• pnp.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...





30.11.2016 | 07:00 Uhr

Randale nach Knaben-Eishockey: Geretsrieder Betreuer geht "Eismeister" an den Kragen

von Reinhard Wilhelm

Lesenswert (14) Lesenswert 3 KommentareKommentare Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Im Eishockeysport und schon gar nicht beim Eishockey-Nachwuchs haben Gewalt und Randale während bzw. nach einem Match nichts verloren. Darüber sind sich die EHF Black Hawks und der ESC Geretsried einig. − Foto: stock4press

Im Eishockeysport und schon gar nicht beim Eishockey-Nachwuchs haben Gewalt und Randale während bzw. nach einem Match nichts verloren. Darüber sind sich die EHF Black Hawks und der ESC Geretsried einig. − Foto: stock4press

Im Eishockeysport und schon gar nicht beim Eishockey-Nachwuchs haben Gewalt und Randale während bzw. nach einem Match nichts verloren. Darüber sind sich die EHF Black Hawks und der ESC Geretsried einig. − Foto: stock4press


Handgreiflichkeiten nach dem "Abklatschen" beim Verlassen der Eisfläche, Tritte und Schläge gegen Schilder und Spinte in den Umkleiden, "unschöne Hinterlassenschaften" in der Dusche und ein gegen eine städtische Aufsichtsperson handgreiflich gewordener Gästebetreuer. Das alles ereignete sich am Samstag in der Passauer EisArena nach dem Spiel der Knaben-Landesliga (11 bis 13 Jahre) zwischen den EHF Passau Black Hawks und dem ESC Geretsried.

Angeblich kam es zwischen Geretsriedern und Spielern der Hawks auf dem Weg zum Kabinengang schon zu Rangeleien, die die Schiedsrichter unterbunden hätten. In beiden Teams spielen Buben wie Mädchen. Geretsrieder hätten anschließend mit Eishockey-Schlägern an der Wand befestigte Hinweisschilder demoliert und auch mit Tritten Spinde traktiert. Die "unschönen Hinterlassenschaften", so der Passauer Knaben-Verantwortliche Klaus Krodinger auf Nachfrage, waren schleimiger Lungen-Auswurf an den Wänden und ein mit Gel bzw. Shampoo rundum eingeseifter Dusch- und Umkleidebereich.

Der entstandene Schaden ist von der städtischen Eismeisterei ermittelt worden und wird den EHF Black Hawks als Mieter der Eishalle in Rechnung gestellt. Der Verein ist beim BLSV haftpflichtversichert, wie Vorsitzender Christian Eder erklärt. Den schuldlosen Hawks sollte demnach kein unmittelbarer finanzieller Schaden entstehen. Von den Vorgängen am Samstag beim Jugendspiel wusste Eder am Dienstag selbst nur so viel, dass ein ihm bekannter in der EisArena Beschäftigter vom Geretsrieder Betreuer "am Krawattl" gepackt worden sei, woraufhin dieser ihn der Halle verwiesen habe.

Mehr zum Thema lesen Sie am Donnerstag, 1. Dezember, im Heimatsport der PNP (Online-Kiosk).












Sicherheitscode:




Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2017
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am








Im Fokus anderer Clubs: Sascha Marinkovic. − Foto: Lakota

Mit Rückenwind reist der SV Wacker Burghausen am heutigen Samstag in der Fußball-Regionalliga Bayern...



"Der Schiedsrichter hat stets die Würde seines Ehrenamtes zu wahren und alles zu vermeiden, was dem Ansehen der Schiedsrichter abträglich ist", heißt es in §10 Absatz 2 der Schiedsrichterordnung. − Foto: Arne Dedert/dpa

Im vergangenen Jahr sorgte Schiedsrichter Franz Wührer (63) mit seinem Verhalten bei einem...



Bleibt der Chef an der Bande: John Sicinski (oben) hat den Vertrag beim Deggendorfer SC bis 2020 verlängert. Sein Ziel: Mannschaft und Verein weiterentwickeln. − Foto: Roland Rappel

Für DSC-Trainer John Sicinski gab es diese Woche eine gute, aber auch eine schlechte Nachricht...



Zwei von drei Spielen der laufenden Saison haben die Roten Raben II um Magdalena Greiner (links) gewonnen. Morgen, Sonntag, stehen sie in der Ballsporthalle in Vilsbiburg den Derbygästen von Nawaro Straubing im Spitzenspiel gegenüber. − Fotos: Peter Pilsner/Konrad Wimmer

Vielleicht hätte sie Profisportlerin werden können. Immerhin war Magdalena Greiner...



Weiter Gas geben und nur von Spiel zu Spiel schauen, lautet die Devise von Schaldings Spielertrainer Stefan Köck. − Foto: Lakota

Am SV Schalding kommt man derzeit nur schwer vorbei, wenn man sich für die Fußballszene in Bayern...





Spielt künftig wieder für den VfB Passau-Grubweg: Nikola Vasic. − Foto: Lakota

Der VfB Passau-Grubweg kann für den Aufstiegskampf in der A-Klasse Passau eine bekannte Verstärkung...



Matchwinner beim Schaldinger Sieg über Burghausen: Alex Kurz, der den Ball mit links zum 2:1 ins Netz knallte. − Foto: Andreas Lakota

Derbysieg für den SV Schalding-Heining: Im Heimspiel gegen Wacker Burghausen lag der Regionalligist...



"Wir werden keinen Protest gegen das Tor einlegen", sagt Natternbergs Trainer Peter Gallmaier. − Foto: Helmut Müller

Es gibt nur weniges, das an diesem Treffer zum 2:2-Endstand im Spiel der Kreisliga Straubing...



Da "staubt" es: Hutthurm II besiegte daheim die SG Waldkirchen II/Böhmzwiesel mit 5:2. − Foto: Lakota

Mit einer verdienten, aber überraschenden Niederlage in Nottau ist das Sportjahr für die...



Die Spuren einer illegalen Rallyefahrt: So sieht der Rasenplatz in Aunkirchen aus. − Foto: FCA

Als wäre der starke Regen am Wochenende nicht schon genug gewesen: Beim FC Aunkirchen wurde am...







Facebook










realisiert von Evolver