• pnp.de
  • regioevent.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





11.09.2017 | 16:06 Uhr

Stell’ Dir vor es ist Länderspiel – und keiner von der Stadt Passau geht hin – Bracht: "Mangelnde Wertschätzung"

Lesenswert (24) Lesenswert 11 KommentareKommentare drucken Drucken


  • Artikel 5 / 18
  • Pfeil
  • Pfeil




Die DFB-Bubis posen nach dem 2:1-Siegtor gegen Israel wie die Großen – ein Offizieller der Stadt Passau interessierte sich freilich nicht fürs Geschehen im Dreiflüssestadion. −Foto: Sigl/Montage Witte

Die DFB-Bubis posen nach dem 2:1-Siegtor gegen Israel wie die Großen – ein Offizieller der Stadt Passau interessierte sich freilich nicht fürs Geschehen im Dreiflüssestadion. −Foto: Sigl/Montage Witte

Die DFB-Bubis posen nach dem 2:1-Siegtor gegen Israel wie die Großen – ein Offizieller der Stadt Passau interessierte sich freilich nicht fürs Geschehen im Dreiflüssestadion. −Foto: Sigl/Montage Witte


Es war eine ganz besondere Partie im Passauer Dreiflüssestadion: das U17-Länderspiel Deutschland gegen Israel (2:1) am Sonntag im Rahmen des "Vier-Nationen-Turniers". Der Kick hatte nicht nur spielerisch einiges zu bieten, sondern war spannend bis zum Schlusspfiff und bedeutete für die Organisatoren viel Arbeit. Aber: "Wir ziehen ein absolut positives Fazit", sagt Tobias Bracht, Geschäftsführer des 1. FC Passau. Enttäuscht zeigt sich Bracht indes von der Stadt Passau. "Wir finden es sehr schade, dass weder beim Spiel noch beim offiziellen DFB-Bankett ein Vertreter der Stadt anwesend war", sagt Bracht. "Wir empfinden das als mangelnde Wertschätzung." Diesen Vorwurf "können wir nicht nachvollziehen", teilte Karin Schmeller vom Büro des Passauer Oberbürgermeisters mit: "Immerhin hat die Stadt Passau in Anerkennung der Bedeutung dieser Veranstaltung dem DFB das Dreiflüssestadion kostenlos zur Ausführung des DFB-Länderspiels der U17 zur Verfügung gestellt."

Vom nationalen Fußball-Verband erntete der ausrichtende 1. FC Passau viel Lob: Seitens des DFB habe man bislang "nur positive Rückmeldungen erhalten". Das gelte für die Organisation, für das Catering und die Bewirtung im Dreiflüssestadion, als auch für die umgesetzten Sicherheitsmaßnahmen. Auch der Stadion-Rasen, der zuvor aufgrund von mehreren Verletzungen von Passauer Spielern für Diskussionsstoff sorgte, wurde "mit einer speziell für die Begegnung angeschafften Maschine gepflegt".

Am Ende sind es knapp 822 Zuschauer, die das Spiel verfolgen. "Bei schönerem Wetter wären es bestimmt ein paar mehr geworden", ist sich Bracht sicher. Insgesamt bleibt ein positiver Eindruck, den die Passauer durch die Ausrichtung des Länderspiels hinterlassen haben. "Wir wollten den Kontakt zwischen DFB und Region herstellen. Ich glaube, das ist uns gelungen", so Tobias Bracht. Er könne sich vorstellen, dass auch in Zukunft Veranstaltungen "in dieser Dimension" im Dreiflüssestadion stattfinden.

Nationalhymne im Dreiflüssestadion – beim U17-Länderspiel zwischen Deutschland und Israel. − Foto: Mike Sigl

Nationalhymne im Dreiflüssestadion – beim U17-Länderspiel zwischen Deutschland und Israel. − Foto: Mike Sigl

Nationalhymne im Dreiflüssestadion – beim U17-Länderspiel zwischen Deutschland und Israel. − Foto: Mike Sigl


Vielleicht klappt’s ja dann mit der Anwesenheit eines städtischen Vertreters. Karin Schmeller begründete die aktuelle Absage wie folgt: "Das ganze Jahr über finden hochinteressante Veranstaltungen in Passau statt. Leider ist es dem Oberbürgermeister und seinen zwei Stellvertretern nicht möglich, an allen Terminen teilzunehmen. Im Übrigen zum Leidwesen der drei Beteiligten. So auch am vergangenen Sonntag beim U17-Länderspiel. Die eingeplante Vertretung der Stadt Passau musste aufgrund anderer Verpflichtungen sehr kurzfristig absagen, so dass keine weitere Vertretung mehr organisiert werden konnte. Für die Teilnahme am Bankett in Bad Birnbach hat sich die Stadt Passau bereits im Vorfeld förmlich entschuldigt, was sich ob der Entfernung von selbst versteht." − fed












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2017
Dokument erstellt am








Doppelpack: Michael Pillmeier traf gegen Hauzenberg II zweimal. − Foto: Lakota

Der 1. FC Passau hat in der Bezirksliga Ost gleich in die Erfolgsspur zurückgefunden...



In einem umkämpften Spiel trennten sich Waldkirchen und Regensburg II mit 1:1. − Foto: Michael Duschl

Bittere Niederlage im Schlager: Vor 780 Zuschauern musste sich der TSV Waldkirchen im...



Ruderting siegte dank eines Last-Minute-Treffers von Alex Bauer gegen Vilshofen. − Foto: Escher

Der SSV Eggenfelden ist in der Kreisliga Passau nach seinem 5:1-Erfolg gegen Kößlarn weiter einsame...



Tittling setzte sich gegen Kirchdorf-Eppenschlag durch. − Foto: Escher

Mit einem verdienten Heimsieg des FC Tittling ist die Kreisliga Bayerwald am Freitagabend ins...



Schwere Zeiten blickt Hohenau um Trainer Andreas Eberl entgegen. − Foto: Duschl

War’s das schon? Der SV Hohenau hat in der Bezirksliga Ost den nächsten großen Dämpfer...





Knapp 900 Zuschauer verfolgten die sechs Spieltage der Herren im vergangenen Jahr. "Das hatten wir früher an einem Tag", sagt Turnierleistungschef Josef Gais. − Fotos: Sven Kaiser

Bei diesen Zahlen schrillen die Alarmglocken: Drei Tage vor Ablauf der Meldefrist für die...



Die DFB-Bubis posen nach dem 2:1-Siegtor gegen Israel wie die Großen – ein Offizieller der Stadt Passau interessierte sich freilich nicht fürs Geschehen im Dreiflüssestadion. −Foto: Sigl/Montage Witte

Es war eine ganz besondere Partie im Passauer Dreiflüssestadion: das U17-Länderspiel Deutschland...



Die zweite Saison unter Trainer Jürgen Hoffmann (rechts) läuft für die SG Haidmühle bislang deutlich erfolgreicher als zuletzt. − Foto: Alex Escher

Sechs Siege in Serie, sieben von acht Saisonspielen gewonnen, bislang bester Angriff der Liga (26...



Neu bei den Passau Black Hawks: der 26-jährige Angreifer Svatopluk Merka (hier noch im Dress des EV Regensburg). − Foto: Imago Archiv

Die Passau Black Hawks haben wie angekündigt noch mal auf dem Transfermarkt zugeschlagen...



Auch er war unzufrieden: Arjen Robben bekam aus seiner Sicht zu wenige Bälle. − Foto: dpa

Erst nach einem energischen Endspurt ist der FC Bayern mit einem standesgemäßen Pflichtsieg gegen...







Facebook






 
 
WAS
WANN
bis
WO
 
SUCHEN NEU
"Herbstrendezvous der Trapper und Indianer"

23.09.2017 /// 10:00 Uhr /// Westernstadt Pullman City /// Eging am See

Die Trapper und Indianer traffen sich in den 1820er und 30er Jahren einmal jährlich mit den...
Das "Wiesnzelt" am Stiglmaierplatz 2017

24.09.2017 /// 18:30 Uhr /// Löwenbräukeller /// München

Sagenhafte Oktoberfestatmosphäre im "Wiesnzelt" vom 15.09. bis 02.10.2017. www.daswiesnzelt.de
Kurkonzert

24.09.2017 /// 19:30 Uhr /// Großes Kurhaus /// Bad Füssing

Es spielt das Kurorchester Bad Füssing unter der Leitung von Anna Hoppa.
mehr
 
WAS
WANN
bis
WO
 
SUCHEN NEU
Vortragsabend mit Rainer M. Schießler

26.09.2017 /// 19:30 Uhr /// Kolpinghaus /// Deggendorf

Mit seinem Programm "Himmel, Herrgott, Sakrament!"
"Woife's LOKschuppen"

27.09.2017 /// 20:00 Uhr /// Lokschuppen /// Simbach/Inn

Woife Berger, alias "Der Fälscher" lädt ein zu Musik, Kabarett und Gesprächen
Onslaught

27.09.2017 /// 20:00 Uhr /// Rockclub Garage /// München

mehr
WAS
 
SUCHEN NEU
mehr







realisiert von Evolver