• pnp.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





16.06.2017  |  11:41 Uhr

SC Zwiesel stellt die Weichen: Trainer "Gust" Kagerbauer bleibt, zwei Tschechen kommen

Lesenswert (4) Lesenswert 6 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Gustav Kagerbauer gibt auch in der kommenden Saison als Trainer beim SC Zwiesel die Richtung vor. Zudem verstärkt sich der Sport-Club mit zwei weiteren tschechischen Spielern. − F.: Frank Bietau

Gustav Kagerbauer gibt auch in der kommenden Saison als Trainer beim SC Zwiesel die Richtung vor. Zudem verstärkt sich der Sport-Club mit zwei weiteren tschechischen Spielern. − F.: Frank Bietau

Gustav Kagerbauer gibt auch in der kommenden Saison als Trainer beim SC Zwiesel die Richtung vor. Zudem verstärkt sich der Sport-Club mit zwei weiteren tschechischen Spielern. − F.: Frank Bietau


Kreisligist SC Zwiesel hat die Weichen für die anstehende Saison gestellt und kann dabei auf der Trainerposition weiter auf Vereinsikone Gustav Kagerbauer bauen. Der 64-Jährige, der im Frühjahr für Patrick Kagerbauer eingesprungen war, bleibt nämlich weiterhin Trainer beim Sport-Club. Das hat der Verein jetzt bekanntgegeben. Kagerbauer kann im kommenden Jahr zudem auf zwei tschechische Neuzugänge zählen.

"Dies ist für den Verein und für mich eine äußerst erfreuliche Nachricht, denn der Verein möchte seine Erfahrung nutzen, um sich weiter zu konsolidieren", sagt Thomas Kagerbauer, Teammanager der SC-Fußballer, über die Trainerpersonalie. "Ich möchte helfen, möchte zusammen mit den jungen begeisterungsfähigen Akteuren eine neue Spielidee aufbauen, Freude am Fußball entwickeln und letztendlich erfolgreich sein", skizziert Gustav Kagerbauer die Ziele.

"Nachdem wir den größten Teil des Kaders zusammenhalten konnten, geht der SC Zwiesel zuversichtlich in die neue Saison." Den Kader konnte man mit den beiden Tschechen Dominik Lesek (22) und Jaromir Kralik (25) ergänzen. Beide arbeiten und wohnen wie ihre bereits beim SC kickenden Landsleute Ondrej Cerny und Michal Strajt in Zwiesel und dürften den Kader qualitativ bereichern. "Dazu möchte Trainer Gustav Kagerbauer vor allem auf junge einheimische Spieler wie Lemberger, Bendinelli, Hantich, Bischoff oder Plödt bauen, weil der SC Zwiesel seine Zukunft im Einbau Zwieseler Nachwuchsfußballer sieht", so Thomas Kagerbauer.

Die Saison beginnt für die Zwieseler gleich mit einem Kracher. Denn zum Kreisliga-Eröffnungsspiel kommt am 21. Juli (18.30 Uhr) der aus der Bezirksliga abgestiegene Nachbar TSV Regen in den Lüsselfeldern vorbei. "Die Saison beginnt also mit einem Knaller. Dafür wollen wir hart arbeiten", erklärt Gustav Kagerbauer, der sich ab August ganz auf Fußball beim SC und im Verbandsspielausschuss konzentrieren kann, da der Rektor der Grundschule Lindberg zum 31.Juli aus dem Schuldienst ausscheidet.

Mehr dazu lesen Sie in der Samstagsausgabe des Bayerwald-Boten.












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
FC Tittling
17
45:16
37
2.
TSV Regen
17
27:19
34
3.
SV Hintereben
17
40:24
28
4.
SV Grainet
17
36:21
28
5.
Spvgg Kirchdorf-Eppenschlag
17
34:27
24
6.
SV Riedlhütte
16
32:29
24
7.
SG Altreichenau/Bischofsreut
17
40:35
22
8.
TSV Mauth
17
29:33
22
9.
SG Teisnach/Gotteszell
17
31:36
22
10.
SC Zwiesel
17
31:39
22
11.
SV Thurmansbang
17
27:35
21
12.
SV Geiersthal
16
28:34
18
13.
SV Zenting
17
18:43
14
14.
1. FC Viechtach
17
19:46
10




Angeführt von Josef Krieg (am Ball) kam der TSV Waldkirchen bei Bezirksligist Spvgg Ruhmannsfelden zu einem 2:1-Testspielsieg. − Foto: Alexander Bloch

Bei kühlen Temperaturen geht es am Samstag heiß her: die niederbayerischen Amateurfußballer...



Dreifachtorschütze auf Seiten des SV Schalding: Markus Gallmaier erzielte in der ersten Halbzeit einen lupenreinen Hattrick. − Foto: Michael Sigl

Sie haben nicht nur den Gegner dominiert, sondern auch den eigenen Körper besiegt: Trotz der...



Niemand auf der Hans-Jakob-Tribüne stand still beim Ligastart, obwohl der Jahn 0:2 zurücklag. Am Ende stand es 3:2. − Fotos: Scheuerer

Christian Keller durchtritt die Lounge, geht hinaus auf den Balkon. Er stemmt die Arme auf die...



Ein Team: Papa Kone alias "Mike" (r.) holt sich von den Kollegen Christian Winzinger (von links), Christoph Leimer und Franz Gruber Glückwünsche für die Vorlage ab. − Fotos: Roland Binder 2/Stefan Ritzinger/Bernhard Nadler

Ein 21-Jähriger, der nicht nur Tore wie am Fließband schießt, sondern nebenbei noch dritter Vorstand...



So jubelt ein Olympiasieger: Andreas Wellinger hat im südkoreanischen Pyeongchang Gold gewonnen. − Foto: dpa

Was für ein chaotisches Springen von der Normalschanze und welch ein Triumph für Andreas Wellinger...





Der SV Hutthurm muss sich einen neuen Trainer suchen. Dominik Schwarz (35) macht beim Landesligisten...



Nach 51 Jahren an der Spitze des FC Pipinsried legt Konrad Höß (77) am Freitagabend bei der Jahreshauptversammlung des Vereins sein Amt als Präsident nieder. − Foto: S. Kerpf

Der Kultstatus des FC Pipinsried hängt in erster Linie mit seinem Präsidenten zusammen...



Matchwinner in Weiden: René Röthke traf vierfach. (Foto: Rappel)

Nach der Curtis Leinweber-Show am Freitag gegen den ERC Sonthofen gab es für den Deggendorfer SC am...



Auf den Tribünen verlieren sich ein paar Dutzend Zuschauer beim Slopestyle im Phoenix Snow Park von Pyeongchang. Athleten und Betreuer empfinden den mangelnden Zuspruch zum Teil als Olympia-unwürdig. − Foto: kyodo/dpa

Als er auf die dürftige Stimmung im Biathlon-Stadion von Pyeongchang angesprochen wurde...



Suchender Blick: Alex Gahbauer (2. von links), der 1. Vorstand des SV Hutthurm, muss zusammen mit seinen Kollegen aus der Klubführung einen Nachfolger für Trainer Dominik Schwarz finden. − Foto: Lakota

Der Trainer geht im Sommer, viele Spieler haben bereits im Winter Servus gesagt: Beim SV Hutthurm...







Facebook










realisiert von Evolver