• pnp.de
  • regioevent.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





08.01.2013 | 13:30 Uhr

4:0 im Finale: Ruhmannsfelden ganz cool zum Titel − Bischofsmais überrascht

Lesenswert (2) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Die Spvgg Ruhmannsfelden hat sich einmal mehr den Titel bei der Hallenkreismeisterschaft im Oberen und Mittleren Wald gesichert.  − Foto: Potstada

Die Spvgg Ruhmannsfelden hat sich einmal mehr den Titel bei der Hallenkreismeisterschaft im Oberen und Mittleren Wald gesichert.  − Foto: Potstada

Die Spvgg Ruhmannsfelden hat sich einmal mehr den Titel bei der Hallenkreismeisterschaft im Oberen und Mittleren Wald gesichert.  − Foto: Potstada


Die Spvgg Ruhmannsfelden ist ihrer Favoritenrolle gerecht geworden und hat die 40. Hallenkreismeisterschaft im Oberen und Mittleren Wald für sich entschieden. Das Landesliga-Team von Hans Mühl setzte sich im Endspiel klar mit 4:0 gegen den überraschend − aber durchaus verdient − ins Finale eingezogenen Kreisklassisten SV Bischofsmais durch. Das Siebenmeterschießen um Platz 3 entschied Kreisklassist FC Bürgerholz Regen mit 4:3 gegen den Bezirksligisten Prackenbach für sich. Die vier Halbfinal-Teilnehmer haben sich alle für die Bayerwald-Meisterschaft am Samstag, 12. Januar, in der Hauzenberger Realschulhalle qualifiziert. Enttäuschend war die Vorstellung des TSV Regen. Der Bezirksligist schied als Gruppenletzter bereits in der Gruppenphase aus.

Mit elf Treffern wurde Josef Högerl (l.) vom SV Prackenbach Torschützenkönig. Zum besten Spieler des Turniers wurde Johannes Wittenzellner (r.) von der Spvgg Ruhmannsfelden gewählt.

Die insgesamt 110 Spiele der Vor-, Zwischen- und Endrunde wurden von rund 1200 Zuschauern verfolgt. Alleine bei der Endrunde verzeichnete die ausrichtende Spvgg Teisnach 385 zahlende Zuschauer, doch geschätzt dürften rund 500 Besucher den weg in die Halle gefunden haben. Insgesamt bekamen die Fans bei der 40. Hallenkreismeisterschaft 384 Tore zu sehen, was einem Schnitt von 3,49 Treffern pro Spiel entspricht. Wer jede Partie verfolgt hat, der hat insgesamt 1339 Spielminuten − das entspricht 22 Stunden und 19 Minuten − Hallenfußball gesehen.

Mit elf Treffern wurde Josef Högerl (l.) vom SV Prackenbach Torschützenkönig. Zum besten Spieler des Turniers wurde Johannes Wittenzellner (r.) von der Spvgg Ruhmannsfelden gewählt.  − Fotos: Potstada

Mit elf Treffern wurde Josef Högerl (l.) vom SV Prackenbach Torschützenkönig. Zum besten Spieler des Turniers wurde Johannes Wittenzellner (r.) von der Spvgg Ruhmannsfelden gewählt.  − Fotos: Potstada

Mit elf Treffern wurde Josef Högerl (l.) vom SV Prackenbach Torschützenkönig. Zum besten Spieler des Turniers wurde Johannes Wittenzellner (r.) von der Spvgg Ruhmannsfelden gewählt.  − Fotos: Potstada


Gruppe R: Bischofsmais − Bodenmais 3:2, Prackenbach − SC Zwiesel 5:2, SC Zwiesel − Bischofsmais 0:1, Bodenmais − Prackenbach 1:3, Bischofsmais − Prackenbach 1:1, Bodenmais − SC Zwiesel 1:4.

Tabelle:

1. SV Prackenbach 9 Punkte/9:4 Tore

2. SV Bischofsmais 7/5:3

3. SC 1919 Zwiesel 3/6:7

4. TSV Bodenmais 0/4:10

Gruppe S: TSV Regen − Kollnburg 0:1, Teisnach − Bürgerholz Regen 1:1, Bürgerholz Regen − TSV Regen 2:0, Kollnburg − Teisnach 1:2, TSV Regen − Teisnach 3:1, Kollnburg − Bürgerholz Regen 0:1.

Tabelle:

1. FC Bürgerholz Regen 74:1

2. Spvgg Teisnach 4/4:5

3. SV Kollnburg 3/2:3

4. TSV Regen 3/3:4

Gruppe T: Ruhmannsfelden − Gotteszell 5:0, Kirchdorf − SV 22 Zwiesel 2:0, SV 22 Zwiesel − Ruhmannsfelden 2:3, Gotteszell − Kirchdorf 2:2, Ruhmannsfelden − Kirchdorf 2:2, Gotteszell − SV 22 Zwiesel 2:1.

Tabelle:

1. Spvgg Ruhmannsfelden 7/10:4

2. Spvgg Kirchdorf 5/6:4

3. SV Gotteszell 4/4:8

4. SV 1922 Zwiesel 0/3:7

Viertelfinale:

Spvgg Ruhmannsfelden – SC Zwiesel 3:2

SV Prackenbach – SV Gotteszell 5:4 (n.V.)

FC Bürgerholz Regen – Spvgg Teisnach 3:0

SV Bischofsmais – Spvgg Kirchdorf 1:0

Halbfinale:

Spvgg Ruhmannsfelden – SV Prackenbach 6:3: Mit stoischer Ruhe spulte die Spvgg Ruhmannsfelden ihr Halbfinale gegen den SV Prackenbach ab – zunächst. Doch die Ruhmannsfeldener waren sich ihrer Sache nach den Treffern von Bastian Kilger, Wolfgang Weidlich und Martin Kress zur zwischenzeitlichen 3:0-Führung wohl zu sicher. Der SV Prackenbach steckte nicht auf und konnte durch die Tore von Radek Dyk, Josef Högerl und Martin Feldmeier ausgleichen. Doch dann verschärfte Ruhmannsfelden erneut das Tempo und zeigte Prackenbach nachdrücklich, wer in diesem Spiel das Sagen hat. Zweimal Bastian Kilger und erneut Wolfgang Weidlich sorgten für den deutlichen 6:3-Endstand.

FC Bürgerholz Regen – SV Bischofsmais 0:4: Wesentlich unspektakulärer verlief das zweite Halbfinale, in dem sich Kreisklassist SV Bischofsmais gegen den FC Bürgerholz Regen verdient den Einzug ins Finale sicherte. Pavel Hrubec sorgte früh für die SV-Führung. Nach dem 2:0 durch Daniel Potempa war der Widerstand des FC Bürgerholz dann auch schon gebrochen. Michael Schaller und Manuel Kraus sorgten für den ungefährdeten 4:0-Endstand.

Spiel um Platz 3 (Sieben-Meter-Schießen): FC Bürgerholz Regen – SV Prackenbach 4:3: Den entscheidenden Treffer erzielte Michael Stangl. Tore: 0:1 Daniel Holzer, 1:1 Stefan Geiger, 2:1 Stefan Wittenzellner, 2:2 Johann Vogl, 3:2 Thomas Stangl, 3:3 Radek Dyk, 4:3 Michael Stangl.

Finale

Spvgg Ruhmannsfelden – SV Bischofsmais 4:0: Eine klare Angelegenheit: Ruhmannsfelden dominierte das Geschehen nach Belieben, Bischofsmais hatte wenig entgegenzusetzen. Das soll die Leistung des Kreisklassisten − der insgesamt ein hervorragendes Turnier abgeliefert hat − aber keinesfalls schmälern. Doch gegen den Landesligisten waren die SV-ler einfach klar unterlegen. Den Ruhmannsfeldener Torreigen eröffnete Stefan Wittenzellner. Für die weiteren Treffer sorgten Michael Wittenzellner, Johannes Wittenzellner, den Schlusspunkt setzte Wolfgang Weidlich.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2017
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am








Die Szene vor dem Siegtor: Christian Schwankl wird von Hohenaus Torwart Stefan Fürst und Florian Eiler in die Zange genommen. Schiedsrichter Lennard Salveter pfeift Elfmeter und der Gefoulte verwandelt zum 2:1 für den SV Schöfweg. − Foto: Michael Duschl

Im Kellerduell der Bezirksliga Ost musste der FC Fürstenzell gegen Tittling nach zweimaligem...



Riesen Jubel: Alex Kurz (Mitte) erlöste den SV Schalding mit seinem Freistoßtreffer zum 1:0. − Foto: Lakota

Na also, es geht doch: Der SV Schalding hat bei seinem vierten Anlauf im Frühjahr den ersten...



Mit letzter Kraft: Zwei späte Tore brachten den Favoriten aus Gebenbach beim Gastspiel in Hauzenberg auf die Siegertsraße. − Foto: Sven Kaiser

Nichts zu holen gab es für die Spvgg Osterhofen im Landesliga-Heimspiel gegen Fortuna Regensburg...



Riesen Jubel, herrschte bei Perlesreut, nachdem Simon Kern die Führung erzielt hatte. − Foto: Frank Bietau

Der SV Perlesreut hat in der Kreisliga Bayerwald mit dem 1:0-Triumph in Zwiesel für eine handfeste...



Das war der Ausgleich: Vilshofens Alois Eberle (links) zieht ab und trifft gegen Walchsing zum 1:1. − Foto: Mike Sigl

Spitzenreiter TSV Gangkofen bleibt in der Kreisliga Passau nach dem 2:1-Erfolg über Falkenberg auf...





Kein Ballglück gegen Bayreuth: Michael Pillmeier. − Foto: Lakota

Der SV Schalding-Heining tritt in der Regionalliga Bayern weiter auf der Stelle...



Wann können sie wieder jubeln? Die Schaldinger um das Sturmduo Michael Pillmeier (von links) und Markus Gallmaier sind im neuen Jahr noch ohne Pflichtspieltreffer. − Foto: Andreas Lakota

Drei Spiele, viele Chancen – aber kein Tor. So könnte man den Frühjahrsstart des SV Schalding...



Dank an den alten Trainer − aber fast keine Anfeuerung: Die Wacker-Fans ließen die Unterstützung ihres Teams weitgehend vermissen und entrollten stattdessen immer wieder Transparente, auf denen sie auch ihren Unmut gegen die Vereinsführung kund taten. − Foto: Butzhammer

Zugegeben, es hätte am Samstag besser laufen können für den SV Wacker Burghausen...



Gegen den Kurs der Vorstandschaft des SV Wacker, die nach dieser Saison die Reamateurisierung einleiten will, entrollten die aufgebrachten Fans verschiedene Spruchbänder. Aus Protest hielten sich die Anhänger diesmal auch mit der Anfeuerung der Mannschaft weitgehend zurück. − Foto: Zucker

Mit den Verantwortlichen des Regionalligisten SV Wacker und den Ultras prallen derzeit zwei Welten...



Der Dauerregen am Wochenende hat deutliche Auswirkungen auf das regionale Fußball-Programm...





Mit vereinten Kräften stoppten Tom Aigner (rechts) und Torhüter Petr Foltyn die meisten der Karlsfelder Angriffe. − Foto: Helmut Müller

Nach dem klaren 31:20-Heimerfolg gegen den zweitplatzierten TSV Karlsfeld ist der Wiederaufstieg von...







 
 
WAS
WANN
bis
WO
 
SUCHEN NEU
Internationales Gitarrenfestival Deggendorf

24.03.2017 /// Deggendorf /// Deggendorf

Zum Internationalen Gitarrenfestival lädt Deggendorf die Elite der Akustikgitarre aus der ganzen...
Theaterbrettl

26.03.2017 /// 12:00 Uhr /// Vereinsheim Lindenthaler /// Hebertsfelden

48. Internationale Jazzwoche

26.03.2017 /// 13:00 Uhr /// Am Bichl /// Burghausen

Heli Punzenberger Trio.
mehr
 
WAS
WANN
bis
WO
 
SUCHEN NEU
Konzert mit "Tenöre4You"

27.03.2017 /// 20:00 Uhr /// Bürgerhaus /// Waldkirchen

KC Rebell - Abstand Tour 2017

27.03.2017 /// 20:00 Uhr /// Backstage Werk /// München

Yvonne Catterfeld - Tour 2017

27.03.2017 /// 20:00 Uhr /// Deutsches Theater /// München

mehr
WAS
 
SUCHEN NEU
mehr











realisiert von Evolver