• pnp.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





14.11.2017 | 16:25 Uhr

Passauerinnen holen im Nachsitzen Herbstmeisterschaft – Verrücktes Rudertinger 4:4

Lesenswert (5) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken


  • Artikel 5 / 10
  • Pfeil
  • Pfeil




Bei ihrem letzten Einsatz für den 1.FC Passau durfte die studienbedingt nach Würzburg wechselnde Andrea Hainthaler (links) noch die Herbstmeisterschaft feiern. − Foto: Mike Sigl

Bei ihrem letzten Einsatz für den 1.FC Passau durfte die studienbedingt nach Würzburg wechselnde Andrea Hainthaler (links) noch die Herbstmeisterschaft feiern. − Foto: Mike Sigl

Bei ihrem letzten Einsatz für den 1.FC Passau durfte die studienbedingt nach Würzburg wechselnde Andrea Hainthaler (links) noch die Herbstmeisterschaft feiern. − Foto: Mike Sigl


Zum Jahresausklang der Landesliga Süd hatten die Fußballerinnen des FC Ruderting ihr Heimspiel gegen Pfersee Augsburg witterungsbedingt auf den Thyrnauer Kunstrasenplatz verlegt. Und dort bekamen die Zuschauer eine verrückte Partie geboten, die mit 4:4 endete.

Das Heimteam legte gleich los wie die Feuerwehr, um die Tabellenführung zu behalten. Nach fünf Minuten die verdiente Führung. Teresa Schmöller legt quer auf Johanna Maier, die sicher verwandelte. Ruderting rannte an und hatte mehrfach gute Tormöglichkeiten, vergab diese aber fahrlässig. Genau in diese Phase fiel das 1:1. Eine Rudertinger Abwehrspielerin schoss eine Gegenspielerin an, von der sprang der Ball zu einer Augsburgerin in deutlicher Abseitsposition. SR Lukas Kainz (Niederalteich) ließ aber weiterspielen, Lena Fritz traf zum Ausgleich.

Bitter für Johanna Maier: Ihre drei Treffer reichten dem FC Ruderting gegen Pfersee Augsburg nicht zum Sieg. − Foto: Sven Kaiser

Bitter für Johanna Maier: Ihre drei Treffer reichten dem FC Ruderting gegen Pfersee Augsburg nicht zum Sieg. − Foto: Sven Kaiser

Bitter für Johanna Maier: Ihre drei Treffer reichten dem FC Ruderting gegen Pfersee Augsburg nicht zum Sieg. − Foto: Sven Kaiser


Das Heimteam war geschockt und ließ die Gäste gewähren, die aber nichts aus ihren Chancen machten. Nach einer halben Stunde kam Ruderting wieder in die Gänge und erzielte erneut durch Maier die Führung. Kurz vor der Pause aber wiederum der Ausgleich durch Lena Fritz.

Nach Wiederanpfiff verhinderte FCR-Torfrau Theresa Butscher gleich zweimal den Rückstand. In der 51. Minute war sie aber machtlos, als erneut Lena Fritz zum 2:3 vollstreckte. Ruderting reagierte. Keine fünf Minuten später lupfte Teresa Schmöller den Ball zum Ausgleich über Keeperin Sylvia Uka ins Netz. Das Heimteam legte nach: Johanna Maier sorgte mit ihrem dritten Treffer für das 4:3. Aber auch die Fuggerstädterinnen ließen sich nicht lumpen. Durch einen spektakulären Freistoß schaffte Sarah Schuster den neuerlichen Gleichstand (71.). Beide Mannschaften spielten danach auf Sieg, ein weiterer Treffer wollte aber hüben wie drüben nicht gelingen. Nach vier Heimsiegen war dies der erste Rudertinger Punktverlust als Gastgeber. Dennoch geht das Team von Interimscoach Patrick Madl mit einem Punkt Vorsprung als Tabellenführer in die Winterpause.

FC Ruderting: Theresa Butscher – Sigrid Schweiter (67. Julia Wimmer), Anna Putz, Ina Fuchshuber (61. Cornelia Eibl), Theresa Eder, Antonia Kaspar, Teresa Schmöller (88. Lisa Maria Butscher), Katrin Meszaros, Julia Hufsky, Anja Kratschmann, Johanna Maier; SR Lukas Kainz (Niederalteich); 70. Tore: 1:0 Johanna Maier (5.); 1:1 Lena Fritz (10.); 2:1 Johanna Maier (30.); 2:2/2:3 Lena Fritz (43./51.); 3:3 Teresa Schmöller (55.); 4:3 Johanna Maier (61.); 4:4 Sarah Schuster (71.).

Bezirksoberliga1.FC Passau – Vilslern 4:0: Mit einem überzeugendem 4:0 konnten die Damen des 1.FCP Frauenbiburg II noch die Herbstkrone entreißen. Die Gastgeberinnen gingen hochmotiviert ans Werk und setzten den Gegner permanent unter Druck. Julia Habereder ließ zunächst eine Großchance aus (2.), in der 7. Minute vollstreckte aber Neuzugang Sarah Schütz zum 1:0. Drei Minuten später schon das 2:0, als Vilslerns Verteidigerin Christine Dittmann vor der einschussbereiten Sarah Schneider den Ball ins eigene Tor beförderte. Wiederum nur kurz darauf drückte Sarah Schütz die Kugel nach einer Ecke, die Keeperin Sabrina Strunz nicht festhalten konnte, zum 3:0 ein.

Das Tor des Tages in der 44. Minute. In ihrem letzten Spiel für Passau spielte Andrea Hainthaler – sie wechselt studienbedingt nach Würzburg – einen idealen Schnittstellenpass auf Sarah Schütz. Die lupfte das Leder aus vollem Lauf über die Keeperin zum 4:0-Pausenstand.

In Halbzeit zwei schaltete Passau einen Gang zurück und kam dennoch immer wieder zu gefährlichen Abschlüssen. Man versäumte es aber, das Ergebnis noch höher zu gestalten. Vilslern blieb bei einer "Hundertprozentigen" der Ehrentreffer verwehrt. Für die noch sehr junge Truppe des 1.FC geht nach zwei Aufstiegen hintereinander die Erfolgsgeschichte weiter. Auch die zweite Mannschaft errang die Herbstmeisterschaft in der Kreisliga Ost, die Landesliga B-Juniorinnen könnten am kommenden Wochenende ebenfalls diesen inoffiziellen Titel holen. Tore: 1:0 Sarah Schütz (7.); 2:0 Eigentor (12.); 3:0/4:0 Sarah Schütz (20./45.). SR Josef Bauer (Kirchberg v.W.); 30.

Ab sofort Winterpause.

Freizeitliga Nord: Tettenweis – SG Schönau ausgefallen; Samstag, 14 Uhr: Tettenweis – Kößlarn.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2018
Dokument erstellt am








Stellen die prominenten "Neuen" stolz vor: Eberhardsbergs 2. Vorstand Arnold Flexeder (links), sportlicher Leiter Franz Stockbauer (rechts) und Spielertrainer Manuel Grillhösl (2. v.l.) mit Christoph Bartl (2. v.r.) und Christoph Schätzl. − Foto: DJK

Das lässt die Konkurrenz in der A-Klasse Waldkirchen aufhorchen: Die DJK Eberhardsberg...



Der TSV 1860 München ist und bleibt ein ganz besonderer Verein. − Foto: dpa

Der TSV 1860 – dieser Verein ist und bleibt etwas ganz Besonderes. Zwei aktuelle Beispiele...



Eine Zusammenarbeit zum Wohle des Profi- und Breitenfußballs besiegeln (von links) Martin Asen (U17 Trainer und Jugendleitung TSV Waldkirchen), Jens Weisweiler (Chef-Scout Jahnschmiede) Franz Höng (U13-Trainer TSV Waldkirchen), Alois Falkner (U15 Trainer und Jugendleitung TSV Waldkirchen), Christian Martin (Leiter der Jahnschmiede) TSV-Jugendleiter Christian Waschinger, Norbert Barth (U10-Trainer TSV Waldkirchen) und Johannes Frisch (Organisation Jahnschmiede). − Foto: SSV Jahn Regensburg

Als sechster Verein in Ostbayern hat der TSV Waldkirchen eine Kooperation im Nachwuchsbereich der...



Es wird eine harte erste Woche für die Burghausener Spieler um Tim Sulmer, die am Montag erstmals wieder auf dem Platz standen. − Foto: Butzhammer

Der Ball rollt wieder an der Salzach – am Montagabend versammelte Wacker Burghausens Trainer...



Jupp Heynckes – können ihr die Bayern-Bosse doch von einer Vertragsverlängerung überzeugen? − Foto: dpa

Der größte Kampf des FC Bayern in der Fußball-Bundesliga gilt nicht mehr den Gegnern...





B-Junioren-Sieger JFG Unterer Donauwald mit (kniend v.l.) Simon Michl, Qasimi Baktaj, Fabian Schwarz, Max Gabriel, Lukas Schätzl, Jonas Seidl, stehend v.l. JFG-Jugendleiter Max Schwarz, Hauzenbergs 2. Bürgermeister Peter Auer, Ernst Raith (Sportbeauftragter Landratsamt), Julian Fenzl, Stefan Jungbauer, Philipp Florian, Thomas Sigl, Simon Lindbüchler, stv. Landrat Klaus Jeggle, Trainer Hermann Winterberger und Juniorenspielleiter Tobias Nöbauer. − Foto: Sven Kaiser

Eklat bei der Hallen-Landkreismeisterschaft der B-Junioren in Hauzenberg: Vier Sekunden (...



Allerletzter Versuch: Bei der Passauer Stadtmeisterschaft sprachen "West"-Chef Thomas Lemberger und Tiefenbachs Trainer Alex Dichtl noch einmal kurz über den Wechsel von Tobias Ortmeier. − Foto: Mike Sigl

Es bleibt dabei: Tobias Ortmeier (32) wird in der Rückrunde vorerst nicht für den Bezirksligisten...



Spielt künftig für den TSV Karpfham: Tomas Vnuk.

Das ging aber schnell: Nur zwei Tage nach dem überraschenden Aus beim TSV Grafenau hat Tomas Vnuk...



Landesliga- und Bayernliga-Erfahrung vorweisen kann Grafenaus Neuzugang Daniel Ranzinger (vorne rechts). − Foto: Michael Duschl

Prominenter Winter-Neuzugang für den Bezirksligisten TSV Grafenau: Von Landesligist FC Sturm...



Einen packenden Fight lieferten sich Deggendorf und Rosenheim. Die Zuschauer sorgten für die nötige Stimmung. − Foto: Roland Rappel

Heißes Match vor 2251 Fans im Deggendorfer Eisstadion: Im Spitzenspiel der Oberliga Süd unterlag der...







Facebook










realisiert von Evolver