• pnp.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





24.05.2017 | 08:58 Uhr

Durchmarsch perfekt: Passauerinnen singen ein Ständchen für ihren Meister-Trainer +++ Video

Lesenswert (10) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken Fotostrecken Fotostrecke






Bewegender Abschied: Mit einem selbstkomponierten Lied bedankten sich die Passauer Meister-Mädel bei ihrem Trainer Wolfgang Matschunas für fünf erfolgreiche Jahre. − Foto: Mike Sigl

Bewegender Abschied: Mit einem selbstkomponierten Lied bedankten sich die Passauer Meister-Mädel bei ihrem Trainer Wolfgang Matschunas für fünf erfolgreiche Jahre. − Foto: Mike Sigl

Bewegender Abschied: Mit einem selbstkomponierten Lied bedankten sich die Passauer Meister-Mädel bei ihrem Trainer Wolfgang Matschunas für fünf erfolgreiche Jahre. − Foto: Mike Sigl


Im Eiltempo lassen die Passauer Fußballdamen die Bezirksliga Ost hinter sich. Gegen Oberkümmering waren die Damen aus der Dreiflüssestadt am vergangenen Wochenende hochmotiviert, wollte man doch gleich diesen ersten Matchball verwerten und die fast blütenweiße Weste (jetzt 12 Siege, ein Unentschieden) wahren. Und das gelang: mit 6:0 wurden die Gäste besiegt. Nach dem Schlusspfiff fiel man sich in die Arme und feierte die Meisterschaft. Mit einem selbstkomponiertem Lied verabschiedete sich die Mannschaft von ihrem scheidenden Cheftrainer Wolfgang Matschunas, der zur neuen Saison nur noch als Co-Trainer tätig sein wird. In den letzten fünf Jahren war er mit einem Großteil der Mädchen bei den B-Juniorinnen von der Bezirksliga in die Bayernliga und bei den Damen jetzt von der Kreisliga bis in die BOL marschiert.

Die Landesliga-Fußballerinnen des FC Ruderting haben von ihrem Ausflug ins Schwäbische nach Donaualtheim mit 5:1 die Punkte vom Absteiger mit genommen und so Platz 4 untermauert.

Kurz nach dem Anstoß vergab Anja Kratschmann aus spitzem Winkel. In der Anfangsphase agierte die Heimelf nur mit langen Bällen und brachte die FC-Defensive desöfteren in Verlegenheit. Keeperin Sabrina Stadler vereitelte einige Male den Rückstand. In der 15. Minute war sie jedoch geschlagen, als Vanesa Ciechomska im Nachschuss zum 1:0 traf. Trainer Tobias Breit beorderte Kapitänin Katrin Meszaros wieder in die Innenverteidigung. Drei Minuten danach gelang der Ausgleich durch einen platzierten 20-m-Schuss von Theresa Eder. Ruderting ließ den Schwäbinnen nun keine Luft mehr und drängte auf die Führung. Jedoch wurden wieder ein einige "Hundertprozentige" kläglich vergeben. Dann platzte aber doch der Knoten. Anja Kratschmann setzte sich über rechts durch und wuchtete den Ball aus relativ spitzem Winkel unter den Querbalken. Mit dem Pausenpfiff war es dann erneut Kratschmann, die nach einer Freistoßflanke von Fuchshuber zum 1:3 einköpfte.

Durchmarsch perfekt: Die Damen des 1.FC Passau um Trainer Wolfgang Matschunas (vorne Mitte) und 2. Vorstand Markus Fleischmann (links) bejubeln den Sprung in die Bezirksoberliga. − Foto: Mike Sigl

Durchmarsch perfekt: Die Damen des 1.FC Passau um Trainer Wolfgang Matschunas (vorne Mitte) und 2. Vorstand Markus Fleischmann (links) bejubeln den Sprung in die Bezirksoberliga. − Foto: Mike Sigl

Durchmarsch perfekt: Die Damen des 1.FC Passau um Trainer Wolfgang Matschunas (vorne Mitte) und 2. Vorstand Markus Fleischmann (links) bejubeln den Sprung in die Bezirksoberliga. − Foto: Mike Sigl


Nach Wiederanpfiff machte Ruderting weiter Druck, um das Ergebnis noch in die Höhe zu schrauben. Johanna Maier, Theresa Labitsch, Anja Kratschmann, Ina Fuchshuber und Theresa Eder scheitern aber immer wieder an Torfrau Stefanie Hofmann oder am Aluminium. Das verdiente 1:4 gelang erneut Anja Kratschmann per Kopf (76.). Theresa Labitsch setzte in der 89. Minute den Schlusspunkt. Am Samstag hat der FC Ruderting um 17 Uhr im letzten Heimspiel der Saison Vilslern zum Niederbayern-Derby zu Gast.

Pokalfinale in BernriedAm Donnerstag steigt um 18 Uhr in Bernried das niederbayerische BFV-Pokalfinale der Damen. Dabei fordert Bezirksliga-Meister 1.FC Passau den Vorjahresfinalisten und Bezirksoberliga-Zweiten FC Ergolding. Die Passauerinnen hatten in der Vorschlussrunde das BOL-Team aus Kirchberg i.W. gleich mit 9:1 ausgebootet und zuvor die Spvgg GW Deggendorf 5:2 geschlagen, Ergolding bezwang Perkam 2:0. Es winkt also eine packende Partie, der Gewinner steht in der 1. BFV-Pokalrunde auf Verbandsebene.

BezirksoberligaFrauenbiburg – Kirchberg i.W. 7:0/ Tore: Julia Rauner/2, Isabella Dietl/2, Lisa Fellinger, Hanna Obermeier, Eigentor. SR Tomasz Zawada; 50.

Ergolding – Siegenburg 5:0/ Tore: Sofia Ruhland/2, Vicky Mucha, Katharina Finkenzeller, Jatharina Schemmerer. SR Daniel Forster; 30.

Perkam – Kumreut 1:0/ Tor: Doris Zellner. SR Franz Mühlbauer.

VfB Straubing – Reichenberg 0:3/ Tore: Simone Hofbauer, Tanja Kölbl, Dana-Selina Riedleder. SR Milazim Mustafaj; 25.

Weng – Deggendorf 1:2/ Tore: Theresa Geigenberger – Franziska Gilch, Anne Möller. SR Maximilian Fürst.

Nächste Spiele am Donnerstag, 13 Uhr: Frauenbiburg II – VfB Straubing; Samstag, 17 Uhr: Kirchberg i.W. – Perkam (Hinspiel 2:3); 18 Uhr: Deggendorf – Frauenbiburg II (0:5); Sonntag, 13 Uhr: Ergolding – Weng (3:2); 15 Uhr: Reichenberg – Siegenburg (4:0); 17 Uhr: VfB Straubing – Kumreut (0:2).

Bezirksliga Ost1.KV Regen – SG Zenting 3:0/ Tore: Lisa-Marie Fuchs/2, Magdalena Bredl. SR Christoph Achatz; 20.

Egglfing – Engertsham 2:0: Die Hausherrinnen legten einen Blitzstart hin mit zwei Toren in den ersten vier Minuten. Danach flaute das Spiel ab, der Vorsprung wurde sicher verwaltet. Tore: 1:0 Marina Prinz (2.); 2:0 Laura Doblhofer (4.). SR Friedrich Veith; 70 Zuschauer.

SG Grattersdorf – SG Triftern 3:0: Grattersdorf war in einem sehr einseitigen Spiel klar überlegen, traf jedoch zu selten das Tor. Bei besserer Chancenverwertung wäre das Ergebnis deutlich höher ausgefallen. Tore: Ramona Ritzinger, Anna-Lena Achatz, Lisa-Marie Preiß. SR Max Bauer; 30.

1.FC Passau – Oberkümmering 6:0. In der ersten Halbzeit agierten die Gastgeberinnen weitestgehend umständlich. So dauerte es bis zur 23. Minute, ehe Chiara Matschunas nach einem Ballgewinn Julia Habereder steil schickte. Die Top-Torjägerin der Liga mit 19 Einschüssen kam vor der herauseilenden Gästetorfrau an den Ball und vollendete zur mittlerweile verdienten Führung. Kurz vor der Halbzeit erzielte die angeschlagen ins Spiel gegangene Sarah Schneider das 2:0 und Julia Glas legte nach schöner Einzelleistung das beruhigende 3:0 nach. In der zweiten Halbzeit sah man eine wie verwandelt aus der Kabine kommende Heimmannschaft. Mit flottem Spiel, schönen Kombinationen, schneller Seitenverlagerung und gekonntem Flügelspiel riss man die gegnerische Abwehr immer wieder auseinander und kam zu hochkarätigen Chancen. Schließlich waren es die gleichen Spielerinnen, die auch für die ersten drei Tore sorgten und somit einen Doppelpack schnürten. Julia Glas, Sarah Schneider und zum Abschluss nochmal Julia Habereder schraubten schließlich das Ergebnis auf den 6:0-Endstand. SR Sebastian Thoma; 35.

Letzter Spieltag am Samstag, 17 Uhr: SG Zenting – Egglfing (Hinspiel 0:4), Oberkümmering – 1.KV Regen (2:2), SG Triftern – 1.FC Passau (0:12), Engertsham – SG Grattersdorf (1:1).

Kreisliga OstMariakirchen – Tittling 3:1/ Tore: Lisa Bachmeier/2, Christine Bittner – Elena Vlatten. SR Hans Zauner; 50.

1.FC Passau II – Ruderting II 1:0/ Tor: Elena Wicht. SR Kristijan Basic; 45.

SG Kirchberg v.W. – Patriching 4:0: Der Tabellenführer machte durch diesen Sieg den Titelgewinn vorzeitig klar. Patriching konnte die Partie nur die ersten 30 Minuten lang offen halten, fand aber kein Mittel, um die wiederum stark aufspielende SG zu stoppen. Tore: 1:0 Nicole Bürgermeister (31.); 2:0 Marina Bieder (34.); 3:0 Verena Meindl (37.); 4:0 Mia Ahollinger (57.). SR Frank MacKie (Ruderting); 120.

Julbach-Kirchdorf – Freyung 1:2/ Tore: Sophia Langrieger – Christina Pauli, Lee Tanzer. SR Florian Beisl; 30.

Nächste Spiele am Sonntag, 17 Uhr: Tittling – Batavia Passau (Hinspiel 4:0), Ruderting II – Mariakirchen (5:0), Patriching – 1.FC Passau II (2:2); 17.30 Uhr: SG Kirchberg v.W. – Freyung (0:3).













Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2017
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am








Rückkehrer: Sebastian Krieg verlässt den TV Freyung und spielt ab sofort wieder für den TSV Waldkirchen. − Foto: Michael Duschl

Bereits 37 Tage vor Heiligabend hat sich der TSV Waldkirchen am Samstag über Geschenke freuen...



Weiter im Höhenflug: Der SV Schalding hat sechs seiner letzten sieben Spiele gewonnen. (Foto: Lakota)

Das Schöne am Fußball ist ja, dass sich manche Dinge einfach nicht erklären lassen...



Neue Kräfte für "Erste" und "Zweite": Stephan Pfeffer (hinten, v.r.), Patrick Heinzl, Abteilungsleiter Thomas Kagerbauer und Neu-Trainer Michael Schaller, Thomas Wölfl, Michael Ernst, Artur Schwarzkopf, Daniel Kuhndörfer sowie (vorne, v.l.) Faruk Kaciu und Sergej Nischnik. − Foto: Norbert Pangerl

Es war keine einfache Herbstrunde für den SC Zwiesel. Erst musste Trainer Gustav Kagerbauer aus...



David Svalina traf zum 2:0 für Passau. − Foto: Lakota

Ein hartes Stück Arbeit hatte Herbstmeister 1.FC Passau im Stadtderby der Bezirksliga Ost zu...



Rückte durch seine vier Treffer auf Rang 3 der Oberliga-Topscorer: Kyle Gibbons. − Foto: Roland Rappel

Einen glanzlosen, aber dennoch in der Höhe hochverdienten Sieg feierte der Deggendorfer SC am...





Spielt künftig wieder für den VfB Passau-Grubweg: Nikola Vasic. − Foto: Lakota

Der VfB Passau-Grubweg kann für den Aufstiegskampf in der A-Klasse Passau eine bekannte Verstärkung...



"Wir werden keinen Protest gegen das Tor einlegen", sagt Natternbergs Trainer Peter Gallmaier. − Foto: Helmut Müller

Es gibt nur weniges, das an diesem Treffer zum 2:2-Endstand im Spiel der Kreisliga Straubing...



Die Spuren einer illegalen Rallyefahrt: So sieht der Rasenplatz in Aunkirchen aus. − Foto: FCA

Als wäre der starke Regen am Wochenende nicht schon genug gewesen: Beim FC Aunkirchen wurde am...



Sie jubeln weiter: Sechs der letzten sieben Spiele konnte der SV Schalding gewinnen. − Foto: Lakota

Ein Jahres-Heimfinale nach Maß hat der SV Schalding in der Regionalliga Bayern hingelegt...



Oberpollings Torwart Philipp Triebe jubelt über einen der acht Treffer seines SV. − Foto: Alexander Escher

Der SV Oberpolling hat sich in der Kreisliga Passau mit einem beeindruckenden 8:0-Schützenfest gegen...







Facebook










realisiert von Evolver