• pnp.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





12.01.2018 | 11:24 Uhr

Mit Trainer Starkl und einer starken Truppe: Hauzenberg will unerwartete Kreisfinale-Chance nutzen

Lesenswert (15) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 3 / 18
  • Pfeil
  • Pfeil




Alex Starkl (Mitte) wird die Hauzenberger am Sonntag beim Kreisfinale in Zwiesel coachen. − Foto: Sigl

Alex Starkl (Mitte) wird die Hauzenberger am Sonntag beim Kreisfinale in Zwiesel coachen. − Foto: Sigl

Alex Starkl (Mitte) wird die Hauzenberger am Sonntag beim Kreisfinale in Zwiesel coachen. − Foto: Sigl


In einer Woche beginnt beim FC Sturm Hauzenberg bereits die Vorbereitung auf die Frühjahrsrunde in der Landesliga – doch vorher steht noch ein Termin in der Halle auf dem Zettel. Ein bisschen unerwartet flatterte den Hauzenbergern nämlich die Einladung fürs Bayerwald Kreisfinale an diesem Sonntag ab 10 Uhr in Zwiesel ins Haus, nach dem frühen Aus in der Zwischenrunde beim Passauer Landkreispokal habe man eigentlich nicht mit einer Qualifikation gerechnet. Doch am Ende schaffte der Sturm doch den Sprung – "und jetzt wollen wir uns natürlich auch ordentlich präsentieren", sagt Sportchef Markus Reischl.

Alex Starkl, ab der neuen Saison Trainer in Oberpolling, hat sich um die Sache angenommen und eine schlagkräftige Truppe aufgestellt. Neben dem Aushilfs-Coach werden Alex Kotlik, Fabian Hirz, TM Michael Hellauer, Neuzugang Jiri Smetana und Routinier Andi Schmid auflaufen, dazu noch zwei, drei Spieler der Bezirksliga-Mannschaft. Sollte der Sturm ins Finale einziehen, müsste die Mannschaft am folgenden Sonntag bei der Niederbayerischen in Vilsbiburg erneut ran – einen Tag, nachdem Coach Geiger zum ersten Freilufttraining bittet.

heimatsport.de berichtet vom Turnier per Liveticker

Gespielt wird in der Zwieseler Realschulturnhalle in zwei Gruppen mit jeweils fünf Mannschaften. In den anschließenden Halbfinals werden die Endspielgegner ermittelt. Als Anwärter auf den Sieg in Gruppe B gilt sicher der Sturm, der neben der SG Breitenberg/Sonnen, auch der letzte verbliebene Passau-Vertreter in der Bayerwald-Endrunde ist. Ebenfalls stark einzuschätzen ist Bezirksligist TSV Grafenau. Die beiden Kreisligisten Teisnach/Gotteszell und Mauth, sowie den FC Rinchnach (Kreisklasse) wollen für eine Überraschung sorgen.

Die Landkreishoffnung aus Regen heißt Spvgg Ruhmannsfelden. Die Bezirksliga-Mannschaft von Trainer Viktor Stern bekommt es in Gruppe A mit Hintereben, Kirchdorf-Eppenschlag (beide Kreisliga), Schönbrunn (Kreisklasse) und Außenseiter Breitenberg/Sonnen (A-Klasse) zu tun.

Gruppe A: Spvgg Ruhmannsfelden, SV Hintereben, Spvgg Kirchdorf-Eppenschlag, DJK SG Schönbrunn, SG Breitenberg/Sonnen

Gruppe B: FC Sturm Hauzenberg, TSV Grafenau, SG Teisnach/Gotteszell, TSV Mauth, FCRinchnach.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am








Der Ball ist sein bester Freund: Ronaldinho. − Foto: dpa

Samba-Fußball, Surfergruß und immer eine Show. Damit verbindet die Fußball-Welt den Namen Ronaldinho...



Mit Anlauf in die Zwischenrunde: die Passau Black Hawks treffen am Freitag um 20 Uhr in der Passauer EisArena auf den HC Landsberg. − Fotos: stock4press/Benjamin Czapko

Auf den letzten Drücker haben die Passau Black Hawks am vergangenen Sonntag ihr Minimalziel...



Seit 2015 trainiert Oliver Aigner den SV Perlesreut. Nach der laufenden Spielzeit ist Schluss. − Foto: Sven Kaiser

Oliver Aigner bleibt seiner Linie treu: Nach zwei, spätestens drei Jahren als Trainer eines Vereins...



Bleibt in Chicago: Bastian Schweinsteiger, hier auf einem Facebook-Bild mit seiner Frau Ana. − Foto: Screenshot/Facebook

Fußball-Weltmeister Bastian Schweinsteiger bleibt mindestens ein weiteres Jahr bei Chicago Fire in...



In Gruppe 3 setzten sich die DJK St. Oswald (rotes Trikot) und die Bezirksliga-Reserve des SV Hohenau durch. − Foto: Alex Escher

Zehn von 19 Mannschaften haben sich bei der Vorrunde des traditionellen Hallenturniers für...





B-Junioren-Sieger JFG Unterer Donauwald mit (kniend v.l.) Simon Michl, Qasimi Baktaj, Fabian Schwarz, Max Gabriel, Lukas Schätzl, Jonas Seidl, stehend v.l. JFG-Jugendleiter Max Schwarz, Hauzenbergs 2. Bürgermeister Peter Auer, Ernst Raith (Sportbeauftragter Landratsamt), Julian Fenzl, Stefan Jungbauer, Philipp Florian, Thomas Sigl, Simon Lindbüchler, stv. Landrat Klaus Jeggle, Trainer Hermann Winterberger und Juniorenspielleiter Tobias Nöbauer. − Foto: Sven Kaiser

Eklat bei der Hallen-Landkreismeisterschaft der B-Junioren in Hauzenberg: Vier Sekunden (...



Spielt künftig für den TSV Karpfham: Tomas Vnuk.

Das ging aber schnell: Nur zwei Tage nach dem überraschenden Aus beim TSV Grafenau hat Tomas Vnuk...



Landesliga- und Bayernliga-Erfahrung vorweisen kann Grafenaus Neuzugang Daniel Ranzinger (vorne rechts). − Foto: Michael Duschl

Prominenter Winter-Neuzugang für den Bezirksligisten TSV Grafenau: Von Landesligist FC Sturm...



Einen packenden Fight lieferten sich Deggendorf und Rosenheim. Die Zuschauer sorgten für die nötige Stimmung. − Foto: Roland Rappel

Heißes Match vor 2251 Fans im Deggendorfer Eisstadion: Im Spitzenspiel der Oberliga Süd unterlag der...



In Gruppe 3 setzten sich die DJK St. Oswald (rotes Trikot) und die Bezirksliga-Reserve des SV Hohenau durch. − Foto: Alex Escher

Zehn von 19 Mannschaften haben sich bei der Vorrunde des traditionellen Hallenturniers für...







Facebook










realisiert von Evolver