• pnp.de
  • regioevent.de
  • am-sonntag.de




Icon Breadcrumb Sie sind hier:
RSS-Feed abonnieren
  • Akuelle Nachrichten werden geladen...


Vereine



28.11.2012 | 13:37 Uhr

Sie nennen es "Herbstmärchen": Der 1. FC Passau feiert sich in den Winter

Lesenswert (18) Lesenswert Weitersagen Weitersagen drucken Drucken






Haben allen Grund, die Hinrunde zu feiern: Die Spieler des 1. FC Passau feiern den Sieg gegen Mitkonkurrent SV Pullach.  − Fotos: Lakota

Haben allen Grund, die Hinrunde zu feiern: Die Spieler des 1. FC Passau feiern den Sieg gegen Mitkonkurrent SV Pullach.  − Fotos: Lakota

Haben allen Grund, die Hinrunde zu feiern: Die Spieler des 1. FC Passau feiern den Sieg gegen Mitkonkurrent SV Pullach.  − Fotos: Lakota


Die Landesliga Südost: Wo Passau auf den Plätzen zaubert, Vilshofen sich zu Punkten mausert, Waldkirchen vor den Toren zaudert und Plattling mit den Siegen knausert − doch damit ist jetzt erstmal Schluss. Auf Kreis- und Bezirksebene pausiert der Fußball schon seit längerem, nun wurde auch die Landesliga "eingewintert". Zum Abschluss blicken wir in dieser Woche auf diejenigen Vereine der Region, die mit unterschiedlichem Erfolg untereinander konkurrieren.

Als Nächster an der Reihe: der 1. FC Passau.

Der 1. FC Passau der Hinrunde 2012/2013 ist eine Symbiose aus effektiven Stürmern und giftigen Verteidigern. Elf Siege fuhr man ein, remisierte in sechs Spielen und verlor nur deren vier. Die FC-Super-Serie dauert mittlerweile schon 16 Spiele an, so lange ging keine Partie mehr verloren.

Nach der Hinrunde steht man mit 39 hochverdienten Zählern auf dem 3. Rang, drei Punkte hinter Freising (42) und fünf hinter dem Tabellenführer Garching (44). FC-Trainer Thomas Fuchs (41) ist deshalb "viel mehr als vollauf zufrieden": "Das war vor der Saison absolut nicht zu erwarten, überhaupt nicht absehbar. Schon gar nicht nach den ersten fünf Spielen, da hat man eher noch in die andere Richtung gedacht. Aber so, wie es jetzt gelaufen ist, sind wir mehr als nur zufrieden."

Das erfolgreiche Trainer-Gespann aus Chef Thomas Fuchs (r.) und "Co" Sepp Stadler.

Das erfolgreiche Trainer-Gespann aus Chef Thomas Fuchs (r.) und "Co" Sepp Stadler.

Das erfolgreiche Trainer-Gespann aus Chef Thomas Fuchs (r.) und "Co" Sepp Stadler.


Und es geht noch besser: Sieben von acht Spielen gewannen die Domstädter, vier von diesen mit nur einem Tor Unterschied. "Klar, man kann nicht jedes Spiel so hoch gewinnen wie zum Beispiel beim 5:0 gegen Ergolding. Entscheidend ist ohnehin nur der Sieg", bewertet Fuchs die Abgeklärtheit seiner jungen Truppe.

Auch die Abwehrrecken stehen den treffsicheren Angreifern in nichts nach. Nachdem man sich in den ersten fünf Spielen die Hütte kräftig beheizen ließ (18 Gegentreffer), fing sich das Fuchs-Team an den nächsten 16 Spieltagen nur mehr 6 Gegentore ein − insgesamt also 24. Weniger kassierte nur der Tabellenführer VfR Garching (14).

Stephan Ziegler, Kapitän des 1. FC Passau, gibt auch als Abwehrchef den Ton an.

Stephan Ziegler, Kapitän des 1. FC Passau, gibt auch als Abwehrchef den Ton an.

Stephan Ziegler, Kapitän des 1. FC Passau, gibt auch als Abwehrchef den Ton an.


Die Abwehrstärke zeigt sich besonders daran, dass man in elf (!) Partien ohne Gegentor blieb, was den Trainer-Fuchs begeistert: "Wesentlich für unseren Erfolg ist sicherlich die Abwehrarbeit. Das fängt beim vordersten Stürmer an, da helfen alle konsequent mit. An Punkt eins steht dabei unser Torwart, Pascal Keese, der in eine überragende Form gekommen ist und mittlerweile sehr viel Ruhe ausstrahlt."

Durch die Kombination der "spielerischen Qualität im Angriff" sowie besagter Defensivstärke hätten sich die letzten Gegner sehr "schwer getan". Und es letztendlich auch nicht geschafft. Ein weiterer Grund dafür: "Die Jungs haben bis zum letzten Training voll mitgezogen, sie sind immer noch hungrig! Deshalb waren wir auch bis zuletzt fit."

FC-Keeper Pascal Keese hält seinen Kasten seit 17 Spieltagen meist sauber.

FC-Keeper Pascal Keese hält seinen Kasten seit 17 Spieltagen meist sauber.

FC-Keeper Pascal Keese hält seinen Kasten seit 17 Spieltagen meist sauber.


Die Leistungen des FC ziehen natürlich auch andere Fragen mit sich, zum Beispiel über die Zielsetzung für diese Saison. Anfangs war die Rede vom Klassenerhalt, mit den 39 Punkten sollte dieser erreicht sein. "Wir werden uns da nicht groß Druck machen, sondern werden versuchen, so lange wie möglich oben mitzuspielen", meint Fuchs dazu.

Jetzt geht‘s aber erstmal aufs Hallenparkett, wo man es genauso wie der FC Vilshofen machen wird, denn "die Aussage von Martin Wimber hat mir gefallen". Im Umkehrschluss heißt das: "Der Spaß steht im Vordergrund, aber natürlich haben die Spieler, die dabei sind, auch eine gewisse Verpflichtung und müssen versuchen, die Partien auch zu gewinnen."

Nach der Vorbereitung, die Ende Januar beginnt, geht‘s dann gleich gegen den Tabellenzweiten, den SC Eintracht Freising. Sollte die Passauer Super-Serie danach weiter bestehen, dürften die "Rot-Weißen" − soweit sie denn wollen − mit Fug und Recht von sich behaupten, dass man zum Kreis der Favoriten auf den diesjährigen Landesliga-Titel bzw. Aufstieg gehört. Nach dem Aufstieg in die neue Landesliga wäre es das zweite Märchen binnen einer Saison. Denn eins hat der Traditionsverein bereits erlebt, geht es nach dem Internetauftritt des 1. FC Passau. Über die Erfolge der jüngsten Wochen steht dort der Titel: "FCP − ein Herbstmärchen".

 − Sebastian Lippert












Sicherheitscode:



Dokumenten Information
Copyright © heimatsport.de 2017
Dokument erstellt am
Letzte Änderung am









Pl. Mannschaft Sp. Torverh. Punkte
1.
Spvgg Landshut
20
44:23
40
2.
TuS Holzkirchen
17
27:18
36
3.
TSV Kastl
17
27:10
34
4.
ASV Dachau
19
39:24
33
5.
FC Deisenhofen
19
32:26
33
6.
SB Chiemgau Traunstein
19
26:19
31
7.
SV Türkgücü Ataspor München
19
35:21
30
8.
TuS Geretsried
20
37:36
28
9.
VfB Hallbergmoos
19
28:25
25
10.
SV Erlbach
18
28:22
22
11.
FC Töging
20
24:36
22
12.
SE Freising
18
23:28
21
13.
TSV Karlsfeld
20
22:31
21
14.
ESV Freilassing
20
24:39
19
15.
SB DJK Rosenheim
19
19:33
17
16.
TSV Eching
20
26:54
16
17.
TSV Vilsbiburg
20
17:33
13





SpVgg Stephansposching e.V. SpVgg Stephansposching e.V.
Mannschaften: 2
Mitglieder: 650

TV 1885 Eggenfelden Leichtathletik - Leistungsgruppe TV 1885 Eggenfelden Leichtathletik - Leistungsgruppe
Mannschaften: 1
Mitglieder: 1900

FC Dornach FC Dornach
Mannschaften: 6
Mitglieder: 451

Ihr Sportverein ist bislang noch nicht auf heimatsport.de vertreten? Kein Problem! Melden Sie sich einfach unter heimatsport@pnp.de. Das heimatsport.de-Team prüft Ihr Anliegen und legt Ihren Sportverein an.






Tobias Dietmannsberger (23)
geb. 09.07.1993
TV 1885 Eggenfelden Leichtathletik - Leistungsgruppe
Tobias Dietmannsberger

Teresa Rastorfer (12)
geb. 15.06.2004
TV 1885 Eggenfelden Leichtathletik - Leistungsgruppe
Teresa Rastorfer

Elias Schiebelsberger (15)
geb. 19.03.2001
TV 1885 Eggenfelden Leichtathletik - Leistungsgruppe
Elias Schiebelsberger






So jubelt der Sieger: Die Zeugen Yeboah’s haben sich nach 2014 zum zweiten Mal den Titel beim Charly-Abelein-Cup gesichert. − Foto: Lakota

Die Zeugen Yeboah’s haben sich den Titel beim traditionellen Charly-Abelein-Cup gesichert...



Passaus Trainer Benedikt Wagner kann im Frühjahr auch wieder mit Stephan Ziegler (r.) planen. − Foto: Lakota

Es war ein langes, kräftezehrendes und mit der Aufstiegs-Relegation auch ziemlich aufregendes Jahr...



TSV Rotthalmünster heißt der Sieger beim 20. Hacklberger/Eurosport-Cup. − Foto: Sigl

Einen furiosen Auftritt hat Fußball-Kreisklassist TSV Rotthalmünster beim 20...



Außenrum eine "weiße Wand", aber der Platz schon grün – die Hauzenberger um Spielertrainer Alex Geiger (2. von rechts) und Sebastian Raml (am Boden) auf dem geräumten neuen Kunstrasenfeld. − Foto: Sven Kaiser

Die ersten Fußball-Landesligisten haben das Training bereits wieder aufgenommen und bereiten sich...



Bank-Frust: Franck Ribéry. − Foto: dpa

Das Gastspiel in Freiburg wird für den FC Bayern zu einer Geduldsprobe, die die Münchner mal wieder...





Das grüne Trikot hätte gepasst – aber Sascha Kirschstein wird nicht zum SV Schalding wechseln, der Torwart kehrt zu Rot-Weiss Ahlen zurück. − Foto: dpa

In der Gerüchteküche brodelte es heftig, doch jetzt hat sich das Thema erledigt: Sascha Kirschstein...



Bitter: Passaus Coach Ivank Horak und sein Team sind wieder von Platz acht verdrängt worden. − Foto: stock4press

Der Kampf um Platz 8 in der Eishockey Bayernliga nimmt kuriose Züge an. Nachdem das Spiel zwischen...



Er hatte die Pläne von Fifa-Präsident Gianni Infantino (links) unterstützt: Fußball-Legende Diego Maradona. − Foto: Patrick Seeger/dpa

Die Mega-WM kommt. Das FIFA-Council hat die Erhöhung der Teilnehmerzahl von 32 auf 48 Teams von 2026...



Jubelnde Landsberger, frustrierte Black Hawks: So wie in dieser Szene aus dem Hinspiel in der EisArena (2:4) war es auch gestern Abend bei der Revanche. Die Passauer zogen mit 3:5 den Kürzeren und müssen in die Abstiegsrunde. − Foto: stock4press

Aus der Traum: Die Passau Black Hawks haben in der Eishockey-Bayernliga die Playoffs verpasst...



Stefan Köck gab nach seinem Kreuzbandriss beim Vorbereitungs-Start vor einem Jahr sein Comeback. Nun kehrt der Abwehrchef nach einer Schulterverletzung ins Team zurück. − Foto: Lakota

Sein Hallenprogramm hat der SV Schalding erfolgreich gemeistert. Sowohl bei der Passauer...







 
 
WAS
WANN
bis
WO
 
SUCHEN NEU
Kurkonzert

23.01.2017 /// 10:00 Uhr /// Kleiner Kursaal /// Bad Füssing

Es spielt das Kurorchester Bad Füssing unter der Leitung von Anna Hoppa.
Konzert

23.01.2017 /// 20:00 Uhr /// NUTS - Kulturfabrik /// Traunstein

Quadro Nuevo spielen ihr Programm: Tango.
The Head and the Heart

23.01.2017 /// 20:00 Uhr /// Technikum Kultfabrik /// München

mehr
 
WAS
WANN
bis
WO
 
SUCHEN NEU
EMP Persistence Tour 2017

25.01.2017 /// 18:00 Uhr /// Backstage Werk /// München

Martina Schwarzmann

25.01.2017 /// 20:00 Uhr /// Postsaal (Saal) /// Trostberg

"Chinesischer Nationalcircus"

25.01.2017 /// 20:00 Uhr /// Dreiländerhalle /// Passau

Mit dem neuen Programm "The Grand Hongkong Hotel".
mehr
WAS
 
SUCHEN NEU
mehr











realisiert von Evolver