• pnp.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





21.11.2016 | 16:03 Uhr

Zwei Neuzugänge für SC Herzogsreut – Trainer Otto Freund verlängert

Lesenswert (8) Lesenswert ein KommentarKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Bleibt in Herzogsreut: Otto Freund wird den SCH auch in der Saison 2017/18 trainieren. − Foto: hew

Bleibt in Herzogsreut: Otto Freund wird den SCH auch in der Saison 2017/18 trainieren. − Foto: hew

Bleibt in Herzogsreut: Otto Freund wird den SCH auch in der Saison 2017/18 trainieren. − Foto: hew


Mit einer guten Nachricht endet das Jahr für den SC Herzogsreut: Trainer Otto Freund hat sich entschieden, den A-Klassisten auch in der Saison 2017/18 zu trainieren. Mit dieser Verlängerung möchte der SC einerseits die Arbeit des Röhrnbachers würdigen und andererseits frühzeitig für klare Verhältnisse sorgen.

Entgegen den zuletzt zunehmenden Trainerdiskussionen und -entlassungen auf Kreisebene stellten die Herzogsreuter den erfahrenen Otto Freund – trotz sechs Niederlagen in Serie im Spätsommer – nie infrage. "Zwar wollen auch wir Erfolg, klar. Dennoch sind wir keine Profis, die gleich am Trainerstuhl sägen, wenn es mal nicht läuft. Dann gilt es, miteinander wieder erfolgreich zu sein. Genau das ist es doch, was den Amateurfußball ausmacht – Zusammenhalt und Bodenständigkeit", begründet Abteilungsleiter Helmut Weigerstorfer die Verlängerung.

Diese Einstellung ist einer der Hauptgründe, warum sich Otto Freund – trotz mehrerer Anfragen – dazu entschlossen hat, den Herzogsreutern treu zu bleiben. "Ich wünsche mir, dass die Zusammenarbeit mit den Funktionären weiterhin so gut und vertrauensvoll funktioniert." Der C-Lizenz-Inhaber, der sich über große Beliebtheit im 450-Seelen-Dorf erfreut, möchte die junge Mannschaft um Kapitän Frank Gibis weiter voranbringen. Trotz einer beispiellosen Verletzungsmisere – teilweise fielen zehn (!) Stammspieler aus – haben sich die Herzogsreuter stabilisiert. Das anvisierte Ziel, ein Platz unter den ersten fünf der A-Klasse Freyung-Grafenau, ist in Reichweite. Auch spielerisch hat sich die Mannschaft, für die sporadisch auch wieder der frühere Trainer Marco Wetscheck aufläuft, weiterentwickelt. Die unnötigen, teils heftigen Niederlagen sehen die Verantwortlichen darin begründet, dass infolge der vielen Verletzten die Mannschaft oft umgestellt werden musste.

Die Winterpause will man nun nutzen, die rekonvaleszenten Spieler wieder in die Mannschaft zu integrieren. Damit Versäumtes möglichst schnell aufgeholt werden kann, startet die Freund-Truppe bereits am 26. November in die Vorbereitung, deren Höhepunkt das Trainingslager in Melk in der Wachau (16. bis 19. März) sein wird. Auch am FRG-Hallencup werden Plöchinger, Pongratz & Co. teilnehmen. Neu dabei sein werden Bastian Denk (20; kommt vom SV Perlesreut) und Alexander Hidringer (26; kommt vom SV Oberpolling). Zwei Neuzugänge, die hervorragend ins Mannschaftsgefüge passen, wie Abteilungsleiter Helmut Weigerstorfer findet. "Ich bin davon überzeugt, dass sich Alex und Basti schnell integrieren werden." − red












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2017
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am









Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
TSV Klingenbrunn
15
38:11
37
2.
SG Haidmühle/Philippsreut
15
44:22
37
3.
DJK-SV St. Oswald
15
53:23
30
4.
SV Hohenau II
15
33:20
30
5.
SC Herzogsreut
15
35:22
29
6.
SV Perlesreut II
13
40:16
26
7.
TSV Spiegelau
16
26:36
21
8.
SV Riedlhütte II
15
32:30
20
9.
TSV Schönberg II
15
31:40
18
10.
Spvgg Oberkreuzberg
15
24:35
14
11.
DJK-SG Schönbrunn II
15
17:40
10
12.
TSV Mauth II
16
16:51
7
13.
SV Zenting II
16
15:58
3




"Der Schiedsrichter hat stets die Würde seines Ehrenamtes zu wahren und alles zu vermeiden, was dem Ansehen der Schiedsrichter abträglich ist", heißt es in §10 Absatz 2 der Schiedsrichterordnung. − Foto: Arne Dedert/dpa

Im vergangenen Jahr sorgte Schiedsrichter Franz Wührer (63) mit seinem Verhalten bei einem...



Weiter Gas geben und nur von Spiel zu Spiel schauen, lautet die Devise von Schaldings Spielertrainer Stefan Köck. − Foto: Lakota

Am SV Schalding kommt man derzeit nur schwer vorbei, wenn man sich für die Fußballszene in Bayern...



Im Fokus anderer Clubs: Sascha Marinkovic. − Foto: Lakota

Mit Rückenwind reist der SV Wacker Burghausen am heutigen Samstag in der Fußball-Regionalliga Bayern...



Das Hinspiel zwischen Passau und Schalding endete mit 4:0 für den 1.FC. − Foto: Andreas Lakota

Derbys in Freyung, Seebach und Schalding: Der letzte reguläre Spieltag des Kalenderjahres 2017 in...



Neuer Trainer in Eging: Rainer Boxleitner. − Foto: Sigl

Der FC Eging hat einen neuen Trainer. Ab dem Frühjahr wird der Passauer Kreisligist von Rainer...





Spielt künftig wieder für den VfB Passau-Grubweg: Nikola Vasic. − Foto: Lakota

Der VfB Passau-Grubweg kann für den Aufstiegskampf in der A-Klasse Passau eine bekannte Verstärkung...



Matchwinner beim Schaldinger Sieg über Burghausen: Alex Kurz, der den Ball mit links zum 2:1 ins Netz knallte. − Foto: Andreas Lakota

Derbysieg für den SV Schalding-Heining: Im Heimspiel gegen Wacker Burghausen lag der Regionalligist...



"Wir werden keinen Protest gegen das Tor einlegen", sagt Natternbergs Trainer Peter Gallmaier. − Foto: Helmut Müller

Es gibt nur weniges, das an diesem Treffer zum 2:2-Endstand im Spiel der Kreisliga Straubing...



Da "staubt" es: Hutthurm II besiegte daheim die SG Waldkirchen II/Böhmzwiesel mit 5:2. − Foto: Lakota

Mit einer verdienten, aber überraschenden Niederlage in Nottau ist das Sportjahr für die...



Die Spuren einer illegalen Rallyefahrt: So sieht der Rasenplatz in Aunkirchen aus. − Foto: FCA

Als wäre der starke Regen am Wochenende nicht schon genug gewesen: Beim FC Aunkirchen wurde am...







Facebook










realisiert von Evolver