• pnp.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





Artikel Panorama

06.08.2014 | 09:43 Uhr

Lemberger und Früchtl: FC Bayern holt diese zwei niederbayerischen Top-Talente

von Stefan Holzinger

Lesenswert (28) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken








Niederbayern und die angrenzende Inn-Salzach-Region in Oberbayern – das ist ein gutes Pflaster für den Fußball-Nachwuchs. Der das sagt, muss es wissen: FC-Bayern-Chefscout Jürgen Jung (38). "Wo kommen denn die meisten Talente her", fragte kürzlich das Magazin Focus – und Jungs klare Antwort lautete: "In Bayern ist das Allgäu ein Gebiet, aus dem immer wieder gute Talente kommen. Niederbayern und das Inn-Salzach-Gebiet sind normalerweise auch gute Ecken, in der viele Talente aufwachsen." Naheliegend, dass auch diesen Sommer wieder Jugendliche aus der Region den Sprung in die Profi-Schmieden einiger Clubs schafften und auch wagten. Zwei davon sogar zum großen FC Bayern. Christian Früchtl und Stefan Lemberger. heimatsport.de stellte die beiden niederbayerischen Top-Talente kurz vor.

Eine ausführliches Portät über die beiden lesen Sie in Ihrer Heimatszeitung, Sportteil. Dort erscheint in den nächsten Tagen die Serie "Der Traum vom Profi-Fußball". Lesen Sie, wie es im Fußballinternat zugeht, was es für die Eltern heißt, wenn der Sprössling mit 14 Jahren für den Fußball sein Zuhause verlässt. Auch ehemalige Jung-Profis berichten, wie ihr Traum zerplatzte. . .

Stefan Lemberger (14, Stephansposching)



Lemberger? Der Name ist natürlich in ostbayerischen Fußballkreisen ein Begriff. Stefans Vater Ludwig war als Mittelfeldspieler und Trainer bei etlichen Vereinen in Niederbayern aktiv. Und Onkel Helmut Lemberger (44), aktuell Coach von Bezirksligist Spvgg Plattling, brachte es als Berufsfußballer immerhin bis in die 2. Bundesliga zur Spvgg Unterhaching (41 Spiele/11 Tore), lief auch für ostbayerische Spitzenclubs wie Wacker Burghausen, Jahn Regensburg oder SV Schalding auf. Das Talent also ist Stefan offenbar in die Wiege gelegt worden.

Keine Ronaldo-Frisur, keine Allüren, nicht groß gewachsen. Stefan Lemberger (14) wirkt unauffällig – zumindest außerhalb des Spielfeldes. Kommen Ball und Gegner hinzu, trifft der kleine Wirbelwind meist die richtige Entscheidung und weiß sich in Szene zu setzen. Der 28. Juli 2014 wird immer ein besonderer Tag für den Stephansposchinger sein – Trainingsauftakt mit der U15-Mannschaft des FC Bayern, seinem neuen Verein. "Der Kontakt zu Bayern entstand nach einigen Sichtungen in Deggendorf und der Bayernauswahl-Mannschaft", berichtet Stefans Vater Ludwig Lemberger. Die Münchner luden zum Probetraining − und das Talent aus Niederbayern hinterließ einen bleibenden Eindruck. Er durfte wiederkommen. Und überzeugte erneut. So sehr, dass der Rekordmeister dem Mittelfeldspieler einen Platz im Internat reservierte – einen von nur zwölf Plätzen in seinem Jahrgang, wenn Stefan den Schritt wagen wolle. . . Und der wollte natürlich.

Christian Früchtl (14, Bischofsmais)

Zuerst die Einladung zum Probetraining beim FC Bayern München. Dann die Verpflichtung. Jetzt sogar die Berufung in die U15-Nationalmannschaft. Von Null auf 100 innerhalb fünf Monate. Der junge Torwart Christian Früchtl hat einen steilen Aufstieg hinter sich. Und das, obwohl er den Fußball nicht unbedingt in Genen hat. "Ich weiß nicht woher mein Sohn das Talent hat. Ich selbst habe noch nie Fußball gespielt", meint sein Vater Erwin und ist dabei richtig stolz auf seinen Sprössling.

Die Spvgg Deggendorf holte den Jugendlichen einst aus Bischofsmais. Gleichzeitig wurde Früchtl als Torhüter in die Bayernauswahl aufgenommen. Durch gute Leistungen im Verein und der Auswahlmannschaft empfahl er sich für ein Probetraining bei den Bayern. Das Angebot folgte auf dem Fuß. "Direkt nach der Sichtung beim Probetraining bot man uns einen Internatsplatz an", erzählt Christians Vater und meint, dass die Familie die letztendliche Entscheidung schnell traf. "Meine Frau und ich ließen Christian die Wahl offen. Aber Christian brauchte keine großartige Bedenkzeit. Zwei Tage später sagten wir bei Bayern zu." Und dem Sohn gefällt’s von Beginn an bestens.

Die körperlichen Voraussetzungen für höhere Aufgaben erfüllt Christian bereits im Alter von 14 Jahren: 1.90 Meter groß, Schuhgröße 50. Und laut Arzt soll er noch weiter wachsen. Prognose: 1,98 Meter ...












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2017
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am








"Er ist eine absolute Führungsfigur": Schaldings sportlicher Leiter Markus Clemens zeigt sich von Markus Gallmaiers derzeitigen Leistungen angetan. Der SVS-Stürmer war mit seinen Toren und Vorbereitungen zuletzt häufig der "Türöffner". Gegen Rosenheim durfte der 25-Jährige die Grün-Weißen als Kapitän auf den Rasen führen. − Fotos: Andreas Lakota

Hinten sicher, vorne brandgefährlich – es ist fast schon unheimlich, was der SV Schalding...



Derby auf Sandplatz: Freitagabend, Flutlicht und ein Nachbarduell zwischen dem SV Perlesreut um Marco Sterr (im Vordergrund) und dem SV Schöfweg. Da sollten doch einige Zuschauer vorbeikommen, oder? − Fotos: Michael Duschl

Es ist kein Geheimnis, dass die Bezirksliga-Fußballer des SV Perlesreut und des SV Schöfweg die...



Müssen sich Amateur-Kicker bald auf eine neue Spielordnung einstellen? Der Bayerische Fußball-Verband will darüber mit den Vereinen sprechen. − Foto: Andreas Lakota

Der Bayerische Fußball-Verband (BFV) will für mehr Durchblick in seinem Paragrafen-Dschungel sorgen...



Eine klasse Besetzung kann das VR Bank Rottal-Inn Hallen-Masters des ASCK Simbach vorweisen. Mit dabei sind zahlreiche Top-Clubs wie der FC Bayern München (Bild vom Sonnenland-Cup der Spvgg Hacklberg im Viertelfinale gegen Grashoppers Zürich). − Foto: Sigl

"Ein absolutes Top-Turnier, das es in dieser Form noch nie in unserer Region...



Bekam für seine Leistung gegen Anderlecht Sonderlob: Bayern-Youngster Marco Friedl. − Foto: dpa

Mit ihm hatte keiner gerechnet, nicht einmal er selbst. Der 19 Jahre junge Österreicher Marco Friedl...





Spielt künftig wieder für den VfB Passau-Grubweg: Nikola Vasic. − Foto: Lakota

Der VfB Passau-Grubweg kann für den Aufstiegskampf in der A-Klasse Passau eine bekannte Verstärkung...



Frustriert: Tiefenbach-Coach Axel Dichtl. − Foto: Lakota

Vier bittere Pleiten im Spätherbst, nur magere 17 Punkte aus 20 Saisonspielen...



"Wir werden keinen Protest gegen das Tor einlegen", sagt Natternbergs Trainer Peter Gallmaier. − Foto: Helmut Müller

Es gibt nur weniges, das an diesem Treffer zum 2:2-Endstand im Spiel der Kreisliga Straubing...



Die Spuren einer illegalen Rallyefahrt: So sieht der Rasenplatz in Aunkirchen aus. − Foto: FCA

Als wäre der starke Regen am Wochenende nicht schon genug gewesen: Beim FC Aunkirchen wurde am...



Sie jubeln weiter: Sechs der letzten sieben Spiele konnte der SV Schalding gewinnen. − Foto: Lakota

Ein Jahres-Heimfinale nach Maß hat der SV Schalding in der Regionalliga Bayern hingelegt...





Schlagzahl nochmals erhöhen: Passaus Trainer Benedikt Wagner will nach dem Winter noch mehr Gas geben. − Foto: Lakota

53 von 60 – so lautet die beeindruckende Punktebilanz, die der 1.FC Passau in der Bezirksliga...







Facebook










realisiert von Evolver