• pnp.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Artikel Panorama

06.08.2014 | 09:43 Uhr

Lemberger und Früchtl: FC Bayern holt diese zwei niederbayerischen Top-Talente

von Stefan Holzinger

Lesenswert (28) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken








Niederbayern und die angrenzende Inn-Salzach-Region in Oberbayern – das ist ein gutes Pflaster für den Fußball-Nachwuchs. Der das sagt, muss es wissen: FC-Bayern-Chefscout Jürgen Jung (38). "Wo kommen denn die meisten Talente her", fragte kürzlich das Magazin Focus – und Jungs klare Antwort lautete: "In Bayern ist das Allgäu ein Gebiet, aus dem immer wieder gute Talente kommen. Niederbayern und das Inn-Salzach-Gebiet sind normalerweise auch gute Ecken, in der viele Talente aufwachsen." Naheliegend, dass auch diesen Sommer wieder Jugendliche aus der Region den Sprung in die Profi-Schmieden einiger Clubs schafften und auch wagten. Zwei davon sogar zum großen FC Bayern. Christian Früchtl und Stefan Lemberger. heimatsport.de stellte die beiden niederbayerischen Top-Talente kurz vor.

Eine ausführliches Portät über die beiden lesen Sie in Ihrer Heimatszeitung, Sportteil. Dort erscheint in den nächsten Tagen die Serie "Der Traum vom Profi-Fußball". Lesen Sie, wie es im Fußballinternat zugeht, was es für die Eltern heißt, wenn der Sprössling mit 14 Jahren für den Fußball sein Zuhause verlässt. Auch ehemalige Jung-Profis berichten, wie ihr Traum zerplatzte. . .

Stefan Lemberger (14, Stephansposching)



Lemberger? Der Name ist natürlich in ostbayerischen Fußballkreisen ein Begriff. Stefans Vater Ludwig war als Mittelfeldspieler und Trainer bei etlichen Vereinen in Niederbayern aktiv. Und Onkel Helmut Lemberger (44), aktuell Coach von Bezirksligist Spvgg Plattling, brachte es als Berufsfußballer immerhin bis in die 2. Bundesliga zur Spvgg Unterhaching (41 Spiele/11 Tore), lief auch für ostbayerische Spitzenclubs wie Wacker Burghausen, Jahn Regensburg oder SV Schalding auf. Das Talent also ist Stefan offenbar in die Wiege gelegt worden.

Keine Ronaldo-Frisur, keine Allüren, nicht groß gewachsen. Stefan Lemberger (14) wirkt unauffällig – zumindest außerhalb des Spielfeldes. Kommen Ball und Gegner hinzu, trifft der kleine Wirbelwind meist die richtige Entscheidung und weiß sich in Szene zu setzen. Der 28. Juli 2014 wird immer ein besonderer Tag für den Stephansposchinger sein – Trainingsauftakt mit der U15-Mannschaft des FC Bayern, seinem neuen Verein. "Der Kontakt zu Bayern entstand nach einigen Sichtungen in Deggendorf und der Bayernauswahl-Mannschaft", berichtet Stefans Vater Ludwig Lemberger. Die Münchner luden zum Probetraining − und das Talent aus Niederbayern hinterließ einen bleibenden Eindruck. Er durfte wiederkommen. Und überzeugte erneut. So sehr, dass der Rekordmeister dem Mittelfeldspieler einen Platz im Internat reservierte – einen von nur zwölf Plätzen in seinem Jahrgang, wenn Stefan den Schritt wagen wolle. . . Und der wollte natürlich.

Christian Früchtl (14, Bischofsmais)

Zuerst die Einladung zum Probetraining beim FC Bayern München. Dann die Verpflichtung. Jetzt sogar die Berufung in die U15-Nationalmannschaft. Von Null auf 100 innerhalb fünf Monate. Der junge Torwart Christian Früchtl hat einen steilen Aufstieg hinter sich. Und das, obwohl er den Fußball nicht unbedingt in Genen hat. "Ich weiß nicht woher mein Sohn das Talent hat. Ich selbst habe noch nie Fußball gespielt", meint sein Vater Erwin und ist dabei richtig stolz auf seinen Sprössling.

Die Spvgg Deggendorf holte den Jugendlichen einst aus Bischofsmais. Gleichzeitig wurde Früchtl als Torhüter in die Bayernauswahl aufgenommen. Durch gute Leistungen im Verein und der Auswahlmannschaft empfahl er sich für ein Probetraining bei den Bayern. Das Angebot folgte auf dem Fuß. "Direkt nach der Sichtung beim Probetraining bot man uns einen Internatsplatz an", erzählt Christians Vater und meint, dass die Familie die letztendliche Entscheidung schnell traf. "Meine Frau und ich ließen Christian die Wahl offen. Aber Christian brauchte keine großartige Bedenkzeit. Zwei Tage später sagten wir bei Bayern zu." Und dem Sohn gefällt’s von Beginn an bestens.

Die körperlichen Voraussetzungen für höhere Aufgaben erfüllt Christian bereits im Alter von 14 Jahren: 1.90 Meter groß, Schuhgröße 50. Und laut Arzt soll er noch weiter wachsen. Prognose: 1,98 Meter ...












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2018
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am








Harter Kampf: Der 1.FC Passau um Maxi Huber, der hier gegen Alexandros Dimespyra zu Boden geht, musste sich Bad Abbach mit 0:2 beugen. (Foto: Mike Sigl)

Generalprobe verpatzt: Der TSV Waldkirchen hat sein letztes Testspiel vor dem Landesligastart...



Nur bedingt zufrieden: 1860-Coach Daniel Bierofka. − Foto: dpa

2:0 geführt – aber am Ende musste man froh sein über einen Punkt: Der Pflichtspielauftakt des...



Der neue Kreisspielleiter Wolfgang Heyne informierte in Alkofen umfassend über die künftigen Modalitäten im Kreis Ost in Sachen Relegation, Toto-Pokal und Hallen-Spielbetrieb. − Foto: Mike Sigl

Die Kreisreform im niederbayerischen Fußball und ihre konkreten Auswirkungen auf den künftigen...



Abgang in Ampfing: Der bisherige TSV-Coach Georg Sewald musste kurz vor Beginn der Vorbereitung überraschend seinen Platz räumen. − Foto: Buchholz

Georg Sewald ist nicht mehr Trainer des TSV Ampfing: Der 38-Jährige aus Haiming...



Ja, wo ist denn der Keeper? Der Ball fliegt in Richtung Duisburger Tor, MSV-Torwart Mark Flekken kriegt davon aber nichts mit – er hatte einen Schluck aus seiner Trinkflasche genommen und sich vom Spielfeld weggedreht. − Foto: screenshot Sky/Lakota

Höchststrafe für einen durstigen Torwart: MSV-Schlussmann Mark Flekken kassierte beim 2:1...





Geht da noch was? Roman Nemecek und die Passau Black Hawks könnten die Aufstiegsrunde zur Oberliga Süd doch noch erreichen – am Grünen Tisch. Der Spieler indes hat seinen Vertrag verlängert. − Foto: Daniel Fischer/stock4press

Sportlich haben sie (fast) alles richtig gemacht, die Black Hawks vom EHF Passau: Der...



Die Fans feiern die Black Hawks trotz der Entscheidung, die Passauer nicht nachträglich zu den Playoffs zuzulassen. − Foto: Daniel Fischer/stock4press

Nun ist es amtlich: Die Passau Black Hawks dürfen nicht an den Playoffs zur Oberliga Süd teilnehmen...



Nach 51 Jahren an der Spitze des FC Pipinsried legt Konrad Höß (77) am Freitagabend bei der Jahreshauptversammlung des Vereins sein Amt als Präsident nieder. − Foto: S. Kerpf

Der Kultstatus des FC Pipinsried hängt in erster Linie mit seinem Präsidenten zusammen...



Verlassen den TV Freyung im Sommer gemeinsam: Daniel König und Christian Weber (im Trikot) zieht es zurück zur DJK Karlsbach, wo sie beide das Fußball spielen lernten. Auch der bisherige Trainer Johannes Reidl hat um eine weitere Saison verlängert. Die Vorsitzenden Christoph Mauritz (l.) und Max Petzi (r.) sind darüber hocherfreut. − Fotos: Sven Kaiser, M. Duschl

Ein kräftiges Ausrufezeichen gesetzt hat die DJK Karlsbach. Der Fußball-A-Klassist verpflichtet mit...



Matchwinner in Weiden: René Röthke traf vierfach. (Foto: Rappel)

Nach der Curtis Leinweber-Show am Freitag gegen den ERC Sonthofen gab es für den Deggendorfer SC am...





600 Bergläufer wollen am 22. September den König des Bayerwaldes bezwingen. −Archivfoto: Marco Felgenhauer / Woidlife Photography

Würden Sie freiwillig 64 Kilometer lang am Großen Arber rauf und runter laufen (wollen)...







Facebook










realisiert von Evolver