• pnp.de
  • regioevent.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...


Vereine



23.01.2013  |  15:25 Uhr

Strafen diesmal gerechter verteilt − aber die Punkte bleiben beim ESV

Lesenswert (1) Lesenswert ein KommentarKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Eine "Klopperei" wie im Hinspiel wurde es zwar nicht, aber ganz schön zur Sache ging es auch in der Neuauflage des Duells der Eishockey-Bezirksliga zwischen dem ESV Waldkirchen und dem EV Aich. Nachdem es für die Crocodiles lange Zeit gar nicht gut ausgesehen hatte, setzten sie sich am Ende nach einem 3:6-Rückstand doch noch verdient mit 8:6 (2:4, 3:2, 3:0) durch und festigten damit vorerst den 3. Tabellenplatz.

Nach den Vorfällen aus dem Hinspiel, als allein die Waldkirchener sage und schreibe 138(!) Strafminuten und dazu auch noch eine 5:10-Niederlage kassiert hatten, schrie geradezu alles nach einer Revanche. Immerhin lockte dieses brisante Duell rund 200 Zuschauer an, nach den fast 600 Besuchern des Derbys gegen Passau die zweitgrößte Saisonkulisse. Sogar aus Hannover(!) war ein Fan-Bus angereist. Der Hintergrund: Es handelte sich um 28 Fans von Crocodiles-Goalie Roman Kondelik, der einst in Hannover im Kasten stand und dort offenbar immer noch viele Freunde hat. Und die machten auf den Rängen mächtig Betrieb, sorgten mit den Crocodiles-Anhängern für viel Stimmung.

Doch Jubelgesänge gab es vorerst noch nicht − im Gegenteil. Die Gäste gingen schon in der 2. Minute in Führung. Zwar konnte Milan Blaha ausgleichen (6.), aber nach neun Minuten zog Aich abermals in Front. Als erneut Blaha nur zwei Minuten später das 2:2 gelang, sprach alles für die Hausherren, aber gut eine Minute vor Schluss des ersten Drittels schaffte Aich das 2:3 und 37 Sekunden vor der Sirene erhöhten die Gäste sogar auf 2:4.

Dass es ein schweres Spiel werden würde, war ohnehin vorherzusehen, nachdem mit Schinköthe, Simbeck und Fuchs gleich drei Leistungsträger fehlten und damit auch die Abwehrreihen neu formiert werden mussten. Das zweite Drittel begann aus ESV-Sicht dennoch verheißungsvoll, als Milan Blaha mit seinem dritten Treffer für den Anschluss sorgte (23.). Die Gäste stellten zwar rasch den alten Abstand wieder her (26.) und erhöhten sogar auf 3:6 (11.), aber damit hatten sie ihr Pulver für den Rest des Spiels verschossen. In der Schlussphase des Mitteldrittels gekamen die "Krokodile" durch Max Reichermeier ein wenig näher heran (33.) und drei Minuten später machte es Spielertrainer Christian Zessack mit dem Treffer zum 5:6 endgültig wieder spannend.

Obwohl also wie im Hinspiel reichlich Tore fielen − mit den Strafzeiten konnten die Treffer abermals nicht Schritt halten. Die Aicher gingen ähnlich ruppig zur Sache wie Ende Dezember auf eigenem Eis, und weil sich die ESV-Cracks davon anstecken ließen und auch ganz schön austeilten, war die Strafbank nur in wenigen Phasen des Spiels unbesetzt. Anders als im Hinspiel, waren die Strafen jedoch relativ gerecht verteilt. Die Hausherren handelten sich 26 Strafminuten und dazu gleich drei Zehn-Minuten-Disziplinarstrafen ein, Spieler des EV Aich mussten für 27 Minuten auf die Bank und dazu gab es für einen Gästeakteur wegen eines Stockschlags eine Spieldauerstrafe.

Ungeachtet dessen versuchten die Waldkirchener alles, den Rückstand noch in einen Sieg umzuwandeln. Und tatsächlich konnten sie das Blatt noch wenden. Allerdings dauerte es bis zur 51 Minute, ehe Stefan Fastenmeier zum 6:6- ausgleichen konnte. Und jetzt waren die Gastgeber nicht mehr zu bremsen. Unter dem Jubel der Fans brachte Milan Blaha den ESV sieben Minuten vor Schluss erstmals in Führung. Allerdings mussten die Crocodiles fast bis zur letzten Sekunde um den Sieg bangen. Tatsächlich fiel das erlösende 8:6 erst fünf Sekunden vor der Sirene und als letzter Torschütze des Abends durfte sich Matthias Murr feiern lassen.

Nach diesem aufregendenDuell können es die Karoli Crocodiles am kommenden Wochenende etwas geruhsamer angehen lassen, kommt doch am Sonntag der ASV Dachau. Vom Schlusslicht sollte nun wirklich keine Gefahr drohen. − kl












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2014
Dokument erstellt am









Spvgg Teisnach 1924 e.V. Spvgg Teisnach 1924 e.V.
Mannschaften: 7
Mitglieder: 310

ASCK Simbach/Inn ASCK Simbach/Inn
Mannschaften: 14
Mitglieder: 600

FC Dornach FC Dornach
Mannschaften: 6
Mitglieder: 451

Ihr Sportverein ist bislang noch nicht auf heimatsport.de vertreten? Kein Problem! Melden Sie sich einfach unter heimatsport@pnp.de. Das heimatsport.de-Team prüft Ihr Anliegen und legt Ihren Sportverein an.






Dominik Messerer (24)
geb. 20.09.1990
ASCK Simbach/Inn
Dominik Messerer

Markus Mehlstäubler (50)
geb. 26.03.1964
ASCK Simbach/Inn
Markus Mehlstäubler

Christian Mayerhofer (36)
geb. 11.04.1978
ASCK Simbach/Inn
Christian Mayerhofer






Mit seinem Tor in der 69. Minute verhinderte Benjamin Tolksdorf (rechts) eine Heimniederlage des TSV Waldkirchen gegen starke Gäste aus Deggendorf. − Foto: Kaiser

Derby ohne Sieger: Das Landesliga-Duell zwischen dem TSV Waldkirchen und der Spvgg GW Deggendorf...



Augen zu und durch! Wackers Yunus Karayün. − Foto: Butzhammer

Der SV Wacker Burghausen hat am Freitagabend in der Fußball-Regionalliga Bayern die vierte...



Daumen hoch: Markus Gallmaier (l. hier mit Fabian Wiesmaier) dürfte bald wieder im SVS-Trikot zu sehen sein . − Foto: Lakota

Statt Spiel gab’s Training: Das ausgefallene Heimmatch am Samstag gegen Memmingen hat der SV...



"Wer sich im Erfolg schlecht verhält, der kriegt das irgendwann im Leben zurück", sagt Jürgen Klopp. − Foto: dpa

München 21, Dortmund 7. Von einem Duell auf Augenhöhe kann diesmal wahrlich keine Rede sein...



Nach zehn Pleiten in Serie konnten die Tigers am Freitagabend gegen Berlin endlich einen Sieg bejubeln. − Foto: Schindler

Neue Hoffnung für das vom Verletzungspech gebeutelte DEL-Schlusslicht Straubing Tigers: Mit dem...





Andreas Hellinger jubelt: Der Salzweger schoss das entscheidende Tor beim 1:0 gegen Hauzenberg. − Foto: Kaiser

Sensation am Samstag! Der FC Salzweg hat tatsächlich beim FC Sturm Hauzenberg gewonnen und der...



Hauzenberg im Herbst – eine Erfolgsgeschichte: Belmond Nsumbu Dituabanza und Kapitän Jürgen Knödlseder haben derzeit viel Grund zu Jubeln. − Foto: Kaiser

15 Spiele, 14 Siege, 42 Punkte, Herbstmeister in der Bezirksliga Ost – das ist die Bilanz des...



Die Fans von 1860-Fans waren nach dem Schlusspfiff sichtlich bedient – vorher skandierten sie: "Wir haben die Schnauze voll". − Foto: dpa

Für den TSV 1860 München wird es in der 2. Fußball-Bundesliga immer bitterer...



Und wieder jubelt der Sturm: Gegen Passau siegte Hauzenberg 2:0. − Foto: Kaiser

Es ist jetzt wohl endgültig ein Zweikampf um den Titel in der Bezirksliga Ost: Der FC Sturm...



Alles dunkel – nur eine Taschenlampe leuchtet. So sah es am Mittwochabend auf dem Fußballplatz in Ampfing aus. − Foto: Butzhammer

Das ging ja schnell. Am Mittwochabend sollte in Ampfing die Nachholpartie der Bezirksliga Oberbayern...





Bundesliga ja, Länderspiele nein: Wolfgang Stark wird im neuen Jahr nicht mehr international pfeifen, der DFB teilte jetzt mit, dass der Unparteiische aus Niederbayern "altersbedingt aus dem FIFA-Bereich ausscheidet". − Foto: dpa

Am 20. November feiert Schiri Wolfgang Stark aus Ergolding seinen 45. Geburtstag – und dazu...



Sehr durchwachsen verlief die Hinrunde für Wacker Burghausen und Tobias Schröck, der am Freitag sein Comeback gab. − Foto: Butzhammer

Die Hinrunde der Fußball-Regionalliga Bayern ist gelaufen – und das nicht unbedingt...







 
 
WAS
WANN
bis
WO
 
SUCHEN NEU
Musica Sacra: "Nederlands Kamerkoor"

01.11.2014 /// 17:00 Uhr /// Pfarrkirche Mariä Himmelfahrt /// Deggendorf

Der "Nederlands Kammerkoor" singt Werke von Orlando di Lasso, Josquin de Prez und Antoine Brumel.
Soiree an Allerheiligen

01.11.2014 /// 19:00 Uhr /// Kultur- und Bildungszentrum Kloster Seeon (Abtskapelle St. Nikolaus) /// Seeon-Seebruck

Alexander Krins (Violine) und Andrea Wittmann (Cembalo)
"More than Klezmer"

01.11.2014 /// 19:00 Uhr /// Endorfer Hof /// Bad Endorf

Das neue Programm von "Helmut Eisel & JEM".
mehr
 
WAS
WANN
bis
WO
 
SUCHEN NEU
Festivalpass - Mord(s)Tage

10.10.2014 /// KuK /// Schönberg

Frühschoppen mit den Dixie Bones

02.11.2014 /// 10:30 Uhr /// Jazzkeller im Mautnerschloss /// Burghausen

Lindenthaler: Die hölzerne Jungfrau

02.11.2014 /// 13:30 Uhr /// Vereinsheim Lindenthaler /// Hebertsfelden

mehr
WAS
 
SUCHEN NEU
Mit der unberechenbaren Leichtigkeit einer Katze gelingt es den Coen-Brüdern in ihrem neusten...
Pascal Plisson erzählt in seinem Kinodebüt von vier Kindern aus aller Welt, deren Weg zur Schule...
Im Planschbecken der Pubertät: "Ganz weit hinten" kann jugendliche Wirrnisse weder dramatisch...
Eine Nahost-Komödie. Schon bei dem Wort wird es manchem ganz anders. Das kann man doch nicht machen...
mehr











realisiert von Evolver