• pnp.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





14.09.2017 | 10:42 Uhr

Beachtliche Entwicklung der SG Haidmühle: Vom letzten auf den ersten Platz

Lesenswert (15) Lesenswert 10 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Die zweite Saison unter Trainer Jürgen Hoffmann (rechts) läuft für die SG Haidmühle bislang deutlich erfolgreicher als zuletzt. − Foto: Alex Escher

Die zweite Saison unter Trainer Jürgen Hoffmann (rechts) läuft für die SG Haidmühle bislang deutlich erfolgreicher als zuletzt. − Foto: Alex Escher

Die zweite Saison unter Trainer Jürgen Hoffmann (rechts) läuft für die SG Haidmühle bislang deutlich erfolgreicher als zuletzt. − Foto: Alex Escher


Sechs Siege in Serie, sieben von acht Saisonspielen gewonnen, bislang bester Angriff der Liga (26 Treffer): Die SG Haidmühle/Philippsreut hat binnen weniger Monate eine beachtliche Entwicklung hingelegt und führt aktuell die Fußball-A-Klasse Freyung als Tabellenführer an. Eine überraschende Zwischenbilanz, schließlich schlossen die Grenzkicker die Saison 2016/2017 als Letzter der A-Waldkirchen ab und konnte das Team von Trainer Jürgen Hoffmann (39) in diesem Sommer nicht verstärkt werden.

Bereits nach acht Spielen haben die Haidmühler und Philippsreuter Fußballer mit 21 Punkten mehr Zähler gesammelt, als in den beiden zurückliegenden Spielzeiten (zwölf und 20). Jürgen Hoffmann, der 2016 Coach der SG ist, analysiert die vielsprechende Zwischenbilanz sachlich: "Die Tabelle stellte uns in den letzten Jahren leider schlechter hin, als wir sind. Momentan haben wir endlich keine verletzten Spieler mehr, dazu kommt, dass auch unsere Studenten immer hier sind", sagt der 39-Jährige. Wo letzte Saison in einem Training unter der Woche nur drei bis fünf Spieler zur Verfügung standen, kann der gebürtige Vorderfreundorfer jetzt zwölf bis 15 Kicker begrüßen. "Es lässt sich einfach besser arbeiten, ich kann auf mindestens 18 Spieler zurückgreifen, das belebt die Mannschaft und steigert die Euphorie", freut sich der Übungsleiter.

Auch eine Systemumstellung trägt endlich Früchte, nach einem Jahr Eingewöhnung spielen sich mehr und mehr Automatismen ein. Über gute Einzelspieler verfügt die SG Haidmühle stets, doch aktuell bilden sie auch ein starkes Mannschaftsgefüge. − pit/redMehr zum Thema lesen Sie am Donnerstag, 14. September, im Heimatsport der PNP (FRG-Ausgaben, Online-Kiosk) – oder hier als registrierter Abonnent.












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2018
Dokument erstellt am






Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
TSV Klingenbrunn
24
61:14
57
2.
DJK-SV St. Oswald
24
99:30
57
3.
SG Haidmühle/Philippsreut
24
70:30
56
4.
SC Herzogsreut
24
63:35
50
5.
SV Hohenau II
24
55:34
49
6.
SV Perlesreut II
24
60:37
40
7.
TSV Spiegelau
24
35:61
28
8.
TSV Schönberg II
24
49:64
27
9.
DJK-SG Schönbrunn II
24
36:56
25
10.
Spvgg Oberkreuzberg
24
36:51
25
11.
SV Riedlhütte II
24
41:62
23
12.
TSV Mauth II
24
25:68
11
13.
SV Zenting II
24
19:107
3




Der neue Künzinger Trainer Thomas Prebeck (li.) mit seinem "Co" Wolfgang Hofer (r.) und den Zugängen aus dem Jugendbereich: Michael Schwarzmeier (v.l.), Tobias Pirkl, Florian Pfaffinger, Andreas Gröll, und Christoph Obernhuber. Auf dem Foto fehlen Levin Koch und Michael Wolf. − Foto: Reinhard Bauer

Eins ist sicher: Die Spieler gehen dem Bezirksligisten FC Künzing in naher Zeit nicht aus...



Mit vielen neuen Gesichtern nimmt der FC Ruderting die Saison 2018/19 in Angriff. Im Bild (hinten v.l.) 2. Vorstand Robert Hackl, Igor Tesic, Johannes Stadler, Herbert Kirchberger, Andreas Lindner, Sepp Gsödl, Abteilungsleiter Charly Höller, 1. Vorstand Kurt Baumgartner; vorne v.l. Nicolas Stadlbauer, Jan Ritzer, Paul Jochmann, Fabian Streifinger, Lukas Bachl und Mario Hödl. − Foto: FCR

Die Depression ist beim FC Ruderting nach dem bitteren Abstieg aus der Kreisliga verflogen...



Spielertrainer Florian de Prato, an dessen möglicher Ablösung sich der Zwist in den letzten Wochen der abgelaufenen Saison entzündet hatte, verkündete seinen Wechsel zum Bezirksliga-Absteiger Spvgg Haidhausen. − Foto: Lakota

Das 0:2 gegen den SB DJK Rosenheim war der vorerst letzte Auftritt des TSV Moosach im überregionalen...



Der jüngste Neuzugang wurde am Mittwochvormittag vorgestellt: Quirin Moll, hier mit dem Sportlichen Leiter Günther Gorenzel, besetzt eine Schlüsselstelle im Mittelfeld der Löwen. − Foto: 1860

Es wird eine harte Saison für Daniel Bierofka. Nicht, weil der TSV 1860 München in der Dritten Liga...



Das Wacker-Trainerteam konnte vor allem in der zweiten Halbzeit "wichtige Erkenntnisse" gewinnen. − Foto: Butzhammer

Erste Testspielniederlage für den SV Wacker Burghausen. Nach dem 6:0-Sieg am Samstagin Passau musste...





Jetzt sind auch die A-Klassen im Kreis Ost eingeteilt. − Foto: Lakota

Das Spekulieren hat ein Ende: Jetzt ist auch die A-Klassen-Einteilung im neuen Fußballkreis Ost fix...



Die Kreisklassen sind eingeteilt. − Foto: Lakota

Seit Wochen wird diskutiert, spekuliert und gerechnet. Wie werden nach der Kreisreform die Klassen...



Die fünf Kreisklassen im neuen Fußball-Kreis Niederbayern West.

Nachdem die Kreisligen bereits zu Beginn der letzten Woche bereits feststanden...



Ratlosigkeit herrschte beim deutschen Trainerteam um Jogi Löw und Assistent Thomas Schneider. − Foto: dpa

Nichts hören, nichts sehen, nichts sagen. Nach dem alarmierenden Auftakt-Crash gegen Mexiko zogen...



Einen beiläufigen Klaps bekommt Mesut Özil nach Spielschluss von Nationalmannschafts-Manager Oliver Bierhoff. Beim 0:1 zum WM-Start gegen Mexiko bleibt der Regisseur wie viele seiner Teamkollegen blass. − Foto: dpa

Die deutsche Elf in der Einzelkritik nach der Auftaktniederlage gegen Mexiko: Neuer: Spielte nach...







Facebook










realisiert von Evolver