• pnp.de
  • am-sonntag.de




RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





24.11.2016  |  13:18 Uhr

Pittner hört zum Saisonende in Ringelai auf: "Es mangelt an der Einstellung"

Lesenswert (13) Lesenswert 2 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Verlässt im Sommer seinen Heimatverein: Simon Pittner tritt nach der Saison als Spielertrainer beim TSV Ringelai zurück. − Foto: Escher

Verlässt im Sommer seinen Heimatverein: Simon Pittner tritt nach der Saison als Spielertrainer beim TSV Ringelai zurück. − Foto: Escher

Verlässt im Sommer seinen Heimatverein: Simon Pittner tritt nach der Saison als Spielertrainer beim TSV Ringelai zurück. − Foto: Escher


Fehlende Einstellung der Mannschaft, keine Rückendeckung seitens des Vereins: Nun reicht es Simon Pittner (26). Der Spielertrainer des TSV Ringelai, seit zwei Jahren im Amt, wird nach der Saison zurücktreten. Das teilte der scheidende Coach seiner Mannschaft vor dem Training am vergangenen Freitag mit.

Trotz ambitionierter Ziele überwintern die Ohetaler mit 17 Punkten auf Platz 10 in der Kreisklasse Mittlerer Wald. Aus den vergangenen sieben Spielen holten sie lediglich vier Punkte. "Es wäre eindeutig mehr drin. Aber jetzt stecken wir wieder mitten im Abstiegskampf", beklagt Pittner.

Mehrere Gründe haben den 26-Jährigen zum Rücktritt bewegt. "Mir war klar, dass es nach dem Abstieg in die Kreisklasse vor gut zwei Jahren schwierig wird, wieder Fuß zu fassen. Das angestrebte Ziel Klassenerhalt haben wir in der letzten Saison frühzeitig erreicht. In dieser Saison wollten wir unter die Top 6." Ein großes Problem sei aber, dass sich die Mannschaft nach guten Ergebnissen schnell zufrieden gebe. Nicht selten fehle deshalb im Training und im Spiel "der nötige Ehrgeiz, den ich verlange", bemängelt Pittner, der sich selbst nicht von der Kritik ausnimmt und ein Problem mit der Autorität feststellt: "Vielleicht muss ich mir eingestehen, dass ich als Einheimischer und Freund vieler Spieler zu nah an der Mannschaft dran bin."

Auch vom Verein zeigt sich der junge Trainer enttäuscht. "Es ist keine Zusammenarbeit, die hundertprozentig passt." Die Vorstandschaft wollte sich dazu auf PNP-Nachfrage nicht äußern. − fedMehr zum Thema lesen Sie am Freitag, 25. November, im Heimatsport der PNP (Lkr. FRG und Regen, Online-Kiosk) – oder hier als registrierter Abonnent.












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2017
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
SV Kirchberg i.W.
16
45:16
40
2.
FC Untermitterdorf
16
50:16
37
3.
TSV Schönberg
16
41:16
36
4.
DJK-SG Schönbrunn
17
42:23
35
5.
TSV Grafenau II
17
45:23
30
6.
SV Haus i.W.
16
31:19
25
7.
SV Neudorf
16
22:27
23
8.
SG Preying/Tittling II
17
28:41
18
9.
DJK-SSV Hinterschmiding
16
27:41
17
10.
FC Thannberg
16
28:46
17
11.
SG Freyung II/Kreuzberg
16
21:40
13
12.
SG Innernzell/Schöfweg II
17
19:34
12
13.
TSV Ringelai
17
15:39
9
14.
SV Neuschönau
17
14:47
8




Im Fokus anderer Clubs: Sascha Marinkovic. − Foto: Lakota

Mit Rückenwind reist der SV Wacker Burghausen am heutigen Samstag in der Fußball-Regionalliga Bayern...



"Der Schiedsrichter hat stets die Würde seines Ehrenamtes zu wahren und alles zu vermeiden, was dem Ansehen der Schiedsrichter abträglich ist", heißt es in §10 Absatz 2 der Schiedsrichterordnung. − Foto: Arne Dedert/dpa

Im vergangenen Jahr sorgte Schiedsrichter Franz Wührer (63) mit seinem Verhalten bei einem...



Bleibt der Chef an der Bande: John Sicinski (oben) hat den Vertrag beim Deggendorfer SC bis 2020 verlängert. Sein Ziel: Mannschaft und Verein weiterentwickeln. − Foto: Roland Rappel

Für DSC-Trainer John Sicinski gab es diese Woche eine gute, aber auch eine schlechte Nachricht...



Zwei von drei Spielen der laufenden Saison haben die Roten Raben II um Magdalena Greiner (links) gewonnen. Morgen, Sonntag, stehen sie in der Ballsporthalle in Vilsbiburg den Derbygästen von Nawaro Straubing im Spitzenspiel gegenüber. − Fotos: Peter Pilsner/Konrad Wimmer

Vielleicht hätte sie Profisportlerin werden können. Immerhin war Magdalena Greiner...



Weiter Gas geben und nur von Spiel zu Spiel schauen, lautet die Devise von Schaldings Spielertrainer Stefan Köck. − Foto: Lakota

Am SV Schalding kommt man derzeit nur schwer vorbei, wenn man sich für die Fußballszene in Bayern...





Spielt künftig wieder für den VfB Passau-Grubweg: Nikola Vasic. − Foto: Lakota

Der VfB Passau-Grubweg kann für den Aufstiegskampf in der A-Klasse Passau eine bekannte Verstärkung...



Matchwinner beim Schaldinger Sieg über Burghausen: Alex Kurz, der den Ball mit links zum 2:1 ins Netz knallte. − Foto: Andreas Lakota

Derbysieg für den SV Schalding-Heining: Im Heimspiel gegen Wacker Burghausen lag der Regionalligist...



"Wir werden keinen Protest gegen das Tor einlegen", sagt Natternbergs Trainer Peter Gallmaier. − Foto: Helmut Müller

Es gibt nur weniges, das an diesem Treffer zum 2:2-Endstand im Spiel der Kreisliga Straubing...



Da "staubt" es: Hutthurm II besiegte daheim die SG Waldkirchen II/Böhmzwiesel mit 5:2. − Foto: Lakota

Mit einer verdienten, aber überraschenden Niederlage in Nottau ist das Sportjahr für die...



Die Spuren einer illegalen Rallyefahrt: So sieht der Rasenplatz in Aunkirchen aus. − Foto: FCA

Als wäre der starke Regen am Wochenende nicht schon genug gewesen: Beim FC Aunkirchen wurde am...







Facebook










realisiert von Evolver