• pnp.de
  • regioevent.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...


Vereine



02.02.2013  |  06:00 Uhr

Erst Cocktail, dann tanzen: Wird’s ein perfekter Abend für Lenka?

Lesenswert (1) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Spitzen-Volleyballerin in einer Spitzen-Tracht: Lenka Dürr in einem Dirndl von Spieth & Wensky aus Obernzell.  − Foto: Rote Raben Vilsbiburg

Spitzen-Volleyballerin in einer Spitzen-Tracht: Lenka Dürr in einem Dirndl von Spieth & Wensky aus Obernzell.  − Foto: Rote Raben Vilsbiburg

Spitzen-Volleyballerin in einer Spitzen-Tracht: Lenka Dürr in einem Dirndl von Spieth & Wensky aus Obernzell.  − Foto: Rote Raben Vilsbiburg


Spitzenspiel um den zweiten Tabellenplatz in der Volleyball-Bundesliga der Frauen: Wenn der Dresdner SC am Samstagabend auf die Roten Raben Vilsbiburg trifft (ab 17.20 Uhr/DVL-live.tv), ist ein dramatisches Duell garantiert. Erst am Mittwoch haben die Raben den Dresdnerinnen den zweiten Tabellenplatz abgeknöpft. Nun steht der im direkten Vergleich erneut zur Disposition. Im Interview spricht Raben-Kapitän Lenka Dürr über die Gründe der Vilsbiburger Siegesserie, Teamgeist und Mannschaftsabende sowie das Spiel gegen den DSC.

Lenka, wann haben Sie zuletzt einen Cocktail getrunken?

Lenka Dürr (22): (lacht) Oh, das war wohl am 4. Januar in Berlin. Am Abend, bevor wir in Köpenick gespielt haben. Da habe ich im Hotel einen alkoholfreien Cocktail getrunken. Warum?

Laut Steckbrief auf der Raben-Webseite feiern Sie Siege auch gern mal mit einem Cocktail. Gelegenheit dafür gab es zuletzt jedenfalls genug.

Dürr: Stimmt. Normalerweise sitzen wir nach den Spielen zuerst in Vilsbiburg mit dem Team zusammen und fahren dann ab und an auch nach Landshut zum Tanzen.

Vilsbiburg hat zuletzt sechs Spiele in Serie gewonnen, nur eines der vergangenen 15 Ligaspiele ganz knapp gegen Schwerin verloren. Woher rührt die Konstanz nach dem etwas verunglückten Saisonstart?

Dürr: Wir sind ein starkes Team geworden. Klar, haben wir uns auch spielerisch entwickelt. Aber es ist doch ungeheuer wichtig, sich kennenzulernen und zusammenzuwachsen. Dann steht man mehr für den anderen ein, investiert viel für gute Stimmung und gute Teamarbeit. Natürlich gab es anfangs auch Sprachbarrieren, die es zu überwinden galt. Inzwischen kommunizieren wir gut und treten als echtes Team auf. Dazu leistet jeder seinen Beitrag an Erfahrung, Spielerpersönlichkeit, Stimmung und so weiter.

Klingt nach echter Siegermentalität.

Dürr: In den engen Spielen haben wir immer den Glauben daran, dass wir gewinnen können. Im Training trainieren wir häufig die Situationen am Ende eines Satzes. Das gibt uns die Sicherheit, um da zu sein und die Punkte zu machen, wenn es darauf ankommt.

Sie speichern nach Spielen stets die positiven Aktionen ab. Was konkret haben Sie sich von dem Sieg in Münster diesen Mittwoch behalten?

Dürr: Ich war mit meinem Stellungsspiel in der Abwehr zufrieden. Von den Bällen, die zu erreichen waren, habe ich relativ viele geholt. Auch die Spielregulierung war gelungen. Also: Wann muss man Dampf machen und wann das Spiel eher beruhigen?

Was davon kann im DVL-live.tv-Topspiel am Samstag gegen Dresden helfen?

Dürr: Wichtig ist, dass wir stabil unseren Sideout halten. Das hat viel mit einer guten Annahme zu tun, kann aber auch mit einer mittelmäßigen Annahme funktionieren, wenn man mutig im Angriff spielt. Wenn vorne viel geht, entlastet das auch die Defensive. Und dann läuft es.

Sind die Roten Raben Vilsbiburg schon reif für einen Erfolg gegen eines der Topteams der Liga?

Dürr: Die Möglichkeit ist da, die Tendenz ist steigend. Wir wachsen von Spiel zu Spiel. Auch wenn es nicht immer top läuft, lernen wir in jeder Partie sowohl spielerisch als auch teamtechnisch dazu. Ich denke, dass wir im Vergleich zur Niederlage im Hinspiel gegen Dresden eine deutlich bessere Form haben.

Zumal der Dresdner SC durch die Verletzungsprobleme aus dem Rhythmus geraten ist.

Dürr: Verletzungspech gehört im Sport dazu. Es kann aber für Dresden auch eine Herausforderung sein, das zu kompensieren.

Ist es ein Thema für Sie, am Mittwoch den zweiten Tabellenplatz erobert zu haben und den am Samstag durch einen Sieg auch zu behalten?

Dürr: Ja, klar. Es ist schon schön, wenn man zumindest kurzzeitig vom dritten auf den zweiten Platz klettert. Wir haben es jetzt selbst in der Hand, da oben zu bleiben. Wir sind ja auch nicht unverdient auf diesem Tabellenrang und können daraus genügend Selbstvertrauen für den Start in die Play-offs schöpfen.

Wissen Sie noch, wann Sie das letzte Mal in Dresden gewonnen haben?

Dürr: Das waren immer ganz enge Spiele, in der vergangenen Saison haben wir verloren, aber in den beiden Jahren davor knapp gewonnen. Ich würde wirklich gern mal wieder in Dresden gewinnen. Darauf würde ich dann einen Cocktail trinken!












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2014
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am









FC Dornach FC Dornach
Mannschaften: 6
Mitglieder: 451

TV 1885 Eggenfelden Leichtathletik Förder- und Leistungsgruppe TV 1885 Eggenfelden Leichtathletik Förder- und Leistungsgruppe
Mannschaften: 1
Mitglieder: -

TSV Massing 08 e.V. TSV Massing 08 e.V.
Mannschaften: 4
Mitglieder: 945

Ihr Sportverein ist bislang noch nicht auf heimatsport.de vertreten? Kein Problem! Melden Sie sich einfach unter heimatsport@pnp.de. Das heimatsport.de-Team prüft Ihr Anliegen und legt Ihren Sportverein an.






Andreas Graf
SV Unterneukirchen
Andreas Graf

Thomas Reichenspurner
SV Unterneukirchen
Thomas Reichenspurner

Stefan Mitterer
SV Unterneukirchen
Stefan Mitterer






Hart umkämpft: Im Pokalspiel zwischen dem 1. FC Bad Kötzting und dem TSV Buchbach ging es zur Sache – ebenso nach der Partie. − Foto: Tschannerl

Einen Tag nach dem Pokalspiel gegen Buchbach lässt die Partie Gastgeber 1. FC Bad Kötzting keine...



Ohne Bedrängnis: Wacker zieht mit einem ungefährdeten 2:0-Sieg gegen den FC Ismaning in die nächste Pokalrunde ein. − Foto: Butzhammer

In der 2. Hauptrunde des BFV-Pokals hat es gestern gleich mehrere Rote Karten gegeben: In Bad...



So wollen ihn die Schaldinger sehen: Michael Pillmeier beim Torjubel. Gestern Abend traf der Sturmführer in Landshut doppelt. − F.: Lakota

"Das Schönste an diesem Abend ist die Erkenntnis, dass unser Sturmführer noch weiß...



Kopfball-Torpedo zum 0:5 durch Regensburgs Muhovic. Florian Wagner (rechts) kann nicht eingreifen, Torhüter Patrick Friedl müht sich vergebens. − Foto: Lakota

Die Hoffnung auf eine Pokalsensation hatte gerade einmal vier Minuten Bestand...



Gut Lachen haben Oberpörings Fußballer, die eine konsternierte Spvgg Osterhofen nach allen Regeln der Kunst vorführten. − Foto: H. Müller

Pokal-Überraschung im Fußballkreis Straubing: Kreisligist SV Oberpöring mit seinem dreifachen...





Pfeift sein zweites Regionalligaspiel: Tobias Baumann vom TSV Seebach mit seinen Assistenten Matthias Braun (SR-Gruppe Deggendorf/r.) und Jochen Gschwendtner (SR-Gruppe Eggenfelden). − F.: red

Als der Bezirks-Schiedsrichterausschuss von Niederbayern unter Vorsitz von Franz Bachinger (Passau)...



Ohne Bedrängnis: Wacker zieht mit einem ungefährdeten 2:0-Sieg gegen den FC Ismaning in die nächste Pokalrunde ein. − Foto: Butzhammer

In der 2. Hauptrunde des BFV-Pokals hat es gestern gleich mehrere Rote Karten gegeben: In Bad...



Vor über 600 Fans lieferten sich Hutthurm und Waldkirchen ein umkämpftes Derby. − Foto: Lakota

So nah war der SV Hutthurm dran am ersten Sieg in der Landesliga Mitte – doch ein Gegentor in...



Keine guten Erinnerungen an Schalding: 1860-Trainer Torsten Fröhling beim Spiel in der Vorsaison. − Foto: Lakota

Den Sieg kann man durchaus als sensationell bezeichnen: Mit 1:0 gewann der SV Schalding im Frühling...



Aufatmen kann der TSV Mauth, der nach seinem Heimsieg am Freitag auch das Sonntagsspiel in Bodenmais gewann. − Foto: Bietau

Nach den Freitagsspielen führten Hohenau, Hintereben und Prackenbach noch gemeinsam und...







 
 
WAS
WANN
bis
WO
 
SUCHEN NEU
Hip Hop Kemp 2014 - Tschechien

21.08.2014 /// 12:00 Uhr /// Festivalpark /// Hradec Králové 2

Lounge Night

21.08.2014 /// 16:00 Uhr /// Therme Erding /// Erding

Wellness und Lounge-Musik mit dem Klassik-Radio-DJ Nartak.
Jazz am Bichl

21.08.2014 /// 19:00 Uhr /// Bühne am Bichl mitten in den "Grüben" /// Burghausen

"Sarah Straub & Band", der neue Stern am jazzigen Pop/Rock-Himmel (bei Schlechtwetter im Cafe).
mehr
 
WAS
WANN
bis
WO
 
SUCHEN NEU
Hip Hop Kemp 2014 - Tschechien

21.08.2014 /// 12:00 Uhr /// Festivalpark /// Hradec Králové 2

Innviertler Schlagernacht des Jahres

22.08.2014 /// 19:30 Uhr /// Messegelände /// Ried im Innkreis

Tom + Basti - Zusatztermin

22.08.2014 /// 20:00 Uhr /// Voglstadl Ries /// Passau

mehr
WAS
 
SUCHEN NEU
Tiflis 1992: Zwei beste Freundinnen versuchen sich zwischen postsozialistischem Bürgerkrieg,...
Ein ehemaliges Stahlwerk im Wandel der Zeit: Fünf Jahre lang dokumentiert der Film die...
Ein Coming-Of-Age-Drama der felligen Art: Eine junge Frau wird im poetisch erzählten "When Animals...
Der Rhein von oben - ein überraschend vielseitiges Bild.
mehr