• pnp.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





17.07.2017 | 16:57 Uhr

Umzug von Florida nach Niederbayern: Eishockey-Bundestrainer Marco Sturm ist wieder dahoam

Lesenswert (2) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Taktik-Unterweiser Marco Sturm bei der Eishockey-Weltmeisterschaft im Mai: Der Weg des Bundestrainers zu seinen Spielern ist nach dem Umzug kürzer geworden – aber ausschlaggebend für die Rückkehr in die Heimat waren private Gründe, sagt der ehemalige NHL-Star. − Foto: Monika Skolimowska/dpa

Taktik-Unterweiser Marco Sturm bei der Eishockey-Weltmeisterschaft im Mai: Der Weg des Bundestrainers zu seinen Spielern ist nach dem Umzug kürzer geworden – aber ausschlaggebend für die Rückkehr in die Heimat waren private Gründe, sagt der ehemalige NHL-Star. − Foto: Monika Skolimowska/dpa

Taktik-Unterweiser Marco Sturm bei der Eishockey-Weltmeisterschaft im Mai: Der Weg des Bundestrainers zu seinen Spielern ist nach dem Umzug kürzer geworden – aber ausschlaggebend für die Rückkehr in die Heimat waren private Gründe, sagt der ehemalige NHL-Star. − Foto: Monika Skolimowska/dpa


Eishockey-Bundestrainer Marco Sturm ist aus Florida zurück nach Deutschland gezogen. Der 38-Jährige lebt seit rund drei Wochen wieder mit seiner Familie in Landshut.

"Jetzt bin ich hier, bin noch mehr unterwegs und sehe mehr Spiele live", sagte Sturm in einem am Dienstag erscheinenden Interview der "Eishockey News". "Ich kann nun einen noch besseren Kontakt mit den Mannschaften pflegen und natürlich auch mit den Nachwuchs-Auswahlen." Die Entscheidung, in seine niederbayrische Heimat zurückzukehren, habe aber mehr private als berufliche Gründe gehabt. "Ich bin diese Saison sehr viel unterwegs. Da kam bei der Familie auch der Wunsch auf, Deutschland zu erleben. Die Kinder sind voll begeistert", sagte Sturm der Deutschen Presse-Agentur.

Sturms Vertrag als Bundestrainer läuft nach der Weltmeisterschaft im kommenden Jahr in Dänemark aus. Die Verlängerung des Kontraktes gilt als Formsache. Sturm wechselte 1997 vom EV Landshut als Spieler in die nordamerikanische Profiliga NHL, wo er mit über 1000 Spielen deutscher Rekordprofi wurde. Nach dem Ende seiner aktiven Laufbahn blieb Sturm in Florida wohnen und behält auch weiterhin das Haus dort. − dpa












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2017
Dokument erstellt am








Rückkehrer: Sebastian Krieg verlässt den TV Freyung und spielt ab sofort wieder für den TSV Waldkirchen. − Foto: Michael Duschl

Bereits 37 Tage vor Heiligabend hat sich der TSV Waldkirchen am Samstag über Geschenke freuen...



Weiter im Höhenflug: Der SV Schalding hat sechs seiner letzten sieben Spiele gewonnen. (Foto: Lakota)

Das Schöne am Fußball ist ja, dass sich manche Dinge einfach nicht erklären lassen...



Neue Kräfte für "Erste" und "Zweite": Stephan Pfeffer (hinten, v.r.), Patrick Heinzl, Abteilungsleiter Thomas Kagerbauer und Neu-Trainer Michael Schaller, Thomas Wölfl, Michael Ernst, Artur Schwarzkopf, Daniel Kuhndörfer sowie (vorne, v.l.) Faruk Kaciu und Sergej Nischnik. − Foto: Norbert Pangerl

Es war keine einfache Herbstrunde für den SC Zwiesel. Erst musste Trainer Gustav Kagerbauer aus...



David Svalina traf zum 2:0 für Passau. − Foto: Lakota

Ein hartes Stück Arbeit hatte Herbstmeister 1.FC Passau im Stadtderby der Bezirksliga Ost zu...



Rückte durch seine vier Treffer auf Rang 3 der Oberliga-Topscorer: Kyle Gibbons. − Foto: Roland Rappel

Einen glanzlosen, aber dennoch in der Höhe hochverdienten Sieg feierte der Deggendorfer SC am...





Spielt künftig wieder für den VfB Passau-Grubweg: Nikola Vasic. − Foto: Lakota

Der VfB Passau-Grubweg kann für den Aufstiegskampf in der A-Klasse Passau eine bekannte Verstärkung...



"Wir werden keinen Protest gegen das Tor einlegen", sagt Natternbergs Trainer Peter Gallmaier. − Foto: Helmut Müller

Es gibt nur weniges, das an diesem Treffer zum 2:2-Endstand im Spiel der Kreisliga Straubing...



Die Spuren einer illegalen Rallyefahrt: So sieht der Rasenplatz in Aunkirchen aus. − Foto: FCA

Als wäre der starke Regen am Wochenende nicht schon genug gewesen: Beim FC Aunkirchen wurde am...



Sie jubeln weiter: Sechs der letzten sieben Spiele konnte der SV Schalding gewinnen. − Foto: Lakota

Ein Jahres-Heimfinale nach Maß hat der SV Schalding in der Regionalliga Bayern hingelegt...



Oberpollings Torwart Philipp Triebe jubelt über einen der acht Treffer seines SV. − Foto: Alexander Escher

Der SV Oberpolling hat sich in der Kreisliga Passau mit einem beeindruckenden 8:0-Schützenfest gegen...







Facebook










realisiert von Evolver