• pnp.de
  • regioevent.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...


Vereine



07.01.2013  |  11:20 Uhr

Fire-Pleite beim Schlusslicht: Machen die Pfiffe die Spieler fertig?

Lesenswert (5) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Am Boden: Sandro Agricola, Torwart von Deggendorf Fire, ist derzeit nicht zu beneiden, seine Vorderleute lassen ihn ein ums andere Mal im Stich.  − Foto: Rappel

Am Boden: Sandro Agricola, Torwart von Deggendorf Fire, ist derzeit nicht zu beneiden, seine Vorderleute lassen ihn ein ums andere Mal im Stich.  − Foto: Rappel

Am Boden: Sandro Agricola, Torwart von Deggendorf Fire, ist derzeit nicht zu beneiden, seine Vorderleute lassen ihn ein ums andere Mal im Stich.  − Foto: Rappel


Siebte Niederlage in Folge, frustrierte Fans, nervöse Spieler: Die Lage bei Deggendorf Fire ist angespannt, am Sonntagabend kassierten die Donaustädter die 7. Niederlage in Folge. Nach dem blamablen 1:7 vom Freitag zu Hause gegen Klostersee reichte es beim Tabellenletzten in Schweinfurt auch nicht zum Sieg, mit 4:5 verlor die Mannschaft von Trainer Edi Uvira in Unterfranken − der bisherige Tiefpunkt.

Dabei ging Fire mit einem Zwei-Tore-Vorsprung ins Schlussdrittel, dort ging dem Team nach den Toren von Martin Schweiger, Nic Sochatsky (2) und Christian Neuert wieder die Puste aus. Der Ausgleich 17 Sekunden vor Ende der Partie war somit nur eine Frage der Zeit, zumal Fire die letzten zweieinhalb Minuten aufgrund Strafzeiten in doppelter Unterzahl spielen musste.

In der Verlängerung fielen keine weiteren Tore, so dass es ins Penaltyschießen ging. Dabei traf bei Deggendorf nur Schembri, während bei Schweinfurt Nemirowski und Stähle Treffer für ihre Farben markieren konnten; 5:4 für die Mighty Dogs, Fire erneut kalt geduscht.

Aber woran liegt es, dass es bei Fire einfach nicht mehr laufen will − nach der erstaunlichen Siegesserie im Herbst? Trainer Uvira gab am Freitagabend nach dem 1:7 eine Antwort: Er fordert neue Spieler. "Ich habe momentan einfach zu wenig Spieler", wies er auf die Verletzten-Misere hin. Benjamin Frank, Markus Ruderer, Dominik Retzer fehlen dem Bandenchef verletzungsbedingt, die Juniorenspieler Marius und Manuel Wiederer, Peter Stern oder Leopold Polonius erhalten aber trotzdem nur Kurzeinsätze.

Oder liegt es vielleicht am Ende an den Fans, die durch ihre Pfiffe die Mannschaft emotional vollends blockieren? Uvira meint dazu: "Ich kann die Zuschauer verstehen, weil wir im letzten Drittel nichts gezeigt haben. Trotzdem macht das die Spieler fertig."

Druck aus dem Kessel lässt unterdessen DSC-Chef Manfred Heidel: Auch die siebte Niederlage ist für ihn kein Grund, in blinden Aktionismus zu verfallen. Heidel vertraut seinen Spielern und auch Trainer Edi Uvira, pocht aber gleichzeitig darauf, den "Deggendorfer Weg" nicht aus den Augen zu verlieren. Der sieht vor (nachzulesen auf der Fire-Homepage), "dass man auch in der Besetzung der eigenen Mannschaft konsequent auf eigene Talente setzt, diese fördert und auch anderen jungen Spielern die Möglichkeit bietet, sich in Deggendorf weiter zu entwickeln". − mis/ben/rr

Mehr zum Thema lesen Sie in der Dienstags-Ausgabe der Deggendorfer Zeitung.












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2014
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am









FC Dornach FC Dornach
Mannschaften: 6
Mitglieder: 451

Spvgg Teisnach 1924 e.V. Spvgg Teisnach 1924 e.V.
Mannschaften: 7
Mitglieder: 310

ASCK Simbach/Inn ASCK Simbach/Inn
Mannschaften: 14
Mitglieder: 600

Ihr Sportverein ist bislang noch nicht auf heimatsport.de vertreten? Kein Problem! Melden Sie sich einfach unter heimatsport@pnp.de. Das heimatsport.de-Team prüft Ihr Anliegen und legt Ihren Sportverein an.






Dominik Messerer (24)
geb. 20.09.1990
ASCK Simbach/Inn
Dominik Messerer

Markus Mehlstäubler (50)
geb. 26.03.1964
ASCK Simbach/Inn
Markus Mehlstäubler

Christian Mayerhofer (36)
geb. 11.04.1978
ASCK Simbach/Inn
Christian Mayerhofer






Unschöne Szenen nach dem Schlusspfiff: Alexander Wösner, der Vorstand des 1.FC Passau, versucht beruhigend auf die verbal aneinander geratenen Josef Holler (v.l.) Patrick Mühlberger und Martin Giermeier einzuwirken. Im Hintergrund Spvgg-Keeper Philipp Zellner. − Foto: Sigl

In einem hochemotionalen und umkämpften Fußballspiel der Bezirksliga Ost hat der 1...



Jubel beim FC Passau: Radek Szmek traf zum entscheidenden 2:1. − Foto: Sigl

Der 1.FC Passau hat Spitzenreiter Spvgg Osterhofen beim Herbstfinale der Fußball-Bezirksliga Ost mit...



Das 3:0 für den FC Künzing köpft hier Florian Sommersberger. − F.: Binder

Nach diesem Wochenende ist nun auch in der Kreisliga Straubing die Herbstrunde (fast) beendet...



Er verstärkt Regen ab der Rückrunde: Lindbergs Ex-Spielertrainer Reinhard Schreder. − Foto: Bietau

Hängende Köpfe beim TSV Regen: Die junge Mannschaft von Trainer Viktor Stern kassierte im...



Tobias Schröck soll als Innenverteidiger flexibel agieren. − Foto: Butzhammer

Spiel Nummer zwei unter der Regie von Trainer Uwe Wolf als Nachtrag der 21. Runde in der...





SV Schalding gegen den 1. FC Passau, diese Duelle bei den Jugendlichen und den Senioren sorgten für prickelnde Momente bei der Passauer Stadtmeisterschaft. Aber in diesem Jahr entfallen sie, der 1. FC Passau schickt keine Mannschaft. − Foto: Lakota

Für alle Freunde des rasanten Hallen-Fußballs ist die Passauer Stadtmeisterschaft ein fixer Termin...



So was hat man lange nicht gesehen: Die Deggendorfer in Feierlaune. Hier lässt sich Torschütze Christian Retzer (mit Schnurrbart) von Dustin Whitecotton, Jonas Franz und Benjamin Frank (v.l.) beglückwünschen. − F.: rr

Nach zwölf Tagen Länderspielpause ging es für den Deggendorfer SC am Wochenende wieder aufs Eis...



Starke Partie: Lucas Altenstrasser, der hier Philipp Zacher stehen lässt, spielte gegen seinen Ex-Club groß auf. − Foto: Butzhammer

Was für ein Einstand für den neuen Trainer Uwe Wolf! Mit 2:0 gewinnt der SV Wacker Burghausen das...



− Foto: Archiv

Das Finanzamt Deggendorf fordert vom FC Dingolfing 300000 Euro. Das ist für den Verein wie ein...



Erstes Spiel, erster Sieg: Wacker-Coach Uwe Wolf führte Burghausen zum Dreier gegen Schalding. − Foto: Butzhammer

Was für ein Derby in Burghausen! Beim 2:0 gegen Schalding ging’s nicht nur auf dem Platz...





Beim 28.Trostberger Alzauenlauf über 10km haben sich die Favoriten durchgesetzt...







 
 
WAS
WANN
bis
WO
 
SUCHEN NEU
Kurkonzert

24.11.2014 /// 10:00 Uhr /// Kleines Kurhaus /// Bad Füssing

Es spielt das Kurorchester Bad Füssing unter der Leitung von Anna Hoppa.
Margot Melissen & Friends

24.11.2014 /// 19:00 Uhr /// Café Duftleben /// Passau

Margot Melissen Gesang Margot Melissen absolvierte mit reichem Erfahrungsschatz als Lead-Sängerin...
Peter Gabriel

24.11.2014 /// 20:00 Uhr /// Salzburgarena /// Salzburg

mehr
 
WAS
WANN
bis
WO
 
SUCHEN NEU
"Uriah Heep" & Guest

25.11.2014 /// 20:00 Uhr /// Stadthalle /// Deggendorf

Auf ihrer "Outsider"-Tour 2014. Als Begleitband ist die "Rock Antenne Band" dabei.
Chicago - Das Musical

26.11.2014 /// 18:30 Uhr /// Palladium Theater /// Stuttgart

Status Quo

26.11.2014 /// 20:00 Uhr /// Schwabenhalle /// Augsburg

mehr
WAS
 
SUCHEN NEU
Yousef ist Sohn eines Hamas-Gründers und kämpft gegen Israel. Bis er eines Tages die Seiten...
Die ewigen Hauptdarsteller in Nebenrollen, die ewigen Nebendarsteller in Hauptrollen - "Kill The...
Jahrelang kämpften Autorenfilmer Ned Benson und seine Hauptdarstellerin Jessica Chastain um ihr...
Mit "The Zero Theorem" denkt Terry Gilliam den Gedanken weiter, der ihn vor 30 Jahren in "Brazil"...
mehr











realisiert von Evolver