• pnp.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





17.09.2017  |  20:37 Uhr

Untergriesbach mit Glück und Geschick zum ersten Saisonsieg – Hutthurm II cool – Philipp und Krenn treffen dreifach

Lesenswert (2) Lesenswert 3 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken Fotostrecken Fotostrecke


  • Artikel 24 / 29
  • Pfeil
  • Pfeil




Jandelsbrunn behielt daheim gegen Fürsteneck den Durchblick und gewann mit 3:1. − Foto: Kaiser

Jandelsbrunn behielt daheim gegen Fürsteneck den Durchblick und gewann mit 3:1. − Foto: Kaiser

Jandelsbrunn behielt daheim gegen Fürsteneck den Durchblick und gewann mit 3:1. − Foto: Kaiser


Der SSV Jandelsbrunn und der SV Weiß-Blau Untergriesbach sind moralisch gesehen die großen Gewinner des 10. Spieltags in der Kreisklasse Unterer Wald. Während die Jandelsbrunner nach vier Pleiten in Serie einen Befreiungsschlag landeten (3:1 gegen Fürsteneck), konnte Aufsteiger Untergriesbach gegen Kumreut den ersten Sieg feiern. An der Tabellenspitze hat der SV Hutthurm II seine Spitzenposition durch einen Sieg beim weiter sieglosen SV Kropfmühl gefestigt. In den drei Verfolger-Duellen setzten sich die SG Hochwinkl/Wildenranna, der FC Dreisessel und der SV Röhrnbach durch.

Kropfmühl – Hutthurm II 2:4: Den Gästen reichten pro Halbzeit fünf starke Minuten, um die Partie beim Schlusslicht zu entscheiden. Dennoch konnten die Gäste das Spiel nach einer witterungsbedingten Unterbrechung (ca. 10. Minute) gegen die spielstarken Hutthurmer ausgeglichen gestalten. Nach Wiederanpfiff und dem Anschlusstreffer waren die Knappen sogar die spielbestimmende Mannschaft, die bei einem Distanzschuss von Markus Bauer an den Innenpfosten Pech hatte. In Summe fiel der Sieg des Tabellenführers zu hoch aus. Tore: 0:1 Julian Graf (1.); 0:2 Josef Windorfer (6.); 1:2 Tobias Hartl (58.); 1:3 Graf (83.); 1:4 Johannes Königseder (84.); 2:4 Hartl (87.). SR Matthias Putz (Perlesreut); 100 Zuschauer.

Oberdiendorf – SG Wildenranna/Hochwinkl 0:1: Ein verdienter Sieg der Gäste, die taktisch und kämpferisch klar überlegen waren und noch weitere Chancen zum höheren Sieg ausließen, so hatte die SG bei einem Pfostenschuss Pech (82.). Tor: 0:1 Stefan Schauer (35.). SR Julian Jedersberger (Nammering); 100.

Nottau – Röhrnbach 2:4: Die Gastgeber haben keinen Bericht übermittelt. Rot: Mario Summer (N., 90.). Tore: 0:1 Christian Philipp (18.); 1:1 Johannes Donaubauer (28.); 1:2, 1:3 Philipp (36./58.); 1:4 v (61.); 2:4 Johannes Anetseder (83.). SR Philipp Kellberger (Haarbach); 75.

Dreisessel – SG Waldkirchen II/Böhmzwiesel 2:1: Die Gastgeber erwischten einen perfekten Start, als Kapitän Alex Streifinger in der zweiten Spielminute einen Sonntagsschuss in die Maschen donnerte. Danach rissen die Gastgeber das Spiel mit zunehmender Spielzeit an sich und kamen letztlich zu einem verdienten Heimsieg. Trauriger Höhepunkt aus Sicht des FC Dreisessel war ein rüdes Foul von SG-Kicker Hannes Gründinger, das Schiedsrichter Michael Kirchinger (Oberdiendorf) mit "Rot" ahndete. Tore: 1:0 Streifinger (2.); 2:0 Alexander Wagner (86.); 2:1 Stefan Grimbs (88.); 85 Zuschauer.

Jandelsbrunn – Fürsteneck 3:1: Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung stoppte der SSV seine Negativserie und sicherte sich einen verdienten Heimsieg. Allerdings forderten die Jandelsbrunner zunächst vergeblich einen Elfmeter nachdem der spätere Doppeltorschütze Bernd Stögbauer im Strafraum zu Fall kam. Davon unbeeindruckt schossen die Gastgeber bis zur Pause eine 2:0-Führung heraus und entschieden die Partie praktisch mit dem 3:0 frühzeitig (58.). Kurz zuvor hatte SSV-Torwart Sebastian Schauberger den Anschlusstreffer verhindert, als er einen aus Gastgeber-Sicht zweifelhaften Foulelfmeter von Benedikt Weber abwehrte (53.). Unschöner Höhepunkt für die DJK: Schiedsrichter Hans Jürgen Zimmermann (Eintracht Patriching) zeigte Niklas Friedl (22) sah vor 70 Zuschauern nach Beleidigung eines Gegenspielers die rote Karte (88.). Tore: 1:0 Andreas Wiener (15.); 2:0, 3:0 Stögbauer (34., 59.); 3:1 Dominik Steudel (83.).

Büchlberg – Haag 3:0: Eine starke Leistung der Heimelf, die im lupenreinen Hattrick des Torjägers Michael Krenn (52., 55., 75.) ihren Höhepunkt fand. SR Alexander Weinberger (Schöfweg); 100.

Untergriesbach – Kumreut 3:1: Die Gäste waren zwar die etwas bessere Mannschaften mit den etwas besseren Torchancen, aber Weiß-Blau kämpfte und hatte diesmal auch Glück. Beim Stand von 0:0 hatte Kumreut mit einem Lattentreffer Pech. Zudem rettete SVU-Torwart Fabian Anglsperger mit einem Glanzparade. Tore: 1:0 Daniel Holzhacker (28.); 1:1 Michael Nader (48.); 2:1 Johannes Holzhacker (49.); 3:1 D. Holzhacker (74.). SR Walter Küblböck (Eberhardsberg); 80. − red













Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2017
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
FC Dreisessel
17
41:22
40
2.
SV Hutthurm II
15
47:24
36
3.
TSV-DJK Oberdiendorf
17
45:23
31
4.
SV Röhrnbach
16
26:16
29
5.
FC Büchlberg
16
28:24
25
6.
TSV Nottau
16
36:34
25
7.
SG Hochwinkl/Wildenranna
16
30:24
24
8.
SSV Jandelsbrunn
17
39:37
24
9.
SG Waldkirchen II/Böhmzwiesel I
16
24:22
24
10.
SV Haag
16
24:35
16
11.
DJK Fürsteneck
16
17:38
15
12.
SV Kumreut
16
21:35
14
13.
SV Untergriesbach
15
17:37
7
14.
SV Kropfmühl
17
20:44
5




"Er ist eine absolute Führungsfigur": Schaldings sportlicher Leiter Markus Clemens zeigt sich von Markus Gallmaiers derzeitigen Leistungen angetan. Der SVS-Stürmer war mit seinen Toren und Vorbereitungen zuletzt häufig der "Türöffner". Gegen Rosenheim durfte der 25-Jährige die Grün-Weißen als Kapitän auf den Rasen führen. − Fotos: Andreas Lakota

Hinten sicher, vorne brandgefährlich – es ist fast schon unheimlich, was der SV Schalding...



Derby auf Sandplatz: Freitagabend, Flutlicht und ein Nachbarduell zwischen dem SV Perlesreut um Marco Sterr (im Vordergrund) und dem SV Schöfweg. Da sollten doch einige Zuschauer vorbeikommen, oder? − Fotos: Michael Duschl

Es ist kein Geheimnis, dass die Bezirksliga-Fußballer des SV Perlesreut und des SV Schöfweg die...



Müssen sich Amateur-Kicker bald auf eine neue Spielordnung einstellen? Der Bayerische Fußball-Verband will darüber mit den Vereinen sprechen. − Foto: Andreas Lakota

Der Bayerische Fußball-Verband (BFV) will für mehr Durchblick in seinem Paragrafen-Dschungel sorgen...



Eine klasse Besetzung kann das VR Bank Rottal-Inn Hallen-Masters des ASCK Simbach vorweisen. Mit dabei sind zahlreiche Top-Clubs wie der FC Bayern München (Bild vom Sonnenland-Cup der Spvgg Hacklberg im Viertelfinale gegen Grashoppers Zürich). − Foto: Sigl

"Ein absolutes Top-Turnier, das es in dieser Form noch nie in unserer Region...



Bekam für seine Leistung gegen Anderlecht Sonderlob: Bayern-Youngster Marco Friedl. − Foto: dpa

Mit ihm hatte keiner gerechnet, nicht einmal er selbst. Der 19 Jahre junge Österreicher Marco Friedl...





Spielt künftig wieder für den VfB Passau-Grubweg: Nikola Vasic. − Foto: Lakota

Der VfB Passau-Grubweg kann für den Aufstiegskampf in der A-Klasse Passau eine bekannte Verstärkung...



Frustriert: Tiefenbach-Coach Axel Dichtl. − Foto: Lakota

Vier bittere Pleiten im Spätherbst, nur magere 17 Punkte aus 20 Saisonspielen...



"Wir werden keinen Protest gegen das Tor einlegen", sagt Natternbergs Trainer Peter Gallmaier. − Foto: Helmut Müller

Es gibt nur weniges, das an diesem Treffer zum 2:2-Endstand im Spiel der Kreisliga Straubing...



Sie jubeln weiter: Sechs der letzten sieben Spiele konnte der SV Schalding gewinnen. − Foto: Lakota

Ein Jahres-Heimfinale nach Maß hat der SV Schalding in der Regionalliga Bayern hingelegt...



Die Spuren einer illegalen Rallyefahrt: So sieht der Rasenplatz in Aunkirchen aus. − Foto: FCA

Als wäre der starke Regen am Wochenende nicht schon genug gewesen: Beim FC Aunkirchen wurde am...





Schlagzahl nochmals erhöhen: Passaus Trainer Benedikt Wagner will nach dem Winter noch mehr Gas geben. − Foto: Lakota

53 von 60 – so lautet die beeindruckende Punktebilanz, die der 1.FC Passau in der Bezirksliga...







Facebook










realisiert von Evolver