• pnp.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





14.09.2017 | 10:42 Uhr

Beachtliche Entwicklung der SG Haidmühle: Vom letzten auf den ersten Platz

Lesenswert (15) Lesenswert 10 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 23 / 29
  • Pfeil
  • Pfeil




Die zweite Saison unter Trainer Jürgen Hoffmann (rechts) läuft für die SG Haidmühle bislang deutlich erfolgreicher als zuletzt. − Foto: Alex Escher

Die zweite Saison unter Trainer Jürgen Hoffmann (rechts) läuft für die SG Haidmühle bislang deutlich erfolgreicher als zuletzt. − Foto: Alex Escher

Die zweite Saison unter Trainer Jürgen Hoffmann (rechts) läuft für die SG Haidmühle bislang deutlich erfolgreicher als zuletzt. − Foto: Alex Escher


Sechs Siege in Serie, sieben von acht Saisonspielen gewonnen, bislang bester Angriff der Liga (26 Treffer): Die SG Haidmühle/Philippsreut hat binnen weniger Monate eine beachtliche Entwicklung hingelegt und führt aktuell die Fußball-A-Klasse Freyung als Tabellenführer an. Eine überraschende Zwischenbilanz, schließlich schlossen die Grenzkicker die Saison 2016/2017 als Letzter der A-Waldkirchen ab und konnte das Team von Trainer Jürgen Hoffmann (39) in diesem Sommer nicht verstärkt werden.

Bereits nach acht Spielen haben die Haidmühler und Philippsreuter Fußballer mit 21 Punkten mehr Zähler gesammelt, als in den beiden zurückliegenden Spielzeiten (zwölf und 20). Jürgen Hoffmann, der 2016 Coach der SG ist, analysiert die vielsprechende Zwischenbilanz sachlich: "Die Tabelle stellte uns in den letzten Jahren leider schlechter hin, als wir sind. Momentan haben wir endlich keine verletzten Spieler mehr, dazu kommt, dass auch unsere Studenten immer hier sind", sagt der 39-Jährige. Wo letzte Saison in einem Training unter der Woche nur drei bis fünf Spieler zur Verfügung standen, kann der gebürtige Vorderfreundorfer jetzt zwölf bis 15 Kicker begrüßen. "Es lässt sich einfach besser arbeiten, ich kann auf mindestens 18 Spieler zurückgreifen, das belebt die Mannschaft und steigert die Euphorie", freut sich der Übungsleiter.

Auch eine Systemumstellung trägt endlich Früchte, nach einem Jahr Eingewöhnung spielen sich mehr und mehr Automatismen ein. Über gute Einzelspieler verfügt die SG Haidmühle stets, doch aktuell bilden sie auch ein starkes Mannschaftsgefüge. − pit/redMehr zum Thema lesen Sie am Donnerstag, 14. September, im Heimatsport der PNP (FRG-Ausgaben, Online-Kiosk) – oder hier als registrierter Abonnent.












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2017
Dokument erstellt am









Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
TSV Klingenbrunn
15
38:11
37
2.
SG Haidmühle/Philippsreut
15
44:22
37
3.
DJK-SV St. Oswald
15
53:23
30
4.
SV Hohenau II
15
33:20
30
5.
SC Herzogsreut
15
35:22
29
6.
SV Perlesreut II
13
40:16
26
7.
TSV Spiegelau
16
26:36
21
8.
SV Riedlhütte II
15
32:30
20
9.
TSV Schönberg II
15
31:40
18
10.
Spvgg Oberkreuzberg
15
24:35
14
11.
DJK-SG Schönbrunn II
15
17:40
10
12.
TSV Mauth II
16
16:51
7
13.
SV Zenting II
16
15:58
3




"Er ist eine absolute Führungsfigur": Schaldings sportlicher Leiter Markus Clemens zeigt sich von Markus Gallmaiers derzeitigen Leistungen angetan. Der SVS-Stürmer war mit seinen Toren und Vorbereitungen zuletzt häufig der "Türöffner". Gegen Rosenheim durfte der 25-Jährige die Grün-Weißen als Kapitän auf den Rasen führen. − Fotos: Andreas Lakota

Hinten sicher, vorne brandgefährlich – es ist fast schon unheimlich, was der SV Schalding...



Derby auf Sandplatz: Freitagabend, Flutlicht und ein Nachbarduell zwischen dem SV Perlesreut um Marco Sterr (im Vordergrund) und dem SV Schöfweg. Da sollten doch einige Zuschauer vorbeikommen, oder? − Fotos: Michael Duschl

Es ist kein Geheimnis, dass die Bezirksliga-Fußballer des SV Perlesreut und des SV Schöfweg die...



Müssen sich Amateur-Kicker bald auf eine neue Spielordnung einstellen? Der Bayerische Fußball-Verband will darüber mit den Vereinen sprechen. − Foto: Andreas Lakota

Der Bayerische Fußball-Verband (BFV) will für mehr Durchblick in seinem Paragrafen-Dschungel sorgen...



Eine klasse Besetzung kann das VR Bank Rottal-Inn Hallen-Masters des ASCK Simbach vorweisen. Mit dabei sind zahlreiche Top-Clubs wie der FC Bayern München (Bild vom Sonnenland-Cup der Spvgg Hacklberg im Viertelfinale gegen Grashoppers Zürich). − Foto: Sigl

"Ein absolutes Top-Turnier, das es in dieser Form noch nie in unserer Region...



Bekam für seine Leistung gegen Anderlecht Sonderlob: Bayern-Youngster Marco Friedl. − Foto: dpa

Mit ihm hatte keiner gerechnet, nicht einmal er selbst. Der 19 Jahre junge Österreicher Marco Friedl...





Spielt künftig wieder für den VfB Passau-Grubweg: Nikola Vasic. − Foto: Lakota

Der VfB Passau-Grubweg kann für den Aufstiegskampf in der A-Klasse Passau eine bekannte Verstärkung...



Frustriert: Tiefenbach-Coach Axel Dichtl. − Foto: Lakota

Vier bittere Pleiten im Spätherbst, nur magere 17 Punkte aus 20 Saisonspielen...



"Wir werden keinen Protest gegen das Tor einlegen", sagt Natternbergs Trainer Peter Gallmaier. − Foto: Helmut Müller

Es gibt nur weniges, das an diesem Treffer zum 2:2-Endstand im Spiel der Kreisliga Straubing...



Die Spuren einer illegalen Rallyefahrt: So sieht der Rasenplatz in Aunkirchen aus. − Foto: FCA

Als wäre der starke Regen am Wochenende nicht schon genug gewesen: Beim FC Aunkirchen wurde am...



Sie jubeln weiter: Sechs der letzten sieben Spiele konnte der SV Schalding gewinnen. − Foto: Lakota

Ein Jahres-Heimfinale nach Maß hat der SV Schalding in der Regionalliga Bayern hingelegt...





Schlagzahl nochmals erhöhen: Passaus Trainer Benedikt Wagner will nach dem Winter noch mehr Gas geben. − Foto: Lakota

53 von 60 – so lautet die beeindruckende Punktebilanz, die der 1.FC Passau in der Bezirksliga...







Facebook










realisiert von Evolver