• pnp.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





21.04.2017  |  18:00 Uhr

SV Röhrnbach will vorlegen und hofft auf Nottauer Selbstbewusstsein

Lesenswert (2) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Auf zweikampfstarke Nottauer – hier Fabian Leithenmüller (rechts) vertraut der SV Röhrnbach um Lukas Fuchs, weil der TSV den Spitzenreiter SG Bischofsreut empfängt. − Foto: Sven Kaiser

Auf zweikampfstarke Nottauer – hier Fabian Leithenmüller (rechts) vertraut der SV Röhrnbach um Lukas Fuchs, weil der TSV den Spitzenreiter SG Bischofsreut empfängt. − Foto: Sven Kaiser

Auf zweikampfstarke Nottauer – hier Fabian Leithenmüller (rechts) vertraut der SV Röhrnbach um Lukas Fuchs, weil der TSV den Spitzenreiter SG Bischofsreut empfängt. − Foto: Sven Kaiser


Auch ohne den verletzten Top-Stürmer Dominik Altendorfer hat der SV Röhrnbach die Meisterschaft in der Kreisklasse Unterer Wald noch nicht abgeschrieben. Ein Unentschieden im Spitzenspiel gegen Jandelsbrunn und ein Sieg im Derby gegen Kumreut machen Mut für die letzten Spiele. Bereits am Samstag im Heimspiel gegen Haag kann die Bauer-Elf bis auf einen Punkt an Spitzenreiter Bischofsreut heranrücken. Doch die Haager kommen nach dem Derbysieg gegen Oberdiendorf mit viel Selbstvertrauen.

In Röhrnbach hoffen sie auch auf einen Ausrutscher des Tabellenführers beim formstarken TSV Nottau. Deshalb warnt auch Bischofsreuts Abteilungsleiter Stefan Mittendorfer vor der anstrengenden Auswärtsaufgabe: "Die Nottauer haben seit dem Trainerwechsel noch kein Spiel verloren und sind gerade zuhause schwer zu schlagen. Wir treffen auf eine junge, willige Mannschaft und werden uns schon ziemlich ins Zeug legen müssen, um was Zählbares mit zu nehmen", sagt Mittendorfer. Wie Röhrnbach muss auch Bischofsreut im Saisonfinale verletzungsbedingt auf einen jungen Spieler verzichten: Der 18-jährige Dominic Obergroßberger (acht Tore) fällt mit Bänderriss im Sprunggelenk aus.

Ein "Sechs-Punkte-Spiel" ist das Duell zwischen Kumreut (23 Punkte) und der SG Waldkirchen (24 Punkte). Der Sieger der Partie macht einen großen Schritt Richtung Klassenerhalt, der Verlierer muss weiter zittern. Der Trend spricht für den SV Kumreut, der trotz der Niederlage gegen Röhrnbach am vergangenen Wochenende super in Form ist, während Waldkirchen seit fünf Spielen nicht mehr gewann.

Von einer Punkteteilung zwischen Kumreut und Waldkirchen könnte der SV Kropfmühl profitieren: Die Freund-Truppe muss gegen Dreisessel unbedingt gewinnen, um den Abstand auf das rettende Ufer zu verkürzen, ansonsten wird die Abstiegsrelegation immer wahrscheinlicher. Die Dreisessler konnten nach den peinlichen Niederlagen gegen Schlusslicht SG Sonnen und gegen Hinterschmiding (nach Drei-Tore-Führung noch verloren) mit dem Unentschieden gegen Nottau zumindest mal wieder punkten, jetzt soll ein Dreier her.

Die drei Zähler zuhause behalten will auch der SSV Hinterschmiding im Heimspiel gegen den FC Büchlberg – besonders angesichts der 5:1-Niederlage in Altreichenau. "Wir sind nach dem enttäuschenden Auftritt von letzter Woche auf Wiedergutmachung aus. Vor allem die individuellen Fehler müssen wir abstellen, damit wir dagegen halten können", sagt Sportchef Florian Blöchl. Der FC Büchlberg hat sich mit dem 6:1-Schützenfest gegen Sonnen den Frust der vergangenen Wochen von der Seele geschossen und kommt mit viel Schwung.

Nach dem Unentschieden gegen Liga-Vize Röhrnbach und dem Sieg in Waldkirchen scheint auch der Tabellendritte Jandelsbrunn endlich im Frühjahr angekommen zu sein. Diesen Eindruck will die Schnelzer-Mannschaft nun auswärts gegen die SG Hochwinkl bestätigen. Besonders aufpassen muss die Heimmannschaft auf Jandelsbrunns Bernd Stögbauer (18 Treffer). − mko22. Spieltag – Samstag, 17 Uhr: Röhrnbach – Haag (Hinspiel: 4:0), Sonntag, 15 Uhr: SG Sonnen – Oberdiendorf (0:4), Hinterschmiding – Büchlberg (3:2), SG Hochwinkl – Jandelsbrunn (1:3; in Hochwinkl), Nottau – SG Bischofsreut(0:2), Kumreut – SG Waldkirchen II (1:2), Kropfmühl – FC Dreisessel (2:3).












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2017
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
FC Dreisessel
17
41:22
40
2.
SV Hutthurm II
15
47:24
36
3.
TSV-DJK Oberdiendorf
17
45:23
31
4.
SV Röhrnbach
16
26:16
29
5.
FC Büchlberg
16
28:24
25
6.
TSV Nottau
16
36:34
25
7.
SG Hochwinkl/Wildenranna
16
30:24
24
8.
SSV Jandelsbrunn
17
39:37
24
9.
SG Waldkirchen II/Böhmzwiesel I
16
24:22
24
10.
SV Haag
16
24:35
16
11.
DJK Fürsteneck
16
17:38
15
12.
SV Kumreut
16
21:35
14
13.
SV Untergriesbach
15
17:37
7
14.
SV Kropfmühl
17
20:44
5




Bleibt im Amt: SVS-Boss Wolfgang Wagner. − Foto: Andreas Lakota

Der 1. Kapitän bleibt an Bord: Wolfgang Wagner (50), der Vorsitzende des Fußball-Regionalligisten SV...



Verstärkt die DJK Straßkirchen: Ex-Fürsteneck-Coach Florian Wagner (28). − Foto: Alexander Escher

Da ist der DJK Straßkirchen ein echter Transfercoup gelungen: Florian Wagner...



Im November noch Gegner, schon bald Kollegen? Wacker-Stürmer Sascha Marinkovic (l.) im Zweikampf mit 1860-Profi Nico Karger. Im direkten Duell vor vier Wochen erzielte der 25-Jährige Wackerianer den 2:0-Siegtreffer. − Foto: Gabi Zucker

Seit Wochen geht das Gerücht um, nun scheint ein Wechsel immer konkreter zu werden...



Auch in Schieflage hat Thomas Pefferkorn den Ball immer im Blick. Der 35-Jährige entschied im Vorjahr das Endspiel gegen den FC Alkofen (2:0) mit zwei Treffern im Alleingang für die "Urlberger Buam". Diesmal ist er schon am Samstag als Spielertrainer des DJK-SV Dorfbach auf dem Parkett. − Foto: Helmut Müller

Zum 44. Mal startet am kommenden Wochenende in Vilshofen der "unserRadio-Cup" – und das...



Benjamin Penzkofer wird neuer Trainer in Kötzting. − Foto: Ritzinger

Der 1. FC Bad Kötzting hat noch vor dem Jahreswechsel die Weichen in Sachen Trainer gestellt...





Zwei Stifte, zwei Pfeiferl und irgendwann auch mit Headset: So trat der junge Schiedsrichter Tobias Baumann elf Jahre lang auf die Fußballplätze. Das Foto zeigt ihn bei seinem letzten offiziellen Einsatz: beim Landesligaspiel des SV Hutthurm gegen den FC Sturm Hauzenberg am Freitag, den 5. Mai 2017. − Foto: Michael Duschl

Schiri Tobias Baumann aus Seebach pfeift schon im Alter von 25 Jahren in der Regionalliga...



Der deutsche Fußball-Meister Bayern München trifft im Achtelfinale der Champions League auf Besiktas...



Hat sich für höhere Aufgaben empfohlen: Felix Brunner (2. von links) wechselt von Deggendorf ins Nachwuchsleistungszentrum des FC Bayern. − Foto: Stefan Ritzinger

Felix Brunner wird ein Roter: Der 13 Jahre alte Stürmer der Spvgg Grün-Weiß Deggendorfer...



Zum zehnten Mal Cupsieger: Der TSV Mauth mit Trainer Franz Lenz (vorne links). - Sven Kaiser

Der TSV Mauth hat zum zehnten Mal in der Geschichte der FRG-Landkreismeisterschaft im Hallenfußball...



Rund 365 Zuschauer sind am Sonntag zur Vorrunde der FRG-Landkreismeisterschaft nach Freyung gekommen. − Foto: Michael Duschl

"Es ist ein unsportliches Verhalten und dafür möchte ich mich bei der Turnierleitung und allen...





Pfarrer Alexander Aulinger (l.) und Bürgermeister Josef Putz sind derzeit kommissarisch an der Spitze des FC Salzweg. Sie müssen unter anderem die Kassenberichte rekonstruieren − der Kassiers-Posten war jahrelang verwaist. Und offenbar reicht das Geld nicht mal für Weihnachtsfeiern. (Foto: PNP/Jäger)

Liegt beim FC Salzweg doch etwas mehr im Argen? Nach den Turbulenzen um die Vereinskasse wurden nun...







Facebook










realisiert von Evolver