• pnp.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





21.04.2017  |  18:00 Uhr

SV Röhrnbach will vorlegen und hofft auf Nottauer Selbstbewusstsein

Lesenswert (2) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Auf zweikampfstarke Nottauer – hier Fabian Leithenmüller (rechts) vertraut der SV Röhrnbach um Lukas Fuchs, weil der TSV den Spitzenreiter SG Bischofsreut empfängt. − Foto: Sven Kaiser

Auf zweikampfstarke Nottauer – hier Fabian Leithenmüller (rechts) vertraut der SV Röhrnbach um Lukas Fuchs, weil der TSV den Spitzenreiter SG Bischofsreut empfängt. − Foto: Sven Kaiser

Auf zweikampfstarke Nottauer – hier Fabian Leithenmüller (rechts) vertraut der SV Röhrnbach um Lukas Fuchs, weil der TSV den Spitzenreiter SG Bischofsreut empfängt. − Foto: Sven Kaiser


Auch ohne den verletzten Top-Stürmer Dominik Altendorfer hat der SV Röhrnbach die Meisterschaft in der Kreisklasse Unterer Wald noch nicht abgeschrieben. Ein Unentschieden im Spitzenspiel gegen Jandelsbrunn und ein Sieg im Derby gegen Kumreut machen Mut für die letzten Spiele. Bereits am Samstag im Heimspiel gegen Haag kann die Bauer-Elf bis auf einen Punkt an Spitzenreiter Bischofsreut heranrücken. Doch die Haager kommen nach dem Derbysieg gegen Oberdiendorf mit viel Selbstvertrauen.

In Röhrnbach hoffen sie auch auf einen Ausrutscher des Tabellenführers beim formstarken TSV Nottau. Deshalb warnt auch Bischofsreuts Abteilungsleiter Stefan Mittendorfer vor der anstrengenden Auswärtsaufgabe: "Die Nottauer haben seit dem Trainerwechsel noch kein Spiel verloren und sind gerade zuhause schwer zu schlagen. Wir treffen auf eine junge, willige Mannschaft und werden uns schon ziemlich ins Zeug legen müssen, um was Zählbares mit zu nehmen", sagt Mittendorfer. Wie Röhrnbach muss auch Bischofsreut im Saisonfinale verletzungsbedingt auf einen jungen Spieler verzichten: Der 18-jährige Dominic Obergroßberger (acht Tore) fällt mit Bänderriss im Sprunggelenk aus.

Ein "Sechs-Punkte-Spiel" ist das Duell zwischen Kumreut (23 Punkte) und der SG Waldkirchen (24 Punkte). Der Sieger der Partie macht einen großen Schritt Richtung Klassenerhalt, der Verlierer muss weiter zittern. Der Trend spricht für den SV Kumreut, der trotz der Niederlage gegen Röhrnbach am vergangenen Wochenende super in Form ist, während Waldkirchen seit fünf Spielen nicht mehr gewann.

Von einer Punkteteilung zwischen Kumreut und Waldkirchen könnte der SV Kropfmühl profitieren: Die Freund-Truppe muss gegen Dreisessel unbedingt gewinnen, um den Abstand auf das rettende Ufer zu verkürzen, ansonsten wird die Abstiegsrelegation immer wahrscheinlicher. Die Dreisessler konnten nach den peinlichen Niederlagen gegen Schlusslicht SG Sonnen und gegen Hinterschmiding (nach Drei-Tore-Führung noch verloren) mit dem Unentschieden gegen Nottau zumindest mal wieder punkten, jetzt soll ein Dreier her.

Die drei Zähler zuhause behalten will auch der SSV Hinterschmiding im Heimspiel gegen den FC Büchlberg – besonders angesichts der 5:1-Niederlage in Altreichenau. "Wir sind nach dem enttäuschenden Auftritt von letzter Woche auf Wiedergutmachung aus. Vor allem die individuellen Fehler müssen wir abstellen, damit wir dagegen halten können", sagt Sportchef Florian Blöchl. Der FC Büchlberg hat sich mit dem 6:1-Schützenfest gegen Sonnen den Frust der vergangenen Wochen von der Seele geschossen und kommt mit viel Schwung.

Nach dem Unentschieden gegen Liga-Vize Röhrnbach und dem Sieg in Waldkirchen scheint auch der Tabellendritte Jandelsbrunn endlich im Frühjahr angekommen zu sein. Diesen Eindruck will die Schnelzer-Mannschaft nun auswärts gegen die SG Hochwinkl bestätigen. Besonders aufpassen muss die Heimmannschaft auf Jandelsbrunns Bernd Stögbauer (18 Treffer). − mko22. Spieltag – Samstag, 17 Uhr: Röhrnbach – Haag (Hinspiel: 4:0), Sonntag, 15 Uhr: SG Sonnen – Oberdiendorf (0:4), Hinterschmiding – Büchlberg (3:2), SG Hochwinkl – Jandelsbrunn (1:3; in Hochwinkl), Nottau – SG Bischofsreut(0:2), Kumreut – SG Waldkirchen II (1:2), Kropfmühl – FC Dreisessel (2:3).












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
FC Dreisessel
26
66:36
56
2.
SV Hutthurm II
26
62:43
50
3.
TSV-DJK Oberdiendorf
26
66:39
47
4.
SV Röhrnbach
26
47:30
47
5.
SG Hochwinkl/Wildenranna
26
57:38
45
6.
FC Büchlberg
26
48:37
43
7.
TSV Nottau
26
54:46
41
8.
SSV Jandelsbrunn
26
57:62
33
9.
SV Kumreut
26
33:43
32
10.
SG Waldkirchen II/Böhmzwiesel I
26
32:41
31
11.
SV Haag
26
36:55
25
12.
DJK Fürsteneck
26
30:60
25
13.
SV Kropfmühl
26
35:59
19
14.
SV Untergriesbach
26
25:59
15




Jubel hier, Frust dort: Untermitterdorf feiert, Mauth dagegen steigt ab. − Foto: Escher

Der TSV Mauth muss nach einer halben Ewigkeit zurück in die Kreisklassse – dort kickte der...



Lukas Zillner schoss Vornbach zum Sieg.

Die DJK Vornbach darf weiter auf den Verbleib in Kreisliga hoffen, für die SG...



Schoss den TSV Buch im Alleingang in Runde 2 um den Bayernliga-Aufstieg: Philip Lang (Mitte) schoss das entscheidende 1:0 im Rückspiel gegen den TSV Waldkirchen. Das Foto stammt aus dem Hinspiel (1:1). − Foto: Sven Kaiser

Aus der Traum: Der TSV Waldkirchen wird nicht in die Bayernliga aufsteigen. Die Mannschaft von...



− Foto: Helmut Müller

Das war eine ganz klare Angelegenheit: Mit 4:1 hat sich der SV Bernried am Samstag vor 932...



Jubel bei Haag, Frust bei St. Oswald: Der Kreisklassist gewann mit 2:1. − Foto: Escher

Abstieg vorerst abgewendet: Die Fußballer des SV Haag setzten sich am Samstag nach Rückstand noch...





− Foto: Lakota

Das wird hart. Ganz, ganz hart. Während die Releganten im Kreis West beste aufgrund vieler freier...



In der Kritik: Felix Zwayer. − Foto: dpa

Nach dem DFB-Pokalfinale steht schon wieder Felix Zwayer wegen seiner Auslegung des Videobeweises in...



Spielen jetzt doch am Samstag: Die Spieler des FC Sturm Hauzenberg II. − Foto: Archiv

Nun wird also doch am Samstag gespielt: Die Ansetzung des Bezirksliga-Spiels des FC Sturm Hauzenberg...



Sandro Wager. − Foto: dpa

Bundestrainer Joachim Löw hat mit der Berufung von Nils Petersen für eine große Überraschung in...



Tiefenbach am Boden – nach dem 2:4 gegen Freyung steht der Abstieg in die Kreisliga fest. − Foto: Sigl

Jubel in Ruhmannsfelden, Ernüchterung in Osterhofen, Trauer in Tiefenbach: Beim spannenden...







Facebook










realisiert von Evolver