht versprechen, dass wir mit unserer Reserve durch die Saison kommen". Diesbezüglich steht Schmid mit Spielleiter Markus Geißinger in engem Kontakt. Der SV Hintereben habe nur wenige Spieler für die zweite Mannschaft, trotzdem hat man sich für eine Reserve im Spielbetrieb entschieden – "ich finde, das ist ganz wichtig für einen Verein, auch wenn wir nur noch wenige haben, müssen wir ihnen ermöglichen, Fußball zu spielen", erklärt Schmid, der natürlich hofft, dass die "Zweite" in der A-Klasse Waldkirchen alle 26 Saisonspiele absolvieren kann. Dennoch wird der HSV nicht umhin kommen, in näherer Zukunft eine Fusion ins Auge zu fassen.

Mehr über den SV Hintereben lesen Sie am Dienstag, 4. Juli, im Heimatsport der PNP (FRG-Ausgaben, Online-Kiosk) – oder hier als registrierter Abonnent.












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2018
Dokument erstellt am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
FC Tittling
17
45:16
37
2.
TSV Regen
17
27:19
34
3.
SV Hintereben
17
40:24
28
4.
SV Grainet
17
36:21
28
5.
Spvgg Kirchdorf-Eppenschlag
17
34:27
24
6.
SV Riedlhütte
16
32:29
24
7.
SG Altreichenau/Bischofsreut
17
40:35
22
8.
TSV Mauth
17
29:33
22
9.
SG Teisnach/Gotteszell
17
31:36
22
10.
SC Zwiesel
17
31:39
22
11.
SV Thurmansbang
17
27:35
21
12.
SV Geiersthal
16
28:34
18
13.
SV Zenting
17
18:43
14
14.
1. FC Viechtach
17
19:46
10




Ein Facebook-Post und seine Reaktionen – "Opfer" Sascha Mölders bewies viel Humor. − Foto: Screenshot Facebook

Das ist mal eine richtig coole Reaktion: Stürmer Sascha Mölders vom Regionalligisten 1860 München...



Es wird eine harte erste Woche für die Burghausener Spieler um Tim Sulmer, die am Montag erstmals wieder auf dem Platz standen. − Foto: Butzhammer

Der Ball rollt wieder an der Salzach – am Montagabend versammelte Wacker Burghausens Trainer...



Deggendorfer Fans wurden beim Derby von Anhängern aus Landshut attackiert. − Foto: Ritzinger

Hässliche Szenen haben sich nach dem Eishockey-Derby zwischen dem Deggendorfer SC und dem EV...



Der neue oberbayerische Skiheld Thomas Dreßen: Thomas Dreßen auf Garmisch-Partenkirchen. − Foto: dpa

Der deutsche Ski-Sport hat einen neuen Star: Thomas Dreßen zeigte am Samstag auf der berüchtigten...



Ab Sommer geht es wieder los: Georg Süß, hier noch als Trainer des SV Hintereben, übernimmt im Sommer den SV Perlesreut. Die Vorfreude auf die neue Tätigkeit ist im Gespräch mit dem 59-Jährigen bereits unüberhörbar. − Foto: Andreas Lakota

Mit dieser Verpflichtung dürfte der SV Perlesreut viele Fußball-Fans in der Region verblüffen: Georg...





B-Junioren-Sieger JFG Unterer Donauwald mit (kniend v.l.) Simon Michl, Qasimi Baktaj, Fabian Schwarz, Max Gabriel, Lukas Schätzl, Jonas Seidl, stehend v.l. JFG-Jugendleiter Max Schwarz, Hauzenbergs 2. Bürgermeister Peter Auer, Ernst Raith (Sportbeauftragter Landratsamt), Julian Fenzl, Stefan Jungbauer, Philipp Florian, Thomas Sigl, Simon Lindbüchler, stv. Landrat Klaus Jeggle, Trainer Hermann Winterberger und Juniorenspielleiter Tobias Nöbauer. − Foto: Sven Kaiser

Eklat bei der Hallen-Landkreismeisterschaft der B-Junioren in Hauzenberg: Vier Sekunden (...



Nationalspieler und künftig auch beim FC Bayern: Leon Goretzka. − Foto: dpa

Der FC Bayern hat Nationalspieler Leon Goretzka mit einem Vertrag über vier Jahre bis zum Sommer...



Spielt künftig für den TSV Karpfham: Tomas Vnuk.

Das ging aber schnell: Nur zwei Tage nach dem überraschenden Aus beim TSV Grafenau hat Tomas Vnuk...



In Gruppe 3 setzten sich die DJK St. Oswald (rotes Trikot) und die Bezirksliga-Reserve des SV Hohenau durch. − Foto: Alex Escher

Zehn von 19 Mannschaften haben sich bei der Vorrunde des traditionellen Hallenturniers für...



Landesliga- und Bayernliga-Erfahrung vorweisen kann Grafenaus Neuzugang Daniel Ranzinger (vorne rechts). − Foto: Michael Duschl

Prominenter Winter-Neuzugang für den Bezirksligisten TSV Grafenau: Von Landesligist FC Sturm...





Mit einem ordentlichen Satz auf 11,69 Meter war Kristina Fister der süddeutsche Titel im Dreisprung nicht zu nehmen. − Foto: Ludwig Stuffer

Einen glänzenden Einstieg in die anstehenden Hallenmeisterschaften erwischten die Athleten des 1...







Facebook










realisiert von Evolver