• pnp.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





12.11.2012 | 14:23 Uhr

"Jagdszenen" und übelste Beschimpfungen: Beim Damenfußball in Ruderting fliegen die Fetzen

Lesenswert (12) Lesenswert 3 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Verlässt den FC Ruderting nach acht Jahren: Sarah Edlbauer (am Ball). Sie schließt sich, weil sie studienbedingt nach Regensburg zieht, dem Bayernligisten SC Regensburg an.  − Foto: Kaiser/rogerimages.de

Verlässt den FC Ruderting nach acht Jahren: Sarah Edlbauer (am Ball). Sie schließt sich, weil sie studienbedingt nach Regensburg zieht, dem Bayernligisten SC Regensburg an.  − Foto: Kaiser/rogerimages.de

Verlässt den FC Ruderting nach acht Jahren: Sarah Edlbauer (am Ball). Sie schließt sich, weil sie studienbedingt nach Regensburg zieht, dem Bayernligisten SC Regensburg an.  − Foto: Kaiser/rogerimages.de


Die Landesliga-Kickerinnen des FC Ruderting haben zum Abschluss der Vorrunde gegen den Tabellenletzten FC Donauwörth nochmals aufgetrumpft und einen sicheren 5:2-Sieg gelandet. Bevor die drei Punkte in trockenden Tüchern waren, flogen jedoch richtig die Fetzen − den Gästespielerinnen brannten nicht nur einmal die Sicherungen durch.

Der FCR führte nach Toren von Johanna Maier (9.), Julia Zechmann (13.) und Ina Fuchshuber (24) schnell mit 3:0 − das Spiel war praktisch entschieden. Doch das hinderte die Mädels vom Gast aus Donauwörth nicht daran, weiter richtig zur Sache zu gehen. So wurde Johanna Maier von Sandra Melan brutal von hinten umgetreten. Schiedsrichterin Yvonne Bischof bestrafte dieses grobe Foul nur mit "Gelb" (19.). Als in der 38. Minute Julia Zechmann im Strafraum brutal von den Beinen geholt wurde, es gab Strafstoß, aber keine Verwarnung. Aus Rudertinger Sicht wäre "Rot" abgebracht gewesen. Den Strafstoß verwandelte Sarah Edlbauer sicher zum 4:1. Sie stand für die verhinderte Theresa Butscher im Tor und machte zum Leidwesen für den Verein und der Mannschaft ihr letztes Spiel für Ruderting. Edlbauer wechselt nach acht Jahren zum SC Regensburg in die Bayernliga.

Im Anschluss brannten bei Gästespielerin Franziska Lechner die Sicherungen durch. Sie säbelte Verena Eichinger von hinten um und wurde daraufhin mit "Rot" vom Platz geschickt. Die Schiedsrichterin beurteilte dieses Foulspiel angeblich sogar als "Körperverletzung". Verena Eichinger musste daraufhin auch ausgewechselt werden. Noch vor dem Halbzeitpfiff erhöhte Ute Friedl auf 5:1.

Die zweite Halbzeit war von ein paar unschönen Szenen neben dem Platz begleitet. Der Mannschaftsbetreuer der Gäste beschimpfte laut Mitteilung des Vereins "auf übelste Art und Weise die Rudertinger Zuschauer und auch Abteilungsleiter Rainer Liebl". Als er auch noch auf die Schiedsrichterin losging, stellte diese ihn vom Platz.












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2017
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am








Bitter: Gleich fünfmal ließ es Landshut im Deggendorfer Kasten klingeln. − Foto: Rappel

Schmerzhafte Niederlage vor ausverkauftem Haus: Der Deggendorfer SC verliert ein hart geführtes...



Neuer Landkreismeisiter: Der TSV Karpfham. − Foto: Sigl

Riesen-Überraschung bei der Passauer Landkreismeisterschaft im Hallenfußball: Am Ende eines...



Das Trikot des SV Mehring wird Christoph Popp (Mitte) künftig wieder überstreifen. Das freut auch die Fußball-Abteilungsleiter Stefan Neumeier (links) und Richard Nömaier. − Foto: Zucker

Die Spatzen hatten es bereits von den Dächern gepfiffen, jetzt ist es offiziell: Angreifer Christoph...



Trainer Alex Geiger (3 v.l.) kann in der kommenden Saison auf viele Spieler des jetzigen Kaders bauen. − Foto: Lakota

Vorweihnachtliche Freude beim FC Sturm Hauzenberg. Der Landesligist hat einige wichtige...



War mächtig angefressen: Uli Hoeneß. − Foto: dpa

Das war mal wieder, der alte Uli Hoeneß: Dem Bayern-Präsident ist bei einer Befragung von...





Zwei Stifte, zwei Pfeiferl und irgendwann auch mit Headset: So trat der junge Schiedsrichter Tobias Baumann elf Jahre lang auf die Fußballplätze. Das Foto zeigt ihn bei seinem letzten offiziellen Einsatz: beim Landesligaspiel des SV Hutthurm gegen den FC Sturm Hauzenberg am Freitag, den 5. Mai 2017. − Foto: Michael Duschl

Schiri Tobias Baumann aus Seebach pfeift schon im Alter von 25 Jahren in der Regionalliga...



Der deutsche Fußball-Meister Bayern München trifft im Achtelfinale der Champions League auf Besiktas...



Zum zehnten Mal Cupsieger: Der TSV Mauth mit Trainer Franz Lenz (vorne links). - Sven Kaiser

Der TSV Mauth hat zum zehnten Mal in der Geschichte der FRG-Landkreismeisterschaft im Hallenfußball...



Hat sich für höhere Aufgaben empfohlen: Felix Brunner (2. von links) wechselt von Deggendorf ins Nachwuchsleistungszentrum des FC Bayern. − Foto: Stefan Ritzinger

Felix Brunner wird ein Roter: Der 13 Jahre alte Stürmer der Spvgg Grün-Weiß Deggendorfer...



Pfarrer Alexander Aulinger (l.) und Bürgermeister Josef Putz sind derzeit kommissarisch an der Spitze des FC Salzweg. Sie müssen unter anderem die Kassenberichte rekonstruieren − der Kassiers-Posten war jahrelang verwaist. Und offenbar reicht das Geld nicht mal für Weihnachtsfeiern. (Foto: PNP/Jäger)

Liegt beim FC Salzweg doch etwas mehr im Argen? Nach den Turbulenzen um die Vereinskasse wurden nun...





Pfarrer Alexander Aulinger (l.) und Bürgermeister Josef Putz sind derzeit kommissarisch an der Spitze des FC Salzweg. Sie müssen unter anderem die Kassenberichte rekonstruieren − der Kassiers-Posten war jahrelang verwaist. Und offenbar reicht das Geld nicht mal für Weihnachtsfeiern. (Foto: PNP/Jäger)

Liegt beim FC Salzweg doch etwas mehr im Argen? Nach den Turbulenzen um die Vereinskasse wurden nun...







Facebook










realisiert von Evolver