• pnp.de
  • regioevent.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...


Vereine



12.01.2013  |  16:30 Uhr

Ruhmannsfelden entthront Waldkirchen - und setzt sich Hallenkrone im Bayerwald auf

Lesenswert (16) Lesenswert 9 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken Fotostrecken Fotostrecke






Kreisfinale Bayerwald in Hauzenberg

Kreisfinale Bayerwald in Hauzenberg | Geisler / rogerimages.de

In einem packenden Finale setzte sich Ruhmannsfelden knapp mit 4:3 gegen Waldkirchen durch. - Geisler / rogerimages.de


Die Entscheidung im Kreisfinale Bayerwald ist gefallen. Vor fast 400 Zuschauern in der Hauzenberger Dreifachhalle setzte sich Ruhmannsfelden im finalen Landesliga-Kracher mit 4:2 gegen Titelverteidiger Waldkirchen durch und schnappe sich die Hallenkrone sowie 250 Euro Siegprämie Beide Teams fahren zur Niederbayerischen Meisterschaft nächsten Samstag in Arnstorf.
Während sich die Spvgg im Halbfinale souverän gegen Freyung durchsetzte, musste der TSV Waldkirchen gegen das Überraschungsteam aus Altreichenau alles geben, ehe der 3:1-Sieg perfekt war. Der Kreisklassist belohnte sich für seinen superstarken Auftritt am Ende mit Platz drei und wurde frenetisch von seinen zahlreichen Anhängern gefeiert. Zudem durften sich die Altreichenauer zur Wahl über den besten Torwart - Stefan Schrottenbaum - freuen. Als bester Spieler wurde Martin Kreß (Ruhmannsfelden) ausgezeichnet, die meisten Tore schoss Martin Krieg (Waldkirchen / 7).
Als Schiedsrichter waren Otto Kroiß (Innernzell), Roland Schrank (Tittling) und Fabian Kilger (Mauth) und Michael Holzapfel (Allersdorf )im Einsatz. Sie machten ihre Sache insgesamt gut und mussten in einem fairen Turnier neun Zeitstrafen verhängen.

Finale (beide für Niederbayerische Meisterschaft qualifiziert)
Waldkirchen - Ruhmannsfelden 2:4: Ein tolles Spiel. Es ging hin und her, beide schenkten sich nichts. Ruhmannsfelden hatte am Ende etwas mehr zuzusetzen und gewann letztlich verdient. Tore: 1:0 Martin Krieg, 1:1 Wolfgang Weidlich, 1:2 Stefan Wittenzellner, 2:2 Martin Krieg, 2:3 Martin Kreß, 2:4 Wolfgang Weidlich.

Siebenmeterschießen um Platz 3
Altreichenau - Freyung 3:2

Halbfinale
Altreichenau - Waldkirchen 1:3: Was für ein Match. Altreichenau war absolut gleichwertig und verlangte dem Landesligisten alles ab. Ein fulminantes Tor von Martin Krieg brachte Waldkirchen rund drei Minuten vor Schluss auf die Siegerstraße, trotz Unterzahl - zwei Minuten gegen Marco Wudsam - machte der TSV den Sieg dann mit dem 3:1 perfekt. Tore 0:1 Andreas Huber; 1:1 Daniel Krieg, 1:2 Martin Krieg; 1:3 Alexander Galle.
Freyung - Ruhmannsfelden 0:3: Eine klare Sache. Ruhmannsfelden war besser und schoss einen ungefährdeten Erfolg heraus. Tore: 0:1, 0:2 Wolfgang Weidlich, 0:3 Florian Vogl

Kreisfinale Bayerwald in Hauzenberg

Kreisfinale Bayerwald in Hauzenberg | Geisler / Rogerimages.de

Als bester Spieler wurde Martin Kreß (Ruhmannsfelden) geehrt, die meisten Tore erzielte Martin Krieg (Waldkirchen / 7), als bester Keeper wurde Stefan Schrottenbaum von Altreichenau ausgezeichnet. - Geisler / Rogerimages.de



Viertelfinale
Altreichenau - Tittling 3:2: Altreichenau setzte seinen Siegeszug eindrucksvoll fort. Der Kreisklassist zeigte tollen Hallenfußball und ließ dem Bezirksligisten keine Chance.Tittling kam zwar in einer hektischen Schlussphase nach 0:3 noch heran, am Ende aber zog der Außenseiter verdient ins Halbfinale ein. Tore: 1:0, 2:0  Michael Schneiderbauer, 3:0 Stefan Mittendorfer; 3:1 Tim Neumaier, 3:2 Manuel Mader
Prackenbach - Waldkirchen 0:5: Der Landesligist agierte souverän und zog ohne Probleme ins Halbfinale ein. Tore: 0:1, 0:2 Martin Krieg, 0:3 Dominik Schmöller, 0:4 BenjaminTolksdorf, 0:5 Dominik Schmöller.
Hutthurm - Freyung 1:2: Ein hart umkämpftes Match, das durch einen umstrittenen Siebenmeter (Grätsche im Strafraum, allerdings klar Ball gespielt) entschieden wurde. Nach zwei Zeitstrafen agierten am Ende beide in Unterzahl, doch Hutthurm schaffte trotz aller Bemühungen den Ausgleich nicht mehr. Tore: 1:0 Tobias Irlesberger, 1:1 Andreas Gastinger, 1:2 Simon Philipp
Ruhmannsfelden - Hauzenberg 4:1: Zunächst war Hauzenberg besser im Spiel und ging verdient in Führung. Doch dann wurde Ruhmannsfelden immer stärker und schoss sich letztlich verdient ins Halbfinale. Tore: 0:1 Andreas Fuchs, 1:1, 2:1Christopher Krawetz, 3:1 Johann Lauerer, 4:1 Martin Kreß

Sie fahren zur Niederbayerischen: Sieger Ruhmannsfelden und Vize TSV Waldkirchen.

Sie fahren zur Niederbayerischen: Sieger Ruhmannsfelden und Vize TSV Waldkirchen. | Geisler / rogeriamges.de

Sie fahren zur Niederbayerischen: Sieger Ruhmannsfelden und Vize TSV Waldkirchen. - Geisler / rogeriamges.de


Gruppe A: Ein ganz starker Auftritt von Altreichenau. Mit drei Siegen − unter anderem gegen FRG-Cupsieger Freyung − strümt der Kreisklassist sensationell ins Viertelfinale. Die Freyunger stehen ebenfalls im Viertelfinale, allerdings war ihre Ausbeute mit vier Punkten eher bescheiden.
Freyung − Bischofsmais 6:1
Büchlberg − Altreichenau 1:2
Altreichenau − Freyung 3:1
Bischofsmais − Büchlberg 1:1
Freyung − Büchlberg 2:2
Bischofsmais − Altreichenau 2:3

Endstand
1. Altreichenau 8:4 9
2. Freyung 9:6 4
3. Büchlberg 4:5 2
4. Bischofsmais 4:10 1

Gruppe B: Landesligist Ruhmannsfelden zwang im ersten Duell dieser Gruppe Tittling, das zwei Zeitstrafen kassierte, in die Knie, Grafenau machte es im Anschluss ohne Probleme. Die beiden Verlierer der ersten Spiele meldeten sich in der zweiten Partie mit einem Sieg zurück, so dass nun alle drei Punkte auf dem Konto haben.
Ruhmannsfelden − Tittling 3:2
Grafenau − Prackenbach 3:0
Prackenbach − Ruhmannsfelden 2:0
Tittling − Grafenau 4:2
13:30 Spvgg Ruhmannsfelden − TSV Grafenau
13:45 FC Tittling − SV Prackenbach

Gruppe C: Die drei Topteams liefreten sich ein Kopf an Kopf Rennen, am Ende waren alle drei punktgleich. Eine Sondertabell musste angefertigt werden, danach war Hutthurm (4:4 Tore) Erster vor Hauzenberg und Waldkirchen (je 3:3, Gesamttorverhältnis Hauzenberg besser). Doch ins Viertelfinale schafften es alle drei.

Hutthurm − Waldkirchen 2:2
Bürgerholz Regen − Hauzenberg 1:4
Hauzenberg − Hutthurm 2:2
Waldkirchen − Bürgerholz Regen 3:1
SV Hutthurm − Bürgerholz Regen 2:1
TSV Waldkirchen − FC Sturm Hauzenberg 1:1

Endstand:

1. Hutthurm    6:5     5
2. Hauzenberg    7:4   5
3. Waldkirchen    6:4    5
4. Bürgerholz Regen 3:9   0


Die vier besten Teams dürfen sich zusätzlich zum Antrittsgeld über eine Prämie von Lotto Bayern freuen: Für den 1. Platz gibt's 250 €, für den 2. Platz 150 €, für den 3. Platz 50 € und für den 4. Platz 50 €.













Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2014
Dokument erstellt am 2013-01-08 17:28:04
Letzte Änderung am 2013-01-14 17:22:04









Spvgg Teisnach 1924 e.V. Spvgg Teisnach 1924 e.V.
Mannschaften: 7
Mitglieder: 310

FC Dornach FC Dornach
Mannschaften: 6
Mitglieder: 451

FC Büchlberg FC Büchlberg
Mannschaften: 8
Mitglieder: 380

Ihr Sportverein ist bislang noch nicht auf heimatsport.de vertreten? Kein Problem! Melden Sie sich einfach unter heimatsport@pnp.de. Das heimatsport.de-Team prüft Ihr Anliegen und legt Ihren Sportverein an.






Sebastian Grill (23)
geb. 30.01.1991
DJK-SV Geratskirchen
Sebastian Grill

Thomas Hüttner (23)
geb. 03.11.1990
DJK-SV Geratskirchen
Thomas Hüttner

Josef Obereisenbuchner (29)
geb. 04.02.1985
DJK-SV Geratskirchen
Josef Obereisenbuchner






Er muss es jetzt ganz vorne richten: Michael Pillmeier rückt in die erste Sturmreihe – und beißt trotz Fersenprellung auf die Zähne. − Foto: Lakota

Erst eine weitere Auswärtsniederlage und dann auch noch die schockierende Verletzungs-Nachricht von...



Bald hilft nur noch beten? Marco Kurz und seine Passauer brauchen dringend die Wende. − Foto: Lakota

Wenn nicht jetzt, wann dann? Die Fußballer des 1.FC Passau warten in der Landesliga Südost seit 16...



Abstiegskampf heißt in aller Regel auch Nahkampf: Hier nehmen die Mauther Andi Baar (l.) und Manuel Rückert denVilshofener Ales Vilam in die Zange. Ähnliche Bilder dürfte es am Samstag auch im Derby gegen den TSV Grafenau geben. − Foto: Sigl

Nachdem der SV Hutthurm den Titel so gut wie in der Tasche hat und die Spvgg Plattling kaum noch von...



Mit Kampf und Leidenschaft will der SSV Eggenfelden mit Michael Vorwallner dem Tabellenführer begegnen. − Foto: Geiring

Heiße Schlussphase in der Bezirksliga West: Vorne bewerben sich sieben Mannschaften – Spvgg...



Die Faust ballen mit Thomas Ertl: Der Mittelfeldspieler (2.v.l.), der wegen seines Berufs nicht mehr zum Stamm der Spvgg GW Deggendorf gehört, hilft seinen Kameraden heute gegen Burglengenfeld aus. Mit dabei ist auch wieder Matthias Lallinger (l.) nach seiner Rot-Sperre. − Foto: Müller

Die nächsten drei Spiele nach einer "Englischen Woche" werden zeigen, wohin der Weg der Spvgg GW...





− Foto: dpa

Bitterer Abend für den FC Bayern: Der deutsche Fußball-Meister hat im Prestigeduell mit Borussia...



Alles nochmal gut gegangen! Daniel Reitberger erzielte für den TSV Mauth den späten 1:1-Ausgleich. Trainer Franz Hackl klatsche anerkennend ab. Tags darauf warf der Coach in Mauth hin. − Foto: Mike Sigl

Üblicherweise werfen Trainer von Fußballmannschaften nach Niederlagen-Serien und in weitgehend...



Die Bezirksliga-Meisterschaft ist nur die Hälfte wert, wenn Hutthurm II aus der Kreisklasse absteigt. SVH-Coach Florian Wallner will mit der "Ersten" so schnell wie möglich den Titel holen. − Foto: J. Binder

Der SV Hutthurm steht unmittelbar vor der Meisterschaft in der Bezirksliga Ost – bei zwölf...



Es braut sich was zusammen ... Im älteren Nachwuchs-Fußball in Passau stehen die Zeichen auf Sturm. − Foto: 4ever.eu

"Was soll ich machen, wenn nur noch vier, fünf Spieler da sind?" Peter Müller...



Schalding um Maxi Huber und Michael Wirth hatte in Würzburg einen schweren Stand. − Foto: Kranewitter

Schwerer Rückschlag für den SV Schalding: Nach zwei Siegen in Folge wollte die Mannschaft von...





− Foto: dpa

Der Prozess um einen niedergeschlagenen Fußball-Schiedsrichter ist am Mittwoch am Amtsgericht...



Es braut sich was zusammen ... Im älteren Nachwuchs-Fußball in Passau stehen die Zeichen auf Sturm. − Foto: 4ever.eu

"Was soll ich machen, wenn nur noch vier, fünf Spieler da sind?" Peter Müller...







 
 
WAS
WANN
bis
WO
 
SUCHEN NEU
"Kleeberg Brettl"

19.04.2014 /// 18:00 Uhr /// Gasthaus Hölzlwimmer /// Ruhstorf/Rott - Hader

Sketche, Show und Pantomime.
Gerner Dult

19.04.2014 /// 18:00 Uhr /// Rottgauhalle /// Eggenfelden - Gern

Dulteröffnung mit der Band "Die Neuen Münchsdorfer".
"Das schönste aus der Welt der Oper und Operette"

19.04.2014 /// 19:00 Uhr /// Artrium (Saal Pankratius) /// Bad Birnbach

Musikalische Edelsteine dargeboten von Solisten der Staatsoper Brünn.
mehr
 
WAS
WANN
bis
WO
 
SUCHEN NEU
Ballet Revolucion

20.04.2014 /// 14:00 Uhr /// Circus Krone /// München

Hinterm Horizont

20.04.2014 /// 14:30 Uhr /// Stage Theater am Potsdamer Platz /// Berlin

Pirates of the Caribbean

20.04.2014 /// 19:30 Uhr /// Philharmonie /// München

mehr
WAS
 
SUCHEN NEU
Spider-Man ist von den vielen Schurken in seinem neuesten Abenteuer nicht überfordert...
1942 flieht der kleine Srulik aus dem Warschauer Ghetto und versteckt sich in den Wäldern...
Jude Law liefert eine beeindruckende Performance in einer leider nicht ganz so beeindruckenden...
Der Lebensgefährte Pierre Bergé erzählt von "Yves Saint Laurent" so, als sei der berühmte...
mehr